PRESSEMITTEILUNG Knackige Brüste, die Tierfutter, Särge oder

Werbung
PRESSEMITTEILUNG
Knackige Brüste, die Tierfutter, Särge oder Notenständer bewerben: Damit könnte bald
Schluss sein. Die Protestorganisation Pinkstinks hat eine Gesetzesnorm gegen Sexismus
in der Werbung online gestellt und fordert Justizminister Heiko Maas auf, diese in das
Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb (UWG) einzubringen (§ 7a UWG). Der Deutsche
Juristinnenbund, Frauenrat, Bundesverband der Frauennotrufe sowie alle großen Frauenrechtsorganisationen Deutschlands unterstützen die Kampagne.
Werbung, die Frauen auf dekoratives Beiwerk reduziert, wirkt Bestrebungen um Gleichberechtigung und damit Artikel 3 des Grundgesetzes entgegen. Während einerseits
Steuergelder für Frauenförderung ausgegeben werden, bestätigt die Werbung zu oft
­traditionelle Geschlechterklischees, die es Frauen schwer machen, ein starkes Selbstbewusstsein zu entwickeln. Werbung zeigt Frauen gerne als dümmlich, verfügbar und
wenig autoritär. Nach deutschem Grundgesetz ist der Staat jedoch verpflichtet, die
Geschlechter nicht nur in ihren Rechten, sondern auch in ihrer Lebenswirklichkeit gleich zu
stellen.
Zwar rügt der Deutsche Werberat, das selbstregulierende Gremium der Werbebranche,
manch eine sexistische Werbung: Meist hängt sie jedoch einige Wochen oder Monate, bis
sie beanstandet wird. Droht hingegen eine gesetzliche Unterlassungsklage, überlegen sich
Unternehmen früher, ob sie wirklich mit "Sex sells" arbeiten sollten. "Unsere Norm ist von
einer Juristin in ihrer Dissertation erarbeitet und vom Deutschen Juristinnenbund geprüft
worden", sagt Stevie Schmiedel, Geschäftsführerin von Pinkstinks. "Hier geht es nicht um
überzogenen Moralismus, sondern um Recht."
Mit Publikation der Norm ist eine Petition an Heiko Maas gestartet, die ­mindestens
ein Jahr laufen und mit intensiver Lobbyarbeit in Berlin sowie medienwirksamen
­Protestaktionen begleitet wird. Alle juristischen Argumente für die Norm finden sich
­einleuchtend auf der dazugehörigen Webseite: http://werbung.pinkstinks.de
Kontakt:
Dr. Stevie Meriel Schmiedel
stevie@pinkstinks.de
0173 617 9894
Herunterladen
Random flashcards
Medizin

5 Karten Sophia Gunkel

Laser

2 Karten anel1973

lernen

2 Karten oauth2_google_6c83f364-3e0e-4aa6-949b-029a07d782fb

Erstellen Lernkarten