Personenorientierte Kontrolle versus Regelnorientierte Kontrolle

Werbung
16. Tschechische und deutsche Kulturstandards: Personorientierte
Kontrolle versus regelorientierte Kontrolle
Was ist eigentlich ein Kulturstandard : es ist das Verhaltenmuster, Verhaltenregel
=> Gewohnheiten, Feste, Bräuche, Werte, Normen
Es gibt die Skala von Normen, jeder Mensch bevorzugt andere Normen z.B. Familie,
Freundschaft, Heimat, Beruf, Kariere, eigenes Haus, eigenes Auto…..
Zwischen Tschechen und Deutschen gibt’s zahlreiche Unterschiede, es ist wichtig die
Unterschiede zu verstehen. Jeder von diesen zwei Nationalitäten hat andere Werte, entgegen
gesetzte Werte.
Der tschechische Kulturstandard – Personenorientierte Kontrolle. Warum?
– Definition: Die Tschechen legen mehr Wert auf menschliche Beziehungen und auf
subjektives Wohlbefinden. Die Freundschaft ist wichtiger als die abstrakte Regel.
Die Tschechen bewahren die die persönliche Freiheit und Souveränität.
Der deutsche Kulturstandard – Regelorientierte Kontrolle. Warum?
Die Deutschen legen mehr Wert auf die allgemein gültige Regel und Gesetze, das deutsche
Verhalten ist sehr stark an Regelungen aller Art orientiert und geht davon aus, dass Normen
und Vereinbarungen eingehalten werden müssen. Also für sie sind die Regel wichtiger als die
Beziehungen und Freundschaft.
– Definition: Deutsche haben eine starke Identifikation mit der eigenen beruflichen Tätigkeit.
Sie nehmen Ihre Arbeit, ihre Rolle und Aufgabe und damit verbunden die Verantwortung sehr
ernst. Sie möchten das, was sie machen, gut machen und sind konzentriert bei der Sache.
Deswegen ist dabei notwendig:
- sich im beruflichen Feld an Kompetenzen und Rollen zu halten
- Absprachen, Vereinbarungen, Zusagen und Versprechungen einzuhalten
- Entschuldigungen durchzuführen
- Vorgabenexakt einzuhalten
- zeitliche Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit zu zeigen
……..=>geschieht es, gilt jemand als zuverlässig, korrekt, gewissenhaft und es ist ein
geschätzter Kollege und Mitarbeiter, er verdient das Vertrauen.
Diese Verlässigkeit wird nun nicht dadurch erreicht, dass es Instanzen gibt, die überall
kommandieren und kontrollieren, sondern dass jeder an seinem Platz aus sich heraus das tut,
was von ihm erwartet wird.
Das Individuum kontrolliert sich weitgehend selbst ( Normen, Pläne), unabhängig davon, ob
der Chef sympathisch oder unsympathisch ist.
.
……..=> die deutsch-tschechische Konflikte bestehen darin, dass Deutsche Zuverlässigkeit
erwarten und Tschechen frei sein wollen.
1. Internale Kontrolle ( Selbststeuerung hinsichtlich bestehender, äuβerer, abstrakter
Strukturen) findet man….
- bei Personen und Situationen dann, wenn die Sache dem handelnden Individuum ein
persönliches Anliegen zur Verfolgung eigener Interessen ist
- wenn sich ein Individuum einer für sie relevanten Person auf einer solch guten
Beziehungsebene verbunden fühlt, dass er diese Person nicht enttäuschen möchte
- wenn eine hohe Identifikation mit der Sache herrscht
……..=> In allen Fällen sind also persönliche Motive ausschlaggebend, nicht die Sache.
2. Externale Kontrolle – die Sachebene dominiert. Pflichtbewusstsein gegenüber objektiven
Regeln, Normen, Vereinbarungen ist wenig ausgeprägt. Man respektiert Regeln nur, wenn es
unumgänglich oder vorteilhaft ist.
Voll motiviert und über ihre Pflichten hinaus arbeiten die Tschechen:
- bei persönlichem Interesse, wenn dass Handeln der Erreichung eigener Ziele dient
- wenn sie sich persönlich davon einen Profit versprechen (Belohnung)
- wenn sie damit neue und ungewöhnliche Herausforderungen bewältigen und damit ihr
Selbstbewusstsein stärken können.
Wenig motiviert:
- die Sache betrifft nicht direkt ihre Arbeit, man bekommt keine Belohnung, man kann keine
Sanktionen befürchten
Typisch:
- Bei der Bearbeitung von Aufgaben sucht man gerne nach bequemen Wegen zum Ziel, man
will möglichst gute Resultate mit möglichst kleinem Arbeitsaufwand haben. Selbst wenn etw.
ausführlich erklärt wird, warum etw sein soll, gibt es starke Tendenzen, nach eigenem
Überlegen dem auszuweichen, was man für überflüssig hält, oder manches zu erleichtern, um
sich das Leben zu erleichtern.
- Man zweifelt die Arbeit, das Ziel nicht an, wenn man davon überzeugt ist, wenn man die
eigene Einsicht hat, wenn man Wahl zwischen 2 oder mehreren Wegen hat.
- Man ist ausgesprochen anpassungs- und lernfähig, wenn man in den neuen Fertigkeiten
persönlichen Nutzen sieht, wenn man sich in der Kooperation wohl fühlt, wenn man von der
Sache begeistert ist.
Beispiele mit Aussagen:
Man möchte nur das bearbeiten und sich nur mit solchen Problemen befassen, die angenehm
zu lösen sind. – typisch tschechisch
Man liebt keine Ausnahmen. Gleiche Normen bedeuten auch Gerechtigkeit für alle, gleiche
Behandlung, gleiche Chancen und Rechte, gleiche Sanktionen. Ausnahmen sind unfair. typisch deutsch
Das Machbare wird ausgenutzt. Jeder hat für sich das Ziel, sein Vorteil zu mehren und schlau
zu sein. Man denkt an seinen eigenen Vorteil und dabei geht man davon aus, dass das der
Partner auch tut. - typisch tschechisch
Versprochen ist versprochen, konstruktive Kritik, man fühlt sich an Vereinbarungen
gebunden. - typisch deutsch
Man macht etw. für einen Chef, für einen Kollegen. - typisch tschechisch
Alle Systeme basieren auf der Eigenverantwortung und Selbständigkeit. - typisch deutsch
Man tut nichts, weil es so sein soll, oder weil es die Sache erfordert. - typisch tschechisch
Aufnahme von Gesprächen mit dem Vorgesetzten bezüglich gravierenden Barrieren,
gewünschter ‚Änderungen, möglichen Verbesserungsvorschlägen oder Korrekturen, wenn
dies als sinnvoll erachtet wird. - typisch deutsch
Für verschiedene Personen benutzt man verschiedene Kriterien: Einer Person gegenüber, die
man mag, zeigt man sich zuverlässig, einer anderen sehr nachlässig, obwohl biden gegenüber
die gleiche Verpflichtung bestünde. - typisch tschechisch
Man hat von sich aus nach Verbesserungen und Optimierungen zu streben. Stillstand
Rückschritt, denn die Konkurrenz schläft nicht. - typisch deutsch
Wichtig sind Motivationsfaktoren wie Dank, kleines Geschenk, Interesse, Aufmerksamkeit
oder zuhören, finanzielle Belohnung, Anerkennung und Lob, Bewunderung für die Qualität
der geleisteten Arbeit. - typisch tschechisch
Termine sind einzuhalten. Das ist eine tiefsitzende Norm. - typisch deutsch
Kameraden, Freunde und Familienmitglieder helfen einander gerne, wenn sie können. Ein
Freund ist auch mehr als ein Kunde. - typisch tschechisch
Mitarbeiter wenden sich an den Chef, wenn sie auf etw. stoβen, was in dessen Aufgaben- oder
Entscheidungsbereich fällt. Ansonsten führen sie ihre Aufgaben selbständig aus (eigener
Kompetenzbereich). - typisch deutsch
Man sagt nicht wenn man etw. nicht verstanden hat. Es gibt keine Rückmeldungen über
Probleme. Man holt sich keine Hilfe in Schwierigkeiten. . - typisch tschechisch
Man hat die Wahrheit zu sagen. Ehrlichkeit ist sehr hoch geschätzt. Ausreden werden nicht
akzeptiert und führen zu ‚arger und Aggressionen. - typisch deutsch
Aus Fremden flieβt kein Blut. - typisch tschechisch
Herunterladen
Explore flashcards