1. Technische Daten Durchflußkühler CK 300

Werbung
Gebrauchsanleitung
Durchflußkühler
CK 300
Manual de instruccione
CK 300
CK300
68623539
Fisher Bioblock Scientific
page 1
Seite / Page/ Page / Página
Gebrauchsanleitung ...................................................................................... 1 .......... 12
Wichtige Hinweise: Die Gebrauchsanleitung vor der ersten Inbetriebnahme des Durchflußkühlers bitte
sorgfältig lesen und beachten. Aus Sicherheitsgründen darf der Durchflußkühler ausschließlich für die in
dieser Gebrauchsanleitung beschriebenen Zwecke eingesetzt werden.
Bitte beachten Sie auch die Gebrauchsanleitungen für die anzuschließenden Geräte.
Alle in dieser Gebrauchsanleitung enthaltenen Angaben sind zum Zeitpunkt der Drucklegung gültige Daten.
Es können jedoch von SCHOTT sowohl aus technischen und kaufmännischen Gründen, als auch aus der
Notwendigkeit heraus, gesetzliche Bestimmungen der verschiedenen Länder zu berücksichtigen,
Ergänzungen an dem Durchflußkühler vorgenommen werden, ohne daß die beschriebenen Eigenschaften
beeinflußt werden.
Operating Instructions ................................................................................ 13 .......... 24
Important notes: Before initial operation of the Flow-Through Cooler please carefully read and observe the
operating instructions. For safety reasons the Flow-Through Cooler may only be used for the purposes
described in these present operating instructions.
Please also observe the operating instructions for the units to be connected.
All specifications in this instruction manual are guidance values which are valid at the time of printing.
However, for technical or commercial reasons or in the necessity to comply with the statuary stipulations of
various countries, SCHOTT may perform additions to the Flow-Through Cooler without changing the
described properties.
Mode d’emploi ............................................................................................... 25 .......... 36
Instructions importantes: Prière de lire et d’observer attentivement le mode d'emploi avant la première mise
en marche du Cryoéchangeur à circulation. Pour des raisons de sécurité, le Cryoéchangeur à circulation
pourront être utilisés exclusivement pour les usages décrits dans ce présent mode d'emploi.
Nous vous prions de respecter également les modes d'emploi pour les appareils à connecter.
Toutes les indications comprises dans ce mode d’emploi sont données à titre indicatif au moment de
l'impression. Pour des raisons techniques et/ou commerciales ainsi qu'en raison des dispositions légales
existantes dans les différents pays, SCHOTT se réserve le droit d'effectuer des suppléments concernant le
Cryoéchangeur à circulation qui n’influencent pas les caractéristiques décrits.
Manual de instrucciones .............................................................................. 37 .......... 48
Instrucciones importantes: Lea atentamente las instrucciones de puesta en marcha de Durchflußkühlers.
Por razones de seguridad, los Durchflußkühler deben ser exclusivamente empleados para los fines
descritos en este manual de instrucción. Por favor, tenga en cuenta también antes de conectar los equipos
, los manuales de instrucciones. Todas las informaciones contenidas en este manual de instrucciones, son
datos que están en vigor en el momento de la impresión. Por motivos técnicos y comerciales, así como
también por la necesidad de respetar las normas legales existentes en los diferentes países , SCHOTT
puede efectuar modificaciones en los Durchflußkühler sin cambiar las características descritas.
68623539
Fisher Bioblock Scientific
page 2
Inhaltsverzeichnis
Qualitätssicherung ............................................................................................................... 4
Kontakte zu SCHOTT-GERÄTE........................................................................................... 4
Auspacken und Überprüfen ................................................................................................. 4
Sicherheitshinweise ............................................................................................................. 5
KONFORMITÄTSERKLÄRUNG........................................................................................... 7
1.
Technische Daten Durchflußkühler CK 300 .................................................................. 8
2.
Bedienungs- und Funktionselemente ............................................................................ 9
3.
Beschreibung .............................................................................................................. 10
4.
Vorbereitungen ........................................................................................................... 10
4.1.
4.2.
4.3.
4.4.
5.
Aufstellen .......................................................................................................... 10
Temperierflüssigkeiten ...................................................................................... 10
Elektrischer Steueranschluß ............................................................................. 11
Schläuche anschließen ..................................................................................... 11
Inbetriebnahme ........................................................................................................... 12
5.1.
5.2.
Netzanschluß .................................................................................................... 12
Einschalten ....................................................................................................... 12
6.
Mögliche Störursachen................................................................................................ 12
7.
Sicherheitsanweisungen ............................................................................................. 13
8.
Reinigung des Gerätes / Instandhaltung ..................................................................... 13
9.
Entsorgen.................................................................................................................... 14
68623539
Fisher Bioblock Scientific
page 3
Error! Use the Home tab to apply Überschrift 1 to the text that you
want to appear here.
Qualitätssicherung
Sehr geehrter Kunde,
SCHOTT-GERÄTE arbeitet im Rahmen eines Qualitäts-ManagementSystems nach DIN ISO 9001 / EN 29001. Damit sind die organisatorischen
Voraussetzungen geschaffen, daß Produkte entsprechend den Erwartungen
unserer Kunden entwickelt, hergestellt und betreut werden. Damit unser QSystem funktioniert, wird es durch interne und externe Auditoren ständig
überprüft.
Bitte teilen Sie uns mit, wenn Sie trotz unserer Sorgfalt Mängel am Produkt
feststellen. Auch diese möchten wir in Zukunft vermeiden.
Kontakte zu SCHOTT-GERÄTE
Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an uns oder an unsere Partnerfirma,
die Ihnen das Gerät geliefert hat.
SCHOTT-GERÄTE GmbH
Im Langgewann 5,
D-65719 Hofheim
Tel.
Fax
SCHOTT-GERÄTE GmbH
D65719 Hofheim/Ts.
Typ CK 300
230 V /50 Hz
KL 2 DIN 12879
Made in Germany
Nr 000000
xxx VA
06192 - 2091-0
06192 - 2091 - 222
In jedem Fall sollten Sie aber bei allen Rückfragen zum Gerät bitte
diese Angaben machen:
- Typenbezeichnung an der Frontseite und am Typenschild auf der
Rückseite.
Auspacken und Überprüfen
Gerät und Zubehör sollten nach dem Auspacken zuerst auf Vollständigkeit
und eventuelle Transportschäden überprüft werden. Schon bei beschädigter
Umverpackung sollte der Spediteur, die Bahn oder die Post benachrichtigt
werden, damit ein Schadensprotokoll erstellt werden kann.
68623539
Fisher Bioblock Scientific
page 4
Error! Use the Home tab to apply Überschrift 1 to the text that you
want to appear here.
Sicherheitshinweise
Diese Hinweise geben wir Ihnen, um auf Risiken aufmerksam zu
machen, die nur Sie erkennen, vermeiden oder beherrschen
können. Sie sollen dazu dienen, Sie in Ihrem Sicherheitsbewußtsein
zu unterstützen.
Bei der Entwicklung und Fertigung haben wir hohe Qualitätsansprüche an uns und an die Geräte gestellt. Jedes Gerät
entspricht den einschlägigen Sicherheitsbestimmungen.
Die sachgemäße Handhabung und der richtige Gebrauch liegt
aber allein bei Ihnen.
Deshalb diese Hinweise:
Lesen Sie unbedingt diese Gebrauchsanweisung durch! Sie
enthält wichtige Informationen zum Anschluß an das örtliche
Stromnetz, zum bestimmungsgemäßen Gebrauch und zur
sicheren Handhabung.
Achten Sie bereits beim Auspacken auf Transportschäden. Zur
Schadensregulierung wenden Sie sich zweckmäßigerweise an
den Spediteur oder Lieferer. Versuchen Sie aber auf keinen
Fall, ein beschädigtes Gerät in Betrieb zu nehmen, bevor der
Schaden
behoben
ist
oder
Sie
sich
über
die
Schadensauswirkung vergewissert haben.
Sorgen Sie dafür, daß diese Anleitung für jeden Benutzer
immer griffbereit ist.
Benutzen Sie das Gerät ausschließlich für den vorgesehenen
Zweck.
Lassen Sie Reparaturen, Änderungen oder Eingriffe nur von
Fachkräften
durchführen.
Durch
eine
unsachgemäße
Reparatur kann erheblicher Schaden entstehen. Für
Reparaturen steht Ihnen der SCHOTT-GERÄTE Service zur
Verfügung.
Bedienen Sie das Gerät nicht mit feuchten oder öligen Händen.
Bespritzen Sie das Gerät nicht mit Wasser, tauchen Sie es
nicht in Wasser ein.
Reinigen Sie das Gerät nicht mit Lösemittel (Brandgefahr!) ein feuchtes Tuch, mit haushaltsüblichem Reinigungsmittel
getränkt, reicht häufig aus.
Beachten Sie, daß das Gerät nicht gemäß IEC 601-1 konstruiert
ist, d. h. es darf nicht in medizinisch genutzten Räumen
und/oder Patientenumgebung aufgestellt werden.
68623539
Fisher Bioblock Scientific
page 5
Error! Use the Home tab to apply Überschrift 1 to the text that you
want to appear here.
Zur Belüftung und Abführung der im Gerät entstehenden
Wärme, müssen seitliche Abstände von mindestens 20 cm
eingehalten werden.
Bewegen Sie das Gerät nicht vom Aufstellungsort weg,
während es in Betrieb ist.
Verwenden Sie nur die von uns empfohlene Badflüssigkeit.
Zur Sicherheit des Gerätebenutzers sind die folgenden
Schutzmaßnahmen getroffen worden:



 Schutzklasse I nach VDE 0106 T1 (IEC 536) d. h. Schutz gegen
gefährliche
Körperströme
dadurch,
daß
Teile
die
berührungsgefährlich werden können, mit dem Schutzleiter der
Installation verbunden sind.
 Geräte nur an Netzsteckdosen mit Schutzkontakt anschließen.
 Schutzart IP 21 nach EN 60529,
d. h. bezüglich des Berührungs und Fremdkörperschutzes ist
sichergestellt, daß Fremdkörper mit einer Dicke oder einem
Durchmesser von mehr als 12 mm nicht eindringen können.
 Es ist kein besonderer Schutz gegen das Eindringen von
Wasser und Staub getroffen. Daher das Gerät vor Spritzwasser
schützen und nicht in staubiger Umgebung aufstellen.
 Keine Drähte oder Werkzeuge in die vorhandenen Öffnungen
stecken.
Trennung vom Netz ist erforderlich, wenn
- Gefahren, die vom Netz ausgehen, abgewendet werden sollen,
- Reinigungsarbeiten durchgeführt werden,
- in der Servicewerkstatt Wartungs - oder Reparaturarbeiten
ausgeführt werden.
Sichere elektrische Trennung heißt:
Netzstecker ziehen!
68623539
Fisher Bioblock Scientific
page 6
Error! Use the Home tab to apply Überschrift 1 to the text that you
want to appear here.
KONFORMITÄTSERKLÄRUNG
DECLARATION OF CONFORMITY
DÉCLARATION DE CONFORMITÉ
Wir erklären in alleiniger
Verantwortung, daß das
Produkt
Durchflußkühler
CK300
auf die sich diese
Erklärung bezieht,
übereinstimmt mit den
Normen
We declare under our sole
responsibility that the
product
Flow-Through
Cooler CK300
to which this declaration
relates is in conformity with
the standards
Nous déclarons sous notre
seule responsabilité que le
produit
Cryoéchangeur à
circulation CK300
auquels se réfère cette
déclaration est conforme
aux normes
DIN 58 966
und / and / et
EN 61010-1
und mit dem normativen
Dokument
and the normative
document
et au document normatif
Technische Daten
Durchflußkühler CK 300
28. Juli 2000
SCHOTT-GERÄTE GmbH
Im Langgewann 5
D-65719 Hofheim am Taunus.
Deutschland, Germany, Allemagne
28. Juli, July 28, 28. Juillet 2000
AGQSF 0000-A064-00/ 002807
68623539
Fisher Bioblock Scientific
page 7
Error! Use the Home tab to apply Überschrift 1 to the text that you
want to appear here.
1.
Technische Daten Durchflußkühler CK 300
(Stand 28. Juli 2000)
CE-Zeichen:
Ursprungsland:
EU-Richtlinie 89/336/EWG (elektromagnetische Kompatibilität);
Normen EN 50 081 Teil 2, EN 50 082 Teil 2
Nach der Richtlinie 73/23/EWG des Rates zuletzt geändert durch Richtlinie
93/68/EWG (Niederspannungsrichtlinie)
Prüfgrundlage nach Norm EN 61 010-1
Made in Germany
Temperaturbereiche:
Arbeitstemperaturbereich nach DIN 58 966
(bei 20°C Umgebungstemperatur)
[°C]:
Umgebungstemperaturbereich
[°C]:
+5 ... +80
+5 ... +40
Kühlleistung:
360 W bei 20 °C Arbeitstemperatur
Kühlmittel:
R134a
Anschlüsse:
mechanisch:
Schlauchanschlüsse 2 x Ø 12 mm für Einhängethermostat z. B. CT 52
elektrisch:
6-polige DIN-Buchse mit Schraubgewinde für Steuerkabelanschluß
Netzspannung:
230 V~, 50 Hz; auf Bestellung 115 V~, 60 Hz
Leistungsaufnahme:
[W]: 400
Abmessungen:
Gesamtabmessungen mit Knickschutz für Netzanschlußkabel:
B x T x H [cm]: 21x40x46
Gewicht:
[kg]: ca. 22,4
Klima:
Umgebungstemperatur: + 5 ... + 40°C (für Betrieb und Lagerung)
Luftfeuchtigkeit nach DIN EN 61 010, Teil 1:
maximale relative Feuchte 80 % für Temperaturen bis 31°C,
linear abnehmend bis 50 % relative Feuchte bei einer Temperatur von 40°C
Schutzart:
IP 21 nach EN 60 529
Stromversorgung: entspricht der Schutzklasse I nach VDE 0106 T1
nicht für den Einsatz in explosionsgefährdeter Umgebung geeignet
68623539
Fisher Bioblock Scientific
page 8
Error! Use the Home tab to apply Überschrift 1 to the text that you
want to appear here.
2.
Bedienungs- und Funktionselemente
Frontseite
Rückseite
1
2
CK300
5
10
A
M
P
10
A
M
P
6
3
4
1
Netzschalter, beleuchtet
2
Anschlussbuchse 6-polig für Steuerkabel
3
Schlauchanschluß - Einlaß
4
Schlauchanschluß - Auslaß
5
6
68623539
10
A
M
P
Sicherungsautomat
Netzkabel mit Stecker
Fisher Bioblock Scientific
page 9
Error! Use the Home tab to apply Überschrift 1 to the text that you
want to appear here.
3.
Beschreibung
Der Durchflußkühler CK 300 kühlt die durch seinen eingebauten Wärmetauscher gepumpte Flüssigkeit. Hierfür ist eine externe Pumpe erforderlich,
wie sie z. B. in den Einhängethermostaten von SCHOTT-GERÄTE
eingebaut ist.
Ein typischer Anwendungsfall für den Durchflußkühler CK 300 ist sein
Einsatz im externen Flüssigkeitskreislauf eines Durchsicht-Thermostaten.
Die Durchflußkühler dieser Typenreihe entsprechen den Normen nach
DIN 58 966, der EN 61010-1 sowie den NAMUR-Empfehlungen
4.
Vorbereitungen
4.1.
Aufstellen
4.2.

Der Standort muß frostsicher und trocken sein.

Die Umgebungstemperatur darf maximal 40 °C betragen.

Zur Belüftung und Abführung der im Gerät entstehenden Wärme,
müssen seitliche Abstände von mindestens 20 cm eingehalten werden.

Nach dem Aufstellen ca. eine Stunde warten. In dieser Zeit können sich
durch den Transport verursachte Ölverlagerung (z. B. durch seitliche
Lage) zurückbilden, so daß der Kältekompressor seine maximale
Leistung entwickeln kann.
Temperierflüssigkeiten
SCHOTT-GERÄTE empfiehlt:
1. Silikonöl bzw. Mineralöl mit maximaler Viskosität von
30 mm2 x S-1.
Betriebstemperaturbereich: -20 °C bis 150 °C
2. Wasser-Glykol Gemisch (3:1 ≈ -10 °C)
Betriebstemperaturbereich: +5 °C bis +80 C°
3. Wasser
Betriebstemperaturbereich: +5°C bis +80 C°
Sicherheitdatenblatt der eingesetzten Badflüssigkeit beachten, besonders die Angabe
des Flammpunktes.
Glykol: -MindergiftigGefahrenhinweise und Sicherheitsratschläge der Hersteller unbedingt beachten.

68623539
Achtung:
Einfriergefahr bei Verwendung von Wasser bei Arbeitstemperaturen <5 °C.
Fisher Bioblock Scientific
page 10
Error! Use the Home tab to apply Überschrift 1 to the text that you
want to appear here.
4.3.
Elektrischer Steueranschluß
Hierzu wird das Steuerkabel verwendet, welches mit dem Durchsicht
Thermostat geliefert wird. Dieses Kabel ist abgeschirmt.

CK300
4.4.
10
z. B. CT52
Die Anschlußbuchsen mit der Steuerleitung verbinden und
beide Anschlußstecker fest verschrauben.
Schläuche anschließen
Empfohlen in Verbindung mit CT 53 und CT 54
11
Auslaß „OUT“ mit dem Pumpenanschluß Rücklauf
12
Einlaß „IN“ mit dem Pumpenanschluß Vorlauf
Schlauchanschlüsse 2 x Ø 12 mm
RS 232 C
60
100
140
160
20
°C
10
ALARM
CK300
12
 Schlauchanschlüsse gegen Abrutschen sichern.
 Geeignete Temperierschläuche verwenden (Temperaturbereich).
 Mechanische Kräfte (Torsionsbewegung,
Temperierschläuchen vermeiden.
Biegebeanspruchung)
an
den
 Abknicken der Temperierschläuche vermeiden.
 Temperierschläuche in regelmäßigen Zeitabständen auf eventuelle Materialermüdung (z. B. Risse) überprüfen.
68623539
Fisher Bioblock Scientific
page 11
Error! Use the Home tab to apply Überschrift 1 to the text that you
want to appear here.
5.
Inbetriebnahme
5.1.
Netzanschluß
Gerät nur an geerdete Netzsteckdose anschließen!
Keine Haftung bei falschem Netzanschluß!
Die vorhandene Netzspannung und die Netzfrequenz sind mit den
Angaben auf dem Typenschild zu vergleichen.
Spannungsabweichungen von ± 10 % sind zulässig.
5.2.
Einschalten

Das Gerät wird mit dem Netzschalter (1) eingeschaltet.
Die integrierte Lampe dient als Betriebsanzeige.
Aktiviert wird der Kältekreislauf erst, wenn der Einhängethermostat
(z. B. CT52) auf dem Durchsichtbad mit der Start-Taste eingeschaltet wird. Dieses Signal wird über die Steuerleitung zum
Durchflußkühler geleitet.
(Siehe 4.3.
Elektrischer Steueranschluß)

6.
Der Durchflußkühler wird also im Normalfall und im Alarmfall
über die Steuerleitung geschaltet.
Mögliche Störursachen
Kompressor-Ausfall:
Der Antriebsmotor des Kältekompressors ist mit einem
Überlastungsschutz versehen, der auf erhöhte Kapseltemperaturen oder zu hohe Stromaufnahme reagiert.
Mangelhafte
Belüftung
(Wandabstand,
Kondensatorverschmutzung) kann zur Abschaltung führen.
Die Wiedereinschaltung erfolgt selbsttätig nach kurzer
Abkühlpause.
Unterbrechung des Kühlkreislaufes durch einen Knick im Schlauch.
In diesem Fall ist es wichtig, daß die Temperierflüssigkeit für
tiefere Temperaturen als die eingestellte Arbeitstemperatur
geeignet ist. Es besteht Einfriergefahr im Wärmetauscher des
Durchflußkühlers (z. B. bei Wasser/Glykol Gemisch).
Beide Störungen können zu einem Anstieg der Temperatur im
Durchsichtbad führen. Der Einhängethermostat CT52 ist mit einer
Warnfunktion ausgestatten die bei richtiger Einstellung schnell eine
Temperaturabweichung meldet.
68623539
Fisher Bioblock Scientific
page 12
Error! Use the Home tab to apply Überschrift 1 to the text that you
want to appear here.
7.
Sicherheitsanweisungen
Um Personen- und Sachschäden zu vermeiden, ist es wichtig, die Sicherheitsanweisungen
zu befolgen. Diese Anweisungen gelten ergänzend zu den Sicherheitsvorschriften an
Arbeitsplätzen.
 Gerät nur an geerdete Netzsteckdose anschließen!
 Geeignete Temperierschläuche verwenden.
 Schlauchanschlüsse gegen Abrutschen sichern.
 Abknicken der Temperierschläuche vermeiden.
 Temperierschläuche in regelmäßigen Zeitabständen auf eventuelle Materialermüdung
(z. B. Risse) überprüfen.
 Lüftungsgitter nicht zustellen.
 Reparaturen dürfen nur von autorisierten Fachkräften durchgeführt werden.
 Vor der Reinigung des Gerätes den Netzstecker ziehen.
8.
Reinigung des Gerätes / Instandhaltung
Vor der Reinigung des Gerätes Netzstecker ziehen.
Die Kühler sind für Dauerbetrieb unter Normalbedingungen
konzipiert. Eine regelmäßige Wartung ist nicht erforderlich.
Beim Einsatz in staubiger Atmosphäre kann jedoch die Kälteleistung
nachlassen, wenn der Kondensator verschmutzt ist.
Reinigung der Kältemaschine:
CK300

Gerät ausschalten und den Netzstecker ziehen.

Die Gerätehaube abnehmen.

Den Schmutz am Kondensator absaugen.

Die Gerätehaube wieder befestigen.

Gerät ist betriebsbereit.
Zur Reinigung der Geräteaußenseite kann ein mit entspanntem
Wasser (Seifenlauge) befeuchtetes Tuch verwendet werden.
Auf keinen Fall darf Feuchtigkeit in das Innere des Durchflußkühlers CK 300
eindringen.
68623539
Fisher Bioblock Scientific
page 13
Error! Use the Home tab to apply Überschrift 1 to the text that you
want to appear here.
Reparaturdienst
Bevor ein Service-Techniker angefordert, oder ein Gerät zur Reparatur
eingesandt wird, ist zu empfehlen, unseren technischen Service
anzusprechen.
SCHOTT-GERÄTE GmbH
Im Langgewann 5
65719 Hofheim a. Ts.
Tel
06192 / 2091-0
Fax
06192 / 2091-222
Im Falle einer Einsendung ist auf sorgfältige und sachgemäße Verpackung
zu achten. Für eventuelle Schadensfälle durch unsachgemäße Verpackung
ist SCHOTT-GERÄTE GmbH nicht haftbar.
9.
Entsorgen
Dieses Gerät enthält zwar das nach heutiger Einschätzung
ozonunschädliche Kältemittel R134a. Dennoch können sich während der
langen Betriebszeit des Gerätes Änderungen in den Vorschriften für die
Entsorgung ergeben. Deshalb sollte die Entsorgung immer nur von
Fachleuten vorgenommen werden.
68623539
Fisher Bioblock Scientific
page 14
Typ / Type / Type /Tipo:
Serien Nr. / Serial no. /
No. de série / N° de serie:
Bescheinigung des Herstellers
Wir bestätigen, daß das oben genannte Gerät gemäß DIN EN ISO 9001, Absatz 4.10.4 „Endprüfung“
geprüft wurde und daß die festgelegte Qualitätsanforderung an das Produkt erfüllt wird.
Supplier’s Certificate
We certify that the equipment EN ISO 9001, part 4.10.4 „Final inspection and testing“ and that the
specified requirements for the product are met.
Certificat du fournisseur
Nous certifions que le produit a été vérifié selon EN ISO 9001, partie 4.10.4 „Contrôles et essais finals“
et que les exigences spécifiées pour le produit sont respectées.
Certificado del fabricante
Nosotros certificamos que el equipo verifica la producción conforme a EN ISO 9001, parte 4.10.4
„Inspección y control final“ y que las especificaciones requeridas para el equipo son respetadas y
cumplidas.
Hersteller:
SCHOTT-GERÄTE GmbH
Postfach 1130
D-65719 Hofheim a. Ts.
Im Langgewann 5
D-65719 Hofheim a. Ts.
68623539
Schott Glaswerke
Postfach 24 80
D-55014 Mainz
Hattenbergstraße 10
D-55122 Mainz
Geschäftsbereich Industrieglas
Laborgeschäft
Fisher Bioblock Scientific
page 15
Telefon
Telefax
(06131) 66 49 07
(06131) 66 40 51
68623539
Fisher Bioblock Scientific
page 16
68623539
Fisher Bioblock Scientific
page 17
Herunterladen
Explore flashcards