Pressenotiz - Kath. Seelsorgeeinheit in Bietigheim

Werbung
Pressenotiz
Dirigentenwechel beim Kath. Kirchenchor Zum Guten Hirten/St. Johannes
Bietigheim-Bissingen. Der bereits 2005 vereinigte Kirchenchor St.
Johannes/Zum Guten Hirten der Katholischen Kirchengemeinden BietigheimBissingen verabschiedete am 5. Mai im Rahmen des traditionellen Choressens
der Sänger ihren Interimsdirigenten im Gemeindehaus St. Johannes. Herbert
Kolb, der ehemalige Rektor der Schillerschule, der den Bissinger Kirchenchor
Zum Guten Hirten schon einmal eine längere Phase von 1984 bis 1996 geleitet
hatte, war spontan eingesprungen, als im letzten Jahr einen neuer Dirigenten
gesucht wurde.
Sein Nachfolger, Ulrich Hofmann aus Steinheim, übernimmt ab sofort die
Dirigentenaufgabe, er wurde am selben Abend im Gemeindesaal von St.
Johannes begrüßt.. Ein nahtloser Übergang, über den der Chor sehr erfreut ist.
Zum letzten Mal war der Kirchenchor unter der sehr kompetenten Interimsleitung von
Herbert Kolb am Ostersonntag in St. Johannes und am Ostermontag in „Zum Guten
Hirten“ in Bissingen aufgetreten. An beiden Festtagen sind die gleichen Werke von
Joseph Haydn, Henry Purcel und Wolfgang Amadeus Mozart aufgeführt worden,
unterstützt von Solisten und begleitet von der bewährten Konzertmeisterin Christine
Schuster mit ihrem Streichensemble und der Organistin Heiderose Ammon-Lenz.
Beim alljährlichen, sehr beliebten Choressen in St. Johannes werden
traditionsgemäß Sopran und Alt von den Bässen und Tenören wunderbar bekocht.
Auch in diesem Jahr verwöhnten die singenden Hobbyköche unter der Regie von
Helmut Löwl mit mehreren Gängen die Sängerinnen an einer geschmackvoll festlich
gedeckten Tafel. Beim gesungenen Tischgebet übergab Ulrike Kiefer,
Chorsprecherin von St. Johannes, dem neuen Dirigenten Ulrich Hofmann aus
Steinheim symbolisch einen nagelneuen Taktstock.
Die Sprecherin des Bissinger Chores, Hedi Theiss, verabschiedete den bisherigen
und begrüßte den neuen Chorleiter jeweils mit herzlichen und launigen Worten und
einem bunten Blumenstrauß. Sie dankte Herbert Kolb besonders dafür, dass er in
der kurzen Zeit von einem halben Jahr den Chor zu neuer Stimmqualität und neuer
Sangeskraft geführt hat. Die Stimmen, die zuvor eher piano, „andante“ oder
„moderato“ waren, würden jetzt wieder „vivace“ und „forte“ klingen. Dies sei ein gutes
Erbe für einen Nachfolger, der dieses weiter fort bilden und daraus etwas Eigenes
formen werde. Sie hieß ihn im Namen der Chorgemeinschaft herzlich willkommen.
Diese freuen sich schon sehr auf die Zusammenarbeit in Harmonie, denn nur so
gelinge gute Musik zum Lobe Gottes, die auch den Sängern wie den Zuhörern
Freude bereite: „Gehen Sie es ruhig „vivace“ mit uns an, aber nicht zu „presto“ oder
„fortissimo“.
Ulrich Hofmann, der neue Dirigent des Kirchenchores Zum Guten Hirten/St.
Johannes, Jahrgang 1956, studierte Theologie, Musikerziehung, Informatik und
Schulmusik. Hofmann spielt Klavier, Cello und Orgel, er sang in verschiedenen
Chören, leitete einige selbst und ist als Organist tätig. Seine ganze Familie hat sich
der Musik verschrieben und gestaltet Konzerte und Gottesdienste.
Zur ersten Chorprobe mit ihm am 12. Mai um 20.00 Uhr sind auch neue, interessierte
SängerInnen ins Gemeindehaus „Zum Guten Hirten“ eingeladen. Es ist ein
Neuanfang für den Chor – vielleicht auch für sie. (Kontakt: Ulrike Kiefer, Tel. 0714251927, Hedi Theiss Tel. 07142-51628, www.bi.bi-ka.de)
Hedi Theiss/Ulrike Kiefer
Bildunterschrift:
i.d.M. Dirigenten Herbert Kolb und Ulrich Hofmann
v.l.n.r. Chorsprecherinnen Mathilde Schmitt, Hedi Theiss, Ulrike Kiefer
Pressekontakt: Hedi Theiss, Ernst-Heinkel-Str. 12, 74321 Bietigheim-Bissingen,
Tel. 07142-51628, [email protected]
HTH 110511
Herunterladen
Explore flashcards