und Viszeralchirurgie - Chirurgie

Werbung
Klinik für Allgemein- und
Viszeralchirurgie
Chefarzt:
Dr. med. Devid Tusek
Facharzt für Chirurgie u. Viszeralchirurgie,
Proktologie, Sportmedizin
Robert-Koch-Str. 2  42549 Velbert
Telefon 02051/982-2001  Telefax 02051/982-3019
E-Mail: [email protected]
Internet: www.klinikum-niederberg.de
Weiterbildung Viszeralchirurgie
Nach absolvierter 24monatiger Basisweiterbildung Chirurgie erfolgt die Weiterbildung
zur Erlangung der Facharztkompetenz Viszeralchirurgie (36 Monate) gemeinsam
durch Dr. Tusek und Dr. Blanke.
Weiterbildungsinhalt für Assistenten im Klinikum Niederberg:
Erwerb von Kenntnissen, Erfahrungen und Fertigkeiten in
- der Vorbeugung, Erkennung, Behandlung, Nachbehandlung und
Rehabilitation von Erkrankungen, Verletzungen, Infektionen, Fehlbildungen
innerer Organe, insbesondere der gastroenterologischen, endokrinen und
onkologischen Chirurgie der Organe und Weichteile
- der Indikationsstellung zur operativen und konservativen Behandlung
einschließlich der Risikoeinschätzung und prognostischen Beurteilung
- endoskopischen, laparoskopischen und minimal-invasiven
Operationsverfahren
- der Erhebung einer intraoperativen radiologischen Befundkontrolle unter
Berücksichtigung des Strahlenschutzes
- der Mitwirkung bei interdisziplinären interventionellen Verfahren, wie
radiologisch und radiologisch-endoskopischen Verfahren oder
endosonographischen Untersuchungen des Gastrointestinaltraktes
- der interdisziplinären Indikationsstellung zu gastroenterologischen,
strahlentherapeutischen und nuklearmedizinischen Behandlungsverfahren
- instrumentellen und funktionellen Untersuchungsmethoden einschließlich
Ultraschalluntersuchungen und Endoskopie
Definierte Untersuchungs- und Behandlungsverfahren:
- sonographische Untersuchungen des Abdomens und Retroperitoneums
einschließlich Duplex-Sonographie der abdominellen und retroperitonealen
Gefäße
- Durchführung und Befundung von Rekto-/Sigmoidoskopien und den
Grundlagen der Koloskopie und Ösophago-Gastro-Duodenoskopie
- konventionelle, minimal-invasive und endoskopische operative Eingriffe an
Kopf und Hals einschließlich Tracheotomie, Thorakotomie, Thoraxdrainagen,
Oesophagus, Magen, Leber, Gallenwege, Pankreas, Milz, Dünndarm,
Dickdarm, Rektum, Anus, Bauchhöhle, Retroperitoneum, Bauchwand
Planung der operativen Eingriffe je nach individuellem Stand:
1. Jahr: Laparoskopische Eingriffe, Galle, Hernien, Schilddrüse, Milz, Haut etc.
2. Jahr: Coloneingriffe, Thorax, Dünndarm etc.
3. Jahr: Leber, Magen, Rektum, Gallenwege etc.
4. Jahr: Ösophagus,Antireflux, Pankreas, Nebenniere etc.
Begleitend werden regelmäßige Weiterbildungsgespräche geführt, die entsprechend
der aktuellen Weiterbildungs-Logbücher dokumentiert werden. Der Assistenzarzt
erhält in der Weiterbildungszeit reichlich Gelegenheit zur internen und externen
Fortbildung. Standardschemata zur Behandlung verschiedener Krankheitsbilder sind
in der Abteilung vorhanden und werden zur Verfügung gestellt.
Herunterladen
Explore flashcards