PRCDCEE_COPA-DATA_erhaelt_SIL

Werbung
Salzburg, 30. Januar 2015
Mehr Sicherheit für kritische Industrieanlagen und
Verkehrsinfrastrukturen
COPA-DATA erhält SIL 2-Zertifizierung
COPA-DATA erhält die Zertifizierung „Safety Integrity Level 2“ (SIL 2) und
erfüllt damit die Anforderungen gemäß dem internationalen Standard IEC
61508 an die Zuverlässigkeit der Sicherheitsfunktionen von
Betriebsanlagen. Unternehmen, die zenon nutzen, können so die
Sicherheitsintegrität der Stufe 2 für ihre Systeme und Infrastrukturen
erreichen. Durchgeführt hat diese Zertifizierung der TÜV Süd als
unabhängige dritte Instanz.
Das
„Safety
Integrity
Level“
(SIL),
auch
bekannt
als
Sicherheitsanforderungsstufe oder Sicherheits-Integritätslevel, dient der
Beurteilung von elektrischen, elektronischen oder programmierbar
elektronischen Systemen hinsichtlich der Zuverlässigkeit und Sicherheit.
SIL stellt das potenzielle Risiko, das von Personen, Systemen und
Prozessen ausgeht, und das Maß für die erforderliche Sicherheit des
Systems in Abhängigkeit von der Gefährdung dar. Das Safety Integrity
Level unterscheidet vier Stufen, wobei die Stufe 4 die höchste
Sicherheitsintegrität und die Stufe 1 die niedrigste erfordert. Die Basis für
die Spezifikation, den Entwurf und den Betrieb von sicherheitstechnischen
Systemen bildet der Standard IEC 61508. Dieser dient wiederum als
Grundlage für diverse
Ableitungen für andere, zum Teil
branchenspezifische Normen wie zum Beispiel die DIN EN 50129 für
Bahnanwendungen.
1
Risiken minimieren, Sicherheit verbessern
Sicherheitsfunktionen dienen dazu, die Menschen, die Umwelt aber auch
Sachwerte zu schützen und Betriebs- und Produktionsausfälle zu
vermeiden.
Typische
Sicherheitsfunktionen
sind
beispielsweise
Notausschaltungen oder auch die Überwachung gefährlicher Bewegungen.
Betreiben Unternehmen Anlagen mit sicherheitsrelevanten Funktionen,
müssen sie das notwendige „Safety Integrity Level“ für die jeweilige
Sicherheitsfunktion anhand einer Analyse des Gefährdungspotenzials
definieren. In diese Szenarienanalyse fließen beispielsweise das Ausfallund Fehlerverhalten eines Systems oder die redundante Auslegung des
Systems ein. Entsprechend der SIL-Festlegung wählen sie dann die
geeigneten Komponenten und Systeme für ihre Anlagen aus, die dieser
Sicherheitsanforderungsstufe entsprechen können.
Nachweislich zuverlässig
Die SIL 2-Zertifizierung hat die TÜV Süd Rail GmbH aus München als
unabhängige und neutrale Stelle durchgeführt. Im Rahmen der
Zertifizierung
wurden
die
Prozesse,
Abläufe,
Werkzeuge,
Qualitätsstandards und Dokumentationen von COPA-DATA auf die
Eignung für sicherheitskritische Systeme geprüft.
„Für Unternehmen, die Industrieanlagen oder Verkehrsinfrastrukturen
betreiben, ist es wichtig, einen sicheren Betrieb zu gewährleisten und dabei
internationale Normen einzuhalten. Mit der Zertifizierung bestätigt der TÜV
Süd, dass wir über das entsprechende Know-how verfügen, um SIL 2konforme Abläufe und SIL 2-konforme Systeme aufzusetzen und damit
unsere Kunden bei der SIL-Zertifizierung ihrer Anlagen unterstützen
können“, erklärt Reinhard Mayr, Produktmanager bei COPA-DATA.
Bildunterschrift:
Die Zertifizierung „Safety Integrity Level 2“ (SIL 2) dokumentiert, dass
zenon von COPA-DATA für sicherheitskritische Anwendungen eingesetzt
werden kann und Anlagenbetreiber damit die Sicherheitsintegrität der
Stufe 2 erreichen können.
2
Über COPA-DATA
COPA-DATA ist Technologieführer für ergonomische und hochdynamische
Prozesslösungen. Das 1987 gegründete Unternehmen entwickelt in seiner
Zentrale in Österreich die Software zenon für HMI/SCADA, Dynamic Production
Reporting und integrierte SPS-Systeme. zenon wird über eigene Niederlassungen
in Europa, Nordamerika und Asien sowie kompetente Partner und Distributoren
weltweit vertrieben. Kunden profitieren dank dezentraler Unternehmensstruktur
von lokalen Ansprechpartnern und lokalem Support. Als unabhängiges
Unternehmen agiert COPA-DATA schnell und flexibel, schafft immer wieder neue
Standards in Funktionalität und Bedienkomfort und setzt so die Trends am Markt.
Über 80.000 installierte Systeme in mehr als 50 Ländern eröffnen Unternehmen
aus Food & Beverage, Energy & Infrastructure, Automotive und Pharmaceutical
neue Freiräume für effiziente Automatisierung.
Über zenon
zenon ist die vielseitig einsetzbare Produktfamilie von COPA-DATA für
industrienahe und ergonomische Prozesslösungen vom Sensor bis zum ERP. Sie
besteht aus zenon Analyzer, zenon Supervisor, zenon Operator und zenon Logic.
zenon Analyzer erstellt anhand verfügbarer Templates maßgeschneiderte Reports
(z.B. zu Verbrauch, Stillstandszeiten, Produktivitätskennzahlen) auf Basis von
Daten aus IT und Automatisierung. zenon Supervisor erlaubt als unabhängiges
SCADA-System die umfassende Prozesskontrolle und Steuerung redundanter
Systeme, auch in komplexen Netzwerken und per sicherem Remote-Zugriff. zenon
Operator sorgt als HMI-System für sichere Maschinensteuerung und einfache,
intuitive Bedienung – inklusive Multi-Touch. zenon Logic ermöglicht als
integriertes, IEC 61131-3-basiertes SPS-System optimale Prozesssteuerung und
logische Datenverarbeitung. Die zenon Produktfamilie integriert sich als
plattformunabhängiges Portfolio für Prozesslösungen problemlos in bestehende
Automatisierungs- und IT-Umgebungen und macht mit Wizards und Vorlagen
sowohl die Projektierung als auch den Umstieg von anderen Systemen einfach.
Das Prinzip „Parametrieren statt programmieren“ ist charakteristisches Merkmal
der Produktfamilie zenon.
Ihr Ansprechpartner:
Dominika Belicova, MSc.
International Marketing & Sales
COPA-DATA GmbH
Karolingerstraße 7b, 5020 Salzburg, Österreich
+43 (0)662 43 10 02-250
[email protected]
www.copadata.at
3
Herunterladen
Explore flashcards