Donau-Universität Krems bei der BeSt 2014

Werbung
Donau-Universität Krems bei der BeSt 2014
Die Universität für Weiterbildung mit neuem Studienführer und neuen
Programmen
Krems (kpr). Die auf Weiterbildung spezialisierte Donau-Universität Krems
präsentiert ihr aktuelles Studienprogramm bei der Berufs- und
Weiterbildungsmesse BeSt von 6. bis 9. März 2014 in der Wiener Stadthalle.
BesucherInnen haben an vier Tagen Gelegenheit, sich in der Halle B am Stand
U 34 über Trends in der Weiterbildung zu informieren und sich persönlich
beraten zu lassen. Einen Überblick über das gesamte Lehrprogramm inklusive
neuer Studienangebote liefert der neue Studienführer, der ab sofort unter
www.donau-uni.ac.at/studienfuehrer kostenlos erhältlich ist.
Lebensbegleitendes Lernen ist im Zeitalter des raschen technologischen Wandels zu
einem unverzichtbaren Baustein der beruflichen und persönlichen Lebensplanung
geworden. Es bleibt deshalb auch eine zentrale Herausforderung der Zukunft für den
Bereich der Bildung. Das hat nicht zuletzt die vor wenigen Monaten veröffentliche
sogenannte Pisa-Studie für Erwachsene gezeigt und verdeutlicht: „Wir müssen
weitere Anreize für lebenslanges Lernen setzen und breitere Bevölkerungsschichten
dabei integrieren. Die Donau-Universität Krems will dazu ihren Beitrag leisten und
Menschen als selbstbestimmte Lernende begleiten“, sagt Rektor Friedrich
Faulhammer.
Spezialistin mit langjähriger Erfahrung
Als Spezialistin für Weiterbildung in Österreich und Europa begleitet die DonauUniversität Krems Berufstätige beim lebenslangen Lernen und setzt auf die
Verbindung von praktischer Anwendbarkeit und wissenschaftlicher Fundierung.
Mit dem Studienführer 2014/15 legt die Universität wieder ein umfassendes
Studienangebot vor. Es wendet sich an Führungskräfte und AkademikerInnen in den
Bereichen Medizin, Gesundheit und Soziales, Wirtschaft und Unternehmensführung,
Recht, Verwaltung und Internationales, Bildung, Medien und Kommunikation, Kunst,
Kultur und Bau.
Neue Programme für aktuelle Themen
Neu im Studienprogramm sind unter anderen die fachspezifischen
Universitätslehrgänge „Ergotherapie-Forschung“, „Angewandte Ethik in der Medizin“
und „Management von Sozialeinrichtungen“ im Bereich Gesundheit und Medizin. Die
Lehrgänge “Corporate Governance und Management“ sowie „Management und
Kommunikation des Internen Kontrollsystems“ reagieren auf die neuen
Herausforderungen und Gesetzeslagen für die Unternehmensführung. Auch Themen
wie Migration nehmen einen wachsenden Stellenwert in der pluralen Gesellschaft ein.
Erstmals starten 2014 die berufsbegleitenden Lehrgänge „Interreligiöser Dialog“,
„Migrationspädagogik“, „Migrationssensibles Wohnmanagement“ und „Integrative
Regionalentwicklung für Kommunen, Gemeinden und Regionen“.
Weiterbildung für Profis
Die Studierenden der Donau-Universität Krems haben mehrheitlich bereits ein
Grundstudium abgeschlossen oder verfügen über eine gleichzuhaltende
Qualifikation. Ihr Durchschnittsalter beträgt 40 Jahre und rund die Hälfte von ihnen
hat bei Studienbeginn mehr als zehn Jahre Berufserfahrung. Die Zahl der
Studierenden an der Donau-Universität Krems wächst kontinuierlich. 8.043
Studierende sind aktuell im Wintersemester 2013/14 inskribiert. Das sind um 14
Prozent mehr als im Vorjahr. 16.000 AbsolventInnen haben ihr Studium erfolgreich an
der Universität für Weiterbildung abgeschlossen.
(19.02.2014), 3.987 Zeichen
Der Studienführer 14/15 ist bei der BeSt und ab sofort auch online erhältlich
unter www.donau-uni.ac.at/studienfuehrer
Bild:
Studienfuehrer14.jpg: Jetzt neu: Der Studienführer der Donau-Universität Krems mit
dem vollständigen Lehrangebot, Serviceteil und Ansprechpersonen. (Foto: DonauUniversität Krems)
Das Bild darf ausschließlich in redaktionellen Medienberichten über die Donau-Universität Krems verwendet werden.
Die Veröffentlichung ist unter Angabe des Fotonachweises honorarfrei.
Rückfragen
Mag. Ingrid Ladner
Stabsstelle für Kommunikation
Donau-Universität Krems
Tel. +43 (0)2732 893-2253
[email protected]
www.donau-uni.ac.at/pr
Herunterladen
Explore flashcards