Anrede Vorname Name Organisation Abteilung Straße Nr. PLZ Stadt

Werbung
Anrede
Vorname Name
Organisation Abteilung
Straße Nr.
PLZ Stadt
Initiative „Deutschland 2030“ – Einladung
14.10.2015
Sehr geehrte/r....,
Deutschland steht gut da in der Welt. Doch nicht nur die Energiewende, die Flüchtlingsströme
oder das Abgasdebakel bei VW haben gezeigt, wie schnell sich die Dinge grundlegend verändern
können. Die Produktion hochwertiger Güter allein ist kein Garant mehr für ökonomischen Erfolg.
Die digitale Transformation fordert die traditionellen Geschäftsmodelle der deutschen Wirtschaft
heraus. Begriffe wie Big Data und Industrie 4.0 stehen exemplarisch für die sich abzeichnenden
Umbrüche. Der Grundkonsens aus Wachstum und Wohlstand für alle steht in Frage. Der soziale
Zusammenhalt ist brüchiger geworden, in der politischen Mitte macht sich Unruhe breit,
Verteilungskämpfe nehmen zu.
Was uns Sorge bereitet: Gedanklich hängen wir immer noch zu sehr am Tropf des alten
Erfolgsmodells. Dabei wäre es gerade jetzt notwendig, weiter zu denken. Wie verändert sich die
Gesellschaft und was kommt noch auf uns zu? Passen unsere sozialen Sicherungs- und
Steuersysteme noch? Wie kann soziale Gerechtigkeit dauerhaft neu definiert werden? Wie kann
eine innovationsoffene, lernbereite und veränderungsfähige Kultur entstehen? Was wir
brauchen, ist eine Erneuerung der demokratischen Teilhabe. Handlungsalternativen müssen
entwickelt und aufgezeigt werden. Verbunden mit einem über Legislaturperioden hinaus
reichenden Blick sind das die Eckpfeiler für einen tragfähigen Zukunftsdiskurs. Wir sehen, dass
dieser Dialog von den großen Parteien und Verbänden nicht geführt wird.
Uns fehlt ein Kompass für zukunftsorientiertes Handeln.
Wir haben deshalb die Initiative „Deutschland 2030“ ins Leben gerufen. Wir, das sind
Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler und Zukunftsinteressierte, die der „vorherrschenden
Zukunftsblindheit“ entgegen treten wollen. Ziel unserer Initiative ist es, einen unabhängigen,
interdisziplinären Diskurs über die Entwicklung Deutschlands in den nächsten 15 Jahren und
darüber hinaus zu ermöglichen. Natürlich begreifen wir Deutschland nicht isoliert, sondern
betrachten es in seiner internationalen politischen, ökonomischen und kulturellen Vernetzung.
Genau deshalb wollen wir Szenarien für Deutschland im Jahr 2030 entwerfen.
Die Szenarien sollen in zentralen gesellschaftlichen Gestaltungsfeldern unterschiedliche
Handlungsoptionen aufzeigen. Die von den Beteiligten erarbeiteten Zukunftsbilder sollen am
Ende in eine Landkarte für ein zukunftsrobustes Handeln einfließen. Um den Diskurs über die
Zukunft Deutschlands auch über die Laufzeit des Projektes D2030 hinaus zu fördern, sollen die
Szenarien allen Interessierten als „Open Source“ zur Verfügung gestellt werden
Ich möchte Sie herzlich einladen, sich als „Zukunftsbotschafter“ oder „Partner“ für die Initiative
D2030 zu engagieren! Ich selbst unterstütze das Projekt als Mitglied des wissenschaftlichen
Beirates.
Gemeinsam mit Ihnen möchten wir D2030 realisieren. Jetzt, in der Startphase, geht es darum,
das in der beigefügten Projektskizze beschriebene Grundkonzept weiterzuentwickeln und die
finanzielle Basis für den geplanten Projektbeginn Anfang 2016 zu schaffen. Für Ihr Engagement
gibt es zwei, sich ergänzende Optionen:
Option 1: Sie werden „Zukunftsbotschafter“

Sie bringen sich mit Ihrer Expertise, Ihren Anregungen und Ideen in das Vorhaben ein.

Sie helfen mit, D2030 in Ihren Netzwerken und bei Ihren Kollegen und Freunden bekannt zu
machen.

Sie geben uns Hinweise auf weitere potenzielle Unterstützer, Partner, Sponsoren oder
Finanzierungsoptionen.

Auf der D2030-Website www.D2030.de können Sie sich als Zukunftsbotschafter eintragen
und, wenn Sie mögen, gern auch ein persönliches Statement zu D2030 hinterlassen. Sie
erhalten damit automatisch die „D2030-News“ und werden über alle Aktivitäten auf dem
Laufenden gehalten.
Option 2: Sie werden „Partner“ und unterstützen D2030 mit einem finanziellen Beitrag
 Sie profitieren dabei von einer Reihe an attraktiven Sponsoren-Leistungen. Einzelheiten dazu
enthält das „Fact Sheet für Partner“, das wir Ihnen bei Interesse gern zusenden. Die darin
aufgeführten Angebote können im Gespräch mit Ihnen selbstverständlich noch individuell auf
Ihr Unternehmen zugeschnitten werden.
 Uns ist es sehr wichtig, dass wir gemeinsam besprechen, wie Sie den Prozess und die
Ergebnisse von D2030 sinnvoll für Ihr Unternehmen nutzen können. Die Palette der
Möglichkeiten reicht dabei von Themenpatenschaften (beispielsweise zu Themen wie
„Sicherheit“ oder „Energie“) über spezifische Fachtagungen, um dort Ihre Fragen zu
platzieren, bis hin zur Diskussion in Ihrem Hause, was das Eintreten möglicher Szenarien für
Ihr Unternehmen oder Ihre Branche bedeuten könnte.
Wir hoffen, Ihr Interesse an einem spannenden Zukunftsdiskurs geweckt zu haben und freuen
uns, Sie bald in der D2030-Community begrüßen zu können. Für Ihre weitergehenden Fragen
wenden Sie sich gern an den Geschäftsführer der D2030-Initiative, Herrn Klaus Burmeister
([email protected]), oder auch an mich.
Mit herzlichen Grüßen
Ihr
Herunterladen
Explore flashcards