Studienzweig Beratung und und Grundlagen der Psychotherapie

Werbung
Beiblatt DS Pädagogik, Stzw Beratung u. Grundlagen der
Psychotherapie
Seite 1 von 9
Name Antragsteller/in
Betrifft:
Matrikelnummer
ab 1.3.2011
Anerkennung von Prüfungen für das Diplomstudium der Studienrichtung Pädagogik an der Geisteswissenschaftlichen Fakultät der LeopoldFranzens-Universität Innsbruck (Studienplan im Mitteilungsblatt der Universität Innsbruck, Studienjahr 2000/2001, 82. Stück, ausgegeben am 24.
September 2001, unter Nr. 858 kundgemacht, i.d.g.F.)
Im Rahmen des Studiums
Fortlaufende
Bezeichnung
der Lehrveranstaltungen
lt. Studienplan
an der Universität
Semesterstunden
ECTSAnrechnungspunkte
Für das Diplomstudium Pädagogik/
Studienzweig Beratung und Grundlagen
der Psychotherapie anzuerkennen als:
Semesterstunden
positiv beurteilte Prüfungen
(genaue Bezeichnung der Prüfung/Lehrveranstaltung, Datum)
Erster Studienabschnitt
I.1.1
Das Studium der Studienrichtung
Pädagogik
KU 1*
I.1.2
Erkenntnisweisen in Alltag und
Wissenschaft
KU 2*
I.1.3
Einführung in die Erziehungs- und
Bildungswissenschaften
KU 3*
3 Lehrveranstaltungen zu je 4 SemS aus:
I.2.1
Gesellschaftstheoretischer Bereich –
Einführung
VO/PS/KU 4*
I.2.2
Historisch anthropologischer Bereich –
Einführung
VO/PS/KU 4*
I.2.3
Psychoanalytischer Bereich – Einführung
VO/PS/KU 4*
Beiblatt DS Pädagogik, Stzw Beratung u. Grundlagen der
Psychotherapie
Seite 2 von 9
Name Antragsteller/in
Matrikelnummer
ab 1.3.2011
Beiblatt DS Pädagogik, Stzw Beratung u. Grundlagen der
Psychotherapie
Seite 3 von 9
Name Antragsteller/in
Matrikelnummer
ab 1.3.2011
I.2.4
Feministischer Bereich Einführung
VO/PS/KU 4*
I.2.5
System- und entwicklungstheoretischer
Bereich – Einführung
VO/PS/KU 4*
I.2.6
Konstruktivistischer und
interaktionstheoretischer Bereich –
Einführung
VO/PS/KU 4*
Lehrveranstaltungen im Ausmaß von
insgesamt 12 SemS aus:
I.2.7
Gegenstandsbezogene Anwendungen
VO/PS/SE 2 bis 12*
I.2.8
Erkenntnistheoretische Vertiefungen
VO/PS/SE 2 bis 12*
Beiblatt DS Pädagogik, Stzw Beratung u. Grundlagen der
Psychotherapie
Seite 4 von 9
Name Antragsteller/in
Matrikelnummer
ab 1.3.2011
I.2.9
Sozial- und kulturwissenschaftliche
Grundbegriffe
VO/PS/SE 2*
I.2.10
Intertheoretische Problemfeldanalysen
VO/PS/SE 4*
I.3.1
Grundfragen der Wissenschaftsforschung,
Wissenschaftstheorie und
Wissenschaftskritik
VO/PS/KU 4*
I.3.2
Einführung in das wissenschaftliche
Arbeiten
PS/SE/KU 6*
Zweiter Studienabschnitt
Studienzweig Beratung und Grundlagen
der Psychotherapie
MODUL 1: EINFÜHRUNG
II.1.1
Beratung und Psychotherapie: Historische,
fachspezifische und gesellschaftliche
Perspektiven
VO/KU 2*
MODUL 2: FORMEN DER PSYCHOTHERAPIE
II.2.1
Spezielle Therapietheorien: Theoretische
Grundlagen und Klinische Praxis
PS/SE 2*
II.2.2
Erklärungsmodelle psychischer und
interaktioneller Gesundheit und Krankheit
PS/SE 2*
Beiblatt DS Pädagogik, Stzw Beratung u. Grundlagen der
Psychotherapie
Seite 5 von 9
Name Antragsteller/in
Matrikelnummer
ab 1.3.2011
MODUL 3: SPEZIELLE FORMEN DER BERATUNG
II.3.1
Supervison, Coaching und die
Institutionalisierung organisatorischer
Selbstrefelxion
II.3.2
Modelle der Erziehungs-, Lebens- und
Sozialberatung
PS/SE 2*
PS/SE/EX 2*
MODUL 4: DYNAMIK VON ORGANISATIONEN
II.4.1
Felddynamik und die Dynamik von
Organisationen
II.4.2
Organisationstheorien, Organisationsentwicklung und Organisationsberatung
PS/SE/KU/EX 2*
PS/SE/EX 2*
MODUL 5: BASISQUALIFIKATIONEN,
PÄDAGOGISCH-PSYCHOLOGISCHE DIAGNOSTIK
KU/PS/SE 2
II.5.1
Lern- und Veränderungsprozesse in
Institutionen und Organisationen
II.5.2
Leitungskonzeptionen und
Teamentwicklung
KU/PS/SE 2*
II.5.3
Pädagogische und psychologsiche
Diagnostik: Modellbildung und Verfahren
KU/PS/SE 2*
MODUL 6: FORSCHUNGSMETHODEN UND
BERUFSFELDBEZOGENE PROJEKTARBEIT
II.6.1
Projektplanung, Projektmanagement und
Projektsupervision
PS/SE 2*
Beiblatt DS Pädagogik, Stzw Beratung u. Grundlagen der
Psychotherapie
Seite 6 von 9
Name Antragsteller/in
II.6.2
Matrikelnummer
ab 1.3.2011
Berufsfeldbezogene Projektarbeit
PS/SE 2*
Beiblatt DS Pädagogik, Stzw Beratung u. Grundlagen der
Psychotherapie
Seite 7 von 9
Name Antragsteller/in
Matrikelnummer
ab 1.3.2011
II.1
Diskussion laufender Forschungsarbeiten
III.
Freie Wahlfächer
2*
48*
Beiblatt DS Pädagogik, Stzw Beratung u. Grundlagen der
Psychotherapie
Seite 8 von 9
Name Antragsteller/in
*
Matrikelnummer
ab 1.3.2011
maximale Semesterstundenzahl lt. Studienplan; beantragte Semesterstundenzahl ist einzusetzen
Hinweis: Grau unterlegte Bereiche sind von der Antragstellerin/vom Antragsteller - hinsichtlich der Prüfungen, deren Anerkennung beantragt wird – auszufüllen.
Datum:
Datum:
Unterschrift Antragsteller/in:
genehmigt:
Für den/die Universitätsstudienleiter/in:
PD Dr. Petra Reinhartz
Ao. Univ.-Prof. Dr. Friederike Rothe
Beiblatt DS Pädagogik, Stzw Beratung u. Grundlagen der
Psychotherapie
Seite 9 von 9
Name Antragsteller/in
Matrikelnummer
ab 1.3.2011
Herunterladen
Explore flashcards