Hochgeladen von Nutzer7531

logarithmus-PhamDiemXuanNguyen

Werbung
von altgriechisch ἀριθμός, arithmós,
„Zahl“
Logarithmus (pl. Logarithmen)
von altgriechisch λόγος lógos,
„Verständnis, Lehre,
Verhältnis“
-> Beim Logarithmus ist eine Zahl zu finden, die
aus der Logik und dem Verständnis heraus entsteht.
Quelle: Wikipaedia, Studienkreis
Logarithmus
• In der Potenzrechnung haben wir
Gleichungen der Form bn = x betrachtet.
z. B: 52 = x -> x = 25
• In der Wurzelrechnung haben wir
Gleichungen der Form xn = a betrachtet.
z. B:
x2
= 25 -> x = 25 = 5
• In der Logarithmusrechnung betrachten wir
dagegen Gleichungen der Form bx = a.
• Die Basis b und der Potenzwert a sind
schon gegeben. Hier sind wir der
Potenzwert x gesucht.
z. B: 5x = 25 -> x = 2
• Man bezeichnet den gesuchten Exponenten
x auch mit logba (Logarithmus von a zur
Basis b). z. B: log525 = 2
Logarithmentafel
(mit a,b > 0 und b ≠ 1)
Quelle: mathebibel.de; Zahlwort - Blogger.de
Typische Basiszahl von Logarithmus
Die Umrechnung erfolgt mithilfe des Logarithmus. Der dekadische oder Zehner(Briggsche)-Logarithmus nutzt die Basiszahl a = 10. Im natürlichen Logarithmus ist
die Eulersche Zahl e = 2,71828... die Basiszahl. Im Zweierlogarithmus oder binärem
Logarithmus ist a = 2.
Quelle: Elektroniktutor, Wikipaedia
Herunterladen
Explore flashcards