(DOCX: 38,51 kB)

Werbung
3.2 Jahresplanung aus Biologie und Umweltkunde (Gymnasium)
3.2 Jahresplanung aus Biologie und Umweltkunde (Gymnasium)
basierend auf dem Kompetenzmodell Biologie Oberstufe 1
Klasse:
_______________________
Schuljahr:
_______________________
Lehrer:
_______________________
Schulbuch: A. Schermaier, Weisl H., K. Hirschenhauser, [email protected] 6, Veritas Verlag, Linz, 2015
Schulform: Gymnasium
Jahreswochenstunden: 2
Vereinbarte Themenbereiche: 62
Tests:
_______________________
1
Jahresplanung für ca. 30 Wochen/90 Unterrichtstunden; Kompetenzmodell Biologie Oberstufe verfügbar unter:
https://www.bmbf.gv.at/schulen/unterricht/ba/reifepruefung_ahs_lfbio_21976.pdf?4k21fw (Stand: ____________________)
2
Fachkonferenzbeschluss vom _______________________
Diese Jahresplanung stellt eine mögliche Variante der Stoffauswahl dar. Weitere mögliche Themen werden hier im STL ebenfalls angeboten.
Zeitrahmen
Thema
Inhalte
Methoden/Medien
Ziele
Die SchülerInnen sollen ...
September
Ca. 4 Stunden
Neurobiologie 1
(Thema 1)
Aufbau des menschlichen Nervensystems, Bau und Funktion der
Nervenzelle
Filme zu Bau und Arbeitsweise des Nervensystems,
Modell der Nervenzelle und
Synapse
 Gliederung und Aufbau des Nervensystems erklären können.
 den Bau der Nervenzelle anhand von Grafiken und am Modell beschreiben können.
Oktober
Ca. 7 Stunden
Neurobiologie 1
(Thema 1)
Entstehung von Ruhe- und Aktionspotenzial
Weiterleitung von Nervensignalen
Wirkungsweise und Beeinflussung
von Synapsen
Internetrecherche, Dokumentation und Diskussion
zu ausgewählten Drogen
(Gruppenarbeit), BIOCHECK-BOXEN
 die Entstehung und Weiterleitung von Nervensignalen (Ruhe- und Aktionspotenzial, Erregungsleitung) an Grafiken, Diagrammen und als Modellversuch erklären können.
 die Funktionsweise und Beeinflussung von Synapsen durch Medikamente, Gifte und Suchtmittel beschreiben können.
© VERITAS-Verlag, Linz
[email protected] 6. Serviceteil für LehrerInnen
1
3.2 Jahresplanung aus Biologie und Umweltkunde (Gymnasium)
 Suchtformen, Suchtentstehung und Präventionsmaßnahmen beschreiben
können.
 Daten und Fakten zu ausgewählten Drogen recherchieren, dokumentieren und berichten und eine Diskussion dazu führen können.
Drogen und Sucht
November
8 Stunden
Hormonsystem
(Thema 3)
Arten und Wirkungsweise von Hormonen
Vergleich Nerven- und Hormonsystem
Hormondrüsen und hormonproduzierende Gewebe
Steuerung des Hormonsystems
Hormone im Alltag
Steuerung des Blutzuckerhaushalts
Diabetes Typ 1 und 2
Aufgaben und Funktionsstörungen
der Schilddrüse
Regelkreise
Calciumhaushalt
Filme zu Bau und Funktionsweise des Hormonsystems und ausgewählten
Erkrankungen z. B. Diabetes, Schilddrüsenfunktionsstörungen, menschlicher
Torso, ev. Materialien zur
Diabetestherapie (Insulinpen) und hormoneller Empfängnisverhütung (Antibabypille),
BIO-CHECK-BOXEN
Dezember
6 Stunden
Sinnesorgane
(Thema 4)
Typen von Sinnesrezeptoren
Funktionsweise von Sinneszellen
und Entstehung von Sinneseindrücken
Schutz, Bau und Funktionsweise
des Auges
Adaptation, Akkomodation, Farbensehen, Sehfehler und Korrekturmöglichkeiten, Erblindung
Filme zu Auge und Ohr,
Modelle des Auges und
Ohres, einfache SV zum
Sehen und Hören, ev. Präparation von Rinder- oder
Schweineaugen, ev. verschiedene Brillentypen,
Blindenschrift-Tafeln,
BIO-CHECK-BOXEN
© VERITAS-Verlag, Linz
[email protected] 6. Serviceteil für LehrerInnen
 Hormonarten und deren Wirkungsweise beschreiben können.
 Bau und Funktionsweise von Hormon- und Nervensystem vergleichen
können.
 die Hormondrüsen am menschlichen Torso benennen können.
 die Steuerung des Hormonsystems anhand von Grafiken erklären können.
 Beispiele für die Verwendung von Hormonen im Alltag beschreiben können.
 die Steuerung des Blutzuckerhaushalts an Grafiken erklären können.
 Diabetes Typ 1 und 2 unterscheiden können.
 die Aufgaben und Beispiele für Funktionsstörungen der Schilddrüse erklären können.
 Grafiken zu Regelkreisen an Beispielen erklären können.
 Steuerung und Bedeutung des Calciumhaushalts an Grafiken erklären
können.
 verschiedene Typen von Sinnesrezeptoren vergleichen können.
 die Funktionsweise von Sinneszellen und technischen Signalwandlern
vergleichen können.
 Schutzeinrichtungen des Auges beschreiben können.
 Bau und Funktionsweise des Auges an Grafiken und am Modell erklären
können.
 Schülerversuche zum Sehen planen, durchführen und auswerten können.
 ev. Rinder- oder Schweineaugen präparieren können.
 die Bildentstehung an Grafiken erklären können.
 Sehfehler und deren Korrektur erklären können.
 Möglichkeiten der Erblindung beschreiben können.
 Vorgänge beim Farbensehen an Grafiken erklären können.
2
3.2 Jahresplanung aus Biologie und Umweltkunde (Gymnasium)
Jänner
7 Stunden
Sinnesorgane
(Thema 4)
Bau und Funktionsweise des Ohres
Vorgänge beim Hören, Lage- und
Gleichgewichtssinn
Schädigung und Erkrankungen des
Gehörs
Asexuelle und
sexuelle Fortpflanzung
(Thema 6)
Chromosomen und Zellteilung
Replikation (vereinfacht)
Stadien des Zellzyklus und Krebs
Bedeutung und Ablauf der Mitose
Methoden, Vor- und Nachteile der
ungeschlechtlichen und geschlechtlichen Vermehrung
Klonen bei Pflanzen
Februar
5 Stunden
Asexuelle und
sexuelle Fortpflanzung
(Thema 6)
Generationswechsel bei Pflanzen
und Tieren
Bedeutung und Ablauf der Meiose
März
7 Stunden
Fortpflanzung bei
Pflanzen, Tieren
und Menschen 1
(Thema 7)
Möglichkeiten, Vor- und Nachteile
der äußeren und inneren Befruchtung bei Tieren inkl. Zwittrigkeit und
Parthenogenese
Varianten des Baus der Geschlechtsorgane bei Bedecktsamern inkl. Präparation und Interpretation von Blüten/Blütenständen
© VERITAS-Verlag, Linz
[email protected] 6. Serviceteil für LehrerInnen
 Bau und Funktionsweise des Ohres an Grafiken und am Modell erklären
können.
 Schülerversuche zum Hören durchführen und auswerten können.
 Den Hörvorgang an Grafiken und am Modell erklären können.
 Bau und Funktionsweise von Lage- und Gleichgewichtssinn an Grafiken
und am Modell erklären können.
 Schäden durch Lärm und Gegenmaßnahmen beschreiben können.
Filme zur ungeschlechtlichen und geschlechtlichen
Vermehrung, zu Zellzyklus,
Mitose und Meiose, ev.
Modell-Chromosomen zur
Demonstration der Vorgänge bei Mitose und Meiose, Bilder von Mitosestadien
SV zur ungeschlechtlichen
Vermehrung von Pflanzen,
z. B. Zyperngras, ev. Farnwedel mit Sporenbehältern,
BIO-CHECK-BOXEN
Filme zu unterschiedlichen
Fortpflanzungsarten von
Tieren, zu männlichen und
weiblichen Geschlechtsorganen und zum weiblichen
Zyklus, Material zum unterschiedlichen Blütenbau bei
Bedecktsamern, z. B. Blü-
 Verdopplung und Teilung der Chromosomen (Replikation und Mitose) an
Grafiken oder mit Modell-Chromosomen erklären können.
 Phasen des Zellzyklus erklären können.
 ein Grundverständnis von Krebsentstehung und Krebs als Störung des
Zellzyklus erwerben.
 Bedeutung und Ablauf der Mitose an Grafiken oder Modell-Chromosomen
erklären können.
 Mitosestadien an Bildern von Mikropräparaten erkennen können.
 Beispiele für ungeschlechtliche und geschlechtliche Vermehrung bei
Pflanzen und Tieren inkl. der Vor- und Nachteile nennen können.
 Schülerversuche zur ungeschlechtlichen Vermehrung von Pflanzen
durchführen und auswerten können.
 Beispiele von Klonen bei Pflanzen beschreiben können.
 den Ablauf des Generationswechsels bei Tieren und Sporenpflanzen an
Grafiken erklären können.
 Bedeutung und Ablauf der Meiose an Grafiken oder ModellChromosomen erklären können.
 die Varianten der äußeren und inneren Befruchtung bei Tieren inkl. Vorund Nachteile vergleichen können.
 Beispiele für zwittrige Tiere und Parthenogenese bei Tieren beschreiben
können.
 den unterschiedlichen Blütenbau bei Bedecktsamern an Blüten / Blütenständen präparieren, erkennen und beschreiben können.
 Vorgänge bei Bestäubung, Befruchtung und Fruchtbildung bei Bedecktsamern an Grafiken erklären und an Steinobst zeigen können.
3
3.2 Jahresplanung aus Biologie und Umweltkunde (Gymnasium)
Bestäubung, Befruchtung und
Fruchtbildung bei Bedecktsamern
April
7 Stunden
Fortpflanzung bei
Pflanzen, Tieren
und Menschen 1
(Thema 7)
Mai
6 Stunden
Bioplanet Erde 1
(Thema 11)
Juni/Juli
8 Stunden
Bioplanet Erde 1
(Thema 11)
Bau und Funktion der männlichen
und weiblichen Geschlechtsorgane
inkl. Spermien- und Eizellbildung
Ablauf und Steuerung des weiblichen Zyklus
Empfängnisverhütungsmethoden
(Anwendung, Vor- und Nachteile,
Nebenwirkungen, Sicherheit),
Schwangerschaftstests
Entstehung des Sonnensystems
inkl. Formen von „Himmelskörpern"
Entstehung der Erde und des Lebens inkl. Überblick über die Erdzeitalter
Entstehung, Arten und Folgen von
Erdbeben
Aufbau der Erde aus Kruste, Mantel
und Kern
Konzept der Plattentektonik als
Erklärung für die Verteilung von
Kontinenten, Erdbeben, Vulkanen
und Gebirgen
Vorkommen, Arten, Förderprodukte
und Gefährlichkeit von Vulkanen
© VERITAS-Verlag, Linz
[email protected] 6. Serviceteil für LehrerInnen
ten/Blütenstände von Kirsche, Hasel, Weide, ev.
Auflichtmikroskope, Präparierbestecke und Unterlagebrettchen, Steinobst, z.
B. Kirsche, Pfirsich
Modelle der männlichen
und weiblichen Geschlechtsorgane, Demonstrationsmaterial zur Empfängnisverhütung, z. B.
Antibabypille, Hormonpflaster, Hormonring, Diaphragma, Kupferspirale,
Kondome, ev. Penismodell
Filme zur Entstehung der
Erde und des Lebens, zu
Erdbeben, Vulkanen und
zur Plattentektonik, Karten
zur Plattentektonik, zu
Erdbeben und Vulkanen
Handstücke vulkanischer
Gesteine und Produkte, z.
B. Basalt, basische Lava,
Bimsstein,
BIO-CHECK-BOXEN
 Bau und Funktion der männlichen und weiblichen Geschlechtsorgane an
Grafiken und Modellen erklären können.
 Spermien- und Eizellbildung an Grafiken erklären können.
 Ablauf und hormonelle Steuerung des weiblichen Zyklus an Grafiken
erklären können.
 Anwendung, Vor- und Nachteile, Sicherheit und Nebenwirkungen verschiedener Empfängnisverhütungsmethoden beschreiben und die Anwendung an Modellen (Modell der weiblichen Geschlechtsorgane, Penismodell) zeigen können.
 Anwendung und Funktionsweise von Schwangerschaftstests erklären
können.
 die Entstehung des Sonnensystems, der Erde und des Lebens im Überblick beschreiben können.
 die unterschiedlichen Himmelskörper beschreiben können.
 einen Überblick über die Erdzeitalter geben können.
 Entstehung, Arten und Folgen von Erdbeben erklären können.
 Diagramme zur Erdbebenstärke und Erdbebenkarten interpretieren können.
 den Aufbau der Erde aus Kruste, Mantel und Kern beschreiben können.
 das Konzept der Plattentektonik als Erklärung für die Verteilung von Kontinenten, Erdbeben, Vulkanen und Gebirgen erläutern können.
 die Bewegungsmöglichkeiten der Platten und die geologischen Folgen
beschreiben können.
 Vorkommen, Arten, Förderprodukte und Gefährlichkeit von Vulkanen
beschreiben und Verteilungskarten von Vulkanen interpretieren können.
4
Herunterladen
Explore flashcards