6. Vorlesung.

Werbung
6. Vorlesung.
Hirnorganische Störungen.
Suchtkrankheiten.
System der organischen Störungen
Diffuse Schädigungen
Globale Syndrome
Akut
Delir,
Dämmer
-zustand
Kronisch
Demenz,
Psychose
etc.
Lokale Schädigungen
Partiale Syndrome
Akut
Halluzinose
Generalisierte
Symptome
Lokale Symptome
Epilepsie usw.
Aphasie, usw.
Kronisch
Amnestisches
Syndrom
Demenz uns Schwachsinn
• Demenz:
– Verlust von früher vorhandenen intellektuellen
Fähigkeiten
• Schwachsinn (Oligophrenie):
– Niedrig entwickelte intellektuelle Fähigkeiten
Atrophia cerebri
Symptome der Demenz
• Leistungsabfall
– Intelligenz
– Gedächtnis
• Affektivität
– Inkontinenz
– Depression (Manie), Agression, Angst
– Einengung des Interesses
• Persönlichkeit
– Sozialer Abbau, Kritiklosigkeit
– Antriebsmangel
Reversible Demenz
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Progressive Paralyse
Infektionen
Toxische Einwirkungen (Alkohol, Blei, etc.)
Vaskuläre Erkrankungen
Avitaminosen
Stoffwechselstörungen, Porphyrie
Chronische Intoxikationen
Malabsorptionssyndrom
Hypoglykämie
Hydrocephalus communicans [law pressure
hydrocephalus] usw.
Alzheimersche Demenz
Hauptmerkmale
•
•
•
•
•
Progressive Hirnatrophie
Meist nach dem 70sten Lebensjahr
Langsam fortschreitende Verblödung
Acetylcholin- und Noradrenalin Verminderung
Histologisch: senile Plaques, Amiloid),
Neurofibrillenveränderung,
Nervenzelluntergang,
Synopsenverlust
• Vermutlich genetisch bedingt
• Frühform: Beginn um 50. Jahr
Vaskuläre (Multiinfarkt-)Demenz
• Lakunäre Demenz, verursacht von
Kreislaufsstörungen der kleinen Hirngefäße
• Symptomatik unterschiedlich nach dem Sitz der
Störungen
• Neurologische Symptome
• Fluktuierender Ablauf
• Persönlichkeit bleibt lang erhalten
• Subjektive Beschwerden
• Depressionen
Therapie der Demenzen
• Nootropika (wirken symptomatisch auf den zerebralen
Stoffwechsel und auf die Mikrozirkulation, Besserung in
4-8 Wochen)
– (Piracetam, Vinpocetin, etc.)
• Acetylcholinesterase-Hemmer: bei milden und
mittelschweren Formen der Alzheimer-Demenz,
Besserung zu 25 %.
– (Donepezil, Tacrin, Rivastigmin)
• Progressionverlangsamung
– l-Deprenil (Selegiline, Jumex), Vitamin E
Triade der Entwicklung der Abhängigkeit
• Droge (Pharmakologie, Angebot,
Erreichbarkeit)
• Persönlichkeit (Disposition,
psychologische
und
psychopathologische Eigenschaften)
• Soziale Umwelt (unterschiedliche Toleranz
der Umwelt)
Grundbegriffe
• Missbrauch (schädlicher Gebrauch)
• Abusus (übermässige Mengen von
Substanzen)
• Entzugssyndrome
• Abhängigkeit (Dependenz) Konsum
überwertet früher höher bewertete
Verhaltensweisen)
Wirkung der Drogen
•
•
•
•
beruhigend
anregend
halluzinogen
euphorisierend
Syndrome
•
•
•
•
Akute Intoxikation
Entzugssyndrom
Abhängigkeitssyndrom
Exogene Psychosen
– (akute – chronische)
Typen des Alkoholismus (Jellinek)
• Alpha: Problemtrinker
• Beta: Gelegenheitstrinker
• Gamma: Süchtiger (Kontrollverlust,
Dependenz)
• Delta: Gewohnheitstrinker (kein
Kontrollverlust)
• Epsilon: episodischer Trinker (Dipsomanie)
Epidemiologie des Alkoholismus
• Ledersmann-Modell: Verbrauch von reinem
Alkohol/Kopf/Jahr (Deutschland: 12,1 Liter)
• Leberzirrhose und Delirium tremens
• Anstieg des Frauen-Alkoholismus
• 50% der Straftaten
Körperliche Erkrankungen
•
•
•
•
•
•
Gastritis
Leberschädigung und Zirrhose
Pankreatitis – Diabetes
Herzmuskelerkrankungen
Neurologische Störungen
Krampfanfälle (Alkoholepilepsie)
Psychiatrische Krankheitsbilder
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Pathologischer Rausch
Entzugssyndrom
Delirium tremens
Alkoholhalluzinose
Eifersuchtswahn
Korsakoff-Syndrom
Wernicke-Enzephalopathie
Persönlichkeitsstörung
Demenz
Therapie des Alkoholismus
•
1) Körperlicher Entzug (Entgiftungsphase)
–
•
2) Entwöhnungsphase (Motivation)
–
–
•
Carbamazepin, Benzodiazepine, Tiapridal
Antidepressiva, Tiapridal, Carbamazepin, Campral
Psycho- und Soziotherapie
3) Rückfall-Prävention
–
Selbsthilfegruppen, AA-Gruppen, Wandel in der
Lebensweise
Abhängigkeitstypen (WHO)
• Alkohol
• Opioide
• Cannabinoide
• Kokain
• Anregungsmittel
• Halluzinogene
• Lösungsmittel
• Sedativa
• Khat-Typ
• Nikotin
Herunterladen
Explore flashcards