Deutsch - hp

Werbung
http://hp.fancymedia.net/produkte/
Produkte
Industriepumpen
Überströmventile
Motorpumpengruppen Baureihe SMG
Aggregate für Einstrang-Ölversorgung
Zubringer- und Druckaggregate
Ölbrenner-Pumpenblöcke für Einstrang
Pumpensteuerung
Zubehör und Ersatzteile
Monarch Düsen
Sonderaggregate
Allgemeines
http://hp.fancymedia.net/produkt-kategorie/industriepumpen/
Industriepumpen
hp-Industriepumpenprogramm | Kennlinien für hp-Industriepumpen
Neu: Saugfix GPS-10
Das Saugaggregat dient der Ölversorgung von Feuerstätten mit Heizöl EL (Kerosin).
B-Baureihe ohne Überströmventil
VB-Baureihe mit eingebautem Überströmventil
VBR-Baureihe mit eingebautem Überströmventil und Rücklauf
NV-Baureihe mit eingebautem Überströmventil und Rücklauf
UHE-Baureihe mit eingebautem Überströmventil und Rücklauf
PON-Baureihe mit eingebautem Überströmventil, Rücklauf und
integriertem Filter
Dosier- und Sonderpumpen
hp-Pumpen-Zubehör
Saugfix GPS-10 Saugaggregat
http://hp.fancymedia.net/produkt-informationen/industriepumpen/hpindustriepumpenprogramm/
hp-Industriepumpenprogramm
Sehen Industriepumpen Produkte
hp-Innenzahnradpumpen bis 40 bar
Ein innenverzahnter Rotor treibt ein exzentrisch gelagertes, außenverzahntes Zahnrad an.
Die Abdichtung zwischen Rotor und Zahnrad erfolgt durch einen feststehenden
Halbmond. Innenzahnradpumpen befi nden sich seit mehr als 40 Jahren im Einsatz und
werden aufgrund ihres vorteilhaften konstruktiven und technologischen Aufbaus auf
vielen Gebieten der Industrie eingesetzt:
Ölfeuerungsanlagen
•
•
•
•
•
•
als Ölbrenner-, Ringleitungs- und Transferpumpen für
alle Heizöle definiert nach DIN 51603 Teil 1, 3, 4, 5 und 6
Marine-Kraftstoffe DMA, DMZ, DMB nach ISO 8217
FAME nach DIN EN 14214 (FAME = Fatty Acid Methyl Ester)
Rapsöl nach DIN 51605
andere selbstschmierende Brennstoffe sind möglich. Bitte anfragen!
Maschinenbau
als Hydraulikpumpen in hydraulischen Steuerungen, als Pumpe für Schmieröle und -fette
und für Kühlmittel auf Basis von Ölemulsionen.
Mineralölindustrie
als Förderpumpen für Öle, Fette, Teer und Bitumen
Schiffsbau
als Schmierölpumpen und Hilfspumpen für Schmier-, Diesel- und Schweröle und Ölfeuerungsanlagen auf
Schiffen.
Bei Bedarf mit Zertifikat einer Klassifikationsgesellschaft (IACS).
Material:
Pumpengehäuse aus Hydraulikguß GG 25 / GGG 40;
Rotor aus ETG;
Ritzel aus 16 Mn Cr 5;
Wellengleitringdichtung bis 150°C;
Vorteile:
Selbstansaugend, selbstschmierend, weitgehend pulsationsfreier, geräuscharmer Lauf, weitgehend
wartungsfreie druck- und vakuumdichte Wellendichtung
Förderstrombereich: 45 bis 6000 l/h
Betriebsdruck: 0 – 40 bar
Termperaturen: bis 150°C
Typenschlüssel für hp-Innenzahnradpumen bis 40 bar
zur Ermittlung der Bestellangaben
Bestellbeispiel: hp-Innenzahnradpumpe, Baureihe VB, mit Förderstrom 450 l/h bei
1400 min -1, Heizöl EL, Drehrichtung links, Druckbereich 4, 15 bis 40 bar.
Typ-Bezeichung: VBGM – I – 4 – 10
max. zulässiger Unterdruck am Sauganschluss A der Pumpe –0,6 bar. Achtung bei –
0,4 bar entstehen bereits Gasausscheidungen.
Pumpenaustausch-Tabelle
http://hp.fancymedia.net/produkt-informationen/industriepumpen/kennlinienfuer-hp-industriepumpen/
Kennlinien für hp-Industriepumpen
Trieb-ø 25; für Heizöl L/EL
Trieb-ø 38; für Heizöl L/EL
Für Heizöl L/EL
http://hp.fancymedia.net/produkte/saugfix-gps-10-saugaggregat/
Saugfix GPS-10 Saugaggregat
DAS “NEUE” HP-SAUGPUMPENAGGREGAT FÜR GERINGE
ENTNAHMEMENGEN
Saugfix GPS-10 (pdf) | Saugfix GPS-10 Saugaggregat Informationen Anfordern
Das Saugaggregat der Baureihe GPS-10 „Saugfix“ dient der Ölversorgung von
Feuerstätten mit Heizöl EL (Kerosin) gemäß DIN 12514-1. Es ist ein selbständig
steuerndes Hochleistungs- Saugaggregat für die Einstrang-Ölversorgung von
Brennern mit Sicherheitsabschaltung.
Konzipiert für geringe Entnahmemengen, ergänzt es die bewährten hpHochleistungs- Saugaggregate der Baureihe HSPE.
Die Auslieferung des Aggregats erfolgt komplett mit Ölwanne und
Leckölmelder.
Artikel-Nummer
0450050
TYP
GPS-Saugfix
BAUART
Saugförderaggregat
MAX. SAUGHÖHE
8 m vertikal (Leitung Ø 8 mm)
MAX. SAUGLÄNGE
100 m horizontal (Leitung Ø 8 mm)
MITTLERE
FÖRDERMENGE
8 l/h bei: 8 m vertikal und 25 m horizontal15 l/h bei: 5 m vertikal und 25
m horizontal
ANSCHLÜSSE
3/8 ” iG
ÜBERLAUFANSCHLUSS
1/2 ” iG
STROMZUFUHR
230V, 50Hz
LEISTUNG
50W
BEHÄLTERVOLUMEN
3,5 Liter
Artikel-Nummer
0450050
ABMESSUNG (L x B x H)
240 x 130 x 335 mm
GEWICHT
3 kg
BRENNSTOFF
Kerosin und Heizöl
Lieferumfang
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
Filter 3/8″ iG – Anschluss Saugleitung
elektromagnetische Schwingkolben-Pumpe 3) Anschluss für Überlauf 1/2″ iG
Schwimmschalter
Betriebsbehälter (3,5 l)
Anschluss Brenner / Entnahme 3/8″ iG
Steuerung (Version E)
Leckölsensor (350 mm Länge)
Ölwanne (350 x 200 x 60 mm)
Weiter Informationen anfordern:
Fragen:
Name
Email
Telefon
Adresse
Anschrift
Anschrift Zusatz
Ort PLZ
Land
Anfrage Absenden
http://hp.fancymedia.net/produkte/b-series-without-overflow-valve/
B-Baureihe ohne Überströmventil
Technische Auswahltabelle; Maßbilder
Die Drehrichtung der Pumpe
I = indirekt-linksdrehend
D = direkt-rechtsdrehend
Die Drehrichtung kann nur im Werk geändert werden. Deshalb gewünschte
Drehrichtung mit Blick auf Pumpenwelle. gemäß Maßblatt bei Bestellung angeben!
hp-Innenzahnradpumpen bis 40 bar | (Drehrichtung I = indirektlinksdrehend)
hp-Innenzahnradpumpen bis 40 bar | (Drehrichtung D = direkt –
rechtsdrehend)
* Für eine einwandfreie Pumpenfunktion müssen die Rohrleitungen nach den
strömungstechnischen Grundlagen durch Strangrechnung entsprechend den
örtlichen Verhältnissen dimensioniert werden! Der Pumpen- oder Geräteanschluss
gibt keinen Hinweis auf die entsprechende Rohrleitungsdimension.
Maßbilder für B-Baureihe
http://hp.fancymedia.net/produkte/vb-series-with-integrated-overflow-valve/
VB-Baureihe mit eingebautem Überströmventil
Technische Auswahltabelle; Maßbilder
Die Drehrichtung der Pumpe
I = indirekt – linksdrehend
D = direkt – rechtsdrehend
Die Drehrichtung kann nur im Werk geändert werden. Deshalb gewünschte
Drehrichtung mit Blick auf Pumpenwelle gemäß Maßblatt bei Bestellung angeben!
hp-Innenzahnradpumpen bis 40 bar (Drehrichtung I = indirekt –
linksdrehend)
hp-Innenzahnradpumpen bis 40 bar (Drehrichtung D = direkt –
linksdrehend)
* Für eine einwandfreie Pumpenfunktion müssen die Rohrleitungen nach den
strömungstechnischen Grundlagen durch Strangrechnung entsprechend den
örtlichen Verhältnissen dimensioniert werden! Der Pumpen- oder Geräteanschluss
gibt keinen Hinweis auf die entsprechende Rohrleitungsdimension.
Maßbilder für VB-Baureihe
Manometer 1 – Anschlüsse G 1/4“
http://hp.fancymedia.net/produkte/vbr-series-with-integrated-overflow-valveand-bypass/
VBR-Baureihe mit eingebautem Überströmventil und
Rücklauf
Technische Auswahltabelle; Maßbilder
Die Drehrichtung der Pumpe
I = indirekt – linksdrehend
D = direkt – rechtsdrehend
Die Drehrichtung kann nur im Werk geändert werden. Deshalb gewünschte
Drehrichtung mit Blick auf Pumpenwelle gemäß Maßblatt bei Bestellung angeben!
hp-Innenzahnradpumpen bis 40 bar (Drehrichtung I = indirekt –
linksdrehend)
hp-Innenzahnradpumpen bis 40 bar (Drehrichtung D = direkt –
rechtsdrehend)
Maßbilder für VB-Baureihe
Modell VBHGR mit Manometeranschluss G 1/4“ auf der Stirnseite
1) Bei Triebgröße 75 = 3000 bis 6000 l/h ist der seitliche Sauganschluss G 1 1/2“.
http://hp.fancymedia.net/produkte/nv-series-with-integrated-overflow-valve-andbypass/
NV-Baureihe mit eingebautem Überströmventil und
Rücklauf
Technische Auswahltabelle; Maßbilder
Die Drehrichtung der Pumpe
I = indirekt – linksdrehend
D = direkt – rechtsdrehend
Die Drehrichtung kann nur im Werk geändert werden. Deshalb gewünschte
Drehrichtung mit Blick auf Pumpenwelle gemäß Maßblatt bei Bestellung angeben!
hp-Innenzahnradpumpen bis 40 bar (Drehrichtung I = indirekt –
linksdrehend)
hp-Innenzahnradpumpen bis 40 bar (Drehrichtung D = direkt –
rechtsdrehend)
* Für eine einwandfreie Pumpenfunktion müssen die Rohrleitungen nach den
strömungstechnischen Grundlagen durch Strangrechnung entsprechend den
örtlichen Verhältnissen dimensioniert werden! Der Pumpen- oder Geräteanschluss
gibt keinen Hinweis auf die entsprechende Rohrleitungsdimension.
Maßbilder für NV-Baureihe
Mit Manometeranschluss G 1/4“ auf der Stirnseite
http://hp.fancymedia.net/produkte/uhe-series-with-integrated-overflow-valveand-bypass/
UHE-Baureihe mit eingebautem Überströmventil und
Rücklauf
Technische Auswahltabelle; Maßbilder
Die Drehrichtung der Pumpe
I = indirekt – linksdrehend
D = direkt – rechtsdrehend
Die Drehrichtung kann nur im Werk geändert werden. Deshalb gewünschte
Drehrichtung mit Blick auf Pumpenwelle gemäß Maßblatt bei Bestellung angeben!
hp-Innenzahnradpumpen bis 40 bar (Drehrichtung I = indirekt –
linksdrehend)
hp-Innenzahnradpumpen bis 40 bar (Drehrichtung D = direkt –
rechtsdrehend)
Kennlinien und Leistungsbedarf hp-Pumpen Typ UHE; Leichtol L +
EL
Maßbilder für Baureihe UHE
Leitungsanschlüsse: Rohrgewinde DIN ISO 228
Baureihe UHE
Zubehör für UHE-Baureihe
Wellengleitringdichtung: siehe Seite 20 (Triebgröße Ø 38)
hp-elektische Stillstands- und Begleitheizung für hp-Industriepumpen Typ H2
Alle hp-Industriepumpen Typ UHE-AX können mit Heizpatronen H2 als elektrische
Stillstands- und Begleitheizung ohne Thermostat ausgerüstet werden.
http://hp.fancymedia.net/produkte/pon-series-with-integrated-overflow-valvebypass-integrated-filter/
PON-Baureihe mit eingebautem Überströmventil,
Rücklauf und integriertem Filter
Die Drehrichtung der Pumpe
I = indirekt – linksdrehend
D = direkt – rechtsdrehend
Düsenaustritt
R = auf der rechten Seite
L = auf der linken Seite
Die Drehrichtung kann nur im Werk geändert werden.
Deshalb bei Bestellung gewünschte Drehrichtung und gewünschte Seite für
Düsenaustritt mit
Blick auf Pumpenwelle gemäß Maßblatt angeben!
Standard-Ausführung der Pumpe für Zweistranginstallation, Umstellung auf
Einstrangbetrieb kann selbst durchgeführt werden (siehe Betriebs- und
Wartungsanleitung)
Alle hp-Industriepumpen Typ PON können mit Heizpatronen H3 als elektrische
Stillstandsund Begleitheizung ohne Thermostat ausgerüstet werden.
hp-Innenzahnradpumpen der Serie PON bis 40 bar
Kennlinien für hp-Industriepumpen der Serie PON
hp-Innenzahnradpumpen bis 40 bar
(Drehrichtung D = direkt – rechtsdrehend)
hp-elektische Stillstands- und Begleitheizung H3 für hp-Ölbrennerpumpen
der Serie PON
Alle hp-Industriepumpen Typ PON können mit Heizpatronen H3 als elektrische
Stillstands- und Begleitheizung ohne Thermostat ausgerüstet werden.
http://hp.fancymedia.net/produkte/dosing-and-special-pumps/
Dosier- und Sonderpumpen
Aus dem bewährten hp-Pumpenprogramm abgeleitet, entstanden Pumpen für
spezielle Anwendungen – insbesondere Dosieraufgaben.
Kennzeichnend hierfür sind:
•
•
•
abweichende Baugrößen (für Fördermengen ab 0,01 l/min)
veränderte Materialqualitäten bzw. -paarungen und
Oberflächenbehandlungen
und an die Erfordernisse angepasste Wellenabdichtung.
Bedingung für den Einsatz der Pumpen als Dosierpumpen ist auch hier ein
Fördermedium mit selbstschmierenden Eigenschaften.
Die Viskosität ist auf 50.000 mPa s (in besonderen Fällen nach Rücksprache auf
75.000 mPa s) begrenzt.
Technische Daten
Fördermedium: verschiedene Gießharze, Härter, Polyurethane, Epoxydharze,
Silikone (Materialbeständig gegenüber eingesetzter Werkstoffe)
Viskosität: 100 – 50.000 mPa s
Zulaufdruck: 0 – 5 bar
Betriebsdruck: max. 30 bar
Drehrichtung: D = rechts- und I = linksdrehend
Mediumtemperatur: max. 80 °C
Drehzahlbereich: 100 – 400 min-1
Materialausführung
Gehäuse: GG 25
Rotor: ETG 88
Ritzel: 16 Mn Cr 5
Wellendichtung: Lippendichtringe unterschiedlicher Materialausführung
hp-Dosierpumpen werden in 3 Baureihen, mit jeweils unterschiedlichen
Fördermengen, gefertigt:
Pumpen der Baugrößen B und BG können im Bereich der Wellendichtung und
Befestigungsmöglichkeit an Kundenerfordernisse angepasst werden.
http://hp.fancymedia.net/produkte/hp-pumpen-zubehor/
hp-Pumpen-Zubehör
Alle hp-Pumpen sind mit bis zu 5 bar druckdichten Wellengleitringdichtungen aus
Viton ausgerüstet. Diese sind für Temperaturen bis max. 150 °C beständig. Die
Wellengleitringdichtungen sind zur Saugseite der Pumpe entlastet. Maximale
Druckbelastung der Gleitringdichtung d. h. der Saugseite in Abhängigkeit der
Temperatur siehe Grafi k. Thermoelastische Hochleistungs-Wellenabdichtung für
Flüssigkeitstemperaturen von über 150°C auf Anfrage.
Artikel-Nummern für Wellengleitringdichtung
hp-elektische Stillstands- und Begleitheizung für hp-Industriepumpen Typ H1
Alle hp-Industriepumpen können mit Heizpatronen H1 als elektrische Stillstandsund Begleitheizung ohne Thermostat ausgerüstet werden.
Werkseitig
eingebaut
Artikel-Nr H1
Ersatzteil
Artikel-Nr
0190051
0190056
0190051
Passend zu
Pumpe mit
Triebgröße Ø
Anzahl der
Heizpatronen 230 V, 50
Hz andere Spannungen
auf Anfrage
Welle
nØ
Heizleistung H1
in Watt 230 V,
50 Hz
25
12
100
1
0190056
38
12
100
1
0190052
0190057
56
18
160
1
0190053
0190058
75
22
280
1
http://hp.fancymedia.net/produkt-kategorie/ueberstroemventile/
Überströmventile
hp-Überströmventile | Durchflusskennlinie Δ p – Q für hp-Überströmventile
hp-Überströmventile in Gewindeausführung
hp-Überströmventile in Flanschausführung
hp-Druckregulierventile mit Stößel und Rolle
hp-Überströmventile in Flanschausführung für SAE-Flansche
hp-Überströmventile der BV Serie
hp-Druckregulierventile der Serie B-PRO
http://hp.fancymedia.net/produkt-informationen/ueberstroemventile/hpuberstromventile/
hp-Überströmventile
http://hp.fancymedia.net/produktinformationen/ueberstroemventile/fliesseigenschaften/
Durchflusskennlinie Δ p – Q für hp-Überströmventile
http://hp.fancymedia.net/produkte/hp-overflow-valves-with-thread-connection/
Technische Auswahltabelle; Maßbilder
Für Schmier- und Hydrauliköle und viele andere selbstschmierende nicht korrosive
Flüssigkeiten. Für Heizöle EL, L, M, S und ES, Steinkohleteeröle, Kerosine.
Gebrauchsanleitung
Maximale Temperatur der Förderflüssigkeit: 150 °C.
Material: Gehäuse aus Hydraulikguss (GGG 40) mit Zertifikat 3.1.
Kolben, Ventilspitze, Feder aus gehärtetem Stahl.
Funktion: Direkt gesteuertes, federbelastetes Überströmventil für die
Einhaltung eines eingestellten Betriebsdruckes oder eines eingestellten
Maximaldruckes in einer Druckleitung.
Tabelle
1) Zyl. Withworth-Rohrgewinde G…A DIN ISO 228
2) Kennlinie siehe Seite 31-33
3) nicht Druckstufe 0, dafür Druckstufe 1: 0,5 – 3,5 bar, alle weiteren Druckstufen It.
Tabelle
Bei stark verschmutztem Schweröl können die Überströmventile gegen Mehrpreis
mit einem Kolben mit Axialnut (Schwerölkolben) aus- bzw. nachgerüstet werden.
Modell mit Einstellschraube Nach dem Entfernen der Deckschraube 1 wird an der
Einstellschraube der Druck mit einem Schraubenzieher bzw. mit Inbusschlüssel
durch Rechtsdrehen erhöht, durch Linksdrehen reduziert.
Type
Article-no.
Ø/Drilling
BP
0840750
20/2,5
BG/FDR 15
0840752
20/5,0
BG/FDR 15
0840754
20/7,5
BHG/FDR 20
0840756
30/10
BGHG 1“/FDR 25
0840758
35/15
BGHG 11/4“/FDR
32
0840760
35/25
Maßtabelle
Für Montage und Inbetriebnahme sowie Wartung die jedem Gerät beiliegende
Betriebsanleitung beachten!
http://hp.fancymedia.net/produkte/hp-overflow-valve-with-flange-connection/
hp-Überströmventile in Flanschausführung
Technische Auswahltabelle; Maßbilder
Für Schmier- und Hydrauliköle und viele andere selbstschmierende nicht korrosive
Flüssigkeiten. Für Heizöle EL, L, M, S und ES, Steinkohleteeröle, Kerosine.
Maximale Temperatur der Förderflüssigkeit: 150 °C.
Material: Gehäuse aus Hydraulikguss (GGG 40).
Kolben, Ventilspitze, Feder aus gehärtetem Stahl.
Funktion: Direkt gesteuertes, federbelastetes Überströmventil für die
Einhaltung eines eingestellten Betriebsdruckes oder eines eingestellten
Maximaldruckes in einer Druckleitung.
Tabelle
1) Gegenflansche mit Dichtung + Schrauben müssen extra bestellt werden!
2) Kennlinien siehe Seite 31 – 33
3) nicht Druckstufe 0, dafür Druckstufe 1: 0,5 – 3,5 bar, alle weiteren Druckstufen It.
Tabelle
4) Nur mit: Druckstufe 1: 1 – 4 bar
Druckstufe 2: 2 – 9 bar
Druckstufe 4: 6 – 40 bar
Maßtabelle
Für Montage, Inbetriebnahme und Wartung die jedem Gerät beiliegende
Betriebsanleitung beachten!
http://hp.fancymedia.net/produkte/pressure-regulating-valve-with-modulatingkit/
hp-Druckregulierventile mit Stößel und Rolle
Betätigungsart: mit Stößel und Rolle
Mit dem Leistungsregulierventil wird die Ölmenge am Rücklauf des Brenners
eingestellt, welche zum Erreichen der jeweiligen Düsen- bzw. Brennerleistung
erforderlich ist.
Material: Gehäuse aus Hydraulikguss (GGG40). Kolben, Ventilspitze, Feder aus
gehärtetem Stahl.
Tabelle
Druckeinstellung
Das Rücklauföl strömt in die Druckkammer des Leistungsdruckregulierventils, die
zwischen Kolben (Pos. 10) und Ventilkegel (Pos. 9) liegt. Auf der Ablaufseite
befinden sich der Kolben (Pos.10) und die Feder (Pos.11). Diese Feder wird
durch die Welle, die in der Führungsbuchse lagert, je nach Brennerleistung mehr
oder weniger zusammengedrückt. Je größer der Druck auf die Feder, um so
höher der Druck im Rücklauf, und damit die Düsenleistung.
Die Grundeinstellung wird an der Regulierschraube Pos.4 eingestellt.
Rechtsdrehung (Uhrzeigersinn) entspricht einer Druckerhöhung, Linksdrehung
(Gegenuhrzeigersinn) einer Druckminderung. Positionen: 4 Regulierschraube | 9
Ventilkegel | 10 Kolben | 11 Feder
Maßtabelle
http://hp.fancymedia.net/produkte/hp-overflow-valve-with-flange-connection-forsae-connection/
hp-Überströmventile in Flanschausführung für SAEFlansche
Betätigungsart E: mit Einstellschraube
Für Schmier- und Hydrauliköle und viele andere selbstschmierende nicht korrosive
Flüssigkeiten. Für Heizöle EL, L, M, S und ES, Kerosine. Maximale Temperatur der
Förderflüssigkeit: 150°C
Werkstoff: Gehäuse (GGG 40) mit Zertifikat 3.1
Kolben, Ventilspitze, Feder aus gehärtetem Stahl
Funktion: Direkt gesteuertes, federbelastetes Überströmventil für die
Einhaltung eines eingestellten Betriebsdruckes oder eines eingestellten
Maximaldruckes in einer Druckleitung
Tabelle
Modell mit Einstellschraube
Nach dem Entfernen der Deckschraube wird an der Einstellschraube der Druck mit
einem Sechskantschlüssel (Inbusschlüssel) durch Rechtsdrehen erhöht, durch
Linksdrehen reduziert.
Maßtabelle
http://hp.fancymedia.net/produkte/hp-pressure-regulating-valve-type-bv/
hp-Überströmventile der BV Serie
Betätigungsart E: mit Einstellschraube
Für Schmier- und Hydrauliköle und viele andere selbstschmierende nicht korrosive
Flüssigkeiten. Für Heizöle EL, L, M, S und ES, Kerosine. Maximale Temperatur der
Förderflüssigkeit: 150°C Werkstoff: Gehäuse (GGG 40) mit Zertifikat 3.1 Kolben,
Ventilspitze, Feder aus gehärtetem Stahl Funktion: Direkt gesteuertes,
federbelastetes Überströmventil für die Einhaltung eines eingestellten
Betriebsdruckes oder eines eingestellten Maximaldruckes in einer Druckleitung
Maximale Temperatur der Förderfl üssigkeit: 150°C
Werkstoff: Gehäuse (GGG 40) mit Zertifi kat 3.1.
Kolben, Ventilspitze, Feder aus gehärtetem Stahl
Funktion: Direkt gesteuertes, federbelastetes Überströmventil für die
Einhaltung eines eingestellten Betriebsdruckes oder eines eingestellten
Maximaldruckes in einer Druckleitung
Tabelle
http://hp.fancymedia.net/produkte/hp-pressure-and-flow-regulating-valve-type-bpro/
hp-Druckregulierventile der Serie B-PRO
B-Pro Ventile werden zur Regulierung des Systemsdruckes und des Durchflusses
eingesetzt. Sie sind in 4 Größen, mit Leistung bis 2000 l/h verfügbar. Die Ventile
werden z. B. in Verbindung mit Rücklaufdüsen verwendet, wo Druck und Durchfluss
im Rücklauf die Düsenleistung bestimmen.
Maximale Temperatur der Förderflüssigkeit: 150°C
Werkstoff: Gehäuse (GGG 40) mit Zertifikat 3.1. Kolben, Ventilspitze, Feder aus
gehärtetem Stahl
Anwendung und Merkmale:
Leicht- und Schweröl
Tabelle
Maßtabelle
http://hp.fancymedia.net/produkt-kategorie/motorpumpengruppen-baureihesmg/
hp-Motorpumpengruppen Baureihe SMG | hp-Motorpumpengruppen mit
Magnetkupplung MaG-DrivE
Baureihe B ohne Überstromventil
Baureihe VB mit eingebautem Überströmventil und Rücklauf
Baureihe VBR mit eingebautem Überströmventil und Rücklauf
Baureihe NV mit eingebautem Überströmventil und Rücklauf
Baureihe B ohne Überstromventil
Baureihe VB mit eingebautem Überströmventil und Rücklauf
Baureihe VBR mit eingebautem Überströmventil und Rücklauf
hp-Motorpumpengruppen Baureihe UMG
http://hp.fancymedia.net/produkt-informationen/motorpumpengruppenbaureihe-smg/hp-motorpumpengruppen-baureihe-smg/
hp-Motorpumpengruppen Baureihe SMG
Horizontale Einzelaggregate mit hp-Industriepumpen und Wellengleitringdichtung
belastbar bis max. 5 bar und max. 150°C. Einfach zu bedienen. Größte Betriebssicher
Außerordentliche Geräuscharmut. Hohe Saugleistung und Lebensdauer.
Für den Einsatz als Zubringeraggregate für Heizölversorgung nach DIN/EN
12514-1 darf der max. Betriebsdruck von 6 bar nicht überschritten werden2).
Für den Einsatz: als Förder- oder Zubringeraggregate bis 9 bar Druck ausgelegt. als
Druckzerstäuberaggregate bis 30 bar Druck ausgelegt. mit höheren Drücken
geeignet bis 40 bar.
•
•
•
Die Pumpengruppen sind mit Drehstrom-Norm-Motoren B3/B14 bzw..
B3/B5, 230 V, 400 V, 50 Hz, 1400 min-1, Schutzart IP 55, solationsklasse F,
ausgerüstet. Ab 4 kW sind die Motoren für 400/690 V, 50 Hz gewickelt.
Y-Δ-Schaltung mit Netzspannung müssen bei Bestellungen angegeben
werden.
Andere Spannungen und Frequenzen gegen Mehrpreis lieferbar
Einbaulage: Horizontal, Anschlüsse nach oben
Typenschlüssel zur Ermittlung der Bestellangaben für hpMotorpumpengruppen
Bestellbeispiel: hp-Motorpumpengruppen Baureihengröße SMG 1568 mit hpIndustriepumpe Typ VBHP-I mit eingebautem Überströmventil Drehrichtung mit
Blick auf Pumpenwelle: I = links; Förderstrom: 700 l/h bei 1400 min -1 und 30 bar;
Betriebsdruck: 25 bar, einstellbar von 15 bis 30 bar; max. Druck: 30 bar; Medium:
Heizöl S; Viskosität: 6 cSt. bei 140 °C; Motor. 1,5 kW, 230/400V, 50Hz, Schutzart
IP55; Zubehör: H1 elektrische Begleitheizung. Typ-Bezeichung: SMG 1568 – I – 4 –
H1 anhängend.
Für Montage, Inbetriebnahme und Wartung, beachten Sie bitte die
Bedienungsanleitung, die mit jedem Gerät kommt!
http://hp.fancymedia.net/produkt-informationen/motorpumpengruppenbaureihe-smg/hp-motorpumpengruppen-mit-magnetkupplung-mag-drive/
hp-Motorpumpengruppen mit Magnetkupplung MaGDrivE
Nie wieder Schäden durch defekte Gleitringdichtungen!
Bisher mussten Gleitringdichtungen in regelmäßigen Abständen gewechselt oder
bei Defekten vorzeitig ausgetauscht werden. Die laufenden Betriebskosten waren
einer der wichtigen Faktoren beim Kauf einer Pumpe. Diese Zeiten sind vorbei! Der
hp-MaG-DrivE ist 100% leckagefrei. Wartungsarbeiten oder Reparaturen an
herkömmlichen Wellendichtungen gehören endgültig der Vergangenheit an.
Die berührungsfreie Rotationsübertragung der Magnetkupplung bietet zusätzliche
Sicherheit durch zerstörungsfreie Entkopplung bei Überlast oder Blockaden. Sobald
der Motor abgeschaltet ist, wird das Magnetfeld neu synchronisiert, sodass die
Pumpe erneut gestartet werden kann.
Der Einsatz von Magneten aus einer speziellen Samarium-Kobalt-Legierung
garantiert ein stabiles Magnetfeld sowohl über einen großen Temperaturbereich als
auch einen langen Zeitraum.
Sämtliche hp-Motorpumpengruppen der Baureihe SMG sind mit unserem hp-MaGDrivE erhältlich bzw. können werksseitig mit Hilfe eines Umbausatzes innerhalb
kurzer Zeit umgerüstet werden. Die Anschlussmaße der herkömmlichen SMG
ändern sich nicht.
Neben all den genannten Vorteilen steht natürlich der Umweltschutz im Mittelpunkt
unserer Entwicklungsarbeit! Um unsere Umwelt vor Schäden durch unsere
Produkte zu bewahren – beispielsweise verursacht durch den unbemerkten Austritt
Umwelt schädigender Medien – werden wir unsere Anstrengungen bzgl. der
Weiterentwicklung unseres hp-Programms verstärken.
Sämtliche hp-Aggregate können mit dem hp-MaG-DrivE nachgerüstet werden
Einsatzbedingungen
selbstschmierende Medien mit einer
Viskosität von 5 – 500 mm²/s
Fördermenge
160 – 6.000
l/h
Druckmax.
40 bar
Drehmomentma
80 Nm
x.
http://hp.fancymedia.net/produkte/series-b-without-overflow-valve/
Baureihe B ohne Überstromventil
Baureihe B ohne Überströmventil
Einzelaggregate mit 1400 min -1 mit hp-Industriepumpen
Geeignet für den Einsatz mit Hydraulikölen, Schmierölen, allen Heizölen,
Steinkohleteerölen, Kerosinen und vielen anderen selbstschmierenden
Flüssigkeiten. Die Motorleistungen gelten für Flüssigkeiten mit einer Viskosität bis
80 cSt. Von 80 bis 150 cSt. muss der Motor um eine Leistungsstufe – Baugröße –
stärker ausgelegt werden. Mehrpreis auf Anfrage.
Die Pumpenanschlüsse sind wie folgt gekennzeichnet:
A = Sauganschluss S = Druckanschluss
Die Pumpen werden in der Standardausführung mit
Drehrichtung
I = links (mit Blick auf Pumpenwelle) ausgeführt. Die Lage der Pumpenanschlüsse
ist drehrichtungsabhängig. (siehe Bild)
Drehrichtung I = links Standardausführung
I = links Standardausführung Bei Drehrichtung D = rechts vertauschen sich die
Ölanschlüsse A = Saug und S = Druck.
Die Drehrichtung kann nur im Werk geändert werden!
1) Zyl. Withworth-Rohrgewinde: G…A DIN ISO 228
* Für eine einwandfreie Pumpenfunktion müssen die Rohrleitungen nach den
strömungstechnischen Grundlagen durch Strangrechnung entsprechend den
örtlichen Verhältnissen dimensioniert werden! Der Pumpen- oder Geräteanschluss
gibt keinen Hinweis auf die entsprechende Rohrleitungsdimension.
Maßbilder
Die Maßangaben der Elektromotoren variieren je nach Hersteller, damit sind die
Abmessungen für die Motorpumpengruppen nicht verbindlich
http://hp.fancymedia.net/produkte/series-vb-with-integrated-overflow-valve/
Baureihe VB mit eingebautem Überströmventil und
Rücklauf
Baureihe VB mit eingebautem Überströmventil
Einzelaggregate mit 1400 min -1 mit hp-Industriepumpen
Standardausführung:
Aggregate bis 9 bar: Druckstufe 2 = 2 bis 9 bar. Nach DIN/EN 12514-1 auf 6 bar
begrenzt.
Aggregate bis 40 bar: Druckstufe 4 = 15 bis 40 bar
Andere Druckstufen gemäß Typenschlüssel Seite 29 bei Bestellung bitte angeben.
Geeignet für den Einsatz mit Hydraulikölen, Schmierölen, allen Heizölen,
Steinkohleteerölen, Kerosinen und vielen anderen selbstschmierenden
Flüssigkeiten. Die Motorleistungen gelten für Flüssigkeiten mit einer
Viskosität bis 80 cSt. Von 80 bis 150 cSt. muß der Motor um eine
LeistungsstufeBaugröße – stärker ausgelegt werden. Mehrpreis auf Anfrage.
Die Pumpenanschlüsse sind wie folgt gekennzeichnet
A = Sauganschluss S = Druckanschluss
Die Pumpen werden in der Standardausführung mit Drehrichtung I = links (mit
Blick auf Pumpenwelle) ausgeführt. Die Lage der Pumpenanschlüsse ist
drehrichtungsabhängig. (siehe Bild)
Drehrichtung I = links Standardausführung
Bei Drehrichtung D = rechts vertauschen sich die Ölanschlüsse A = Saug und S =
Druck. Die Drehrichtung kann nur im Werk geändert werden!
1) Zyl. Withworth-Rohrgewinde: G…A DIN ISO 228
* Für eine einwandfreie Pumpenfunktion müssen die Rohrleitungen nach den
strömungstechnischen Grundlagen durch Strangrechnung entsprechend den
örtlichen Verhältnissen dimensioniert werden! Der Pumpen- oder Geräteanschluss
gibt keinen Hinweis auf die entsprechende Rohrleitungsdimension.
Maßbilder
Die Maßangaben der Elektromotoren variieren je nach Hersteller, damit sind die
Abmessungen für die Motorpumpengruppen nicht verbindlich.
http://hp.fancymedia.net/produkte/series-vbr-with-integrated-overflow-valvesand-bypass/
Baureihe VBR mit eingebautem Überströmventil und
Rücklauf
Baureihe VBR mit eingebautem Überströmventil und Rücklauf
Einzelaggregate mit 1400 min -1 mit hp-Industriepumpen
Standardausführung:
Aggregate bis 9 bar: Druckstufe 2 = 2 bis 9 bar.
Nach DIN/EN 12514-1 auf 6 bar begrenzt.
Aggregate bis 40 bar: Druckstufe 4 =15 bis 40 bar.
Andere Druckstufen gemäß Typenschlüssel Seite 29 bei Bestellung bitte angeben.
Die Pumpenanschlüsse sind wie folgt gekennzeichnet
A = Sauganschluß S = Druckanschluß R = Rücklaufanschluß
Die Pumpen werden in der Standardausführung mit Drehrichtung I = links (mit
Blick auf Pumpenwelle) ausgeführt. Die Lage der Pumpenanschlüsse ist
drehrichtungsabhängig. (siehe Bild)
Drehrichtung I = links Standardausführung
Bei Drehrichtung D = rechts vertauschen sich die Ölanschlüsse S = Druck und R =
Rücklauf. Sauganschluss A = Saug liegt auf der anderen Seite. Die Drehrichtung kann
nur im Werk geändert werden!
1) Bei SMG 1611 – 1613, SMG 1631 – 1633, SMG 1951 – 1952 ist der seitliche
Sauganschluss A = G 1 1/2“
* Für eine einwandfreie Pumpenfunktion müssen die Rohrleitungen nach den
strömungstechnischen Grundlagen durch Strangrechnung entsprechend den
örtlichen Verhältnissen dimensioniert werden! Der Pumpen- oder Geräteanschluss
gibt keinen Hinweis auf die entsprechende Rohrleitungsdimension.
Maßbilder
Die Maßangaben der Elektromotoren variieren je nach Hersteller, damit sind die
Abmessungen für die Motorpumpengruppen nicht verbindlich.
http://hp.fancymedia.net/produkte/series-nv-with-integrated-overflow-valve-andbypass/
Baureihe NV mit eingebautem Überströmventil und
Rücklauf
Baureihe NV mit eingebautem Überströmventil und Rücklauf
Einzelaggregate mit 1400 min -1 mit hp-Industriepumpen
Aggregate bis 9 bar: Druckstufe 2 = 2 bis 9 bar.
Nach DIN/EN 12514-1 auf 6 bar begrenzt.
Aggregate bis 40 bar: Druckstufe 4 =15 bis 40 bar.
Andere Druckstufen gemäß Typenschlüssel Seite 29 bei Bestellung bitte angeben.
Die Pumpen werden in der Standardausführung mit Drehrichtung I = links (mit
Blick auf Pumpenwelle) ausgeführt. Die Lage der Pumpenanschlüsse ist
drehrichtungsabhängig. (siehe Bild)
Drehrichtung I = links Standardausführung
Bei Drehrichtung D = rechts vertauschen sich die Ölanschlüsse S = Druck und R =
Rücklauf. Sauganschluss A = Saug liegt auf der anderen Seite. Die Drehrichtung kann
nur im Werk geändert werden!
Drehrichtung I = links Standardausführung
Bei Drehrichtung D = rechts vertauschen sich die Ölanschlüsse S = Druck und R =
Rücklauf. Sauganschluss A = Saug liegt auf der anderen Seite. Die Drehrichtung kann
nur im Werk geändert werden!
1) Zyl. Withworth-Rohrgewinde: G…A DIN ISO 228 * Für eine einwandfreie
Pumpenfunktion müssen die Rohrleitungen nach den strömungstechnischen
Grundlagen durch Strangrechnung entsprechend den örtlichen Verhältnissen
dimensioniert werden! Der Pumpen- oder Geräteanschluss gibt keinen Hinweis auf
die entsprechende Rohrleitungsdimension.
Maßbilder
Die Maßangaben der Elektromotoren variieren je nach Hersteller, damit sind die
Abmessungen für die Motorpumpengruppen nicht verbindlich.
http://hp.fancymedia.net/produkte/series-b-without-overflow-valve-2/
Baureihe B ohne Überstromventil
Baureihe B ohne Überströmventil
Einzelaggregate mit 1400 min -1 mit hp-Industriepumpen
Geeignet für den Einsatz mit Hydraulikölen, Schmierölen, allen Heizölen,
Steinkohleteerölen, Kerosinen und vielen anderen selbstschmierenden
Flüssigkeiten
Die Motorleistungen gelten für Flüssigkeiten mit einer Viskosität bis 400 cSt. Von
400 bis 1000 cSt. muß der Motor um eine Leistungsstufe – Baugröße – stärker
ausgelegt werden. Mehrpreis auf Anfrage.
Die Pumpenanschlüsse sind wie folgt gekennzeichnet
A = Sauganschluss S = Druckanschluss
Die Pumpen werden in der Standardausführung mit Drehrichtung I = links (mit
Blick auf Pumpenwelle) ausgeführt. Die Lage der Pumpenanschlüsse ist
drehrichtungsabhängig. (siehe Bild)
Drehrichtung I = links Standardausführung
Bei Drehrichtung D = rechts vertauschen sich die Ölanschlüsse A = Saug und S =
Druck. Die Drehrichtung kann nur im Werk geändert werden!
1) Zyl. Withworth-Rohrgewinde: G…A DIN ISO 228
* Für eine einwandfreie Pumpenfunktion müssen die Rohrleitungen nach den
strömungstechnischen Grundlagen durch Strangrechnung entsprechend den
örtlichen Verhältnissen dimensioniert werden! Der Pumpen- oder Geräteanschluss
gibt keinen Hinweis auf die entsprechende Rohrleitungsdimension.
Maßbilder
Die Maßangaben der Elektromotoren variieren je nach Hersteller, damit sind die
Abmessungen für die Motorpumpengruppen nicht verbindlich.
http://hp.fancymedia.net/produkte/series-vb-with-integrated-overflow-valve-2/
Baureihe VB mit eingebautem Überströmventil und
Rücklauf
Baureihe VB mit eingebautem Überströmventil
Einzelaggregate mit 950 min -1 mit hp-Industriepumpen
Standardausführung:
Aggregate bis 9 bar: Druckstufe 2 = 2 bis 9 bar.
Aggregate bis 30 bar: Druckstufe 4 =15 bis 40 bar.
Andere Druckstufen gemäß Typenschlüssel Seite 34 bei Bestellung bitte angeben.
Die Pumpenanschlüsse sind wie folgt gekennzeichnet
A = Sauganschluss S = Druckanschluss
Die Pumpen werden in der Standardausführung mit Drehrichtung I = links (mit
Blick auf Pumpenwelle) ausgeführt. Die Lage der Pumpenanschlüsse ist
drehrichtungsabhängig. (siehe Bild)
Drehrichtung I = links Standardausführung
Bei Drehrichtung D = rechts vertauschen sich die Ölanschlüsse A = Saug und S =
Druck. Die Drehrichtung kann nur im Werk geändert werden!
1) Zyl. Withworth-Rohrgewinde: G…A DIN ISO 228
* Für eine einwandfreie Pumpenfunktion müssen die Rohrleitungen nach den
strömungstechnischen Grundlagen durch Strangrechnung entsprechend den
örtlichen Verhältnissen dimensioniert werden! Der Pumpen- oder Geräteanschluss
gibt keinen Hinweis auf die entsprechende Rohrleitungsdimension.
Maßbilder
Die Maßangaben der Elektromotoren variieren je nach Hersteller, damit sind die
Abmessungen für die Motorpumpengruppen nicht verbindlich.
http://hp.fancymedia.net/produkte/series-vbr-with-integrated-overflow-valveand-bypass/
Baureihe VBR mit eingebautem Überströmventil und
Rücklauf
Baureihe VBR mit eingebautem Überströmventil und Rücklauf
Einzelaggregate mit 950 min-1 mit hp-Industriepumpen
Aggregate bis 9 bar: Druckstufe 2 = 2 bis 9 bar.
Aggregate bis 30 bar: Druckstufe 4 =15 bis 40 bar.
Andere Druckstufen gemäß Typenschlüssel Seite 34 bei Bestellung bitte angeben.
Die Pumpenanschlüsse sind wie folgt gekennzeichnet:
A = Sauganschluss
S = Druckanschluss
Die Pumpen werden in der Standardausführung mit Drehrichtung I = links (mit
Blick auf Pumpenwelle) ausgeführt. Die Lage der Pumpenanschlüsse ist
drehrichtungsabhängig. (siehe Bild)
Drehrichtung I = links Standardausführung
Bei Drehrichtung D = rechts vertauschen sich die Ölanschlüsse S = Druck und R =
Rück- lauf. Sauganschluss A = Saug liegt auf der anderen Seite. Die Drehrichtung
kann nur im Werk geändert werden
Zubehör
„WA“ = Ölauffangwanne mit Rundlagern für Wandmontage
„LH“ = Leckölmelder WHG und TÜV zugleassen
auch zum Nachrüsten bereits installierter Aggregate entsprechend den neuen
Bestimmungen.
1) Bei SMG 1891 – 1893, SMG 1891 – 25 – 1893 – 25 ist der seitliche Sauganschluss
A = G 1 1/2“
* Für eine einwandfreie Pumpenfunktion müssen die Rohrleitungen nach den
strömungstechnischen Grundlagen durch Strangrechnung entsprechend den
örtlichen Verhältnissen dimensioniert werden! Der Pumpen- oder Geräteanschluss
gibt keinen Hinweis auf die entsprechende Rohrleitungsdimension.
Maßbilder
Die Maßangaben der Elektromotoren variieren je nach Hersteller, damit sind die
Abmessungen für die Motorpumpengruppen nicht verbindlich.
http://hp.fancymedia.net/produkte/hp-motor-pump-group-umg-series/
hp-Motorpumpengruppen Baureihe UMG
http://hp.fancymedia.net/produkt-kategorie/aggregate-fuer-einstrangoelversorgung/
Aggregate für Einstrang-Ölversorgung
hp-Hochleistungs-Saugaggregate Programm
Einstrang Ölversorgung | Leichtöl-Brenner-Armaturen Baureihe LBA-A | Option für
Leichtöl-Brenner-Armaturen Baureihe LBA-A
Hochleistungs-Einzel-Saugpumpenaggregate
Hochleistungs-Doppel-Saugpumpenaggregate
hp-Einzel-Saug-Druckpumpenaggregate
hp-Öl-Vorlagebehälter
hp-Klein-Druckspeicheraggregate
hp-Druckspeicher Einzel-Pumpenaggregate
hp-Doppelpumpen-Zubringeraggregate
Zubehör für Brennerversorgung
Brenneranschlussarmaturen
hp-Doppel-Druckspeicherwandaggregate Baureihe DSK 2.16
hp-Einzel-Druckspeicherwandaggregate Bauhreihe DSK 4.1
http://hp.fancymedia.net/produkt-informationen/aggregate-fuer-einstrangoelversorgung/hp-hochleistungs-saugaggregate-programm/
hp-Hochleistungs-Saugaggregate Programm
Einsatz und Auswahl von Hochleistungs-Saugaggregaten
Einsatz und Auswahl von Hochleistungs-Saugaggregaten Einsatzmöglichkeiten und
Leistungen der hp-Saugaggregate sind, durch ihre langjährige Anwendung, bereits
hinlänglich bekannt. Im Laufe der Produktentwicklung wurden jedoch einige Details
der Geräte verändert, was zu einer verbesserten Handhabung und Nutzung führte.
Durch die nachstehenden Ausführungen möchte der Hersteller dem Anwender für
die Auswahl eines geeigneten Aggregates einige wichtige Hinweise geben.
Saugaggregate finden überall dort Anwendung, wo Druckrohrleitungen nicht
zulässig sind, wie:
•
•
•
•
Rohrleitung nicht einsehbar
Rohrleitung erdverlegt
Nicht „begehbare” Rohrleitungen
TÜV-Forderungen
Für eine exakte Geräteauswahl sind folgende Angaben unbedingt erforderlich:
•
•
•
•
•
•
Brennerleistung in [kW] bzw. [I/h]
Anzahl der Verbraucher
geodätische Höhendifferenz zwischen tiefstem Punkt der Entnahme und
höchstem Punkt der Saugleitung [m]
gestreckte Saugleitungslänge [m]
Anzahl der Winkel und Armaturen
Anordnungsskizze Tank bis Brenner / Lageplan
Nachstehend einige Hinweise, die bei der Auslegung behilflich sein sollen:
A. Zulässige Fließgeschwindigkeiten in Saugleitungen: 0,3…0,8 ms-1. Für die
Ermittlung gilt folgende Faustformel: C=Q/A mit Q [m3s-1] und A [m2]. Für
die Fördermenge Q ist stets die volle Fördermenge der Pumpe einzusetzen!
Nicht die Fördermenge nach Auswahldiagramm! S.a. Diagramm Katalog Seite
104.
B. Die physikalisch max. mögliche Saughöhe: ca. 9,0 m / bei 10 m Leitungslänge.
Die zu erwartenden Unterdrücke in der Saugleitung liegen dann bei p≥ -0,9
bar, was mit erheblicher Geräuschentwicklung verbunden ist. Wohngebäude
sind in diesen Grenzen von der Anwendung der Saugaggregate
ausgeschlossen.
C. Bei höher liegendem Tank ist eine Hebersicherung bei Leitungsbruch
vorzusehen. Bei der Verwendung von Magnetventilen ist die Saugleitung
immer mit entsprechenden Druckentlastungen auszurüsten. Mechanische
Ventile sind, bei den möglich auftretenden Unterdrücken, nicht geeignet.
D. Die Leitungsverlegung muss frostfrei erfolgen, wenn dies nicht möglich ist,
dann mit Begleitheizung.
E. Fußventile können nicht verwendet werden, da die Leitung selbstsichernd
ist, der Rücklauf des Öles zum Tank muss bei Leitungsbruch möglich sein!
F. Bei Aufstellung in WHG Gebieten sind die Aggregate mit zusätzlicher
Überfüllsicherung nach §19 WHG auszurüsten!
G. Eine Gerätevorauswahl kann mit Hilfe der Pumpenkennlinien auf Seite 55
erfolgen. Hier wird die tatsächliche Förderleistung der Saugpumpe in
Abhängigkeit der Saugleitungslänge und Saughöhe und dem Rohrquerschnitt
dargestellt. Die ermittelte Fördermenge sollte immer genügend groß sein,
um Viskositätsschwankungen bei Winterbetrieb auszugleichen.
Ihre Grenzen finden Saugaggregate durch den entstehenden Unterdruck in der
Saugleitung, der bei zunehmender Saughöhe und Leitungslänge proportional
zunimmt und damit die effektive Fördermenge der Pumpe entsprechend reduziert.
Bei großen Unterdrücken nimmt der Füllungsgrad der Pumpen erheblich ab, die
Geräuschemission nimmt zu. Daraus resultiert ebenso eine Verringerung der
Lebensdauer der Pumpen.
Vorteile:
•
•
•
•
Einfache Installation (steckerfertig)
Einfache Inbetriebsetzung
Einfache Wartung
Einfache Anpassung auf unterschiedliche Anlagenerfordernisse durch
programmierbare Steuerung
http://hp.fancymedia.net/produkt-informationen/aggregate-fuer-einstrangoelversorgung/einstrang-olversorgung/
Einstrang Ölversorgung
hp-Leichtöl-Brenner-Armatur
für Einstrang-Ölversorgung von Monoblockbrennern und Anlagen gemäß DIN
4755 Bl.2 und TRD 411 bzw. 604.
Diese Leichtöl-Brenner-Armaturen sind als Bestandteil einer Brennereinheit
zu betrachten und für einen max. Druck von 4 bar ausgelegt
Medium: Heizöl EL und -L
Innenraumaufstellung: max. 45 °C
http://hp.fancymedia.net/produkt-informationen/aggregate-fuer-einstrangoelversorgung/leichtol-brenner-armaturen-baureihe-lba-a/
Leichtöl-Brenner-Armaturen Baureihe LBA-A
Grundausführung A für Zulaufdruck
mittels separater Zubringerpumpe durch vorhandene Ringleitung oder höher
liegendem Tank.
Für Einstrang-Ölversorgung von automatischen Ölbrennern mit Heizöl EL geeignet
für Anlagen nach DIN 4755 bzw. TRD.
Funktionsbeschreibung:
Ausführung nach Schema A (mit Zulaufdruck am Anschluss T)
Der Brennerpumpe wird das Öl über Kugelhahn (3), Schmutzfänger (4), Passstück
für Ölzähler (oder optional eingebautem Ölzähler) (5) und Staudruckgefäß (6)
im Einstrangsystem zugeführt, d.h., im Anschluss T fließt nur die vom Brenner
verbrauchte Ölmenge. In den Anschlüssen T1 und R fließt dagegen der volle
Ansaugstrom der Brennerpumpe. Das vom Brenner kommende Rücklauföl R wird
über das Saugdruckgefäß wieder dem Brenner zugeführt. Die dabei enstandene Luft
kann durch Handentlüftung (10) entlüftet werden.
Optional ist auch eine automatische Entlüftung durch Schwimmerentlüfter möglich.
Die Leichöl-Brenner-Armatur ist für Zulaufdruck von 1 – 5 bar ausgelegt.
http://hp.fancymedia.net/produkt-informationen/aggregate-fuer-einstrangoelversorgung/option-fu%CC%88r-leichtol-brenner-armaturen-baureihe-lba-a/
Option für Leichtöl-Brenner-Armaturen Baureihe
LBA-A
http://hp.fancymedia.net/produkte/hochleistungs-einzel-saugpumpenaggregate/
Hochleistungs-Einzel-Saugpumpenaggregate
hp-Einzelaggregate Baureihe HSPE
Bestehend aus:
•
•
•
•
•
•
•
Betriebsbehälter, hp-Innenzahnradpumpe
Multischwimmerschalter mit Sicherheitsabschaltung bzw. Messwertgeber
Trockenlaufsicherung und Übertemperaturabschaltung
Filter und Rückschlagventil
Steuerung mit Betriebs- und Störanzeige
potentialfreie Störmeldung
Anschluss für Magnetventil und akustisches Warnsignal vorhanden
hp-Ölversorgung für Feuerstätten, die weit oder hoch vom Lagertank entfernt
sind (Saughöhe bis 9 m oder Sauglänge bis 200 m). Selbstständig steuernde
Hochleistungs-Saugaggregate für die Einstrang-Ölversorgung von Brennern mit
Sicherheitsabschaltung. Lieferung komplett mit Wanne und Leckölmelder.
Das HSPE 30 und 60 kann auf Wunsch mit 4 Füßen geliefert werden (siehe
Preisliste).
Wartung: Die HSPE-Saugaggregate sind wartungsfrei, lediglich der Saugfilter
ist turnusmäßig zu reinigen.
Alle Typen geeignet für Heizöl EL, nach DIN/EN 12514-1 und DIN 4755 Teil 2
gebaut, geprüft und registriert.
1) Da der Förderstrom grundsätzlich von der Viskosität des Mediums, der
Sauglänge, dem Saugwiderstand, der Saughöhe, dem eitungsquerschnitt und der
Temperatur abhängig ist, ist für den Einsatzfall eine technische Abstimmung
erforderlich.
2) Motorspannungen 230 V bzw. 230/400 V, 50 Hz
http://hp.fancymedia.net/produkte/hochleistungs-doppel-saugpumpenaggregate/
Hochleistungs-Doppel-Saugpumpenaggregate
hp-Doppelaggregat Baureihe HSPD
hp-Ölversorgung für Feuerstätten mit Heizöl EL gemäß DIN/EN 12514-1
Bestehend aus:
Betriebsbehälter mit 2 hp-Innenzahnradpumpen, Messwertgeber, kapazitiver
Füllstandssensor NVC-EL 300, Filter und Rückschlagventil. Trockenlaufsicherung
und Übertemperaturabschaltung. Doppelpumpensteuerung mit automatischer
Wechsel- und Störumschaltung sowie alle erforderlichen Betriebs- und
Störanzeigen; potentialfreie Sammelstörmeldung. Anschlüsse für Magnetventil und
akustisches Warnsignal vorhanden.
Lieferung komplett mit Wanne und Leckölmelder.
http://hp.fancymedia.net/produkte/hp-einzel-saug-druckpumpenaggregate/
hp-Einzel-Saug-Druckpumpenaggregate
hp-Einzel-Saug-Druckpumpenaggregate Baureihe ESD
Die Saug- Druckaggregate sind eine Kombination der bewährten hp-Druckaggregate
mit hp-Hochleistungssaugaggregaten zur Bewältigung schwieriger
Heizöltransferprobleme. Die Saugaggregate können Unterdrücke bis zu -0,9 bar, das
heißt 9 m geodätische Höhe oder aber bis zu 200 m Saugleitungslänge, bewältigen.
Mit dem Druckaggregat können weiter entfernte Verbraucher, bei einsehbarer
Leitungsführung, im Ein- bzw. Zweistrangbetrieb versorgt werden. Mittels eines
druckseitig integrierten Überströmventiles ist der erforderliche Vorlaufdruck bis
max. 6,0 bar einstellbar. Die Druckleitungsüberwachung zur Anzeige von Rohrbruch
oder Ölmangel erfolgt mittels Drucktransmitter.
Die Pumpensteuerung erfolgt über zwei miteinander verknüpfte
Einzelpumpensteuerungen. Über die jeweiligen Betriebswahlschalter kann jede
Pumpe separat geschaltet werden. Bei auftretenden Störungen erfolgt eine
Gesamtabschaltung mit entsprechender Anzeige sowie potentialfreie
Sammelstörmeldung.
Zur Ansteuerung durch Brenner ist ein einstellbares Zeitrelais für die
Haltekontaktsteuerung installiert. Weitere Zeitrelais dienen der verzögerten min.
Druckabschaltung.
Als Option besteht die Möglichkeit, die Steuerung mit potentialfreien
Einzelkontakten, zur Ansteuerung durch ZLT, auszurüsten. Die Abschaltung des
Gerätes bei Ölaustritt erfolgt mittels Leckölmelder, montiert in Ölauffangwanne.
andere Größen auf Anfrage
auch mit Druckspeichersteuerung lieferbar
Bemerkung:Die aufgeführten Aggregatetypen enthalten Pumpenpaarungen der
Saug- und Druckpumpe, die auf langjährigen Erfahrungen mit unseren hpSaugaggregaten und deren mittlerer Entnahme1) basieren.
Für die Auslegung zum jeweiligen Anwendungsfall muß mit dem Hersteller eine
genaue Abstimmung der Pumpenpaarung (in Abhängigkeit von Saughöhe,
Sauglänge, Leitungsquerschnitt, Leitungsführung auf der Saugseite und der
Druckhöhe, Druckleitungslänge, maximale Entnahme auf der Druckseite) erfolgen!
1) max. Förderleistung in l/h = max. Pumpenansaugstrom!
Die mittlere Entnahmemenge in l/h in Abhängigkeit von Saughöhe, Sauglänge,
Leitungsquerschnitt ergibt sich aus den empirisch ermittelten Leistungstabellen
http://hp.fancymedia.net/produkte/hp-ol-vorlagebehalter/
hp-Öl-Vorlagebehälter
Öl-Betriebsbehälter für Heizöl EL zur Versorgung von
Ölverbrauchern im Einstrang
gebaut und geprüft nach DIN EN 12 514 – 1
•
•
Betriebsbehälter aus: Al oder Stahlblech (Tagestank)
Niveau-Steuerung (230 V oder 400 VAC) mit Leckagemelder
•
•
•
•
•
•
•
•
Niveausonde
Befüllungsanschluss
Entlüftung
Verbraucheranschluss
Magnetventil
Ölauffangwanne
Überlauf
Zulauf mit Absperrung, Filter und Druckwächter
•
Überlaufsicherung nach §19WHG
Anwendungen
•
•
•
Ölbetriebsbehälter für Notstrom-Dieselaggregate
Ölbetriebsbehälter für BHKW
Ölbetriebsbehälter zur Brennerversorgung
Allgemeine Beschreibung
Der Öl-Betriebsbehälter kann mit einer externen Zubringerpumpe befüllt werden.
Mittels einer frei programmierbaren Steuerung Typ μCon II und einer zugehörigen
kapazitiven Niveauerfassung werden die Füllstände im Betriebsbehälter reguliert.
Die bei der Förderung auftretenden Ausgasungen des Mediums werden über eine
Entlüftung abgeführt. Damit ist eine blasenfreie Versorgung der Verbrauchsstellen
mit Kraftstoff sichergestellt. Die Befüllpumpe(n) können über die vorhandene
Steuerung μCon II angesteuert werden. Es ist jedoch auch die Ansteuerung durch
eine separate Pumpensteuerung möglich. Ein idealer Aufstellungsort des
Betriebsbehälters ist in unmittelbarer Nähe der Verbrauchsstellen.
Andere Baugrößen auf Anfrage. Entlüftungsanschluss und
Entnahmeleitungsanschlüsse wie bei Saugaggregat Tabelle Seite 54.
http://hp.fancymedia.net/produkte/hp-pressure-vessel-aggregate-for-lowercapacity/
hp-Klein-Druckspeicheraggregate
Baureihe: Ölman®
Einzelaggregat zur Versorgung kleiner Feuerstätten mit Heizöl EL im
Einstrangsystem gemäß DIN/EN 12514-1
Lieferung: Komplett mit Ölauffangwanne sowie elektrischer Leckölwarnung nach
DIN bzw. TÜV mit WHG-Zulassung.
Heizölpumpe: Eine Innenzahnrad-Pumpe wird von einem robusten, mit
Übertemperaturschutz versehenen Motor angetrieben. Die obere Sicherheitdruck-
Begrenzung nach DIN/EN 12514-1 wird durch einen zusätzlichen MicroEndschalter, welcher die Steuerung verriegelt, erreicht. Eine Entriegelung darf nur
vom Fachmann vorgenommen werden. Dabei muss geprüft werden, weshalb die
Sicherheitsschaltung angesprochen hat. Nach dem Entfernen des Deckels kann die
Entriegelung vorgenommen werden. (Netzstecker ziehen!) Zur Entriegelung muß
der Micro-Endschalter mittels Stift durch die Bohrung (3 mm) in seine Ausgangslage
zurückgedrückt werden.
Filter: Befindet sich im Sauganschlussstutzen, zum Reinigen herausschraubbar.
Rückschlagventil: Befindet sich im Druckanschlussstutzen zum Druckspeicher.
Druckspeicher: Bestehend aus einer Aluminium-Konstruktion. In ihm befindet sich
die Rollmembrane aus Spezialgummi mit Gewebeeinlage (Betriebsdruck max. 7 bar)
mit einem Kolben und Druckfeder zur Bestimmung des Förderdrucks. Der
Anzeigestab zeigt den jeweiligen Füllstand
des Behälters an. Die mit Silberkontakten versehenen Sicherheits- und
Betriebsschalter sind komplett mit Schrauben auf dem Druckspeicher befestigt und
mit Steckanschluss versehen.
Bezeichnung
ArtikelNr
Ölman (ohne Zubehör)
045 8002
Ölman (komplett mit Ölwanne und
Leckölmelder)
045 8004
http://hp.fancymedia.net/produkte/hp-pressure-vessel-aggregate-in-single-pumpexecution/
hp-Druckspeicher Einzel-Pumpenaggregate
hp-Einzel-Wandaggregate Baureihe DSK 4.1-ITZ-P3-K
hp-Ölversorgung für kleinere Feuerstätten mit Heizöl EL gemäß DIN/EN
12514-1. Alle Aggregate sind nach dieser Prüfnorm gebaut, geprüft, registriert
und gekennzeichnet.
Selbstständig steuerndes Heizöl-Zubringeraggregat für Einstrang-Ölversorgung
mit Druckspeicherung
mit horizontal auf Montageplatte montierter Innenzahnradpumpe
mit Überströmventil und allen erforderlichen Armaturen
mit Sicherheitssteuerung:
Ein doppelt wirkender Öldruckschalter schaltet die Pumpe bei min. Druck ab.
Anmerkung:
Als Doppel-Wandaggregat können 2 Stück DSK 4.1-6044-K übereinander oder
nebeneinander an der Wand befestigt werden, deren Saugleitungen und
Druckleitungen bauseits zu je einer gemeinsamen Saug- bzw. Druckleitung
zusammengeführt werden.
Zubehör für DSK 4.1
Sauganschluss mit Manometer für Saugunterdruck
* Für eine einwandfreie Pumpenfunktion müssen die Rohrleitungen nach den
strömungstechnischen Grundlagen durch Strangrechnung entsprechend den
örtlichen Verhältnissen dimensioniert werden! Der Pumpen- oder Geräteanschluss
gibt keinen Hinweis auf die entsprechende Rohrdimensionierung.
http://hp.fancymedia.net/produkte/hp-doppelpumpen-zubringeraggregate/
hp-Doppelpumpen-Zubringeraggregate
hp-Doppelaggregate Bi-Komfort 2000 Baureihe SMG 2200
mit hp-Industriepumpe Baureihe B, mit Dreh- bzw. Wechselstrom-Motor
ausgerüstet (1400 min -1).
Zubringer-Aggregat nach DIN/EN 12514-1 gebaut, geprüft, registriert und
gekennzeichnet!
Das eingebaute hp-Überströmventil ist werkseitig mit Druckstufe 2, d.h. 2 bis 6 bar,
ausgestattet. Auf Wunsch Druckstufe 1, d.h. 1 bis 4 bar, möglich.
Bitte bei Bestellung Ziffer “1” an Typ-Bezeichnung anhängen.
Typenschlüssel zur Ermittlung der Bestellangaben
Für Montage und Inbetriebnahme sowie Wartung die jedem Gerät beiliegende
Betriebsanleitung beachten!
1) Hinweis: Bauseits ist als “unterer Begrenzer” ein elektrischer Druckwächter als
Rohrbruchsicherung unbedingt vorzusehen. Diese Bedingung wird durch die Wahl
des Zubehörs “S” erfüllt.
* Für eine einwandfreie Pumpenfunktion müssen die Rohrleitungen nach den
strömungstechnischen Grundlagen durch Strangrechnung entsprechend den
örtlichen Verhältnissen dimensioniert werden! Der Pumpen- oder Geräteanschluss
gibt keinen Hinweis auf die entsprechende Rohrleitungsdimension.
Hinweis für geschraubte Ausführung: EO-Rohrverschraubung für Stahlrohr DIN
1630 und 2391, bei Verwendung von Cu-Rohr unbedingt entsprechende EOStützhülse verwenden!
http://hp.fancymedia.net/produkte/zubehor-fu%CC%88r-brennerversorgung/
Zubehör für Brennerversorgung
Doppelkugelhahnkombination für den Einbau in Tank-Vor- und Rücklaufleitung
bzw. als Anschluss für einen Gas-Luftabscheider an Ringleitungen.
Doppelkugelhahnkombination
geschraubte Ausführung mit Sicherheitsventil ohne Bauteilprüfung zur
Druckentspannung und Endlagenschalter
Doppelkugelhahnkombination
Flanschausführung mit Gegenflansch, Dichtungen und Schrauben mit
Sicherheitsventil ohne Bauteilprüfung zur Druckentspannung und Endlagenschalter
Ecküberströmventil nicht Bauteilgeprüft G 3/8″
eingestellt 3 bar und plombiert, Verstellung möglich
alternativ gegen Mehrpreis
082037
0
Ecksicherheitsventil mit Bauteilprüfung G 1/2″
082037
2
eingestellt 3 bar und Plompenkappe, nicht
verstellbar
siehe Seite 86.
Abbildungen: Sonderausführung nach Kundenanforderung
http://hp.fancymedia.net/produkte/brenneranschlussarmaturen/
Brenneranschlussarmaturen
Brenneranschlussarmatur
Zur Einstrangversorgung der Brenner für Zulaufdruck max. 10 bar, mit
eingestelltem Druckminderventil auf 0,5 bar
http://hp.fancymedia.net/produkte/hp-twin-pressure-accumulator-wall-unitseries-dsk-4-2-dsk-2-16/
hp-Doppel-Druckspeicherwandaggregate Baureihe
DSK 2.16
hp-Doppelwandaggregate mit Druckspeichersteuerung
mit horizontal auf der Ölwanne montierter hp-Innenzahnradpumpe mit
Überströmventil und allen erforderlichen Armaturen;
mit Sicherheitssteuerung: Ein doppelt wirkender Öldruckschalter schaltet die
Pumpe bei Unterdruck ab.
Lieferung komplett mit Leckölmelder.
Bestelltext:hp-Doppel-Wandaggregat mit Druckspeichersteuerung Baureihe DSK 4.2 für
Handschaltung; alternativ: mit Druckspeichersteuerung Baureihe DSK 2.16 für
automatische Wechsel- und Störumschaltung.
Dauerentnahme: l/h Heizöl EL
max. Förderhöhe: m
Stromart:
Spannung: Volt, 50 Hz
Zubehör:
Typ: (siehe Tabelle)
1) Größere Druckhöhen auf Anfrage
2) Diese Aggregate haben eine Motorleistung von 400V und eine Drehzahl von 1400
min-1
* Für eine einwandfreie Pumpenfunktion müssen die Rohrleitungen nach den
strömungstechnischen Grundlagen durch Strangrechnung entsprechend den
örtlichen Verhältnissen dimensioniert werden! Der Pumpen- oder Geräteanschluss
gibt keinen Hinweis auf die entsprechende Rohrleitungsdimension.
http://hp.fancymedia.net/produkte/hp-single-pressure-accumulator-wall-unitseries-dsk-4-1/
hp-Einzel-Druckspeicherwandaggregate Bauhreihe
DSK 4.1
hp-Einzel-Wandaggregate mit Druckspeichersteuerung
mit horizontal auf der Ölwanne montierter hp-Innenzahnradpumpe mit
Überströmventil und allen erforderlichen Armaturen;
mit Sicherheitssteuerung: Ein doppelt wirkender Öldruckschalter schaltet die
Pumpe mbei Unterdruck ab.
Selbstständig steuernde Heizöl-Zubringeraggregate mit Druck-Membranengefäßen
für Einstrang-Ölversorgung gemäß DIN/EN 12514-1 von automatischen
Ölbrennern. Zubringer-Aggregat nach DIN/EN 12514-1 gebaut, geprüft, registriert
und gekennzeichnet!
Lieferung komplett mit Leckölmelder.
Für Montage und Inbetriebnahme sowie Wartung die jedem Gerät beiliegende
Betriebsanleitung beachten!
1) Größere Druckhöhen auf Anfrage
2) Diese Aggregate haben eine Motorleistung von 400 V und eine Drehzahl von 1400
min1
* Für eine einwandfreie Pumpenfunktion müssen die Rohrleitungen nach den
strömungstechnischen Grundlagen durch Strangrechnung entsprechend den
örtlichen Verhältnissen dimensioniert werden! Der Pumpen- oder Geräteanschluss
gibt keinen Hinweis auf die entsprechende Rohrleitungsdimension.
Hinweis für geschraubte Ausführung: EO-Rohrverschraubung für Stahlrohr DIN
1630 und 2391, bei Verwendung von Cu-Rohr unbedingt entsprechende EOStützhülse verwenden!
http://hp.fancymedia.net/produkt-kategorie/zubringer-und-druckaggregate/
Zubringer- und Druckaggregate
hp-Einzelaggregate Baureihe MOG für Bodenaufstellung | hp-Doppelaggregate
Baureihe BIK für Bodenaufstellung
Ausführung nach Schema I ohne Rücklauf für Heizöl EL, L
Ausführung nach Schema I ohne Rücklauf für Heizöl M, S + ES
Ausführung nach Schema II mit Rücklauf für Heizöl El + L
Zubringer-Aggregate nach Schema I und II ohne Rücklaufanschluss
für Heizöl EL + L
Zubringer-Aggregate nach Schema I und II ohne Rücklaufanschluss
für Heizöl M, S + ES
Druckaggregate nach Schema III und IV mit Rücklaufanschluß für
Heizöl EL + L
http://hp.fancymedia.net/produkt-informationen/zubringer-unddruckaggregate/hp-einzelaggregate-baureihe-mog-fu%CC%88r-bodenaufstellung/
hp-Einzelaggregate Baureihe MOG für
Bodenaufstellung
Bestelltext:
hp-Einzelaggregat Baureihe MOG
Typ MOG: siehe Tabellenschlüssel . . . . .
Förderstrom: l/h 0 – 9 bar
Förderstrom: l/h . . . bar
Medium:
Betriebsdruck: bar
Motor kW V, 50 Hz
Zubehör: siehe Typenschlüssel
Artikel-Nr. für Zubehör: Zubehör „RV“ und „DK“ siehe Datentabelle. Zubehör „A“
Filter + Pumpe mit elektr. Begleitheizung siehe Datentabelle. Zubehör E1, E2, L und
S siehe Seite 98
Abmessungen siehe Seite 72/73.
* Kennbuchstaben nacheinander aufführen
1) Für den Einsatz als Zubringeraggregate für Heizölversorgung nach DIN 4736 darf
der max. Betriebsdruck von 6 bar nicht überschritten werden.
Hinweis: Bauseits ist als „unterer Begrenzer“ ein elektrischer Druckwächter als
Rohrbruchsicherung unbedingt vorzusehen. Diese Bedingung wird druch Wahl des
Zubehörs „S“ erfüllt.
http://hp.fancymedia.net/produkt-informationen/zubringer-unddruckaggregate/hp-doppelaggregate-baureihe-bik-fu%CC%88r-bodenaufstellung/
hp-Doppelaggregate Baureihe BIK für
Bodenaufstellung
Heizöl-Doppelaggregate in geschraubter Kompaktausführung mit Übergabeflansch
als Zubringeroder Druckaggregate für die Ölversorgung gemäß TRD 411 bzw. TRD
604 und DIN 4755 BL.2 von automatischen Ölbrennern. Zubringer-Aggregate nach
DIN 4755 Bl.2
müssen nach der Prüfnorm DIN/EN 12514-1 gebaut, geprüft, registriert und
gekennzeichnet sein! Heizölversorungsschema siehe Seite 102.
Bestelltext:
hp-Doppelaggregat Baureihe BIK
Typ BIK: siehe Tabellenschlüssel . . . . .
Förderstrom: l/h . . . bar
Medium:
Betriebsdruck: bar
Motor kW V, 50 Hz
Ausführungsart: Zubehör: siehe Typenschlüssel
Artikel-Nr. für Zubehör: Zubehör „A“ Filter + Pumpe mit elektrischer
Begleitheizung, Zubehör E1, E2, L und S siehe Seite 98.
* Kennbuchstaben nacheinander aufführen
1) Für den Einsatz als Zubringeraggregate für Heizölversorgung nach DIN/EN
12514 darf der max. Betriebsdruck von 6 bar nicht überschritten werden.
Hinweis: Bauseits ist als „unterer Begrenzer“ ein elektrischer Druckwächter als
Rohrbruchsicherung unbedingt vorzusehen. Diese Bedingung wird durch Wahl des
Zubehörs „S, DT“ erfüllt.
http://hp.fancymedia.net/produkte/single-pumping-unit-mog-50-51/
Heizöl-Einzelaggregate in geschraubter oder geflanschter Ausführung als
Zubringeroder Druckaggregate für Ölversorgung gemäß TRD 411 bzw. TRD 604
und DIN 4755 Bl. 2 von automatischen Ölbrennern.
Zubringer-Aggregate nach DIN 4755 Bl. 2 müssen nach der Prüfnorm DIN/EN
12514-1 gebaut, geprüft, registriert und gekennzeichnet sein!
Heizölversorgungsschema siehe Seite 102.
Allgemeine Angaben:
Viskositätsbereich: Die Motorleistungen gelten für Viskositätsbereiche bis 80 cSt.
Von 80 bis 150 cSt. muss der Motor eine Baugröße stärker ausgelegt werden.
Mehrpreis auf Anfrage.
max. zul. Unterdruck: gemessen am Manometer Pos. 3 = -0,6 bar (siehe Grafik
Seite 20)
max. Düsenabnahme = 70% des Förderstromes bei pmax
Lieferbare elektrische Pumpensteuerungen siehe Seite 82.
Ausführung nach Schema I ohne Rücklauf für Heizöl EL, L
1) Motorspannungen 230 /400 V bzw. 400 /690 V nach DIN IEC 38. Ab 4 kW
sind die Motoren für 400 /690 V, 50 Hz gewickelt. Y-Δ-Schaltung mit
Netzspannung müssen bei Bestellung angegeben werden. Andere
Spannungen, Frequenzen und Schutzarten auf Anfrage.
* Für eine einwandfreie Pumpenfunktion müssen die Rohrleitungen nach
den strömungstechnischen Grundlagen durch Strangrechnung
entsprechend den örtlichen Verhältnissen
dimensioniert werden!
Der Pumpen- oder Geräteanschluss gibt keinen Hinweis auf die
entsprechende Rohrleitungsdimension.
Maßzeichnung MOG nach Schema I
http://hp.fancymedia.net/produkte/single-pumping-unit-mog-53/
Ausführung nach Schema I ohne Rücklauf für Heizöl
M, S + ES
Heizöl-Einzelaggregate in geschraubter oder geflanschter Ausführung als Zubringeroder Druckaggregate für Ölversorgung gemäß TRD 411 bzw. TRD 604 und DIN
4755 Bl. 2 von automatischen Ölbrennern.
Allgemeine Angaben:
Viskositätsbereich: Die Motorleistungen gelten für Viskositätsbereiche bis 150 cSt.
max. zul. Unterdruck: gemessen am Manometer Pos. 3 = -0,6 bar
max. Vorlaufdruck = Druck auf die Wellengleitringdichtung: -0,6 bis max. 5 bar
(siehe Grafik Seite 20)
max. Düsenabnahme = 70% des Förderstromes bei pmax
Lieferbare elektrische Pumpensteuerungen siehe Seite 82.
Ausführung nach Schema I ohne Rücklauf für Heizöl M, S + ES
Artikel-Nr. für Zubehör
Filter und Pumpe mit elektrischer Stillstandsheizung und Anschlusskasten siehe
Tabelle Seite 98
A
=
E
1
= mit optischer Filterverschmutzungsanzeige
082022
1
E
2
= mit optischer und elektrischer Filterverschmutzungsanzeige
082022
2
L
H
= Ölwanne mit Leckölwarnung ausgerüstet, ohne elektrische Verdrahtung
072070
5
S
= mit angebautem elektrischem Druckschalter zur Überwachung der Druckleitung
(Rohrbruchsicherung) ohne elektrische Verdrahtung
D
T
= Drucktransmitter
Typ
FF4
082029
0
Typ
DSA
082029
2
Typ
072069
5
1) Motorspannungen 230/400 V bzw. 400/690 V nach DIN IEC 38. Ab 4 kW sind die
Motoren für 400/690 V, 50 Hz gewickelt. Y-Δ-Schaltung mit Netzspannung müssen
bei Bestellung angegeben werden. Andere Spannungen, Frequenzen und
Schutzarten auf Anfrage
Dimensional drawing MOG according scheme I
http://hp.fancymedia.net/produkte/single-pumping-unit-mog-5254/
Ausführung nach Schema II mit Rücklauf für Heizöl El
+L
Allgemeine Angaben:
Viskositätsbereich: Die Motorleistungen gelten für Viskositätsbereiche bis 80 cSt.
max. zul. Unterdruck: gemessen am Manometer Pos. 3 = -0,6 bar
max. Vorlaufdruck= Druck auf die Wellengleitringdichtung: -0,6 bis max. 5 bar
(siehe Grafik Seite 20)
max. Düsenabnahme = 70% des Förderstromes bei pmax
Ausführung nach Schema II mit Rücklauf für Heizöl El + L
Maßbild MOG nach Schema II (Geräteanschlüsse siehe
Datentabelle)
http://hp.fancymedia.net/produkte/twin-pumping-unit-according-to-scheme-iand-ii-without-bypass-bik-51/
Zubringer-Aggregate nach Schema I und II ohne
Rücklaufanschluss für Heizöl M, S + ES
Heizöl-Doppelaggregate in geschraubter oder geflanschter Ausführung als
Zubringer oder Druckaggregate für die Ölversorung gemäß TRD 411 bzw. TRD 604
(BOB) und DIN 4755 BL.2 von automatischen Ölbrennern.
Packliste
Zubringer-Aggregate nach Schema I und II ohne Rücklaufanschluss
für Heizöl M, S + ES
Druckaggregate nach Schema I und II ohne Rücklaufanschluss für
Heizöl M, S + ES
* Für eine einwandfreie Pumpenfunktion müssen die Rohrleitungen nach den
strömungstechnischen Grundlagen durch Strangregulierung entsprechend
den örtlichen Verhältnissen dimensioniert werden! Der Pumpen- oder
Geräteanschluss gibt keinen Hinweis auf die entsprechende
Rohrleitungsdimension.
Maßbild BIK nach Schema I und II (Geräteanschlüsse siehe
Datentabelle)
Für Montage, Inbetriebnahme und Wartung die jedem Gerät beiliegende
Betriebsanleitung beachten!
http://hp.fancymedia.net/produkte/twin-pumping-unit-bik-52-according-toscheme-iii-and-iv-with-bypass/
Druckaggregate nach Schema III und IV mit
Rücklaufanschluß für Heizöl EL + L
Heizöl-Doppelaggregate in geschraubter oder geflanschter Ausführung als
Druckaggregate für die Ölversorgung gemäß TRD 411 bzw. TRD 604 (BOB) und DIN
4755 BL.2 von automatischen Ölbrennern.
Packliste
Druckaggregate nach Schema III und IV mit Rücklaufanschluß für
Heizöl EL + L
*Für eine einwandfreie Pumpenfunktion müssen die Rohrleitungen nach den
strömungstechnischen Grundlagen durch Strangregulierung entsprechend den
örtlichen Verhältnissen dimensioniert werden! Der Pumpen- oder Geräteanschluss
gibt keinen Hinweis auf die entsprechende Rohrleitungsdimension.
Maßbild BIK nach Schema III und IV (Geräteanschlüsse siehe
Datentabelle)
http://hp.fancymedia.net/produkte/twin-pumping-unit-according-to-scheme-iand-ii-without-bypass-for-heating-oil-el-l/
Zubringer-Aggregate nach Schema I und II ohne
Rücklaufanschluss für Heizöl EL + L
Allgemeine Angaben:
Viskositätsbereich:Die Motorleistungen gelten für Viskositätsbereiche bis 80 cSt.
Von 80 bis 150 cSt. muss der Motor eine Baugröße stärker ausgelegt werden.
Mehrpreis auf Anfrage.
max. zul. Unterdruck: gemessen am Manometer Pos. 3 = -0,6 bar
max. Vorlaufdruck = Druck auf die Wellengleitringdichtung: -0,6 bis max. 5 bar
(siehe Grafik Seite 20)
max. Düsenabnahme = 70% des Förderstromes bei pmax
Zubringer-Aggregate nach Schema I und II ohne Rücklaufanschluss
für Heizöl EL + L
* Für eine einwandfreie Pumpenfunktion müssen die Rohrleitungen nach den
strömungstechnischen Grundlagen durch Strangrechung entsprechend den
örtlichen Verhältnissen dimensioniert werden! Der Pumpen- oder
Geräteanschluss gibt keinen Hinweis auf die entsprechende
Rohrleitungsdimension.
Hinweis für geschraubte Ausführung: EO-Rohrverschraubung für Stahlrohr DIN
1630 und 2391, bei Verwendung von Cu-Rohr unbedingt entsprechende EOStützhülse verwenden.
Maßbild BIK nach Schema I und II (Geräteanschlüsse siehe
Datentabelle)
Für Montage, Inbetriebnahme und Wartung die jedem Gerät beiliegende
Betriebsanleitung beachten!
http://hp.fancymedia.net/produkt-kategorie/oelbrenner-pumpenbloeckefu%CC%88r-einstrang/
Ölbrenner-Pumpenblöcke für Einstrang
hp-Einzelaggregate Baureihe MOG 1900
http://hp.fancymedia.net/produkte/hp-einzelaggregate-baureihe-mog-1900/
hp-Einzelaggregate Baureihe MOG 1900
Heizöl-Druckaggregat mit Rücklaufölentlüftung für Einstrang-Ölversorgung von
automatischen Ölbrennern gemäß TRD 411 bzw. TRD 604 und DIN4755 Bl. 2.
Ausführung “A” für Zulaufdruck bis max. 2 bar.
Allgemeine Angaben:Allgemeine Angaben:
Fördermedium: Heizöl EL nach DIN 51603
Viskosität: bei 20 °C: max. 6 cST
max. Druck auf Wellengleitdichtung der Pumpe: max. 5 bar am Manometer (4)
empfohlene max. Düsenabnahme = 70 % des Förderstroms bei pmax
Die Pumpengruppen sind mit Drehstrom-Norm-Motoren, B3/B14 gr. Flansch
bzw. B3/B5, 230/400 V, 50 Hz, 1400 min -1/, IP 55 ausgerüstet. Y-Δ-Schaltung mit
Netzspannung müssen bei Bestellug angegeben werden. Ab 4 kW sind die Motoren
für 400/690 V, 50 Hz gewickelt. Andere Spannungen und Schutzarten auf Anfrage.
Zubehör:
Kann entsprechend den Erfordernissen der Tabelle auf Seite 81 ausgewählt werden.
Funktionsbeschreibung: Ausführung nach Schema A (mit Zulaufdruck am
Anschluss T)
Der Pumpe (6) wird das Öl über Kugelhahn (1), Filter (3), Manometer (4),
Entlüftungsgefäß (5) im Einstrangsystem zugeführt, d.h. hier fließt nur die vom
Brenner verbrauchte Ölmenge.
Bei Handentlüftung soll der Zulaufdruck mindestens 1 und max. 2,5 bar betragen.
Bei automatischr Schwimmerentlüftung (Zubehör 17) darf der Zulaufdruck max. 1
bar betragen. Ein höherer Zulaufdruck muss mit einem Druckminderventil (Zubehör
18) reduziert werden. Weiteres Zubehör sind Passstücke für Ölzähler (15), mit
Ölzähler (16), Magnetventil (20), Leckölmelder (19) und Filterschutzanzeige (21 +
22).
Die Pumpe (6) erhöht den Zulaufdruck auf den am Überströmventil einstellbaren
Betriebsdruck, den der Manometer (8) anzeigt und fördert das Drucköl über den
Kugelhahn (9) zum Brenner. Vom Brenner kommendes Rücklauföl wird über den
Kugelhahn (10) dem Entlüftungsgefäß (5) und damit der Pumpe (6) zurückgeführt.
Erfolgt keine Ölabnahme, wird die gesamte von der Pumpe geförderte Ölmenge
über das Überströmventil zum Entlüftungsgefäß (5) und damit auf die
Eingangsseite der Pumpe (6) gesteuert.
Bemerkung:
Zu Zubehör “M”: Heberwirkung durch höherliegenden Tank in der Zulaufleitung
wird ausgeschlossen.
Zu Zubehör “L”: Leckölsicherung z.B. bei undicht werdender Wellendichtung der
Pumpe.
* Für eine einwandfreie Pumpenfunktion müssen die Rohrleitungen nach den
strömungstechnischen Grundlagen durch Strangrechnung entsprechend den
örtlichen Verhältnissen dimensioniert werden. Der Pumpen- oder Geräteanschluss
gibt keinen Hinweis auf die entsprechende Rohrleitungsdimension.
Typenschlüssel zur Erstellung der Bestellangaben
Da die meisten Aggregate der Baureihe MOG 19… entsprechend der Brennerleistung
ausgelegt werden müssen, empfehlen wir eine Abstimmung mit dem Hersteller.
Zubehör
Andere Ausführungen (z.B. für Saugbetrieb oder Zubehör) auf Anfrage.
http://hp.fancymedia.net/produkt-kategorie/pumpensteuerung/
Pumpensteuerung
Für die im Katalog dargestellten Anwendungen wird sie mit unserer
Standardsoftware ausgeliefert. Die Programmierung abweichender
Anwendungsfälle, wie zum Beispiel besondere Schaltpunkte, das Verwenden
anderer Messwertgeber oder anderer Funktionen, sind bei hp-TECHNIK prinzipiell
möglich. Anhand einer klar definierten Aufgabenstellung unterbreitet hp-TECHNIK
Ihnen gerne dafür ein Angebot.
miniCon
μCon I
μCon II
http://hp.fancymedia.net/produkte/minicon-2/
miniCon
Ausführung: – Wechselstrom
Universelle Steuerung für Druckspeicheraggregate, Ringleitungsaggregate oder
Druckleitungs-Überwachung.
•
•
•
•
•
Integrierte Edelstahl-Druckmesszelle
Messbereich 0-10bar
Display für Druck, Timer, Status
Anschluss für 230V-Motor bis 0,75 KW
Anschluss für Gebäude-Leit-Technik
Abmessung Kunststoffgehäuse: B 120 x H 65 x T 40
Spannung: 230 VAC
Leistung: bis 0,75 kW
http://hp.fancymedia.net/produkte/%CE%BCcon-i/
μCon I
Ausführung: – Wechselstrom/Drehstrom Einpumpen-Steuerung für Saug-,
Druckspeicher- und Ringleitungsaggregate
•
•
•
•
•
•
Einsatzbereich der Niveausteuerung von 0 – 99 cm
Einsatzbereich Druck 0 – 10 bar, 0 – 25 bar
Display für Druck, Timer, Status
Anschluss für Gebäude-Leit-Technik oder Brenner-Freigabe
Anschluss für Öltemperatur Überwachung
Anschluss Überfüllsicherung oder Anforderung
Wechselstrom-Ausführung
Abmessung Kunststoffgehäuse: B 240 x H 150 x T 90
Spannung: 230 VACLeistung: bis 0,75 kW
Drehstrom-Ausführung
Abmessung Kunststoffgehäuse: B 240 x H 240 x T 90
Spannung: 400 VAC
Leistung: bis 4,0 kW
http://hp.fancymedia.net/produkte/%CE%BCcon-ii/
μCon II
Ausführung: – Wechselstrom/Drehstrom Doppelpumpen-Steuerung für Saug-,
Druckspeicher- und Ringleitungsaggregate
•
•
•
•
•
•
•
Einsatzbereich der Niveausteuerung von 0 – 990 cm
Einsatzbereich Druck 0 – 10 bar, 0 – 25 bar
Display für Druck, Timer, Status
Anschluss für Gebäude-Leit-Technik oder Brenner-Freigabe
Anschluss für Öltemperatur Überwachung
Anschluss Überfüllsicherung
Anschluss für Anforderung
Wechselstrom-Ausführung
Abmessung Kunststoffgehäuse: B 240 x H 240 x T 90
Spannung: 230 VAC
Leistung: bis 0,75 kW
Drehstrom-Ausführung
Abmessung Kunststoffgehäuse: B 240 x H 240 x T 90
Spannung: 400 VAC
Leistung: bis 4,0 kW
http://hp.fancymedia.net/produkt-kategorie/zubehoer-und-ersatzteile/
Zubehör und Ersatzteile
Zubehör und Ersatzteile für hp-Aggregate – 8.0
•
•
•
•
•
Heizölentlüfter Flow-Control 3M TÜV-geprüft
Automatischer Heizölentlüfter
Automatischer Heizölentlüfter mit integriertem Filter
Heizölmelder Steckergehäuse HMS
Heizölmelder Wandmontage HMW
•
•
Öl-Wasser-Warngerät ÖWWG3
hp-Schwimmermagnetschalter Typ L1-K
Zubehör und Ersatzteile für hp-Aggregate – 8.1
•
•
•
•
•
Druckausgleichsgefäß
Heizölfilter mit Absperrventil
Heizölfilter PN 40 ohne Absperrventil Typ Pi 2005 / 2008
Heizölfilter FD, PN 2
Heizölfilter FD, PN 5
Zubehör und Ersatzteile für hp-Aggregate – 8.2
•
•
•
Heizöl-Einfachfilter Typ EG 1 mit Einfach-Sieb-Einsatz
Heizöl-Einfachfilter mit Flanschanschluss Typ EG 2 mit Einfach-Sieb-Einsatz
Heizöl-Doppelfilter mit Kükenumschaltung Typ UG 54
Zubehör und Ersatzteile für hp-Aggregate – 8.3
•
Ecküberströmventil aus Rotguss Typ 619E
•
•
•
•
•
•
Ecksicherheitsventile aus Rotguss Typ 851
miniCon
Elektrischer Druckwächter
Elektrischer Druckwächter
Drucktransmitter (mit Stecker)
Niveaugeber
Zubehör und Ersatzteile für hp-Aggregate – 8.4
•
•
•
Lucifer Ventile
Magnetventil (Pmax.: 0 – 10 bar)
Magnetventil (Pmax.: -0,9 – +4 bar)
•
•
•
•
Kolben-Magnetventil TÜV- und DIN-geprüft
Druckminderventil für Heizöl EL
Muffen-Kugelhahn
Manometer-Absperrventil
Zubehör und Ersatzteile für hp-Aggregate – 8.5
•
•
Rohrfeder-Glyzerin-Manometer
Ermeto Verschraubungen
•
•
•
•
•
•
•
Flansch-Kompaktkugelhahn
Rückschlagventile 0,5 bar Öffnungsdruck
Rückschlagventile 0,5 bar Öffnungsdruck
Doppelkugelhahn
Vorschweiß-Flansche DIN 2633 u. DIN 2635
Düsenkoffer für 44 Düsen
Sprühdüsen für Industrie und Agrarwirtschaft
Zubehör und Ersatzteile für hp-Aggregate – 8.6
•
•
•
Ölzähler HZ 3 für zentrale Ölversorgung – Ölöfen – Ölzähler für perfekte
Verbrauchskontrolle
Ölzähler HZ 5 RR mit eingebautem Reedkontakt als “Impulsgeber” und
mechanischem Rollenzählwerk
Ölzähler HZ 5 für Ölzentralheizungen, Einbau in Druck- und Saugleitungen
möglich
Ringkolben-Ölzähler
http://hp.fancymedia.net/produkt-kategorie/zubehoer-und-ersatzteile/zubehoerund-ersatzteile-fuer-hp-aggregate-8-0/
Zubehör und Ersatzteile für hp-Aggregate - 8.0
Automatischer Heizölentlüfter
Automatischer Heizölentlüfter mit integriertem Filter
Heizölentlüfter Flow-Control 3M TÜV-geprüft
Heizölmelder Steckergehäuse HMS
Heizölmelder Wandmontage HMW
hp-Schwimmermagnetschalter Typ L1-K
Öl-Wasser-Warngerät ÖWWG3
http://hp.fancymedia.net/produkte/automatischer-heizolentlufter/
Automatischer Heizölentlüfter
automatische Entlüftung
automatischer Großentlüfter VA
fgeeignet für Brenneranschlüsse mit Zulaufdruck
max. Zulaufdruck: 5 bar
Prüfdruck: 10 bar
http://hp.fancymedia.net/produkte/automatischer-heizolentlufter-mitintegriertem-filter/
Automatischer Heizölentlüfter mit integriertem Filter
für den Einsatz in Einstrangsystemen mit Rücklaufzuführung. Gehäuse aus Metall,
transparente Entlüfterhaube aus Kunststoff und Sicherheitsschwimmer.
Sikussieb 50 µm
http://hp.fancymedia.net/produkte/heizolentlufter-flow-control-3m-tuv-gepruft/
Heizölentlüfter Flow-Control 3M TÜV-geprüft
Gehäuse aus Metall, Haube aus Kunststoff, zusätzliche
Sicherheitsschwimmerkammer
max. Durchsatz: 70 l/h
max. Zulaufdruck: 0,7 bar
Pumpenkreislauf: 140 l/h
Prüfdruck: 6 bar
Gas /Luft Abscheidung: 4 l/h
http://hp.fancymedia.net/produkte/fuel-oil-leakage-detector-hms/
Heizölmelder Steckergehäuse HMS
Heizölmelder Steckergehäuse HMS TÜV-geprüft, WHG Bauartzulassung
Spannung: 230 V, IP 20
Anzeige: Betrieb grün; Alarm rot
Sensorkabel: 2 m
http://hp.fancymedia.net/produkte/fuel-oil-leakage-detector-hmw/
Heizölmelder Wandmontage HMW
Heizölmelder Wandmontage HMW TÜV-geprüft, WHG Bauartzulassung
Spannung: 230 V, IP 20
Anzeige: Betrieb grün; Alarm rot
Anschlussmöglichkeit für zweites Sensorkabel
http://hp.fancymedia.net/produkte/hp-schwimmermagnetschalter-typ-l1-k/
hp-Schwimmermagnetschalter Typ L1-K
Verschraubung + Gleitrohr aus MS,
Schwimmer aus Edelstahl,
Anschluss-Gehäuse mit Kontaktschutzrelais
230 V, 50 HZ, 1000 VA
http://hp.fancymedia.net/produkte/ol-wasser-warngerat-owwg3/
Öl-Wasser-Warngerät ÖWWG3
Öl-Wasser-Warngerät ÖWWG3
auf Kaltleiterbasis zur optischen und akustischen Meldung
von Flüssigkeitsansammlungen
Bestehend aus Anzeigegerät mit Betriebs-, Alarmlampe,
sowie einer flexiblen Kaltleitersonde
http://hp.fancymedia.net/produkt-kategorie/zubehoer-und-ersatzteile/zubehoerund-ersatzteile-fuer-hp-aggregate-8-1/
Zubehör und Ersatzteile für hp-Aggregate - 8.1
Druckausgleichsgefäß
Heizölfilter FD, PN 2
Heizölfilter FD, PN 5
Heizölfilter mit Absperrventil
Heizölfilter mit Absperrventil
Heizölfilter PN 40
http://hp.fancymedia.net/produkte/druckausgleichsgefas/
Druckausgleichsgefäß
Einsatzbereich bis 6 bar, ölfeste Membrane R 3/4″ Außengewinde
http://hp.fancymedia.net/produkte/heizolfilter-fd-pn-2/
Heizölfilter FD, PN 2
Deckel und Filtertasse aus Alu-Druckguss
Siebeinsatz aus Stahl 100µ
Ersatzfiltereinsatz für FS Filter mit Celidortasse
Ersatzfilter-Einsätze für Filter
100 Mikron
Dichtungssatz komplett für Filter FD
http://hp.fancymedia.net/produkte/heizolfilter-fd-pn-5/
Heizölfilter FD, PN 5
Heizölfilter FD, PN 5
Deckel und Filtertasse aus Alu-Druckguss
Siebeinsatz aus Stahl 100µ
http://hp.fancymedia.net/produkte/heizolfilter-mit-absperrventil/
Heizölfilter mit Absperrventil
http://hp.fancymedia.net/produkte/heizolfilter-mit-absperrventil-2/
Heizölfilter mit Absperrventil
http://hp.fancymedia.net/produkte/heizolfilter-pn-40/
Heizölfilter PN 40
ohne Absperrventil Typ Pi 2005 / 2008
Gehäuse Alu, Siebeinsatz aus Stahl, Dichtung Viton
Maschenweite 100 oder 500 µ
Ersatzsiebe:
Mantelsiebeinsatz 100 µ
Mantelsiebeinsatz 500 µ
Ersatz O-Ringe
http://hp.fancymedia.net/produkt-kategorie/zubehoer-und-ersatzteile/zubehoerund-ersatzteile-fuer-hp-aggregate-8-2/
Filterelemente
Heizöl-Doppelfilter mit Kükenumschaltung Typ UG 54
Heizöl-Einfachfilter mit Flanschanschluss Typ EG 2
Heizöl-Einfachfilter Typ EG 1 mit Einfach-Sieb-Einsatz
http://hp.fancymedia.net/produkte/filterelemente/
Filterelemente
http://hp.fancymedia.net/produkte/ug-54-series/
Heizöl-Doppelfilter mit Kükenumschaltung Typ UG 54
mit Einfach-Sieb-Einsatz
Werkstoff: GGG 40, (od. G-CuSn 10/12)
Betriebsdruck: bis 10 bar
Filtereinsatz: Siebkorb
zul. Betriebstemperatur: 120 °C
Optionen: elektrische Beheizung
Differenzdruckanzeige/-schalter
http://hp.fancymedia.net/produkte/eg-2-series/
Heizöl-Einfachfilter mit Flanschanschluss Typ EG 2
mit Einfach-Sieb-Einsatz
Werkstoff: GGG 40, (od. 1.4581)
Betriebsdruck: bis 16 bar
Filtereinsatz: Siebkorb
zul. Betriebstemperatur: 180 °C
Optionen: elektrische Beheizung
Differenzdruckanzeige/-schalter
http://hp.fancymedia.net/produkte/eg-1-series/
Heizöl-Einfachfilter Typ EG 1 mit Einfach-Sieb-Einsatz
Werkstoff: GGG 40, (od. G-CuSn 10/12)
Betriebsdruck: bis 16 bar
Filtereinsatz: Siebkorb
zul. Betriebstemperatur: 180 °C
Optionen: elektrische Beheizung
Differenzdruckanzeige/-schalter
http://hp.fancymedia.net/produkt-kategorie/zubehoer-und-ersatzteile/zubehoerund-ersatzteile-fuer-hp-aggregate-8-3/
Zubehör und Ersatzteile für hp-Aggregate - 8.3
Drucktransmitter (mit Stecker)
Ecksicherheitsventile aus Rotguss Typ 851
Ecküberströmventil aus Rotguss Typ 619E
Elektrischer Druckwächter
Elektrischer Druckwächter
miniCon
Niveaugeber
http://hp.fancymedia.net/produkte/drucktransmitter-mit-stecker/
Drucktransmitter (mit Stecker)
Ausgang 4 … 20 mA
Spannung: 12 – 24 VDC Anschluss: G 1/4″
http://hp.fancymedia.net/produkte/safety-valves-approved-as-per-tuv/
Ecksicherheitsventile aus Rotguss Typ 851
Tüv-bauteilgeprüft
fest eingestellt auf 3 bar mit Plombenkappe,
nicht verstellbar
http://hp.fancymedia.net/produkte/pressure-maintaining-valves/
Ecküberströmventil aus Rotguss Typ 619E
nicht bauteilgeprüft
Eingestellt auf 3 bar und plombiert, nach Entfernen der Plombe ist eine
Verstellung möglich.
http://hp.fancymedia.net/produkte/pressure-controllerpressure-limiter-dsbapproved-as-per-tuv/
Elektrischer Druckwächter
TÜV-geprüft, zur min. oder max. Drucküberwachung
230 V, 50 Hz, IP 64 nach DIN 3398 Teil 4
Temperaturbereich 0 – 70 °C
Plombiermöglichkeit, auf Wunsch auch nachträglich
zu montieren
http://hp.fancymedia.net/produkte/elektrischer-druckwachter/
Elektrischer Druckwächter
zur Überwachung der Druckleitungen
230 V, 50 Hz, IP 65
max. Betriebstemperatur 70 °C
http://hp.fancymedia.net/produkte/minicon/
miniCon
Universelle Steuerung für Druckspeicheraggregate, Ring-leitungsaggregate oder
Druckleitungs-Überwachung.
http://hp.fancymedia.net/produkte/niveaugeber/
Niveaugeber
Typ kapazitiver Füllstandssensor NIVOCAP
Erfassungsbereich: 10 – 270 mm
Spannung: 12 – 24 VDC
Ausgang 4 … 20 mA
(TYP EL – 7,5 mA, kompatibel mit 100 mbar Drucksensor)
Andere Längen auf Anfrage.
http://hp.fancymedia.net/produkt-kategorie/zubehoer-und-ersatzteile/zubehoerund-ersatzteile-fuer-hp-aggregate-8-4/
Zubehör und Ersatzteile für hp-Aggregate - 8.4
Druckminderventil für Heizöl EL
Kolben-Magnetventil TÜV- und DIN-geprüft
Lucifer Ventile
Magnetventil (Pmax.: -0,9 – +4 bar)
Magnetventil (Pmax.: 0 – 10 bar)
Manometer-Absperrventil
Muffen-Kugelhahn
http://hp.fancymedia.net/produkte/regulator-for-fuel-oil-el/
Druckminderventil für Heizöl EL
Hinterdruck: einstellbar 0,2 – 3,5 bar mit Manometer
Vordruck: bis 10 bar
http://hp.fancymedia.net/produkte/solenoid-valve-din-and-tuv-checked/
Kolben-Magnetventil TÜV- und DIN-geprüft
stromlos geschlossen
für Saugbetrieb geeignet und
als Antiheberventil einsetzbar
230 V, 50 Hz
für Heizöl EL
Pmax -1bar bis 16 bar
http://hp.fancymedia.net/produkte/lucifer-ventile/
Lucifer Ventile
Alle Arten und Typen. Fragen Sie uns an! (hier klicken)
http://hp.fancymedia.net/produkte/magnetventil-pmax-09-4-bar/
Magnetventil (Pmax.: -0,9 – +4 bar)
DIN geprüft Nr. 56235/2000 Vakuumgeeignet, direktgesteuert als Antiheberventil
für EL geeignet 230 V, 50 Hz für Heizöl EL
http://hp.fancymedia.net/produkte/solenoid-valve-series-d-21-current-freelyclosed-direct-controlled/
Magnetventil (Pmax.: 0 – 10 bar)
(Pmax.: -0,9 – +4 bar)
DIN geprüft Nr. 56235/2000
Vakuumgeeignet, direktgesteuert
als Antiheberventil für EL geeignet
230 V, 50 Hz
für Heizöl EL
http://hp.fancymedia.net/produkte/manometer-absperrventil/
Manometer-Absperrventil
Gehäuse Messing
mit Manometerentlüftung,
mit Stopfbüchse
http://hp.fancymedia.net/produkte/muffen-kugelhahn/
Muffen-Kugelhahn
aus Pressmessing, Gehäuse: vernickelt, Kugel hartverchromt,
Dichtung Teflon, Betriebstemperatur -30 ° bis +200 °C
PN 40 mit vollem Durchgang
PN 25 mit vollem Durchgang
Minikugelhahn PN 25 mit vollem Durchgang
http://hp.fancymedia.net/produkt-kategorie/zubehoer-und-ersatzteile/zubehoerund-ersatzteile-fuer-hp-aggregate-8-5/
Zubehör und Ersatzteile für hp-Aggregate - 8.5
Doppelkugelhahn
Düsenkoffer für 44 Düse
Ermeto Verschraubungen
Flansch-Kompaktkugelhahn
Rohrfeder-Glyzerin-Manometer
Rückschlagventile 0,5 bar Öffnungsdruck
Rückschlagventile 0,5 bar Öffnungsdruck
Vorschweiß-Flansche DIN 2633 u. DIN 2635
http://hp.fancymedia.net/produkte/doppelkugelhahn/
Doppelkugelhahn
Verschiedene Ausführungen und Größen. Fragen Sie uns an!
http://hp.fancymedia.net/produkte/du%CC%88senkoffer-fu%CC%88r-44du%CC%88se/
Düsenkoffer für 44 Düse
http://hp.fancymedia.net/produkte/ermeto-verschraubungen/
Ermeto Verschraubungen
Diverse Typen ab Lager lieferbar. Fragen Sie uns an!
http://hp.fancymedia.net/produkte/flansch-kompaktkugelhahn/
Flansch-Kompaktkugelhahn
Gehäuse: Stahl
Kugel: Stahl verchromt
Dichtung: PTFE
PN 16 – 40 auch in anderen Abmessungen lieferbar
http://hp.fancymedia.net/produkte/rohrfeder-glyzerin-manometer/
Rohrfeder-Glyzerin-Manometer
mit Glyzerinfüllung,
Gehäusedurchmesser: 63 mm
http://hp.fancymedia.net/produkte/ruckschlagventile-05-bar-offnungsdruck/
Rückschlagventile 0,5 bar Öffnungsdruck
Ausführung geschraubt
Andere Typen, Ausführungen und Öffnungsdrücke ab
Lager lieferbar. Bitte Anfragen.
http://hp.fancymedia.net/produkte/ruckschlagventile-05-bar-offnungsdruck-2/
Rückschlagventile 0,5 bar Öffnungsdruck
Ausführung geflanscht
Andere Typen, Ausführungen und Öffnungsdrücke ab
Lager lieferbar. Bitte Anfragen.
http://hp.fancymedia.net/produkte/vorschweis-flansche-din-2633-u-din-2635/
Vorschweiß-Flansche DIN 2633 u. DIN 2635
PN 16 und PN 40, Werkstoff: RST 37-2 nach DIN 17100
Temperatur bis 150 °C, Dichtleiste Form C nach DIN 2526
Flansch-Dichtungen
ölbeständig
Klingerit, PN 40
http://hp.fancymedia.net/produkt-kategorie/zubehoer-und-ersatzteile/zubehoerund-ersatzteile-fuer-hp-aggregate-8-6/
Zubehör und Ersatzteile für hp-Aggregate - 8.6
Ölzähler HZ 3
Ölzähler HZ5 / HZ5RR
Ringkolben-Ölzähler
http://hp.fancymedia.net/produkte/hz3-oil-meter/
Ölzähler HZ 3
Einbau auch bei Ölzentralheizungen mit Einrohrsystem (Saugleitung) möglich. max.
-0,3 bar.
Technische Daten:
Messgenauigkeit ± 1 %
Durchflussbereich geeicht 0,18 bis 12 l/h
Durchflussbereich maximal 30 l/h = 25 kg/h
Ofenleistung 1,65 kW bis 275 kW
Anschlussgewinde DIN 3852-X-G 1/4″ innen Der Ölzähler HZ 3 ist als Messgerät für
Heizöl EL und Dieselkraftstoff einsetzbar. Es können kleinste Mengen mit größter
Genauigkeit gemessen werden, lesen Sie Ihren Ölverbrauch einfach ab. Der geeichte
Ölzähler (Eichgültigkeit 10 Jahre) ermöglicht eine exakte Verbraucherabrechnung
und ist zudem robust und langlebig.
Der Ölzähler HZ 3 ist auf Wunsch auch mit einer EU-gültigen Eichung lieferbar.
http://hp.fancymedia.net/produkte/hz5-hz5rr-oil-meter/
Ölzähler HZ5 / HZ5RR
Einbau auch bei Ölzentralheizungen mit Einrohrsystem
(Saugleitung) möglich. max. -0,3 bar.
Technische Daten:
Messgenauigkeit ± 1 %
Durchflussbereich geeicht 0,18 bis 12 l/h
Durchflussbereich maximal 30 l/h = 25 kg/h
Ofenleistung 1,65 kW bis 275 kW
Anschlussgewinde DIN 3852-X-G 1/4“ innen
Ölzähler HZ 5 RR mit eingebautem Reedkontakt als “Impulsgeber” und
mechanischem Rollenzählwerk
Ölzähler HZ 5 für Ölzentralheizungen, Einbau in Druck- und Saugleitungen möglich
Exakte Verbrauchskontrolle
•
•
•
•
•
•
•
hohe Datensicherheit
Verbrauch elektrisch weiterverarbeitbar
Daten statistisch auswertbar
Wirtschaftlichkeitsberechnungen möglich
robust und langlebig
Energie effizient und sparsam nutzen
in jede bestehende Heizanlage nachrüstbar
•
•
•
exakte Verbrauchs- und Vorratskontrolle
Alarmsystem für eventuelle Heizungsdefekte
Ölpreisschwankungen optimal nutzen
Technische Daten:
Messgenauigkeit: ± 1 %
Heizölsorten: EL nach DIN 516003
Durchflussbereich: 0,7 bis 40 l/h
Temperaturbereich: -5 C° – +70 C°
Impulswert: 1 Impuls = 0,02 l
Anschlussgewinde: DIN 3852-X-G1/8″ innen
Nenndruck: 25 bar
Maße: 60 x 60 x 85 mm
Druckverlust: 0,1 bis 0,2 bar
Gewicht: 0,6 kg
http://hp.fancymedia.net/produkte/piston-oil-flow-meter/
Ringkolben-Ölzähler
http://hp.fancymedia.net/produkt-kategorie/monarch-duesen/
Ölbrennerdüsen | Sprühbilder und Durchsatztabelle | BPS-Rücklaufdüse | HOSchweröldüse
Ölbrennerdüsen
Spray-und Wasserdüsen
http://hp.fancymedia.net/produkt-informationen/monarchoelbrennerdu%CC%88sen/olbrennerdusen/
Ölbrennerdüsen
Monarch-Ölbrennerdüsen
Außer der speziellen Verwendung für Heizöl EL können die Düsen für alle Öle
verwendet werden, deren Viskosität 5 cst (1,4° E) nicht übersteigt. Die Type HO
(siehe weiterfolgend) kann zudem für Öle mit einer Viskosität bis zu 13 cst (2,1° E)
verwendet werden.
Auswahl
Die Serie umfasst 51 Durchsätze von 1,5 l/h bis 378,5 l/h (0,40 bis 100 US GPH).
Bei Verwendung von Heizöl EL unter normaler Betriebstemperatur kann der
Durchsatz um ca. 1% variieren.
Der Durchsatz steigt mit der Viskosität an.
Betriebsdruck
Die Düsen werden bei einem Betriebsdruck von 7 bar mit Heizöl EL geprüft (siehe
Durchsatztabelle auf der folgenden Seite).
Der empfohlene Betriebsdruck für Düsen (mit Heizöl EL gefahren) liegt zwischen 6
und 25 bar (höhere Drücke bitte rückfragen).
Bei Flüssigkeiten mit größerer Viskosität kann mit einem Betriebsdruck von 10 – 14
bar gearbeitet werden. Der Sprühwinkel verringert sich jedoch drastisch (stark),
außer man verwendet Düsen, welche speziell für solche Anwendungszwecke
konzipiert wurden (siehe Düse HO).
Düsenfilter aus Sinter Bronze
Diese Filter, womit alle Düsen von 0,40 – 1,00 GPH ausgerüstet sind, erzielen eine
sehr gute Filterung (Filterfeinheit 25 – 50 Mikron).
Dieser Filter hat große Vorteile zum Schutze der Düsen mit kleinen Durchsätzen
(unter 1.00 GPH). Die Ansammlung kleiner Bronzekügelchen bildet eine Reihe von
Hindernissen, was eine wesentlich bessere Filterung zur Folge hat als bei einfachen
Sieb-Filtern. Somit sind die empfindlichen Innenteile der kleinen Düsen besser
geschützt. Dieser Filter widersteht hohen Temperaturen.
Düsenfilter mit Siebgewebe
Düsen ab 1.10 GPH bis 9,5 GPH (4,16 – 39,7 l/h) Durchsatz sind durchweg mit
Siebfilter (Monel), Maschenweite 120 ausgerüstet. Für größere Durchsätze bis zu 30
GPH (113,5 l/h) kann dieser Filtertyp ebenfalls verwendet werden, wird aber dann
separat und zusätzlich geliefert.
Anmerkung
13/32″ = 10,3
mm
35/64″ = 13,9
mm
1/4″ = 6,3 mm
9/16″ = 14,3 mm
1 3/8″ = 34,9
mm
1/8″ = 3,2 mm
9/32″ = 7,1 mm
3/4″ = 19,0 mm
5/8″ = 15,9
mm
T. P. I.: Anzahl Windungen pro Zoll
http://hp.fancymedia.net/produkt-informationen/monarchoelbrennerdu%CC%88sen/spru%CC%88hbilder-und-durchsatztabelle/
Sprühbilder und Durchsatztabelle
Auf allen MONARCH-Düsen sind folgende Daten eingraviert:
•
•
•
•
Durchsatz (in GPH bei 100 PSI) bzw. 7 bar
Sprühbild nach obenstehendem Schlüssel
Sprühwinkel
Bezeichnung MONARCH
Jede Monarch-Düse ist einzeln auf Durchsatz und Sprühwinkel geprüft. Die
nachstehenden Sprühbildbezeichnungen (z.B. Voll- oder Hohlkegel) beziehen sich
auf Versuche, welche mit einem Abstand von 75 mm von der Düsenbohrung bei 80 °
Sprühwinkel gemessen wurden. Bei Düsen mit Sprühwinkel von 60 ° oder weniger
wird eine Verringerung des Hohlraumes der Hohlkegeldüse erreicht. Im extremen
Falle besteht dann kein Unterschied mehr zwischen Hohl- und Vollkegeldüse.
Vollkegel Typ „R“: 0.35 – 3.50 GPH
Vollkegeldüsen der Serie R sind Universaldüsen, geeignet für die meisten
Brennertypen. Die Zerstäubung ist weniger fein als die der Serie NS.
Hohlkegeldüse Typ „NS“: 0.40 – 2.00 GPH
Das Sprühbild NS Hohlkegel ergibt die feinste Zerstäubung gegenüber den anderen
Sprühbildern. NS-Düsen erzeugen eine ruhige, gleichmäßige Flamme.
Vollkegeldüse Typ „AR“: 0.60 – 3.50 GPH
Das Sprühbild AR Vollkegel ergibt eine Zerstäubungsfeinheit zwischen R + NS. Es ist
besonders empfehlenswert, wenn man beabsichtigt, die Vibrationen und den
Lärmpegel der Flamme zu verringern.
Halbvollkegel Typ „PLP“: 2.25 – 100 GPH
Das Sprühbild PLP kann als Standard-Ausführung für mittlere und große Durchsätze
betrachtet werden. Das Sprühbild bleibt praktisch als Vollkegel bis zu einem
Durchsatz von 13.25 l/h (3,5 GPH) erhalten. Mit größerem Durchsatz erhöht sich
auch der Halbvollkegel.
Hohlkegeldüse Typ „PL“: 2.25 – 50 GPH
Dieses Sprühbild ist die Erweiterung der Serie NS in den größeren Durchsätzen. Sie
ist zu empfehlen für die Verwendung von vorgewärmtem Schweröl bis ca. 90 °C
(Viskosität 2,2°, E/13 cst) bei einem Betriebsdruck von 15 – 20 bar. Die
Zerstäubung ist weniger fein als die der Type PLP
Vollkegeldüse Typ „HV“: 1.65 – 60 GPH
Das Sprühbild HV Vollkegel ist gedrängt. Es ist speziell zu empfehlen für
MONOBLOC-Kessel, wo ein gedrängter Ölstrahl mit hoher Geschwindigkeit in die
Luftzufuhr eingeführt wird. Der Lärmpegel dieser Verbrennung ist relativ hoch.
Durchsatz in l/h bei einem Druck von
(bar):
Nenngröß
e
1
05.
2.
7.0
8.
11
10.
4.
2.
11
14.0
Durchsatz in l/h bei einem Druck von
(bar):
Nenngröß
e
1
05.
2.
7.0
8.
11
10.
4.
2.
11
14.0
.40
–
–
1.51
1.70
1.
85
2.00
2.12
.45
–
–
1.70
1.90
2.07
2.24
2.40
.50
–
–
1.89
2.12
2.30
2.50
2.68
.55
–
–
2.08
2.33
2.53
2.75
2.94
.60
–
–
2.27
2.53
2.
80
2.99
3.21
.65
–
–
2.46
2.76
3.03
3.25
3.48
.75
–
–
2.83
3.18
3.48
3.74
4.01
.85
–
–
3.18
3.59
3.93
4.27
4.54
1.00
1.4
3
3.29
3.78
4.24
4.65
4.99
5.33
1.10
1.5
7
3.59
4.16
4.65
5.07
5.49
5.86
1.20
1.7
1
3.93
4.54
5.07
5.56
6.02
6.43
1.25
1.7
9
4.05
4.73
5.26
5.80
6.24
6.70
1.35
1.9
3
4.43
5.11
5.71
6.24
6.77
7.23
1.50
2.1
4
4.92
5.67
6.36
6.96
7.49
8.02
1.65
2.3
5
5.41
6.24
6.96
7.64
8.25
8.85
1.75
2.5
0
5.70
6.62
7.42
8.10
8.78
9.38
2.00
2.8
6
6.55
7.57
8.47
9.27
10.0
0
10.7
0
2.25
3.2
1
7.38
8.51
9.53
10.3
7
11.3
0
12.0
0
2.50
3.5
7
8.17
9.46
10.6
0
11.5
8
12.5
0
13.4
0
Durchsatz in l/h bei einem Druck von
(bar):
Nenngröß
e
1
05.
2.
7.0
8.
11
10.
4.
2.
11
14.0
3.00
4.2
8
9.80
11.3
5
12.7
0
13.9
3
15.0
0
16.1
0
3.50
5.0
0
11.4
6
13.2
4
14.8
0
16.2
3
17.5
0
18.7
0
4.00
5.7
1
13.1
0
15.1
4
16.9
0
18.5
0
20.1
0
21.4
0
4.50
6.4
3
14.7
6
17.0
3
19.1
0
20.8
0
22.5
0
24.0
0
5.00
7.1
4
16.4
0
18.9
0
21.2
0
23.2
0
25.0
0
26.7
0
5.50
7.8
6
18.0
0
20.8
0
23.3
0
25.5
0
27.5
0
29.4
0
6.00
8.
56
19.6
0
22.7
0
25.4
0
27.7
0
30.0
0
32.1
0
Die Werte der Durchsatztabelle beziehen sich auf Heizöl EL mit einer
durchschnittlichen Viskosität von 2,5 – 3 cst (1,18 – 1,22 ° E). 100 PSI = 6,9 bar
aufgerundet auf 7 bar. 1 GPH = 3,785 l/h. Die Bezeichnung in der Spalte Nenngröße
ist identisch mit dem
http://hp.fancymedia.net/produkt-informationen/monarchoelbrennerdu%CC%88sen/bps-ruecklaufduese/
BPS-Rücklaufdüse
Mit der BPS-Rücklaufdüse erhält man eine veränderte Leistung durch Rückführung
eines Teiles des Ölstromes von der Düse. Ein Druckregler dient der
Leistungsregulierung.
Düsenkopf und Stauscheibe sind aus hochwertigem, hitzebeständigem
Chromnickelstahl, der innere Befestigungsmantel und der Filterkörper aus
vernickeltem Messing, das Filtergewebe aus Monel-Sieb mit 120μ Maschenweite für
Durchsätze bis 13,50 Gph und 80μ Maschenweite für größere Durchsätze.
Die Abdichtung zwischen Öleintritt und Rücklaufanschluss wird mittels eines VitonO-Ringes gewährleistet.
Die Rücklaufdüsen BPS sind geprüft bei einem Druck von 7 bar mit Heizöl EL,
Viskosität 2,8 cst. (1,2° E). Maximaler Betriebsdruck zwischen 17 und 20 bar und
max. Viskosität von 13 cst. (2,1 ° E). Die BPS-Düse ist in folgenden Sprühwinkeln
und Leistungen lieferbar:
45 ° von 0,75 Gph – 35,00 Gph
60 ° von 0,75 Gph – 50,00 Gph
80 ° von 1,50 Gph – 35,00 Gph
Bei Durchsätzen über die genannten Leistungsgrößen hinaus, verweisen wir auf die
Industriedüsen der Typenreihe C 210, E 179 H und E 180 H (Unterlagen dazu
erhalten Sie auf Anforderung).
Durchsatz (GPH) bei einem Betriebsdruck von 7 bar.
HO-Schweröldüse
Es handelt sich hier um eine Erweiterung der handelsüblichen Brennerdüse, die
speziell für die Verwendung von Schwerölen in den oberen zulässigen
Viskositätsbereichen von 5 – 9,5 cst, geprüft mit 430 PSI (30 bar), eingesetzt wird.
Die HO-Düse ist mit folgenden Sprühwinkeln und Leistungen lieferbar:
45° von 1,75 Gph – 45,00 Gph
60° von 1,75 Gph – 45,00 Gph
80° von 2,25 Gph – 45,00 Gph
Bei Leistungen über 45,00 Gph Lieferzeit auf Anfrage.
Die genannten Düsen sind mit dem Sprühbild PL-Hohlkegel erhältlich.
Für Industrie-Schweröldüsen und sonstige Anwendungen für Chemie,
Landwirtschaft, etc. bitte die entsprechenden Kataloge anfordern.
http://hp.fancymedia.net/produkt-informationen/monarchoelbrennerdu%CC%88sen/ho-schweroelduese/
HO-Schweröldüse
Es handelt sich hier um eine Erweiterung der handelsblichen Brennerdüse, die
speziell für die Verwendung von Schwerölen in den oberen
zulässigen Viskositätsbereichen von 5 – 9,5 cst, geprüft mit 430 PSI (30 bar),
eingesetzt wird.
Die HO-Düse ist mit folgenden Sprühwinkeln und Leistungen lieferbar:
45 ° von 1,75 Gph – 45,00 Gph
60 ° von 1,75 Gph – 45,00 Gph
80 ° von 2,25 Gph – 45,00 Gph
Bei Leistungen über 45,00 Gph Lieferzeit auf Anfrage.
Die genannten Düsen sind mit dem Sprühbild PL-Hohlkegel erhältlich.
Empfehlungen und kleine “Tips”
Die MONARCH-Düse ist ein mechanisches Teil und wird mit höchster Präzision
bearbeitet. Deshalb muß sie mit großer Sorgfalt behandelt werden. Aus diesem
Sicherheitsdenken heraus ist jede Düse werkseitig einzeln in einer Plastikbox
verpackt. Offen gelagerte Düsen können gegenseitig kollidieren und der
Düsenbohrung bleibende Schäden zufügen.
Düsen nie auf schmutzige oder fettige Unterlagen legen!
Filtrierung:
Jede Düse ist durch den eigenen Filter, dessen Feinheit die Durchsatzleistung
bestimmt, geschützt. Auf Grund seiner Dimension kann er aber nicht allein die
Reinigung der Heizöle sichern. Es muß deshalb eine perfekte Filterung vor der
Brennerpumpe in der Ansaugleitung gewhrleistet werden.
Einbau und Montage
•
•
•
•
Ölzufuhr entleeren.Dichtheit des Düsenträgers kontrollieren. Die neue Düse
nur am Sechskantteil anfassen, von Hand einschrauben und mittels
Düsenschlüssel anziehen.
Vor Inbetriebnahme ist die Ölpumpe über die Entlfüftungsschraube zu
entleeren. Damit wird ein Druckstoß beim Pumpenstart vermieden. Dieser
Druckstoß verursacht möglicherweise eine Verschmutzung der
Düsenbohrung, da Schmutzanteile durch die auftretenden Druckspitzen
durch den Filter gepreßt werden.
Minimaler Druck zur Erreichung einer guten Zerstäubung = 7 bar.
Kontrollieren, ob der Elektrodenfunken nicht auf die Düse aufschlägt.
für Industrie-Schweröldüsen und sonstige Anwendungen für Chemie,
Landwirtschaft, etc. bitte die entsprechenden Kataloge anfordern.
http://hp.fancymedia.net/produkt-kategorie/monarch-duesen/oelbrennerduesen/
Ölbrennerdüsen
B-25 (große Durchsätze)
BPS By-Passing Nozzles
C-169-WA
C-170-WA
C-202 Air Operated Nozzle
C-206 Air Operated Nozzle
D-41
D-41-HO
E-180-H Variable Flow Nozzles
F-94 High Velocity Spinning Nozzle
http://hp.fancymedia.net/produkte/b-25-grose-durchsatze/
B-25 (große Durchsätze)
Die Düsen B-25 sind eine zweiteilige Konstruktion mit großen tangentialen
Regulierschlitzen in der inneren Scheibe, um einen unbehinderten Fluss mit einer
einheitlichen “Vollkegel”- Verteilung zu erzeugen. Größen von 3/8″ NPT sind aus
Stabstahl, während größere Maße Gussteile sind. Für spezielle Anwendungen kann
ein Hohlkegelstrahl der gleichen Form erzeugt werden. Diese Düsen mit einer hohen
Durchflußmenge und gröberen Strahlen werden bei Trockentürmen, sprühen von
Salzlösungen, chemischen sowie industriellen Verarbeitung verwendet.
AAMA KIT Wasser test kit beinhaltet: (1) B-25 6.030 mit 1/2″ FNPT (1) 3/4″ Ventil
(1) 3/4″ Gartenschlauch Adapter (1) 0-60 PSI Druckmesser (1) Koffer Komplett
montiert und einsatzbereit!
Material: Messing ist in Größen bis zu ¾” NPT Standardausführung. Ebenso in
jedem verarbeitbaren Material erhältlich. Größen von 1″NPT und größer sind aus
rotem Gussmessing, können aber auch in Gusseisen oder jedem anderen
verarbeitbaren Material bestellt werden.
Sprühwinkel: 80° bei 40 PSI.
Rohranschlüsse: 3/8″, ½”, ¾”, 1″, 1 ½”, 2 ” NPT.
B-25 Durchsätze: Liter pro Minute
Betriebsdruck: PSI (100 PSI = 7 bar) Abmessungen und Gewichte
RohrGröße
Düsen
Nr.*
5
10
20
40
80
100
2.5
3.4
4.5
6.8
9.4 13.2 14.7
3
4.1
5.6
7.9 11.3 15.9 17.7
3.5
4.5
6.4 13.2 18.5 20.8
4
5.3
7.5 10.6 15.1 21.5 23.8
4.5
6
5
6.8
6
7.9 11.3 15.9 22.7 32.1 35.9
7
9.4 13.2 18.5 26.5 37.4
3/8″
½”
½”od.
¾”
8.3 12.1
Länge Durchmesser
Sechskant
41.3
22.2
22.2
99
50.8
28.6
28.6
212
57.15
34.9
34.9
340
Gewicht (g)
17 23.8 26.8
9.4 13.2 18.9 26.8 29.9
42
8 10.6 15.1 21.2 30.2 42.7 47.7
9 12.1
17 24.2
34
48 53.7
10 13.2 18.9 26.8 37.8 53.3 59.8
¾”
12 15.9 22.7 32.1 45.4 64.3 71.9
15
20 28.3 40.1 56.7 80.2 89.7
* “Düsen Nr.” entspricht Durchsatz in Gallonen pro Minute bei 40 PSI Wasserdruck.
1″
17/64″
15.9 22.7 31.8
61.9
36.5
41.3
340
1 ½”
9/16″
61.7 79.8
123
87.3
50
58.7
751
¾”
92.7
185
104.8
61.9
69.9
1332
2″
130
http://hp.fancymedia.net/produkte/bps-by-passing-nozzles/
BPS By-Passing Nozzles
The BPS nozzles produce variable orifice flow rates by by-passing fluid from the
nozzle swirl chamber. The orifice flow is regulated by controlling the by-pass line
pressure.
The nozzle tip and disc are made of the same heat resisting, high chrome grade of
stainless steel used in our simplex or regular domestic oil burner nozzles. The
combination locknut-strainer support is made of brass with a Monel strainer screen
and a Teflon seal (Viton “O” rings are special order). Nozzle adaptors (bodies) and
fittings are made of brass. Nozzles in all sizes are furnished only with strainers, 120
mesh Monel up to and including 13.50 GPH and 80 mesh on larger sizes.
The BPS nozzles are designed and tested for operation at 100 psi. on No. 2 fuel oil,
with the capacity and spray angle stamped on the nozzles at these conditions. Both
the capacity and spray angle rating are based on having the by-pass line closed.
Spray angle widens 5°-10° with the by-pass line open.
The chart shows the orifice flow rates at specific by-pass line pressures and also the
maximum pressure in the by-pass line when the by-pass is closed.
The BPS nozzles can be supplied with spray angles as follows: 30° in capacities from
3.00 GPH up to and including 30.00 GPH; 45° in capacities from .75 GPH up to and
including 35.00 GPH; 60° in all listed capacities, 80° in capacities from 1.50 GPH up
to and including 35.00 GPH, and 90° from 10.50 GPH up to and including 24.00 GPH.
It is possible to operate standard BPS nozzles up to 250 psi. line pressure, and at this
pressure they will handle up to 70 S.S.U. operating viscosity oil. The BPS nozzles can
be specially tested for operation at line pressure of 300 psi. or more at additional
cost.
BY-PASS PRESSURES VS. ORIFICE FLOWS. Shown is a pressureflow chart for the
6.00 GPH BPS nozzle operating at 100 psi. oil line pressure on No. 2 fuel oil. The
total flow through the nozzle orifice and the by-pass line when the by-pass is
completely open is considerably more than the rated capacity of the nozzle, per last
column of chart above. For capacity sizes larger than those indicated as available,
we refer you to the E-180-H and E-179-H variable flow nozzles. click here
BY-PASSING NOZZLE ADAPTORS. The H-730-C by-passing nozzle adaptors are 21/16″ long, made of 3/4″ hexagon brass and are furnished with either 1/8″ or 1/4″
female N.P.T. oil inlet connections. They are equipped with a brass fitting on the side
to accommodate 1/4″ O.D. tubing for the by-pass line, and the distance between
centers of the feed line and the by-pass line is 11/16″. A duel by-passing adapter, H711, is also available to take two (2) BPS nozzles. Due to the necessity of combining
inlet and by-passing flows of the two nozzles, the single inlet of the H-711 is 1/8″
female N.P.T. located on the side of the adapter and the single by-pass is 1/4″ female
N.P.T. located at the rear of the adapter. The H-711 is made form 3/4″ x 1-3/4″
rectangular brass stock and is 2-1/8″ long.
http://hp.fancymedia.net/produkte/c-169-wa/
C-169-WA
Spritzdüsen C-169-WA und C-170-WA
I – ALLGEMEINES
Bei den Spritzdüsen C 169-WA und C 170-WA handelt es sich um
Industriespritzdüsen mit Druckluft-Pulverisierung für mittelschwere und schwere
Heizöle sowie Heizöle aus der Energierückgewinnung. Die Versorgung mit Druckluft
durch einen Kompressor ist unbedingt erforderlich. Die Fördermengen können in
dem Verhältnis 3 : 1 und 4 : 1 eingestellt werden.
Die Spritzdüsen werden sowohl in den USA als auch in Europa zum größten Teil für
die Pulverisierung von schweren Heizölen aller Qualitätsstufen verwendet
(zuweilen unter schwierigsten Bedingungen).
Ein Anwendungsbereich sind zum Beispiel Industriebrenner unter Verwendung
eines relativ geringen Luftdrucks (1,5 bar) und eines Öldrucks, der mindestens über
0,150 bar liegt und nach oben in Abhängigkeit von der gewünschten
Heizölabgabemenge variieren kann. Mit diesem Spritzdüsentyp konnten
ausgezeichnete Resultate bei einem Einsatz in Kombination mit einer
Hochgeschwindigkeitsdruckluftzuführung und einem Verbrennungskopf erzielt
werden, der so konzipiert ist, daß er der Flamme eine rasche Wirbelbewegung
verleiht.
Luft und Öl gelangen über zwei getrennte Einlaßöffnungen in eine gemeinsame
Wirbelströmungskammer, um die getrennte Einstellung der jeweiligen
Durchflußmengen zu ermöglichen.
Das erzielte Resultat garantiert eine außerordentlich feine Atomisierung und damit
eine vollkommene (einwandfreie, perfekte) Flamme.
Die in der beiliegenden Übersicht angegebenen Fördermengen sind bei Versuchen
ermittelt worden, die mit Heizöl für den Wohnbereich gemacht wurden. Bei
schwerem Heizöl ist eine Vorerhitzung erforderlich, um bessere Resultate erzielen
zu können, so daß die Viskosität bei ca. 19 cst liegt (2,8 °E oder 100 SSU).
II – BESCHREIBUNG
Bei den auf der folgenden Seite angegebenen Fördermengen handelt es sich um
Maximalwerte.
Einstellverhältnisse (Einstellbereiche) zwischen 3 : 1 und 4 : 1 können durch
Reduzierung der Druckluft bis auf 0,35 bar erreicht werden, wobei der Öldruck stets
bei mindestens 0,15 bar über dem Luftdruck gehalten werden muß.
Die beste Atomisierung wird erreicht, wenn der Öldruck zwischen 0,6 und 0,7 bar
über dem Luftdruck gehalten wird.
Bestimmte Industriebrennerhersteller arbeiten mit einem konstanten Luftdruck
zwischen 1 und 1,1 bar und variieren bei der Einstellung der Spritzdüsenleistung
nur den Öldruck; in anderen Fällen und zur Erzielung eines optimalen
Einstellungsverhältnisses wird gleichzeitig eine Regulierung von Öl- und Luftdruck
vorgenommen.
Die erforderlichen Luftdrücke richten sich nach dem Luft- bzw. Öldruck; so kann
jede spezielle Durchflußmenge durch eine unbegrenzte Anzahl an Kombinationen
zwischen Luft- und Öldruck erzeugt werden.
MONARCH hält eine Reihe von Kurven für Sie bereit, aus denen die Ölmengen und
der Luftverbrauch bei verschiedenen Öl- und Luftdrücken ersichtlich sind.
III – MERKMALE
Die MONARCH-Spritzdüsen C-169-WA und C-170-WA werden aus dem gleichen
Stahl hergestellt wie die Modelle E-179-H.
Verfügbarer Pulverisierungswinkel: von 50° bis 100° (in 10°-Schritten)
80° wird als Standardwinkel angesehen.
IV – AUFTRAGSERTEILUNG
Bitte Spritzdüsentyp, Abgabemenge und Pulverisierungswinkel angeben.
http://hp.fancymedia.net/produkte/c-170-wa/
C-170-WA
Spritzdüsen C-169-WA und C-170-WA
I – ALLGEMEINES
Bei den Spritzdüsen C 169-WA und C 170-WA handelt es sich um
Industriespritzdüsen mit Druckluft-Pulverisierung für mittelschwere und schwere
Heizöle sowie Heizöle aus der Energierückgewinnung. Die Versorgung mit Druckluft
durch einen Kompressor ist unbedingt erforderlich. Die Fördermengen können in
dem Verhältnis 3 : 1 und 4 : 1 eingestellt werden.
Die Spritzdüsen werden sowohl in den USA als auch in Europa zum größten Teil für
die Pulverisierung von schweren Heizölen aller Qualitätsstufen verwendet
(zuweilen unter schwierigsten Bedingungen).
Ein Anwendungsbereich sind zum Beispiel Industriebrenner unter Verwendung
eines relativ geringen Luftdrucks (1,5 bar) und eines Öldrucks, der mindestens über
0,150 bar liegt und nach oben in Abhängigkeit von der gewünschten
Heizölabgabemenge variieren kann. Mit diesem Spritzdüsentyp konnten
ausgezeichnete Resultate bei einem Einsatz in Kombination mit einer
Hochgeschwindigkeitsdruckluftzuführung und einem Verbrennungskopf erzielt
werden, der so konzipiert ist, daß er der Flamme eine rasche Wirbelbewegung
verleiht.
Luft und Öl gelangen über zwei getrennte Einlaßöffnungen in eine gemeinsame
Wirbelströmungskammer, um die getrennte Einstellung der jeweiligen
Durchflußmengen zu ermöglichen.
Das erzielte Resultat garantiert eine außerordentlich feine Atomisierung und damit
eine vollkommene (einwandfreie, perfekte) Flamme.
Die in der beiliegenden Übersicht angegebenen Fördermengen sind bei Versuchen
ermittelt worden, die mit Heizöl für den Wohnbereich gemacht wurden. Bei
schwerem Heizöl ist eine Vorerhitzung erforderlich, um bessere Resultate erzielen
zu können, so daß die Viskosität bei ca. 19 cst liegt (2,8 °E oder 100 SSU).
II – BESCHREIBUNG
Bei den auf der folgenden Seite angegebenen Fördermengen handelt es sich um
Maximalwerte.
Einstellverhältnisse (Einstellbereiche) zwischen 3 : 1 und 4 : 1 können durch
Reduzierung der Druckluft bis auf 0,35 bar erreicht werden, wobei der Öldruck stets
bei mindestens 0,15 bar über dem Luftdruck gehalten werden muß.
Die beste Atomisierung wird erreicht, wenn der Öldruck zwischen 0,6 und 0,7 bar
über dem Luftdruck gehalten wird.
Bestimmte Industriebrennerhersteller arbeiten mit einem konstanten Luftdruck
zwischen 1 und 1,1 bar und variieren bei der Einstellung der Spritzdüsenleistung
nur den Öldruck; in anderen Fällen und zur Erzielung eines optimalen
Einstellungsverhältnisses wird gleichzeitig eine Regulierung von Öl- und Luftdruck
vorgenommen.
Die erforderlichen Luftdrücke richten sich nach dem Luft- bzw. Öldruck; so kann
jede spezielle Durchflußmenge durch eine unbegrenzte Anzahl an Kombinationen
zwischen Luft- und Öldruck erzeugt werden.
MONARCH hält eine Reihe von Kurven für Sie bereit, aus denen die Ölmengen und
der Luftverbrauch bei verschiedenen Öl- und Luftdrücken ersichtlich sind.
III – MERKMALE
Die MONARCH-Spritzdüsen C-169-WA und C-170-WA werden aus dem gleichen
Stahl hergestellt wie die Modelle E-179-H.
Verfügbarer Pulverisierungswinkel: von 50° bis 100° (in 10°-Schritten)
80° wird als Standardwinkel angesehen.
IV – AUFTRAGSERTEILUNG
Bitte Spritzdüsentyp, Abgabemenge und Pulverisierungswinkel angeben.
http://hp.fancymedia.net/produkte/c-202-air-operated-nozzle/
C-202 Air Operated Nozzle
Monarch offers a superior line of nozzles including the C-202 Air Operated Nozzle.
This series is widely used on industrial burners using up to 50 psi air pressure for
atomization. The C-202 nozzle is recommended for large capacity industrial
applications such as airports, manufacturing facilities, universities and military
applications. For excellent firing results, use the C-202 in combination with high
velocity combustion air.
C-202 nozzles are made of cold rolled steel and are precisely machined to combine
air and oil into a common swirl chamber through separate openings to properly
proportion the two. This results in the oil being discharged in exceptionally find
spray ready for burning.
Flow ratings in the table are based on No. 2 fuel oil, but heavy oils can be handled
satisfactorily provided they are preheated to bring the viscosity down to about 150
SSU. Flow rates shown are determined by air and oil pressured and turndown ratios
between 3 and 4 to 1 can be obtained by reducing air pressure to as low as 5 psi,
keeping oil pressure always at least 2 psi higher than the air. Best atomization is
obtained by regulating the air pressure. Some manufacturers operate at 15 psi
constant air pressure and vary only the oil pressure for different flow rates and
others modulate both air and oil pressures for maximum turn-down.
Minimum air requirement depends on oil pressures used, as any particular flow rate
can be produced by an infinite number of different air-oil pressure combinations.
Curve charts showing oil flow rates and air consumption at different air and oil
pressures are available upon request for each size nozzle.
The C-202 nozzles comes with angles of 60° or 80° spray angle but other
specifications are available for custom.
ORDERING: Specify quantity and figure number
NOTE: Oil pressure must be at least 2 PSI higher than air pressure.
Refer to burner manufacturer’s instructions.
http://hp.fancymedia.net/produkte/c-206-air-operated-nozzle/
C-206 Air Operated Nozzle
Monarch offers a superior line of nozzles including the C-206 Air Operated Nozzles.
This series is widely used on industrial burners using up to 30 psi air pressure for
atomization. For excellent firing results use the C-206 in combination with high
velocity combustion air.
C-206 nozzles are made of cold rolled steel and are precisely machined to combine
aire and oil into a common swirl chamber through separate openings to properly
proportion the two. This results in the oil being discharged in exceptionally fine
spray ready for burning.
Flow ratings in the table are based on No. 2 fuel oil, but heavy oils can be handled
satisfactorily provided they are preheated to bring the viscosity down to about 100
SSU. Flow rates shown are determined by air and oil pressures and turndown ratios
between 3 and 4 to 1 can be obtained by reducing air pressure to as low as 5 psi,
keeping oil pressure always tat least 2 psi higher than the air. Best atomization is
obtained by regulation the air pressure. Some manufacturers operate at 15 psi
constant air pressure and vary only the oil pressure for different flow rates and
others modulate both air and oil pressures for maximum turn-down.
Minimum air requirement depends on oil pressures used, as any particular flow rate
can be produced by an infinite number of different air-oil pressure combinations.
Curve charts showing oil flow rates and air consumption at different air and oil
pressures are available upon request for each size nozzle.
The C-206 nozzles come standard as a 60° spray angle but other specifications are
available for custom requests.
ORDERING: Specify quantity and figure number
Note: Oil pressure must be at least 2 PSI higher than air pressure.
Refer to burner manufacturer’s instructions.
http://hp.fancymedia.net/produkte/d-41/
D-41
The Fig. D-41 direct pressure operated Industrial Oil Nozzle will spray oils having an
operating viscosity as high as 100 SSU with liquid pressure of 200-250 psi.,
depending upon the capacity size—the smaller the capacity, the higher the pressure
required. Will handle Bunker”C” oil if heated to about 180° to 200° with 200 psi
pressure.
Tips and Discs are case hardened and lapped for proper seating and should not be
transposed. Each matched Tip and Disc combination is identified by a letter stamped
on each part so the customer can always determine mating parts.
Nozzles are always rated and stamped for capacity on No. 2 fuel oil at 100 psi. If
order so specifies (and at a nominal extra charge), nozzles can be tested for spray
angle and spray quality on either No. 2 or 100 SSU operating viscosity oil at
pressures of either 200, 250 or 300 psi.* Flow rates in the table are based on No. 2
fuel oil of 34 SSU viscosity at 100°F. On 100 SSU viscosity oil, flow rates will increase
about 10% over No. 2 oil rating.
*When so tested, the spray angle test pressure is stamped on the nozzles. If tested
on 100 SSU oil, the nozzles are stamped “D-41-HO”.
ORDERING:
Specify Quantity, Capacity Size, Pipe Size Connection (1/2″ or 3/4″ NPT), Spray
Angle desired (Can be furnished in 10° steps from minimums shown in chart to 100°
maximum), Operating Pressure available and whether to be tested on No. 2 oil or
100 SSU oil. If not otherwise specified, nozzles will be tested only on No. 2 oil at 100
psi.
Material: Cold rolled steel through with tips and discs case hardened to
resist erosion.
Connection 1/2″ or 3/4″ NPT
Dimensions: Made of 1 3/4″ Hexagon (2″ O.D.) and is 2 9/16″ overall.
Weight: 1 1/4 lbs. each.
http://hp.fancymedia.net/produkte/d-41-ho/
D-41-HO
The Fig. D-41 direct pressure operated Industrial Oil Nozzle will spray oils having an
operating viscosity as high as 100 SSU with liquid pressure of 200-250 psi.,
depending upon the capacity size—the smaller the capacity, the higher the pressure
required. Will handle Bunker”C” oil if heated to about 180° to 200° with 200 psi
pressure.
Tips and Discs are case hardened and lapped for proper seating and should not be
transposed. Each matched Tip and Disc combination is identified by a letter stamped
on each part so the customer can always determine mating parts.
Nozzles are always rated and stamped for capacity on No. 2 fuel oil at 100 psi. If
order so specifies (and at a nominal extra charge), nozzles can be tested for spray
angle and spray quality on either No. 2 or 100 SSU operating viscosity oil at
pressures of either 200, 250 or 300 psi.* Flow rates in the table are based on No. 2
fuel oil of 34 SSU viscosity at 100°F. On 100 SSU viscosity oil, flow rates will increase
about 10% over No. 2 oil rating.
*When so tested, the spray angle test pressure is stamped on the nozzles. If tested
on 100 SSU oil, the nozzles are stamped “D-41-HO”.
ORDERING:
Specify Quantity, Capacity Size, Pipe Size Connection (1/2″ or 3/4″ NPT), Spray
Angle desired (Can be furnished in 10° steps from minimums shown in chart to 100°
maximum), Operating Pressure available and whether to be tested on No. 2 oil or
100 SSU oil. If not otherwise specified, nozzles will be tested only on No. 2 oil at 100
psi.
Material: Cold rolled steel through with tips and discs case hardened to
resist erosion.
Connection 1/2″ or 3/4″ NPT
Dimensions: Made of 1 3/4″ Hexagon (2″ O.D.) and is 2 9/16″ overall.
Weight: 1 1/4 lbs. each.
http://hp.fancymedia.net/produkte/e-180-h-variable-flow-nozzles/
E-180-H Variable Flow Nozzles
Spritzdüse mit einstellbarer Abgabe (oder Rücklauf) für Schweröle
I. ALLGEMEINES
Bei den Spritzdüsen E 180 H und E 179 H handelt es sich um Industriespritzdüsen
mit Dosierungsmöglichkeit. Die über einen Druckregulierer einstellbare
Abgabemenge ermöglicht die Erzielung einer ausgezeichneten Verbrennung
innerhalb eines entsprechend dem Rücklaufdruck zwischen 1 : 3 bis 1 : 4
schwankenden Abgabebereichs.
LEISTUNGEN (gal/h) (FRDERMENGEN)
IN ABHNGIGKEIT VOM GEGENDRUCK E 180 H
Nominalabgabe
bei geschloss.
Bypass
Abgabe für einen Rücklaufdruck (bar) Rücklauf-druck
von
mit geschloss.
Bypass
0
50
100
150
200
Gesamtabgabemengen bei
geöffnetem Bypass
15.0 20.0 25.0
4.5
4.5
5.0
5.5
7.0
6.0
9.0
14.0
9.0
-–
16.0
-–-
140 125 175
18.5 23.5 36.0
30.0 35.0 40.0
8.0
8.0
8.0
9.0
8.5
9.0
12.0
13.0
13.0
18.0
20.0
20.0
- 35.0
34.0
190 200 210
38.0 49.0 57.0
45.0 50.0 55.0
9.0
12.0
15.0
11.0
13.0
16.0
14.0
18.0
20.0
20.5
27.0
29.0
35.0
44.0
48.0
210 210 210
61.5 73.0 84.0
60.0 65.0 70.0
14.0
13.5
26.0
14.5
16.0
27.5
20.0
22.0
34.0
38.0
38.5
45.0
- – 64.0
170 175 210
78.0 84.0 102.0
75.0 80.0 85.0
19.0
21.0
21.0
20.0
22.5
22.5
27.0
33.0
33.0
42.0
51.0
49.0
67.0
80.0
80.0
210 200 205
105.0 105.0 111.0
90.0 100.0 120.0
25.0
30.0
27.0
25.0
31.0
30.0
35.0
36.0
40.0
54.0
53.0
62.5
- 83.0
103.0
190 215 210
116.5 146.0 165.0
130.0 140.0 150.0
36.0
25.0
50.0
40.0
27.5
52.5
55.0
38.0
65.0
73.0
62.0
94.0
106.0
105.0
130.0
220 220 225
187.0 192.5 217.5
HINWEIS :
Die Fördermengen sind bei einer Viskosität von 20,6 cst (3° E) bei 20,7 bar und
geschlossener Umgehungsleitung festgestellt worden.
Die Maße sind in der Abbildung mit dem Buchstaben “A” gekennzeichnet.
(Abbildung, unten)
Beschreibung :
1 – Körper
2 – Mutter
3 – Kopf
4 – Scheibe
(Maße : s. bitte Original, ganz unten, links 3/8″ = 9,5 mm usw.)
II. BESCHREIBUNG
Die eigentliche Spritzdüse oder “Pastille” besteht aus einem Pulverisierungskopf
und einer Wirbelströmungsscheibe (Turbulenzscheibe). Bei dem verwendeten
Material handelt es sich um kerngehrteten Stahl mit einer Rockwell-Hrte von 58 bis
62. Diese Hrte verhält sich bis zu einer Temperatur von ca. 180°C stabil.
Darberhinaus nimmt die Hrte zu Lasten der Lebensdauer der Spritzdüse
zunehmend ab.
Der Spritzdüsenhalter ist aus kaltgewalztem Stahl. Er besteht aus einem Körper und
der Blockierschraube.
III. MERKMALE
Leistungsbereich : 1 : 3 bis 1 : 4
Pulverisierungswinkel : 40° – 50° – 60° – 80°
Nominaldruck : 20,7 bar
Maximaldruck : 35 bar
Bohrung : ¼ “G (2 mal)
Pulverisierungsspektrum : Art Pl mit Hohlkegel
Viskositätsbereich, der eine
gute Pulversisierung ergibt : 4 bis 6 °E (30 bis 45 cst)
IV – NDERUNG DER ABGABE
Bei Änderung des Rücklaufdrucks ändert sich auch die Pulverisierungsmenge (s.
Übersicht). Eine Verminderung des Rücklaufdrucks ergibt eine Verringerung des
Nutzdrucks in der Spritzdüse. Die Gesamtleistung erhöht sich indessen beachtlich
(bis zu 50%). Bei der Bestimmung der Pumpenleistung muß diesem Umstand
Rechnung getragen werden.
Der Pulverisierungswinkel steigt von 5 auf 10°, wenn der Bypass weit geöffnet ist.
HINWEIS:
Die Spritzdüsen E 180 H und E 179 H können auch mit FOD (1) verwendet werden.
Die Leistungen und Pulverisierungswinkel verringern sich dann um ca. 10 %
gegenüber den Werten, die in den Übersichten und unter Punkt “Merkmale”
angegeben sind.
LEISTUNG (gal/h) IN ABHNGIGKEIT VOM GEGENDRUCK E 179 H
Nominalabgabe
Abgabe für einen Rücklaufdruck (bar) von
Rücklauf-
Gesamtabga-
bei geschloss.
Bypass
0
50
100
150
200
druck mit
geschloss.
Bypass
bemengen bei
geöffnetem
Bypass
120.0 130.0 140.0
150.0
25.0
35.0
37.5
49.5
30.0
42.0
50.0
56.0
50.0
57.5
70.0
77.0
75.0
86.0
91.0
104.0
105.0
122.0
123.0
134.0
220 210 225
225
205 213 248 282
160.0 180.0 200.0
225.0
59.0
50.0
72.0
68.0
63.0
56.0
85.0
77.0
78.0
80.0
110.0
105.0
104.0
119.0
145.0
155.0
137.0
165.0
185.0
212.0
225 215 225
205
300 336 350 350
250.0 300.0 350.0
58.0
89.0
110.0
65.0
95.0
130.0
95.0
135.0
197.0
150.0
205.0
285.0
215.0
280.0 -
240 220 185
390 510 560
HINWEIS :
Die Fördermengen sind bei einer Viskosität von 20,6 cst (3° E) bei 20,7 bar und
geschlossenem Bypass (Umgehungsleitung) festgestellt worden.
Die Maße sind in der Abbildung mit dem Buchstaben “B” gekennzeichnet.
(1) Hinweis der Übersetzerin:
FOD : Diese französische Abkürzung konnte nicht gefunden werden == > Aus diesem
Grund fehlt auch der deutsche Begriff. Einschaltung des deutschen Fachmanns ist hier
unbedingt notwendig !!
http://hp.fancymedia.net/produkte/f-94-high-velocity-spinning-nozzle/
F-94 High Velocity Spinning Nozzle
Die Düse F-94 ist in einer großen Anzahl von Sprühwinkeln für viele verschiedene
Anwendungen erhältlich. Ein einzigartiger spiralgefräster Kern oder eine “DrallScheibe” erzeugen Bewegungen, die eine Vollkegelverteilung mittlerer Zerstäubung
ergeben. Die Spitze hat ein gerades Maschinengewinde zum Einsatz mit einem
Adapter (Stecker oder Kupplung) für NPT-Verbindungen. Diese Düse ist besonders
erfolgreich bei Staubunterdrückung, industriellen Waschanlagen, Kohlewaschen
und der Produktion von Rußschwarz.
Material:
Standardausführung in Messing oder Edelstahl 416. Auch in Edelstahl 304 und 316
erhältlich.
Sprühwinkel:
15°, 30°, 45°, 60°, 80° bei 100 PSI.
Anschlußstücke:
Messing 1/8″ oder ¼” NPT-Stecker oder “Kupplung. Edelstahl 416 1/8″ und ¼”
Kupplung. Ein Kurzanschlußstück (15/16″) ist in Messing mit 1/8″ und ¼”
Kupplung NPT erhältlich.
F-94 Durchsätze: Liter pro Stunde
Düsen
No.*
Betriebsdruck: PSI (100 PSI = 7
bar)
25
40
60
80
100
12.0
6.0
7.6
9.2
10.7
12.0
15.5
7.8
9.8
12.0
13.9
15.5
17.5
8.8
11.1
13.6
15.7
17.5
19.5
9.8
12.3
15.1
17.4
19.5
24.0
12.0
15.2
18.6
21.4
24.0
30.0
15.0
18.9
23.2
26.8
30.0
35.0
17.5
22.1
27.1
31.3
35.0
37.0
18.5
23.4
28.7
33.1
37.0
40.0
20.0
25.2
31.0
35.8
40.0
45.0
22.5
28.4
34.9
40.3
45.0
50.0
25.0
31.6
38.7
44.8
50.0
60.0
30.0
37.9
46.4
53.7
60.0
72.0
36.0
45.5
55.6
64.4
72.0
88.0
44.0
55.6
68.0
78.6
88.0
100
50.0
63.1
77.4
89.5
100
120
60.0
75.8
92.4
107
120
137
68.5
86.6
106
122
137
150
75.0
95.0
116
134
150
175
67.5
111
135
156
175
200
100
126
155
178
200
250
125
158
193
224
250
300
150
189
232
268
300
400
200
253
310
358
400
http://hp.fancymedia.net/produkt-kategorie/monarch-duesen/spray-undwasserdusen/
Einführung | Begriffserklärungen | Empfohlene Anwendungsgebiete
629/631 (nicht verstopfend, Weitwinkel)
629/631 (nicht verstopfend)
B-25 Large Capacity Water Nozzle for AAMA Test Kit
F-80 Atomizing Nozzle
H-261 Direct Pressure Atomizing Nozzle
H-261-CJ Direct Pressure Atomizing Nozzle
H-530 (nicht verstopfend)
H-535
H-545 Flat Spray Nozzle
H-601 (luftbetrieben)
H-837 (Vollstrahldüsen)
M1P/M2P Plastic Nozzle
Midget
http://hp.fancymedia.net/produkt-informationen/monarchoelbrennerdu%CC%88sen/einfuhrung/
Einführung
MONARCH-Ölbrenner und Industriedüsen weltweit im täglichen Einsatz
millionenfach bewährt.
Seit der Gründung im Jahr 1916 produziert MONARCH Manufacturing ausschließlich
Sprühdüsen und Zubehörteile für viele verschiedene Einsatzgebiete in der Industrie
und der Agrarwirtschaft.
Im Jahr 1933 wurde das Exportgeschäft in Angriff genommen und macht seitdem
einen wichtigen Teil des Unternehmens aus. Zwischenzeitlich gibt es
Generalvertretungen im Ausland und Verteiler in vielen anderen Ländern.
Aufgrund der Produktbeständigkeit und gleich bleibend hohen Qualität hat sich
MONARCH weltweit einen guten Ruf erworben. Ein erfahrener Mitarbeiterstab
gewährleistet, dass für jedes Entwicklungs- und Herstellungsproblem das
entsprechende Wissen zur Verfügung steht.
Die große Palette von Düsen in diesem Katalog liegt entweder als Fertigprodukt
zum sofortigen Versand oder in Rohform auf Lager um nach Kundenspezifikationen
sofort fertig gestellt zu werden. MONARCH ist in der Lage, kurzfristig Angebote über
Sonderausführungen zu unterbreiten. Die Entwicklungsabteilung steht den Kunden
bezüglich neuer Anwendungsgebiete mit Rat und Tat zur Seite.
http://hp.fancymedia.net/produkt-informationen/monarchoelbrennerdu%CC%88sen/begriffserklarungen/
Begriffserklärungen
Kegelstrahldüsen
Düsen, deren Strahl kegelförmig und mit einem runden Querschnitt ausgesprüht
wird. Kegelstrahlen haben weniger Aufprallkraft als Flachstrahlen und sind deshalb
zum Spülen und Befeuchten besser geeignet.
Vollkegelstrahldüsen
Kegelstrahldüsen, in denen die Flüssigkeit relativ gleichmäßig über den Querschnitt
verteilt wird. Beachten Sie jedoch bitte, dass die Vollkegelstrahldüse unter
ähnlichen Betriebsbedingungen größe Tröpfchen als die Hohlkegelstrahldüse
erzeugt. (Einige Vollkegelstrahldüsen können auch als Hohlkegelstrahldüsen
geliefert werden, indem die innere Konstruktion geändert wird).
Hohlkegelstrahldüsen
Kegelstrahldüsen, in denen wenige oder keine Tröpfchen im Zentrum des
Querschnitts zu finden sind, und der größte Teil des Strahls am äußeren Rand
konzentriert ist.
Flachstrahldüsen
Auch als Fächerstrahldüsen bekannt, erzeugen diese Düsen entweder eine flache
oder elliptische Wasserfläche. Sie sind am besten für Waschvorgänge geeignet, bei
denen hoher Druck wünschenswert ist. Der Strahl löst sich normalerweise wenige
Zoll von der Düsenöffnung entfernt in einzelne Tröpfchen auf.
Zerstäuberdüsen
Erzeugen einen stark zerstäubten Hohlkegelstrahl. Ihr feiner Ausstoß schwankt
zwischen einem in der Luft schwebenden Nebel und geringfügig größeren
Tröpfchen, die durch die Schwerkraft zum Boden gezogen werden. Sie werden am
häufigsten zur Luftbefeuchtung und sehr leichten Anfeuchtung verwendet.
Strahldüsen
Erzeugen einen geraden ununterbrochenen Strahl, als 0° Sprühwinkel bezeichnet.
Abhängig von der Rohranlage, der Düsenöffnungsgröße und dem Wasserdruck,
kann der Strahl von einigen Zoll bis zu einem Meter ununterbrochen bleiben. Zur
Zerstäubung und für leichte Schneideanwendungen.
Rohrgröße
Bezieht sich auf den NPT Schraubanschluss an der Düse oder auf das Anschlußstück.
Sprühwinkel
Der Sprühwinkel wird an der Düsenöffnung ermittelt. Er schließt den leichten Dunst
aus, welcher am Rand des Strahles auftritt, besonders bei Verwendung der Düsen
mit niedrigen Strömungsgeschwindigkeiten. Höherer Betriebsdruck führt
gewöhnlich dazu, den Strahl zu verdichten. Das führt zu einem engeren
Sprühwinkel. Flüssigkeiten mit einer niedrigeren Oberflächenspannung als Wasser
erzeugen breitere Sprühwinkel als Wasser.
Düsenöffnung
Die Öffnung, durch welche die Flüssigkeit die Düse verlässt. Sie verteilt die
Flüssigkeit, und ihre Konturen erzeugen die verschiedensten Sprühwinkel. Sie ist
normalerweise rund, aber im Fall der Flachstrahldüsen kann sie auch elliptisch sein.
Bei den meisten Düsen hat die Öffnung eine hochpolierte Oberfläche. Sie sollte nie
mit einem Metallgegenstand in Berührung kommen. Ein hölzerner Zahnstocher ist
das beste Werkzeug, um eine Düsenöffnung zu säubern oder durchgängig
zumachen.
Druck
Die Kraft mit der die Flüssigkeit in die Düse einfließt, in PSI (Pfund pro Quadratfuß:
1PSI = 0,6848 N/qcm). Im Allgemeinen erzeugt der Betrieb bei höherem Druck
kleinere Tröpfchen, engere Sprühwinkel und dichtere Sprühbilder. Umgekehrt führt
niedriger Druck zu größeren Tröpfchen, geringfügig breiteren Winkeln und einer
weniger dichten Verteilung.
Mindestbetriebsdruck
Der niedrigst mögliche Druck, bei dem die kinetische Energie der Flüssigkeit
ausreicht, um einen vollentwickelten Strahl zu erzeugen. Durchflussdaten in den
Düsentabellen geben diesen Wert für Wasser an. Er kann höher oder niedriger sein,
wenn andere Flüssigkeiten als Wasser benutzt werden, da er vom spezifischen
Gewicht und der Viskosität der Flüssigkeit abhängt.
NPT
National Pipe Thread (amerikanischer Rohrgewindestandard). Dieses ist ein spitz
zulaufendes Gewinde, das bei der Installation selbst-festziehend wirkt. Eine
Gewindeabdichtung wie “pipe dope” oder Teflonband wird benötigt, um sie richtig
abzudichten.
Sprühzerstäubung
Eine Sprühdüse teilt einen Strahl Flüssigkeit in viele kleine Tröpfchen auf. Leistung
und Ergebnisse des Sprühvorgangs hängen sehr von Größe und Verteilung der
Tröpfchen ab. Die Tröpfchengröße schwankt zwischen wenigen und tausenden
Mikrometern und ist von der versprühten Flüssigkeit, dem Druck und der
Düsenkonstruktion abhängig.
Die Düsen erzeugen keine Tröpfchen gleicher Größe. Es gibt normalerweise ein
breites Spektrum an Tröpfchengrößen innerhalb eines Strahls.
Bei zunehmender Düsenkapazität erscheinen größere Tröpfchen. Grobe
Zerstäubung ist normalerweise mit engen Winkeln oder gerade Strahlen verbunden.
Für eine gegebene Düse kann die Feinheit der Zerstäubung durch größeren Druck
verbessert werden.
Die zwei wichtigsten Flüssigkeitsparameter, die die Zerstäubung beeinflussen, sind
Viskosität und Oberflächenspannung. Verglichen mit der Viskosität hat die
Oberflächenspannung eine relativ kleine Wirkung.
Sprühgeschwindigkeit
Die Geschwindigkeit des die Düsenöffnung verlassenden Strahls hängt vom
Flüssigkeitsdruck ab. Sie wird auch von den Eigenschaften der Bauform der Düse
bestimmt. Bei Düsen mit festem und flachem Strahl ist unter gleichen Bedingungen
die Geschwindigkeit größer als bei breitwinkligen, runden Kegelstrahldüsen.
GPH
Gallons per hour (Gallonen pro Stunde: 1 Gallone = 3,7853 l). Diese Größeneinheit
basiert immer auf Wasserdurchfluss. Siehe (in die) Tabelle für eine bestimmte Düse,
um den Druck ihrer Strömung festzustellen.
GPM
Gallons per Minute (Gallonen pro Minute). Die Größeneinheit für Düsen mit einer
größeren Durchflussmenge, basierend auf Wasserdurchfluss. Siehe (in die) Tabelle
für eine bestimmte Düse, um den Druck ihrer Strömung festzustellen.
CFM
Cubic feet per Minute (Kubik-Fuß pro Minute). Eine Maßeinheit, die das
Gasvolumen (normalerweise Luft) beschreibt, das in eine mit Luft betriebene Düse
strömt.
Anmerkung
Einige unserer Düsen, die als Vollkegelstrahldüsen aufgelistet sind, können auch
dazu gebracht werden, einen Hohlkegelstrahl zu erzeugen, obwohl dies nicht
spezifisch aufgeführt wird. Wenn eine bestimmte Düsenkonfiguration Ihren
Bedürfnissen entspricht, aber das falsche Grundstrahlmuster hat, teilen Sie es uns
bitte mit. Wir würden uns freuen, wenn es uns möglich wäre, Ihren Wünschen
nachkommen zu können.
http://hp.fancymedia.net/produkt-informationen/monarchoelbrennerdu%CC%88sen/empfohlene-anwendungsgebiete/
Empfohlene Anwendungsgebiete
Anwendung
Sprühtyp
Düsentyp
Anfeuchtung
A
F-80
A
H-261
Asphaltieren
H
629/631
F
H-545
Belüften
H
629/631
Dachkühlung
H
629/631
Einsatz von Dünger
S
F-94
Einzelteilwäsche
S
H-530
F
H-535
F
H-545
H
629/631
S
H-837
F
H-535
F
H-545
Entkrauten
H
629/631
Flaschenwäsche
F
H-535
F
H-545
S
F-94
A
F-80
A
Midget
A
H-261
Entfetten
Frostschutz
Anwendung
Sprühtyp
Gaskühlung
S
B-25
H
629/631
S
F-94
S
H-530
Geflügel- kühlung (Zerstäubung)
A
Midget
Geschirr- spülen
S
H-261-CJ
F
H-535
F
H-545
A
Midget
Gaswäsche
Gewächs- hüuser (Luftbefeuchtung)
Düsentyp
Herstellung von Rußschwarz
S
F-94
Kieswäsche
S
B-25
H
629/631
A
F-80
A
H-261
Kühlteich
S
B-25
Kühlturm
S
B-25
H
629/631
A
F-80
A
H-261
S
F-94
S
B-25
S
H-530
A
F-80
A
Midget
A
H-261
S
H-601
H
629/631
Sprühtyp
Düsentyp
Klimati- sierung
Lebensmittel- verarbeitung
Löschen
Luftbe- feuchtung (allgemein)
Luftwäsche
Anwendung
Metall- reinigung
S
H-837
F
H-535
F
H-545
S
H-837
F
H-535
F
H-545
S
B-25
F
H-545
Schlacht- schweinekühlung
A
Midget
Schneiden
S
H-837
Reinigung, Verschiedenes
Schaum- kontrolle
Schweine- kühlung
A
Midget
Sprühen von Salzlösung
S
B-25
Spülen
A
F-80
A
H-261
F
H-535
F
H-545
Anwendung
Spulenent- eisung
Sprühtyp
Düsentyp
A
F-80
A
H-261
A
F-80
A
Midget
A
H-261
S
B-25
A
H-261
S
B-25
A
H-261
Trockentürme
S
B-25
Verdunstungs- kühlung
A
F-80
A
Midget
A
H-261
A
F-80
A
H-261
A
F-80
A
Midget
A
H-261
S
H-601
Strangpressen- kühlung
Testen in Gaskanal
Testen von Fenstern
Wachssprühen
Wasserzer- stäubung
http://hp.fancymedia.net/produkte/629631-nicht-verstopfend-weitwinkel/
629/631 (nicht verstopfend, Weitwinkel)
Rohranschlüsse:
629 (Stecker) ¼” , 3/8″ NPT, 631 (Kupplung)
¼” , 3/8″, ½” NPT.
Diese Düsen sind die Gleichen wie die Düsen 629 und 631 auf der vorherigen Seite,
aber sie sind speziell dafür entwickelt, besonders große Sprühwinkel abzudecken.
Sie bieten den Vorteil größerer Sprühflächen und reduzieren damit die Anzahl der
benötigten Düsen.
Material:
Messing und Edelstahl 303.
Ebenso erhältlich in Hartgummi oder jedem anderen verarbeitbaren Material.
Sprühwinkel:
100°, 120° oder 160° bei 20 PSI.
629/631 Durchsätze: Liter pro Stunde
Betriebsdruck: PSI (100 PSI = 7 bar)
Rohrgröße
1/8″
oder
¼”
¼”
Düsenöffnung
Einlassöffnung
5
10
20
30
40
60
80
100
69
69
10.2
12.4
14.3
17.7
20.4
22.7
61
61
15.9
19.3
22.3
27.2
31.4
34.8
61
53
10.2
14
20
24.6
28.3
34.8
39.7
44.6
53
53
15.1
21.5
31
37.8
43.5
53.3
61.7
68.8
49
49
21.2
29.9
42
51.4
59.4
73
84
93.8
2.4
2.4
36.3
51.1
72.6
88.5
102
124
145
162
3.2
2.4
46.1
65.4
92.3
113
130
160
185
207
3.2
2.8
55.2
77.9
110
135
155
190
221
246
3.2
3.2
60.1
85.1
120
148
170
208
241
270
4.4
3.2
82.1
115
163
200
231
283
327
370
4.8
4
115
163
231
283
327
405
461
514
5.6
4.8
170
241
342
416
484
590
681
764
5.2
5.2
207
294
408
507
586
723
821
931
5.6
5.6
226
319
454
552
639
783
908
1010
4.8
5.6
334
473
670
821
946
1158
1340
1495
6.7
6.4
386
533
753
923
1067
1305
1510
1688
6.7
6.7
461
654
927
1135
1309
1605
1851
2070
7.1
6.7
511
723
1022
1252
1446
1771
2044
2286
7.5
7.1
541
768
1086
1332
1536
1881
2172
2430
8.7
7.1
635
897
1268
1555
1794
2199
2536
2839
4.8
4.8
132
185
261
321
370
454
522
586
5.6
5.6
189
268
382
465
537
662
764
851
6.4
6.4
268
382
537
662
764
931
1075
1207
7.1
7.1
370
522
741
908
1044
1283
1483
1639
9.5
7.1
469
666
942
1154
1332
1631
1885
2108
8.3
8.3
643
908
1283
1574
1817
2225
2570
2873
8.7
8.3
681
965
1366
1673
1930
2365
2729
3051
9.5
8.7
840
1188
1680
2059
2377
2911
3361
3758
10.3
8.7
961
1362
1926
2362
2725
3338
3853
4307
11.1
8.7
1006
1430
2025
2479
2861
3505
4046
4523
11.9
8.7
1135
1608
2309
2786
3217
3940
4550
5087
9.5
7.9
548
779
1097
1347
1555
1873
2195
2464
9.5
9.5
688
976
1381
1695
1953
2399
2763
3088
10.3
9.5
783
1109
1563
1919
2218
2717
3126
3505
11.1
9.5
855
1215
1714
2100
2426
2979
3425
3842
11.9
9.5
927
1309
1877
2271
2615
3210
3690
4141
12.7
9.5
1006
1419
2006
2464
2839
3482
4020
4485
11.1
11.1
889
1256
1782
2180
2517
3085
3562
3967
14.3
11.1
1215
1722
2437
2990
3444
4239
4864
5488
14.3
12.7
1324
1873
2649
3247
3743
4599
5280
6037
15.9
12.7
1408
1991
2816
3459
3978
4883
5640
6302
14.3
14.3
1540
2180
3141
3853
4478
5451
6283
7040
15.9
14.3
1597
2259
3198
4220
4516
5564
6397
7154
3/8″
½”
¾”
1″
15.9
15.9
1930
2725
3853
4731
5451
6662
7703
8630
http://hp.fancymedia.net/produkte/629631-nicht-verstopfend/
629/631 (nicht verstopfend)
Da sich im Innern der Düsen 629 und 631 keine Zwischenstücke befinden, sind sie
praktisch verstopfungsfrei. Jedes Fremdteil, für das die große tangentiale
Einströmöffnung durchlüssig ist, wird einfach durch die Düsenöffnung
herausgeblasen.
Die Form der Wirbelkammer, die an beiden Enden konisch ist, erzeugt eine
gleichmäßige Hohlkegelverteilung. Die Zerstäubung wird bei höherem Druck und
größerem Sprühwinkel feiner.
Typische Anwendungen sind Luft-Waschanlagen, Belüfter, Kühltürme,
Schaumauflösung, Rauch- und Staubentfernung, Gaskühlung, Entwachsung,
Entfettung und allgemeine industrielle Verarbeitungen und landwirtschaftliche
Anwendungen.
Material:
Messing und Edelstahl 303 als Standardausführung.
Ebenso erhältlich in Hartgummi oder jedem anderen verarbeitbaren Material.
Sprühwinkel:
Standardausführung: 80° bei 40 PSI. Düsen mit Öffnung bis zu 1/8″ in 120°
erhältlich.
Rohranschlüsse:
629 (Stecker) 1/8″, ¼” , 3/8″ NPT. 631
(Kupplung) 1/8″, ¼” , 3/8″, ½”, ¾”, 1″ NPT
629 Abmessungen
Rohr-größe
A
B
C
D
E
Gewicht(g)
1/8″
25.4
14.3
15.9
12.7
12.7
28
¼”
30.2
17.5
20.6
15.9
15.9
57.0
3/8″
34.9
19.1
23.8
19.1
19.1
92.0
631 Abmessungen
Rohr-größe
A
B
C
D
Gewicht(g)
1/8″
28.6
15.9
12.7
12.7
28
¼”
33.3
20.6
15.9
15.9
57
3/8″
42.9
23.3
19.05
19.05
92
½”
49.2
31.8
22.2
25.4
134
¾”
63.5
39.7
31.75
31.75
453
1″
76.2
46
38.1
38.1
652
http://hp.fancymedia.net/en/products/b-25-large-capacity-water-nozzle-foraama-test-kit/
B-25 Large Capacity Water Nozzle for AAMA Test Kit
The B-25 Nozzles are of two piece construction with large tangential metering slots
in the internal Disc to give a non-restricted flow with a uniform “Solid” distribution.
For special applications, a hollow cone spray can be produced from this same
design. These Nozzles with high flow rates and coarser sprays are used in gas
scrubbing, adsorption towers, brine spraying, and chemical and industrial
processing.
Material: Brass
Spray Angles: 80° at 40 PSI
Pipe Connection: 1/2″ NPT. B-25
Capacities: Gallons Per MinutePipe SizeNozzle No.*Operating Pressure: Lbs. Per
Square InchDimensions and Width510204080100LengthWidthHexagonWeight
(oz.)1/2″4.51.62.23.24.56.37.12″1 1/8″1 1/87
1/25.01.82.53.55.07.17.96.02.13.04.26.08.59.5
http://hp.fancymedia.net/produkte/f-80-atomizing-nozzle/
F-80 Atomizing Nozzle
Die Hohlkegelstrahldüse F-80 erzeugt die feinstmögliche Zerstäubung bei Betrieb
mit direktem Druck. Weder Luft noch Dampf werden als Zerstäubungsmittel
benötigt. Wührend höherer Druck kleinere Tröpfchengrößen erzeugt, arbeiten diese
Düsen auch mit Wasser bei Druckhöhen von 40 PSI oder mehr.
Diese Düsen sind mit einem 9/16″ 24 NEF Maschinengewinde ausgestattet, um
entweder auf einfachen oder mehrfachen Anschlußstücken montiert zu werden.
Material:
Messing und Edelstahl 416 mit einem 120-maschigen Monel-Sieb. Ebenso erhältlich in 303, 304 und
316*).
Größen:
Nr. 0,75 – 30,00
Sprühwinkel: 45°, 60°, 80°.
Nr. 3,0 bis Nr. 9,5 erhältlich mit 120°.
Alle Angaben für 40 PSI.
Anschlußstücke:
Messing oder Edelstahl 416.
¼” Stecker oder Kupplung NPT-Anschlüsse in Messing. Kupplung NPT nur in Edelstahl 416.
*) Größe Nr. 3,00 oder größer
F-80 Durchsätze. Liter pro Stunde
Düsen
Nr.
Betriebsdruck: PS (100 PSI = 7 bar)
25
40
60
80
100
200
Min.Betr.Druck
(PSI)
0.75
1.50 1.80
2.20
2.40
3.40
40
1.00
1.70 2.20
2.40
2.80
3.90
40
1.25
1.80 2.40
2.80
3.20
4.50
40
1.35
2.00 2.60
3.00
3.40
4.70
40
1.65
2.80 3.40
3.90
4.50
6.40
40
2.00
3.60 4.30
4.90
5.60
7.90
35
2.50
4.30 5.30
6.00
6.80
9.60
30
3.00 3.70 4.70 5.80
6.80
7.50 10.70
25
3.50 4.90 6.20 7.50
8.70
9.80 13.80
25
4.00 5.60 7.10 8.90 10.20 11.30 16.00
20
4.50 7.10 9.00
11.1
12.80 14.30 20.40
0
20
5.00 8.30 0.60
12.8
14.90 16.60 23.40
0
20
5.50 9.00
11.5 14.0
16.20 18.10 25.70
0
0
15
6.00 9.80
12.4 15.3
17.60 20.00 28.30
0
0
15
6.50
10.6 13.4 16.4
18.90 21.20 29.90
0
0
0
15
7.00
11.3 14.3 17.6
20.20 22.70 32.10
0
0
0
15
7.50
12.1 15.3 18.7
21.70 24.20 34.20
0
0
0
10
8.50
13.2 16.8 20.4
23.60 26.50 37.40
0
0
0
10
9.50
14.3 18.1 22.3
25.70 28.70 40.60
0
0
0
10
10.50
15.5 19.6 24.0
27.80 31.00 43.90
0
0
0
10
12.00
18.1 22.9 28.2
32.50 36.30 51.40
0
0
0
10
13.50
20.6 26.1 31.9
36.90 41.20 58.30
0
0
0
10
15.50
24.0 30.2 37.2
43.10 48.00 68.10
0
0
0
10
17.50
27.2 34.4 42.4
48.80 54.50 77.20
0
0
0
10
19.50
33.3 42.0 51.4
59.40 66.60 94.20
0
0
0
10
21.50
39.7 50.3 61.7
112.0
71.10 79.40
0
0
0
0
10
24.00
44.6 56.4 69.2
126.0
80.20 89.30
0
0
0
0
10
30.00
56.7 71.9 87.8 101.0 113.0 160.0
0
0
0
0
0
0
10
http://hp.fancymedia.net/produkte/h-261-direct-pressure-atomizing-nozzle/
H-261 Direct Pressure Atomizing Nozzle
Die Düse H-261 zum Betrieb mit direktem Druck erzeugt einen sehr feinen
Hohlkegelstrahl ähnlich der Düse F-80. Sie hat jedoch ein ¼” -Stecker NPT-Gewinde,
so dass kein Anschlußstück benötigt wird, und sie direkt an ein ¼” T-Stück
angeschlossen werden kann.
Material:
ganz aus Messing, mit 120-maschigemäß Monel-Sieb.
Sprühwinkel:
45°, 60°, 80°. Größen Nr. 3,0 bis Nr. 9,50 in
120° erhältlich. Alle Angaben für 40 PSI.
Rohranschluss:
¼” NPT-Stecker.
H-261 Durchsätze: Liter pro Stunde
Nozzle
No.
Düsen- Betriebsdruck: PSI (100 PSI = 7
bar)
H-261 Durchsätze: Liter pro
Stunde
25
40
60
80
100
200
.75
-
.40
.50
.60
.65
.90
40
1.00
-
.45
.60
.65
.75
1.05
40
1.25
-
.50
.65
.75
.85
1.20
40
1.35
-
.55
.70
.80
.90
1.25
40
1.65
-
.75
.90
1.05
1.20
1.70
40
2.00
-
.95
1.15
1.30
1.50
2.10
35
2.50
-
1.15
1.40
1.60
1.80
2.55
30
3.00
1.00
1.25
1.55
1.80
2.00
2.85
25
3.50
1.30
1.65
2.00
2.30
2.60
3.65
25
4.00
1.50
1.90
2.35
2.70
3.00
4.25
20
4.50
1.90
2.40
2.95
3.40
3.80
5.40
20
5.00
2.20
2.80
3.40
3.95
4.40
6.20
20
5.50
2.40
3.05
3.70
4.30
4.80
6.80
15
6.00
2.60
3.30
4.05
4.65
5.30
7.50
15
6.50
2.80
3.55
4.35
5.00
5.60
7.90
15
7.00
3.00
3.80
4.65
5.35
6.00
8.50
15
7.50
3.20
4.05
4.95
5.75
6.40
9.05
10
8.50
3.50
4.45
5.40
625
7.00
9.90
10
9.50
3.80
4.80
5.90
6.80
7.60
10.75
10
10.50
4.10
5.20
6.35
7.35
8.20
11.60
10
12.00
4.80
6.05
7.45
8.60
9.60
13.60
10
13.50
5.45
6.90
8.45
9.75
10.90 15.40
10
15.50
6.35
8.00
9.85
11.40 12.70 18.00
10
17.50
7.20
9.10
11.20 12.90 14.40 20.40
10
19.50
8.80
11.10 13.60 15.70 17.60 24.90
10
21.50
10.50 13.30 16.30 18.80 21.00 29.70
10
24.00
11.80 14.90 18.30 21.20 23.60 33.30
10
30.00
15.00 19.00 23.20 26.90 30.00 42.40
10
http://hp.fancymedia.net/produkte/h-261-cj-direct-pressure-atomizing-nozzle/
H-261-CJ Direct Pressure Atomizing Nozzle
Diese Düse hat die gleiche Grundkonstruktion wie die Düse H-261, die auf Hier
beschrieben wurde. In dieser Version enthält sie einen “zentralen Strahl” in der
Mitte des Wirbels, der einen Vollkegelstrahl mit grober Zerstäubung erzeugt. Sie hat
sich als außerordentlich erfolgreich in kommerziell genutzten Geschirrspülern
erwiesen.
Material: Messing.
Sprühwinkel: 80° bei 40 PSI.
Rohranschluss: ¼” NPT-Stecker.
H-261-CJ Durchsätze: Liter pro Stunde
Betriebsdruck: PSI (100 PSI = 7 bar)
Düsen Nr.
25
40
60
80
100
200
5.5
10.2
13.2
15.9
18.5
20.8
29.5
7
13.2
16.6
20.4
23.4
26.5
37.4
12.5
23.4
29.9
36.7
42.4
47.3
67
14.5
27.2
35.2
42.4
49.2
54.8
77.6
20
37.8
47.7
58.3
67.7
75.7
107
22.5
42.4
53.7
65.8
76.4
85.1
120
30
56.7
71.9
87.8
101
113
160
37
70
88.5
108
125
140
197
46.5
87.8
111
135
157
176
249
60
113
143
175
202
227
321
72
136
172
210
244
272
386
84
158
201
246
284
317
450
120
227
287
352
405
454
643
133
251
318
389
450
503
711
163
308
389
476
552
617
874
180
340
431
526
609
681
965
200
378
476
586
677
757
1071
http://hp.fancymedia.net/produkte/h-530-nicht-verstopfend/
H-530 (nicht verstopfend)
Die Düse H-530 ist eine einfache Variation des Düsentyps, der das
“verstopfungsfreie” Prinzip benutzt. Die Düse besteht aus zwei Teilen, dem Körper,
der die Einlassrohrverbindung und die Düsenöffnung enthält, und einer Kappe, die
dem Boden der Wirbelkammer entspricht. Der Vollkegelstrahl wird einheitlich über
den gesamten besprühten Bereich verteilt. Üblicherweise wird sie dort eingesetzt,
wo eine rechtwinklige Verbindung zum Spülen, Waschen und Löschen erforderlich
ist.
Material:
Messing. Auf Sonderwünsche in allen maschinenverarbeitbaren Materialien
erhältlich.
Sprühwinkel:
80° bei 40 PSI.
Rohranschlüsse:
¼” , 3/8″, ½”, ¾” Kupplung NPT.
H-530 Durchsätze: Liter pro Minute
Betriebsdruck: PSI (100 PSI = 7 bar)
Rohrgröße
Düsen Nr.*
10
20
30
40
60
80
100
62
0.98
1.3
1.6
1.9
2.3
2.7
3.0
78
1.4
2.2
2.6
3.1
3.7
4.5
4.9
93
2.2
3.2
3.7
4.5
5.6
6.4
7.1
104
2.8
3.7
4.9
5.6
6.8
7.9
9.0
109
3.0
4.1
5.3
6.0
7.5
8.7
9.4
140
3.7
5.6
6.8
7.9
9.8
11.3
12.4
156
4.9
6.8
8.3
9.4
11.7
13.2
15.1
187
5.6
7.9
9.8
11.3
14.0
15.9
17.7
234
9.4
13.2
16.2
18.9
23.0
26.8
29.9
250
12.4
17.7
21.9
25.3
31.0
35.5
40.1
281
15.9
22.3
27.2
31.4
38.6
44.6
49.9
312
20
28.3
34.4
40.1
49.2
56.7
63.2
343
21.5
30.2
37.1
42.7
52.2
60.5
67.3
375
24.9
35.2
43.1
49.9
61.3
70.4
78.7
406
28.7
40.5
49.5
57.1
70.0
80.6
90.0
¼”
3/8″
½”
¾”
Abmessungen
Rohr- größe
A
B
C
D
Gewicht (g)
¼”
33.3
19.9
15.9
15.9
57
3/8″
42.1
23.8
19.05
19.05
99
1/2′
49.2
31
22.2
25.4
198
¾”
63.5
39.7
31.8
31.8
382
http://hp.fancymedia.net/produkte/h-535-high-velocity-nozzle/
H-535
Die Düse H-535 hat eine einfache, einteilige Konstruktion. Die einzigartige “Vförmig” gefräste Kerbe und ovale Düsenöffnung erzeugen eine sehr dünne, mit
hoher Geschwindigkeit schneidende Fläche, die sich als ideal für Autowaschanlagen,
kommerzielle Geschirrspüler und andere Anwendungen, bei denen hohe
Sprühgeschwindigkeiten wichtig sind, erwiesen hat.
Material:
Messing, Edelstahl 303. Andere Materialien auf Bestellung.
Sprühwinkel:
30° bis 90° in Schritten von 10° bei 40 PSI.
Abmessungen
Rohr- größe
A
B
C
Gewicht (g)
1/8″
15.9
4.8
11.1
14
¼”
23.8
11.1
15.9
28
H-535 Durchsätze: Liter pro Minute
Betriebsdruck: PSI (100 PSI = 7 bar)
Düsen Nr.
10
20
30
40
60
80
100
0.20
0.53
0.64
0.76
0.95
1.0
1.2
0.35
0.91
1.1
1.3
1.6
1.8
2.0
0.40
1.0
1.2
1.5
1.8
2.1
2.3
0.44
1.1
1.4
1.6
2.0
2.3
2.6
0.50
1.3
1.6
1.8
2.3
2.6
2.9
0.60
1.1
1.5
1.9
2.2
2.7
3.2
3.6
0.75
1.4
2.0
2.4
2.8
3.5
4.1
4.5
0.90
1.7
2.4
2.9
3.4
4.1
4.9
5.3
1.0
1.8
2.6
3.2
3.7
4.5
5.3
6.0
1.3
2.4
3.4
4.1
4.9
6.0
6.8
7.9
1.5
2.8
4.1
4.9
5.6
6.8
7.9
9.0
2.0
3.7
5.3
6.4
7.5
9.4
10.6
12.1
3.0
5.6
7.9
9.8
11.3
14.0
15.9
17.7
4.0
7.5
10.6
13.2
15.1
18.5
21.5
23.8
Rohranschlüsse: 1/8″ und ¼” NPT-Stecker.
http://hp.fancymedia.net/produkte/h-545-flat-spray-nozzle/
H-545 Flat Spray Nozzle
Die Düse H-545 ist unser Grundmodell der Flachstrahldüsen mit quadratisch
gefräster Nut und rechteckiger Düsenöffnung. Ein “dicker” Flachstrahl wird erzeugt,
der zum Spülen und Waschen einsetzbar ist. Gewöhnlicherweise verwendet man
diese Düsen in Auto- und Einzelteilwaschanlagen.
Material:
Messing und Edelstahl 303 für 1/8″ und ¼” Stecker NPT. Nur Messing für 3/8″, ½”
und ¾” Stecker NPT. Andere Materialien auf Bestellung.
Sprühwinkel:
50°, 60°, 70° oder 80° bei 40 PSI.
Rohranschlüsse:
1/8″, ¼” , 3/8″, ½” und ¾” Stecker NPT.
Abmessungen
Rohr- größe
A
B
C
Gewicht (g)
1/8″
15.9
4.8
11.1
14.0
1/4″
23.8
11.1
15.9
28.0
3/8″
25.4
11.1
15.9
42.5
1/2″
31.0
13.5
22.2
50.0
3/4″
34.9
14.3
27.0
127.0
H-545 Durchsätze: Liter pro Minute
Betriebsdruck: PSI (100 PSI = 7 bar)
Rohr- größe
1/8″ oder
1/4″
Düsen Nr.
10
20
30
40
60
80
100
1.0
1.8
2.6
3.2
3.7
4.5
5.3
6.0
1.3
2.4
3.4
4.1
4.9
6.0
6.8
7.9
1.5
2.8
4.1
4.9
5.6
6.8
7.9
9.0
2.0
3.7
5.3
6.4
7.5
9.4
10.6
12.1
3.0
5.6
7.9
9.8
11.3
14.0
15.9
17.7
4.0
7.5
10.6
13.2
15.1
18.5
21.5
23.8
5.0
9.4
13.2
16.2
18.9
23.0
26.8
29.9
5.5
10.6
14.7
18.1
20.8
25.7
29.5
32.9
6.0
11.3
15.9
19.6
22.7
27.6
32.1
35.9
7.0
13.2
18.5
23.0
26.5
32.5
37.4
42.0
8.0
15.1
21.5
26.1
30.2
37.1
42.4
48.0
9.0
17.0
24.2
29.5
34.0
42.0
48.0
54.1
10
18.9
26.8
32.5
37.8
46.1
53.3
59.8
12
22.7
32.1
39.3
45.4
55.6
64.3
71.9
15
28.3
40.1
49.2
56.7
69.6
80.2
89.7
20
37.8
53.3
65.4
75.7
92.7
107
119
30
56.7
80.6
98.4
113
140
160
179
40
75.7
107
131
151
185
213
240
1/4″
1/4″ oder
3/8″
3/8″ oder
1/2″
1/2″
3/4″
http://hp.fancymedia.net/produkte/h-601-luftbetrieben/
H-601 (luftbetrieben)
Die Düse H-601 ist luft- oder dampfbetrieben und erzeugt eine extrem feine,
nebelähnliche Zerstäubung. Diese Ansaugdüse benötigt überhaupt keinen
Flüssigkeitsdruck, da der Luftdruck einen Sog in der Einlassöffnung erzeugt, der die
Flüssigkeit in die Düse hineinzieht. Wenn Luft ohne weiteres verfügbar ist, kann
man sich die Ausgabe für eine Flüssigkeitspumpe sparen. Erhöhen der Förderhöhe
hat eine Verringerung der Durchflussmenge zur Folge.
Da im Innern keine kleinen Öffnungen vorhanden sind, kann diese Düse bei sehr
niedrigen Durchflussmengen betrieben werden, ohne ein Verstopfen zu riskieren.
Die Düse H-601 hat eine freie Düsenöffnung mit einem Durchmesser von 5/64″. Die
Düsen H-601-C bis H-601-G haben zusätzlich im Innern eine Scheibe mit
Regulierschlitzen, um extrem niedrige Durchflussmengen zu erzeugen, wobei die
Schlitze in Vergleich zur Durchflussmenge relativ groß sind.
Material:
H-601: Messing oder Edelstahl 303.
H-601-C bis H-601-G: nur Messing
Sprühwinkel: 45°.
Rohranschlüsse:
Lufteinlass ¼” NPT-Kupplung,
Flüssigkeitseinlass 1/8″ NPT-Kupplung.
H-601 Durchsätze: Liter pro Stunde
Luftdruck: PSI (100 PSI = 7 bar)
Größe Nr.
Förder- höhe
5
10
12
15
H-601
152
4.9
9.4
10.6
12.4
H-601
76
9.0
13.6
15.1
16.6
H-601-G
152
0.49
0.76
0.83
0.91
H-601-F
152
0.91
1.2
1.2
1.4
H-601-E
152
1.7
2.5
2.5
2.6
H-601-D
152
2.4
4.1
4.3
4.5
H-601-C
152
4.1
6.8
7.5
8.3
3.4
4.9
5.6
6.4
AIR-SCFM
bel.
http://hp.fancymedia.net/produkte/h-837-solid-stream-nozzle/
H-837 (Vollstrahldüsen)
Die Düsen H-837 erzeugen einen vollen, ununterbrochenen Strahl mit einer
definierten Strahllänge, bevor die Verteilung der Flüssigkeit einsetzt. Einsetzbar zu
Reinigungs- und Schneideanwendungen. Um die maximale Strahllänge zu erreichen,
sollte die Düse nicht zu nahe an T-Stücken montiert werden, da die Turbulenzen, die
durch das “um die Ecke gehen” entstehen, den ruhigen Strahl unterbrechen.
Material:
Messing, Edelstahl 303. Edelstahl 304 und 316 auf Bestellung erhältlich.
Sprühwinkel: 0°.
Rohranschlüsse: 1/8″ und ¼” NPT.
H-837 Durchsätze: Liter pro Minute
Betriebsdruck: PSI (100 PSI ” 7 bar)
Rohr- größe
1/8″ oder ¼”
¼”
3/8″
Düsen Nr.
Düsen- öffnung
10
20
30
40
60
80
100
200
0.4
1.2
0.8
1.0
1.2
1.5
1.8
2.1
2.3
3.3
0.5
1.6
1.0
1.3
1.6
1.8
2.3
2.6
2.9
4.1
1.0
2.0
1.8
2.6
3.2
3.7
4.5
5.3
6.0
8.3
1.5
2.4
2.8
4.1
4.9
5.6
6.8
7.9
9.0
12.8
2.0
2.8
3.7
5.3
6.4
7.5
9.0
10.6
12.1
17.0
2.5
3.2
4.9
6.8
8.3
9.4
11.7
13.2
15.1
21.2
3.0
3.6
5.6
7.9
9.8
11.3
14.0
15.9
17.7
25.3
3.5
4.0
6.8
9.4
11.7
13.2
16.2
18.5
20.8
29.5
4.0
4.4
7.5
10.6
12.8
15.1
18.5
21.5
23.8
33.6
5.0
4.8
9.4
13.2
16.2
18.9
23.0
26.8
29.9
42.4
6.0
5.2
11.3
15.9
19.3
22.7
27.6
32.1
35.9
50.7
7.5
6.0
14.3
20.4
24.9
28.3
35.9
40.1
45.0
63.6
3/8″ oder ½”
8.5
6.4
16.2
23.0
28.3
32.1
39.3
45.4
50.7
71.9
14.0
7.1
26.5
37.4
45.8
53.0
64.7
74.9
83.6
118
15.5
7.5
29.5
41.6
51.1
58.6
71.9
82.9
92.7
131
18.5
8.3
35.2
49.9
61.3
70.0
85.9
99.1
110
156
25.0
9.5
47.3
67.0
82.1
94.6
115
134
149
211
http://hp.fancymedia.net/produkte/m1pm2p-plastic-nozzle/
M1P/M2P Plastic Nozzle
Vorteile dieser Artikelreihe:
• große Filterfläche
• Steckfilter zur einfachen Reinigung
• Düsenkopf aus widerstandfähigem Werk-Kunststoff
• Günstiges Preis-/Leistungsverhältnis
Sprühwinkel: 80°.
Anschlußgewinde: 1/8″.
Maximaler Druck: 15 bar.
Durchsätze: Gallonen pro Stunde mit Wasser
Düsen Nr.
Sprühwinkel
Mindestdruck
30 PSI 40 PSI
60 PSI
80 PSI
100 PSI
200 PSI
M-1 Plastic
80.0
40.0
–
0.6
0.8
0.9
1.0
1.4
M-2 Plastic
80.0
30.0
1.1
1.3
1.5
1.8
2.0
2.8
http://hp.fancymedia.net/produkte/midget/
Midget
Die „M“ oder „Midget“-Serie wurde entwickelt, um die Bedürfnisse nach einer sehr
kleinen, wirkungsvollen, preiswerten Düse zu erfüllen. Sie sind besonders
wirkungsvoll bei Anwendungen, bei denen die Einbaumöglichkeit begrenzt ist.
Beide Modelle erzeugen eine sehr feine Zerstäubung, aber die der „MW“ ist etwas
gröber als die der „M“. Beide sind standardmäßig mit einem 80-maschigen MonelSieb zur einfachen Reinigung ausgerüstet.
Die „M“ Düsen sind ideal für landwirtschaftliche und industrielle Anwendungen, die
eine nebelähnliche Zerstäubung mit niedrigem Wasserverbrauch erfordern. Sie
werden häufig zur Luftbefeuchtung oder Anfeuchtung in Gewäschshäusern sowie
bei der Nebelkühlung für Schweine- und Geflügelzucht benutzt.
Die „MW“ mit einem Sprühwinkel von 90°- 160° hat viele industrielle
Anwendungsmöglichkeiten, bei denen höchstmögliche Flächendeckung bei
geringem Raum gefordert wird. Sie haben sich als sehr wirkungsvoll bei der
Nebenbefeuchtung bei Sämlingsvermehrungen in Gewächshäusern erwiesen.
Material:
Modelle ganz aus Messing
Sprühwinkel:
“M”: 80°, “MW”: 90°, 120°, 160°
Rohranschluss:
1/8″ NPT-Stecker
Midget Durchsätze: Liter pro Stunde<
Betriebsdruck:PSI (100 PSI = 7 bar)<
Düsen<Nr.
25<
30<
M-1
40<
60<
80<
100<
M-0.5
1.70
1.80
2.30
2.90
3.40
3.70
M-2
3.70
4.10
4.90
5.60
6.80
7.50
M-3
5.60
6.00
7.10
8.70
10.20
11.30
M-5
9.40
10.20
12.10
14.70
17.00
18.90
MW-B
8.70
9.40
10.90
13.20
15.50
17.40
MW-C
12.10
13.20
15.50
18.50
21.50
24.20
MW-D
18.90
20.80
23.80
29.10
33.60
37.80
MW-E
27.20
30.20
34.80
42.40
49.20
54.80
http://hp.fancymedia.net/katalog/
Katalog
Katalog herunterladen
2012 hpTECHNIK Katalog (pdf) [klicken Sie hier]
http://hp.fancymedia.net/bestellen/
Bestellen
Für telefonische Bestellungen wählen Sie bitte:
Verkauf:
Herr Kretzler
07 21 / 956 18-18
Herr Lembke
07 21 / 956 18-14
Frau Niedenführ
07 21 / 956 18-33
Fax
07 21 / 956 18-28
Email
[email protected]
Allgemeine Informationen elektronisch
anfordern
Fax Anfrage – Technische Angaben zur
Auslegung
http://hp.fancymedia.net/katalog/allgemeine-informationen-anfordern/
Allgemeine Informationen anfordern
Vorname
Nachname
Firma
Adresse
Adresse 2
Plz.
Stadt
Land
Telefon
Telefax
Email
URL
CD-ROM bitte senden
Yes
Erwünschte Informationen
http://hp.fancymedia.net/katalog/fax-anfrage/
Fax Anfrage
Fax Anfrage Formular hier laden (PDF)
http://hp.fancymedia.net/info/
Info
Informationen
Das Unternehmen wurde von Hartwig Paulsen im Jahre 1970 als Ingenieurbüro in
Karlsruhe gegründet. Die erste Aufgabe bestand darin, im Bereich Heiztechnik
beratend und projektierend tätig zu sein. Es ist sehr schnell gelungen eine eigene
Fertigung einzurichten und mit der Produktion von Industriepumpen und
Komponenten für Heiztechnik sowie für den Anlagenbau zu beginnen. Da seitens
der Geschäftsleitung von Anfang an auf sorgfältige Abwicklung der Aufträge und
höchste Qualität für die eigenen Produkte, ebenso wie auf die Zukaufkomponenten
geachtet wurde, erhielt die Firma hp-TECHNIK sehr schnell ein hohes Ansehen für
Qualität und Pünktlichkeit.
hp Technik GmbH
Industriepumpen,
Förderaggregate und
Anlagenbau
Gablonzer Straße 21
76185 Karlsruhe
Postfach 21 10 10
Verkauf: Herr Kretzler
Herr Lembke
Frau
Niedenführ
Fax
011 (49 ) 7 21 /
956 18-18
011 (49 ) 7 21 / 956
18-14
011 (49 ) 7 21 / 956
18-33
011 (49 ) 7 21 / 956
18-28
76160 Karlsruhe
Telefon 011 (49 ) 7 21 / 9 56 18-0
Telefax 011 (49 ) 7 21 / 9 56 18 28
Technik: Mr. Kretzler
Mr. Pabst
Mr. Rau
Fax
011 (49 ) 7 21 /
956 18-18
011 (49 ) 7 21 / 956
18-23
011 (49 ) 7 21 / 956
18-25
011 (49 ) 7 21 / 956
18-31
http://hp.fancymedia.net/kontakt/
Kontakt
hp Technik GmbH
Industriepumpen,
Förderaggregate
und Anlagenbau
Gablonzer Straße 21
D-76185 Karlsruhe
Telefon +49 (0) 721/9 56
18-0 Telefax +49 (0) 721/9
56 18-28 E-Mail:
[email protected]
Informationen zum
Urheberrecht
Verkauf:
Frau Niedenführ
+49 (0) 721/9 56
18-33 [email protected]
Herr Kretzler +49 (0) 721/9 56 18-18
[email protected]
Telefax Verkauf
+49 (0) 721/9 56 18-28
Technik:
Herr Pabst +49 (0) 721/9 56 18-23
[email protected]
Herr Rau
+49 (0) 721/9 56 18-25
[email protected]
Telefax Technik
+49 (0) 721/9 56 18-31
Vertriebsbüro Nord:
Vertriebsbüro Stuttgart:
Enzian Str. 2 D-32105 Bad Salzuflen Herr
Niedermowe +49 (0) 5222/363 03-24
[email protected] Telefax Büro
Nord +49 (0) 5222/363 03-67
Max-Lang-Straße 24 D-70771 LeinfeldenEchterdingen Herr Sommerfeld +49 (0)
711/745 77-41 [email protected]
Telefax Stuttgart +49 (0) 711/745 77-42
Anfahrtsskizze
Aus Richtung Frankfurt, Basel oder Stuttgart:
- BAB A5 Ausfahrt KA-Mitte in Richtung Landau
- B10 bis Ausfahrt KA-Rheinhafen / Mannheim B36
– 1. – 3. Ampel überqueren
- 4. Ampel links in die Gablonzer Straße
http://hp.fancymedia.net/copyright-information/?lang=de
Urheberrechtshinweis
Urheberrechtshinweis
Urheberrechtshinweis 2002 Alle Rechte vorbehalten.
Alle Seiten innerhalb dieser Internet-Site (“Site”) sind Eigentum von hp-TECHNIK
und Anlagenbau GmbH (“hp-TECHNIK”) und / oder ihrer Tochtergesellschaften.
Kein Teil des Materials auf diesen Seiten können nachgedruckt oder neu aufgelegt
werden, in irgendeiner Form ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung von
hp-TECHNIK Gerte-, Pumpen-und Anlagenbau GmbH und / oder ihrer
Tochtergesellschaften.
HAFTUNGSAUSSCHLUSS
DIESE Site, einschließlich aller INHALT UND darin enthaltenen Informationen, ist
ein Standort-bezogenen Dienst, und jedes Produkt oder Service erworben ODER
ZUR VERFÜGUNG ÜBER DIE WEBSITE, “WIE IST”, OHNE ANGABEN UND
GARANTIEN ALLER ART, WEDER AUSDRÜCKLICH NOCH STILLSCHWEIGEND,
EINSCHLIESSLICH, ABER NICHT AUF GARANTIEN DER EIGNUNG FÜR EINEN
BESTIMMTEN ZWECK, TITEL ODER NICHTVERLETZUNG.
IN BEZUG AUF DRITTANBIETER BESCHRIEBENEN PRODUKTE ODER
DIENSTLEISTUNGEN ODER ZUR VERFÜGUNG IN VERBINDUNG MIT DER WEBSITE
ERKENNEN SIE AN, DASS DIE GARANTIE, die im Zusammenhang mit dem Dritten
angebotenen Produkte oder Dienstleistungen IST NUR DURCH dem Drittanbieter
solcher Produkte oder Dienste verfügbar sind, UND NICHT DURCH hp-TECHNIK, die
Besitzer, SPONSOREN, Site-Entwickler oder Erfüllungsgehilfen beruhen.
hp-TECHNIK JEGLICHE Darstellung und Garantie hinsichtlich ANDERE Website, die
Sie möglicherweise in Lage, über diese Website zugreifen; SIE VERSTEHEN, DASS
hp-TECHNIK keine Kontrolle über die Inhalte dieser anderen Seiten hat. Sie
erkennen auch an, DASS IHR ZUGANG ZU UND / ODER DER NUTZUNG DER
WEBSITE UND / oder verwandte Produkte oder Dienstleistungen dürfen nicht
UNUNTERBROCHEN, FEHLERFREI, oder sicher ist. SIE ÜBERNEHMEN DIE VOLLE
VERANTWORTUNG UND DAS RISIKO FÜR DIE NUTZUNG DIESER WEBSITE, einer
anderen Website über diese Site, und alle Sites-verwandte Produkte oder
Dienstleistungen.
Ihre einzige Möglichkeit, UNZUFRIEDENHEIT MIT DER WEBSITE, ist die
ortsspezifische dazugehörigen Produkten und Dienstleistungen, und / oder Inhalte
oder Angaben innerhalb der Website und deren Inhalt STOP-Nutzung der Website
und / oder Anträgen Produkte oder Dienstleistungen. hp-TECHNIK, SIND die
Besitzer, SPONSOREN, Site-Entwickler, VERTRETER, DRITTE Lieferanten und
Lizenzgebern ist weder verantwortlich noch haftbar FÜR DIREKTE, INDIREKTE,
FOLGE-, BESONDERE, strafenden oder anderen entstandene Schäden
FAHRLÄSSIGKEIT, GEFÄHRDUNGSHAFTUNG ODER EINEM ANDEREN DIE SICH AUS
ODER IN irgendeiner Weise auf die Website, Website-bezogene Produkte, Services
und / oder Inhalte oder Angaben innerhalb der Seite stammt oder in Verbindung
mit oder von der Website.
Eine Möglichkeit besteht, dass hp-TECHNIK könnte Ungenauigkeiten oder Fehler
enthalten und dass der unbefugte Zusätze, Streichungen und Veränderungen
könnten auf die Website von Dritten vorgenommen werden. Obwohl hp-TECHNIK
wird versucht, die Integrität der Website zu gewährleisten, macht es keinerlei
Gewähr für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Genauigkeit der Website. Für den
Fall, dass eine solche Ungenauigkeit entsteht, informieren Sie bitte hp-TECHNIK, so
dass es korrigiert werden kann. In vielen Fällen stellt die Inhalte zur Verfügung über
die Website die Meinungen und Urteile der jeweiligen Informationsanbieter oder
Nutzungshinweis oder andere Benutzer keinen Vertrag mit hp-TECHNIK. hpTECHNIK weder indossiert noch ist verantwortlich für die Richtigkeit oder
Zuverlässigkeit von Meinungen, Ratschlägen oder Erklärung auf der Website von
jemand anderem als autorisierten HP-TECHNIK Mitarbeiter Äußerungen gemacht,
während in Ausübung ihrer offiziellen Kapazitäten. Unter keinen Umständen
werden hp-TECHNIK haftbar für jeglichen Verlust oder Schaden durch Ihr
Vertrauen auf Informationen über die Website erhalten haben, entstehen. Es liegt in
Ihrer Verantwortung für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Nützlichkeit der
Informationen, Meinungen, Ratschläge oder andere Inhalte verfügbar über die
Website zu bewerten.
DANKSAGUNG
Diese Website enthält möglicherweise Links zu anderen Web-Sites von Dritten
(“verlinkte Seiten”) betrieben. Sie bestätigen, dass hp-TECHNIK unterstützt keine
der verlinkten Seiten und ist nicht verantwortlich für Inhalte, die auf den verlinkten
Seiten erscheint. Sie erkennen auch an, dass die jeweiligen Eigentümer der
verlinkten Seiten weder befürwortet noch mit hp-TECHNIK angegliedert.
Sie bestätigen, dass hp-TECHNIK haftet nicht für die verleumderische, beleidigende
oder illegale Verhalten anderer Nutzer oder Dritte, und dass die Gefahr von
Verletzungen aus der vorangegangenen liegt allein bei Ihnen.
VERBOTE
Obwohl die Website weltweit zugänglich ist, nicht alle Produkte oder
Dienstleistungen diskutiert oder in der Website verwiesen wird, sind für alle
Personen oder in allen geografischen Regionen oder Jurisdiktionen. hp-TECHNIK
behält sich das Recht zu begrenzen, nach eigenem Ermessen, die Verfügbarkeit der
Website und / oder der Bereitstellung und der Menge eines Produktes oder einer
Dienstleistung an eine Person, einen geografischen Bereich oder der Gerichtsbarkeit
es so wünscht. Jedes Angebot für alle Produkte oder Dienstleistungen in Verbindung
mit der Website gemacht ist ungültig, wo verboten.
VERHALTENSKODEX
Während der Nutzung der Website oder Site-bezogene Dienste, stimmen Sie nicht
für: · behindern oder andere Benutzer bei der Verwendung und genießen die
Website und Dienstleistungen; · oder Übermitteln von rechtswidrig, betrügerisch,
bedrohend, beleidigend, verleumderisch, diffamierend, obszön oder anderweitig
anstößige oder schädliche Informationen oder Materialien oder Informationen oder
Materialien, die Verhalten darstellen oder anregen, das eine Straftat angesehen
werden würde könnte, zu zivilrechtlicher Haftung führt oder anderweitig
irgendwelche Gesetze verletzt; · Ohne hp-TECHNIK vorheriger schriftlicher
Zustimmung, Post oder übertragen, Werbung, Promotion oder Werbung von Waren
oder Dienstleistungen für kommerzielle Zwecke (einschließlich, ohne
Einschränkung, der Einholung von Nutzern der Website für Benutzer von anderen
Online-Diensten im Wettbewerb mit hp-TECHNIK geworden);
•
•
•
Oder Übermitteln von Informationen oder Software, die einen Virus, Wurm,
Trojaner oder andere schädliche oder störende Komponente enthält;
Oder Übermitteln Materialien unter Verletzung der das Copyright Dritter
oder sonstige Rechte am geistigen Eigentum (Sie erkennen an, dass die Last
der Entscheidung, ob ein Material-oder geschrieben übertragen auf die
Website durch Sie durch einen Dritten die urheberrechtlich geschützt ist
ausschließlich mit Ihnen liegt);
Verwenden Sie die Website für kommerzielle oder gesetzwidrige Zwecke
oder
•
Ändern, Anpassen, unterlizenzieren, übersetzen, verkaufen,
zurückentwickeln, dekompilieren oder zu disassemblieren, jeden beliebigen
Teil der Site.
hp-TECHNIK hat keine Verpflichtung, die Website oder den Website-bezogene
Dienste zu überwachen. Allerdings stimmen Sie zu, dass hp-TECHNIK das Recht vor,
die Website und der Website-bezogene Dienste, einschließlich ohne Einschränkung
Chatrooms und Foren, zu überwachen und an Dritte keine Auskünfte, um die Seite
richtig funktioniert hat, zu schützen sich und seine Kunden und zur Einhaltung
gesetzlicher Verpflichtungen oder behördliche Anforderungen zu erfüllen. hpTECHNIK behält sich das Recht zu verweigern, oder von der Veröffentlichung von
Informationen oder Materialien zu entfernen, im Ganzen oder in Teilen, die nicht
akzeptabel sind, anstößig oder in Verletzung dieser Vereinbarung. hp-TECHNIK
behält sich außerdem das Recht vor, umgehend einzustellen individuelle Nutzung
der Website und / oder solche Benutzer-Passwort (n) oder Rechnung (en) im Falle
von einem Verhalten durch solche Benutzer, die hp-TECHNIK, nach eigenem
Ermessen der Ansicht, nicht akzeptabel, oder im Falle eines Verstoßes gegen solche
Benutzer dieser Vereinbarung. Eine solche Kündigung kann ohne Begründung für
den Benutzer auftreten.
Sie stimmen zu entschädigen, zu verteidigen und schadlos zu halten hp-TECHNIK
von und gegen jegliche Forderungen, Schäden, Kosten oder sonstigen
Aufwendungen, die direkt oder indirekt ergeben sich aus oder aus (a) Ihrer
Verletzung dieser Vereinbarung, (b) Ihrer Verletzung von der Code of Conduct und /
oder (c) Ihre Tätigkeiten im Zusammenhang mit der Website oder den Websitebezogene Dienste.
TÄTIGEN
Wenn Sie den Kauf von Produkten oder Dienstleistungen auf der Website
beschriebenen machen möchten, können Sie gebeten, bestimmte Informationen zu
liefern, einschließlich, aber nicht um Kreditkarten-oder andere
Zahlungsinformationen begrenzt. Sie verstehen, dass diese Informationen von hpTECHNIK wird in der Weise in seinen Datenschutzbestimmungen beschrieben
behandelt werden. Sie bestätigen, dass alle diese Informationen, die Sie
bereitstellen, sind genau, vollständig und aktuell. Sie stimmen zu, alle Kosten
werden von den Benutzern von Ihrem Konto und eine Kreditkarte oder eine andere
Zahlungsmethode zu den Preisen in der Tat, wenn solche Gebühren anfallen
aufzuerlegen. Sie ist außerdem verantwortlich für die Zahlung von Steuern in Bezug
auf Ihre Einkäufe. Darüber hinaus stimmen Sie zu überprüfen und zu mit den
Bestimmungen und Bedingungen der ausdrücklichen Vereinbarung, dass die Sie mit
jedem Händler und / oder Service-Provider im Zusammenhang mit der
Lizenzierung oder Kauf einer Ware oder Dienstleistung zu erfüllen.
Informationen, die den Betreibern der verlinkten Seiten unterliegen nicht zu hp-
TECHNIK Datenschutz. Es ist Ihre Verantwortung, die Datenschutzrichtlinien, wenn
überhaupt, von diesen verlinkten Seiten zu bestimmen.
RÜGEN
Sie erkennen an, dass durch die Übermittlung beliebigen Text, Bilder, Daten oder
anderen Materialien (“Inhalt”) zu hp-TECHNIK, Sie zu hp-TECHNIK gewähren eine
gebührenfreie, unbefristete, unwiderrufliche, nicht exklusive, weltweite Recht und
Lizenz verlinkt werden, zu verwenden, reproduzieren, weiterzuleiten, zu verändern,
anzupassen, zu veröffentlichen, auszustellen, zu vertreiben, zu übersetzen, und so
weiter lizenzieren Material (im Ganzen oder in Teilen) und / oder, um es in andere
Werke zu integrieren in jeglicher Form, Medien oder Technologien jetzt bekannt
oder später entwickelt für die gesamte Laufzeit von Urheberrechten, die in einem
solchen Material bestehen kann. Weiterhin wird durch die Übermittlung von
Inhalten zu hp-TECHNIK, bestätigen Sie, dass Sie die Befugnis, solche Rechte zu
gewähren, hp-TECHNIK haben. Die vorstehenden Bestimmungen in Bezug auf Inhalt
sind zum Wohle der hp-TECHNIK, ihre Tochtergesellschaften und ihre Inhalte
Dritter und Lizenzgeber, und jeder hat das Recht zu behaupten und durchzusetzen,
jene Bestimmungen direkt oder im eigenen Namen haben.
Soweit sicheren Bereich und PASSWORT
Jegliche Nutzung der passwortgeschützten Bereich der Website wird dem
Individuum, das die Erlaubnis und ein Passwort, um ein solches Gebiet (die
“bevollmächtigte Partei”) gegeben hat, geben beschränkt. Das Passwort kann nicht
an andere verteilt werden, und die bevollmächtigte Partei ist verantwortlich für
sämtliche Schäden zu hp-TECHNIK, die sich aus der Verteilung der sein Passwort.
Wenn mehr als eine individuelle Wünsche ein einziges Passwort Zugehörigkeit zu
einer autorisierten Partei nutzen, um, wie bevollmächtigte Partei muss die Erlaubnis
von hp-TECHNIK schriftlich beantragen, wobei davon ausgegangen, dass hpTECHNIK ist nicht verpflichtet, gegen einen solchen Antrag zu genehmigen sein.
KOMMENTARE
Kommentare oder Materialien an hp-TECHNIK, einschließlich aber nicht beschränkt
auf Feedback-Daten, Kommentare und Anregungen (“Feedback”) beschränkt ist, gilt
als nicht vertraulich angesehen. hp-TECHNIK übernimmt keine Verpflichtung
irgendwelcher Art in Bezug auf solche Meinung zu haben und steht es frei, zu
vervielfältigen, zu nutzen, weiterzugeben, auszustellen, umzuwandeln, abgeleitete
Werke zu erstellen und zu verteilen oder es an Dritte ohne Beschränkung. Ferner
soll hp-TECHNIK es frei, jegliche Ideen, Konzepte, Know-how oder Techniken, die in
diesem Feedback für jeden Zweck enthalten, einschließlich, aber nicht verwenden,
um die Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Produkten, die diese
Meinung begrenzt.
ÄNDERUNGEN
hp-TECHNIK hat das Recht, jederzeit (a) Änderung der Bedingungen dieser
Vereinbarung, (b) Änderung der Site, zu löschen oder abzusetzen, jeden Inhalt oder
Funktionalität der Site, und beschränkt die Zeiten der Verfügbarkeit, oder die
Begrenzung der Höhe haben Nutzung zulässig ist, oder (c) jegliche Gebühren oder
Entgelte für die Nutzung der Website, einschließlich der Einleitung von neuen oder
erhöhten Gebühren oder Entgelten für die Nutzung der Website oder einer anderen
Website-bezogene Dienste oder einer Funktion davon. Solche Änderungen,
Modifikationen, Ergänzungen oder Streichungen müssen wirksam bei Kenntnis
darüber unverzüglich davon, die mit Hilfe gegeben werden, einschließlich, aber
nicht beschränkt auf, Veröffentlichung auf der Website oder per E-Mail, oder durch
konventionelle Post. Ihre Nutzung der Website nach einer solchen Mitteilung gilt Ihr
Einverständnis mit diesen Änderungen, Modifikationen, Hinzufügungen oder
Streichungen werden. Es wird erwartet, diesen Vertrag regelmäßig zu überprüfen,
um die Vertrautheit mit der aktuellsten Version zu gewährleisten.
SONSTIGES
Dieses Abkommen wird in der in der Land Deutschland eingetragen und unterliegt
englischem Recht und in Übereinstimmung mit den Gesetzen des Landes von
Deutschland, exklusive seiner Kollisionsnormen. Jede Partei dieses Vertrages
unterwirft sich der ausschließlichen Gerichtsbarkeit der Staats-und Bundesgerichte
im Land von Deutschland, und verzichtet auf jegliche gerichtliche, Veranstaltungsort
oder unbequem Forum Einwände gegen eine solche Gerichte. In allen Maßnahmen
zur Durchsetzung dieser Vereinbarung hat die obsiegende Partei auf Kosten und
Anwaltskosten berechtigt werden. Für den Fall, dass eine der Bestimmungen dieser
Vereinbarung von einem Gericht oder einer zuständigen Gerichtsbarkeit als nicht
durchsetzbar gehalten werden müssen derartige Bestimmungen begrenzt oder
beseitigt werden, um das erforderliche Mindestmaß beschränkt, so dass diese
Vereinbarung im Übrigen in vollem Umfang in Kraft bleiben und durchsetzbar. Diese
Vereinbarung stellt die gesamte Vereinbarung zwischen den Parteien in Bezug auf
den Vertragsgegenstand, und jede und alle vorherigen oder gleichzeitigen
schriftlichen oder mündlichen Vereinbarungen, die zwischen den Parteien
ausdrücklich aufgehoben. Kein Verzicht einer Partei auf eine Verletzung einer
Vertragsbestimmung gilt sie als Verzichtserklärung bezüglich früherer oder
zukünftiger Verletzungen oder Versäumnisse angesehen werden. Jeder Position,
Titel oder Nummer Titel in dieser Vereinbarung enthalten wird nur als Sache der
Bequemlichkeit eingefügt und in keiner Weise definiert oder erklärt jede Ziffer oder
Bestimmung dieses Dokuments.
http://hp.fancymedia.net/unser-motto-und-unsere-handlungsweise/
Unser Motto und unsere Handlungsweise
Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter
machen und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am
Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Machenschaften.
Es ist unklug, zu viel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu wenig zu bezahlen.
Wenn Sie zu viel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles. Wenn Sie dagegen
zu wenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die
ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann.
Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten.
Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie für das Risiko, das Sie eingehen,
etwas hinzurechnen. Und wenn Sie das tun, dann haben Sie auch genug Geld, um für
etwas Besseres zu bezahlen.
John Ruskin engl. Sozialreformer (1819-1900)
Herunterladen
Explore flashcards