Geschlechterbildung Literatur

Werbung
Seminar „Geschichte der Geschlechterbildung“ (Rendtorff / Mahs) / Wintersemester 2012-13 /
Dienstag 16-18 / Raum: H 6
Literatur für die Seminarsitzungen:
1.
Frevert, Ute: Frauen-Geschichte zwischen bürgerlicher Verbesserung und neuer Weiblichkeit,
Frankfurt a.M. 1986, Kap I.1-I.3, S. 15-39
2. Crampe-Casnabet, Michèle: Aus der Philosophie des 18. Jahrhunderts, in: Geschichte der
Frauen, hrsg. v. Georges Duby/Michelle Perrot, Bd. 3, Frankfurt a.M. 2006, S. 333-366
3a Rendtorff, Barbara: Bildung der Geschlechter, Stuttgart 2011, Kap. 2.1-2.2, S. 17-35
3b Hobsbawm, Eric: Kultur und Geschlecht im europäischen Bürgertum 1870-1914, in: Ute Frevert
(Hg.): Bürgerinnen und Bürger, Göttingen 1988, S. 175-189
4. Schmid, Pia: Weib oder Mensch, Wesen oder Wissen? Bürgerliche Theorien zur weiblichen
Bildung um 1800, in: Kleinau/Opitz: Geschichte der Mädchen- und Frauenbildung. Bd. 2,
Frankfurt a.M. 1996, S. 327-345
5. Jacobi, Juliane: Zwischen Erwerbsfleiß und Bildungsreligion – Mädchenbildung in Deutschland,
in: Geschichte der Frauen, hrsg. v. Georges Duby/Michelle Perrot, Bd. 4, Frankfurt a.M. 2006, S.
267-281
6. Rendtorff, Barbara: Bildung der Geschlechter, Stuttgart 2011, Kap. 4, S. 65-82
7. Rendtorff, Barbara: Erziehung und Geschlecht, Stuttgart 2006, Kap. 4.3, S. 197-128
Literatur zu den Kurz-Hausarbeiten: Diese Texte sind als Grundlage gedacht – weitere Literatur je
nach Wissensstand bitte selber suchen! Auch die Grundlagenliteratur können Sie gerne verwenden.
Wenn Sie ein anderes Thema bearbeiten möchten, sprechen Sie es bitte mit mir ab.
Thema I: Geschichte der Schule und der Mädchenbildung
1. Konrad, Franz-Michael: Geschichte der Schule, München 2007, Kap. 2-4
2. Herrlitz, Hans-Georg: Deutsche Schulgeschichte von 1800 bis zur Gegenwart, Weinheim 1998,
Kap. 5
3. Juliane Jacobi – siehe oben unter (5.)
Thema II: Welche Faktoren tragen dazu bei, dass Knaben- und Mädchenbildung unterschiedlich
ausgestaltet werden?
1. Konrad, Franz-Michael: Geschichte der Schule, München 2007, Kap. 2-4
2. Crampe-Casnabet, Michèle – siehe oben unter (2.)
3. Rendtorff, Barbara – siehe oben unter (3a), dazu auch die folgenden Abschnitte 2.3 – 2.4
Thema III: Überlegungen zum Frauenstudium
1. Hedwig Dohm: Ob Frauen studieren dürfen, können, sollen? In: Die Frauenfrage in Deutschland
1865-1915, Stuttgart 1981, S. 242-255
2. Glaser, Edith: „Sind Frauen studierfähig?“ Vorurteile gegen das Frauenstudium, in: Kleinau/Opitz:
Geschichte der Mädchen- und Frauenbildung. Bd. 2, Frankfurt a.M. 1996
3. Brinkschulte, Eva: „…das Weib lässt sich nicht gegenüber dem Gelehrten vergessen“ – Zur
Aufrechterhaltung der Virilität des Hochschulbetriebs um 1900, in: Frank Stahnisch / Florian
Steger: Medizin, Geschichte und Geschlecht, Wiesbaden 2005
Herunterladen
Explore flashcards