F- DIE VERSCHLEPPTE DIAGNOSE IN SELBSTKRITISCHER

Werbung
F- DIE VERSCHLEPPTE DIAGNOSE
IN SELBSTKRITISCHER
BETRACHTUNG
Kasuistik
Die Historie medizinischer Klassifizierung
 Grundstein ab ca. 1912 in der chirurgischen
Diagnostik der Uni Göttingen
 In der Folge Entwicklung einer
Todesursachenklassifizierung , welche aus
verschiedenen internationalen Dokumentationen
zusammengefasst wurde
 Mit Gründung der WHO 1948 wird die ICD von selbiger
fortgeführt
Erstmals 1948 -mit der bereits 6. Ausgabe- Dokumentation von Erkrankungen und
Verletzungen, die nicht direkt zum Tode führen
 Erstmalige Aufnahme eines Kapitels „Psychische Störungen“
 Aktuell ICD-10 als „GM“ (German Modification)
 Spezialausgaben für Neurologie & Pädiatrie
 Konkurrierende Systeme, insbesondere das DSM der APA
 Die ICD 11 mit Revisonsbeginn 2007 soll 2018 erscheinen
DR. ANDREAS ADRIAN 2016
Die Historie medizinischer Klassifizierung
 Konkurrierende Systeme, insbesondere das DSM der APA
Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders / American Psychatric
Association
 DSM seit 1840 „Kategorie Schwachsinn/Wahnsinn“
 Seither diverse Revisionen, insbesondere Anpassungen nach dem WWII wegen
psychotraumatischer Störungen der Kriegsveteranen
Kritikpunkte




Genauere diagnostische Kriterien (DSM) vs. Interkulturelle Anwendbarkeit (ICD)
Geschlechtsspezifische Unterschiede (DSM)
Keine wissenschaftliche Kontrolle
Keine Unabhängigkeit der Autoren
DR. ANDREAS ADRIAN 2016
Medizinischer Klassifizierung ICD-10 GM | F-Diagnosen
I
II
III
A00–B99
C00–D48
D50–D89
Bestimmte infektiöse und parasitäre Krankheiten
Neubildungen (beispielsweise Tumore u. Ä.)
Krankheiten des Blutes und der blutbildenden Organe sowie bestimmte Störungen
mit Beteiligung des Immunsystems
F00–F09
Organische,
einschließlich symptomatischer psychischer Störungen
IV
E00–E90
Endokrine, Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten
1.1 F00–F99 Organische
psychische
Störungen ohne eindeutige Klassifikation im ICD
V
Psychische
und Verhaltensstörungen
VI
Krankheiten
des Nervensystems
F10–F19G00–G99 Psychische
und Verhaltensstörungen
durch psychotrope Substanzen
VII
H00–H59
Krankheiten des Auges und der Augenanhangsgebilde
F20–F29
schizotype
unddes
wahnhafte
Störungen
VIII
H60–H95 Schizophrenie,
Krankheiten
des Ohres und
Warzenfortsatzes
IX
I00–I99 Affektive
Krankheiten
des Kreislaufsystems
F30–F39
Störungen
X
J00–J99
Krankheiten des Atmungssystems
F40–F48
Neurotische,
Belastungs- und somatoforme Störungen
XI
K00–K93
Krankheiten des Verdauungssystems
Belastungsundder
somatoforme
Störungen ohne eindeutige
XII 5.1 L00–L99 Neurotische,
Krankheiten
der Haut und
Unterhaut
XIII
M00–M99Klassifikation
Krankheiten
des Muskel-Skelett-Systems und des Bindegewebes
im ICD
XIV
N00–N99
Krankheiten des Urogenitalsystems
F50–F59
Verhaltensauffälligkeiten
mit und
körperlichen
XV
O00–O99
Schwangerschaft, Geburt
WochenbettStörungen und Faktoren
XVI
P00–P96 PersönlichkeitsBestimmteund
Zustände,
die ihren Ursprung in der Perinatalperiode haben
F60–F69
Verhaltensstörungen
XVII 7.1 Q00–Q99 PersönlichkeitsAngeborene
Fehlbildungen,
Deformitäten ohne
und Chromosomenanomalien
und
Verhaltensstörungen
eindeutige Klassifikation im ICD
XVIII
R00–R99
Symptome und abnorme klinische und Laborbefunde, die anderenorts nicht
F70–F79
Intelligenzminderung
klassifiziert sind
XIX
S00–T98 Entwicklungsstörungen
Verletzungen, Vergiftungen und bestimmte andere Folgen äußerer Ursachen
F80–F89
XX
V01–Y98
Äußere Ursachen von Morbidität und Mortalität
F90–F98
Verhaltensunddie
emotionale
Störungenbeeinflussen
mit Beginnund
in zur
derInanspruchnahme
Kindheit und Jugend
XXI
Z00–Z99
Faktoren,
den Gesundheitszustand
des
F99
Nicht näher
bezeichnete
psychische Störungen
Gesundheitswesens
führen
XXII
U00–U85
Schlüsselnummern für besondere Zwecke
DR. ANDREAS ADRIAN 2016
Medizinischer Klassifizierung ICD-10 GM | F-Diagnosen | Medical Klasse I
F00–F09
1.1
F10–F19
F20–F29
F30–F39
F40–F48
5.1
F50–F59
F60–F69
7.1
F70–F79
F80–F89
F90–F98
F99
Organische, einschließlich symptomatischer psychischer Störungen
Organische psychische Störungen ohne eindeutige Klassifikation im ICD
Psychische und Verhaltensstörungen durch psychotrope Substanzen
Schizophrenie, schizotype und wahnhafte Störungen
Affektive Störungen
Neurotische, Belastungs- und somatoforme Störungen
Neurotische, Belastungs- und somatoforme Störungen ohne eindeutige
Klassifikation im ICD
Verhaltensauffälligkeiten mit körperlichen Störungen und Faktoren
Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen
Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen ohne eindeutige Klassifikation im ICD
Intelligenzminderung
Entwicklungsstörungen
Verhaltens- und emotionale Störungen mit Beginn in der Kindheit und Jugend
Nicht näher bezeichnete psychische Störungen
DR. ANDREAS ADRIAN 2016
Anzahl UL Piloten ca. 17.000 (PuF)
Anzahl Fallschirmspringer ca. 14.600 (Wikipedia)
DR. ANDREAS ADRIAN 2016
Anzahl UL Piloten ca. 17.000 (PuF)
Anzahl Fallschirmspringer ca. 14.600 (Wikipedia)
DR. ANDREAS ADRIAN 2016
Anzahl UL Piloten ca. 17.000 (PuF)
Anzahl Fallschirmspringer ca. 14.600 (Wikipedia)
DR. ANDREAS ADRIAN 2016
Medizinischer Klassifizierung ICD-10 GM | F-Diagnosen vs. JAR.FLC3 v. 27.03.2007
JAR-FCL 3.205 Psychiatrische Erkrankungen
(a) Bewerber um ein Tauglichkeitszeugnis Klasse 1 oder Inhaber eines solchen dürfen weder
anamnestisch noch aktuell an einer akuten oder chronischen, angeborenen oder erworbenen
psychiatrischen Erkrankung, Behinderung oder Normabweichung leiden, welche die sichere
Ausübung der mit der Lizenz verbundenen Rechte beeinträchtigen kann.
(b) Besondere Aufmerksamkeit muss auf folgende Erkrankungen gelegt werden (siehe Anhang
10 zu den Abschnitten B und C):
(1) Schizophrenie, schizotype und wahnhafte Störungen,
(2) affektive Störungen,
(3) neurotische, belastungsbedingte und somatoforme Störungen,
(4) Persönlichkeitsstörungen,
(5) organisch bedingte psychische Störungen,
(6) psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol,
(7) Gebrauch und Missbrauch psychotroper Substanzen.
DR. ANDREAS ADRIAN 2016
F – Die verschleppte Diagnose
F45.9 ICD-10-GM Version 2008
Weitere Diagnosen F45.9 Psychosomatische Störung (ICD-10-GM)
14 Tage AU Zeit 2008
9 Tage AU Zeit 2010
DR. ANDREAS ADRIAN 2016
Funktionelle Beschwerden
Funktionelle neurotische Beschwerden
Funktionelle Störung
Neurovegetative Dysfunktion
Neurovegetative Dysregulation
Neurovegetative Dystonie
Neurovegetative Störung
Organneurose
Phobisch-vegetatives Syndrom
Polymorphe Beschwerden, wahrscheinlich nichtorganisch
Psycho-neurovegetative Dysregulation
Psychogene Störung a.n.k.
Psychonervöse Störung
Psychophysiologische Reaktion
Psychophysiologische Störung
Psychoreaktive Störung
Psychoreaktives Syndrom
Psychosomatische Beschwerden
Psychosomatische Dysregulation
Psychosomatische Erkrankung
Psychosomatische gynäkologische Erkrankung
Psychosomatische Krankheit
Psychosomatische Störung
Psychosomatischer Symptomenkomplex
Psychosomatisches Syndrom
Psychovegetative Dekompensation
Psychovegetative Dysregulation
Psychovegetative Dystonie
Psychovegetative Fehlsteuerung
Psychovegetative Störung
Psychovegetatives Syndrom
Somatisation
Somatisierungsreaktion
Somatoforme Störung
Vegetativ-phobisches Syndrom
Vegetative Dysregulation
Vegetative Dystonie
Vegetative Fehlsteuerung
Vegetative Symptomatik
Vegetative Übererregbarkeit
Medizinischer Klassifizierung ICD-10 GM | F-Diagnosen vs. CR(EU)1178/2011 v. 03.11.2011
MED.B.055 Psychiatry
(a) Applicants shall have no established medical history or clinical diagnosis of any psychiatric disease or disability, condition or disorder, acute or chronic,
congenital or acquired, which is likely to interfere with the safe exercise of the privileges of the applicable licence(s).
(b) Applicants with a mental or behavioural disorder due to alcohol or other use or abuse of psychotropic substances shall be assessed as unfit pending
recovery and freedom from substance use and subject to satisfactory psychiatric evaluation after successful treatment. Applicants for a Class 1 medical
certificate shall be referred to the licensing authority. Fitness of Class 2 applicants shall be assessed in consultation with the licensing authority.
(c) Applicants with a psychiatric condition such as:
(1) mood disorder;
(2) neurotic disorder;
(3) personality disorder;
(4) mental or behavioural disorder;
shall undergo satisfactory psychiatric evaluation before a fit assessment can be made.
(d) Applicants with a history of a single or repeated acts of deliberate self-harm shall be assessed as unfit. Applicants shall undergo satisfactory psychiatric
evaluation before a fit assessment can be considered.
(e) Aero-medical assessment:
(1) applicants for a Class 1 medical certificate with one of the conditions detailed in (b), (c) or (d) above shall be referred to the licensing authority;
(2) fitness of Class 2 applicants with one of the conditions detailed in (b), (c) or (d) above shall be assessed in consultation with the licensing authority.
(f) Applicants with an established history or clinical diagnosis of schizophrenia, schizotypal or delusional disorder shall be assessed as unfit.
MED.B.060 Psychology
(a) Applicants shall have no established psychological deficiencies, which are likely to interfere with the safe exercise of the privileges of the applicable
licence(s).
(b) A psychological evaluation may be required as part of, or complementary to, a specialist psychiatric or neurological
DR. ANDREAS ADRIAN 2016
DR. ANDREAS ADRIAN 2016
F32.0 ICD-10-GM Version 2008
Weitere Diagnosen F32.0 Leichte depressive Episode (ICD-10-GM)
Depressive Störung als leichte Episode
Leichte Depression
Leichte depressive Episode
Leichte reaktive Depression als Einzelepisode
DR. ANDREAS ADRIAN 2016
F – Die verschleppte Diagnose
F45.9 ICD-10-GM Version 2008
Weitere Diagnosen F45.9 Psychosomatische Störung (ICD-10-GM)
21 Tage AU Zeit 2008
DR. ANDREAS ADRIAN 2016
Funktionelle Beschwerden
Funktionelle neurotische Beschwerden
Funktionelle Störung
Neurovegetative Dysfunktion
Neurovegetative Dysregulation
Neurovegetative Dystonie
Neurovegetative Störung
Organneurose
Phobisch-vegetatives Syndrom
Polymorphe Beschwerden, wahrscheinlich nichtorganisch
Psycho-neurovegetative Dysregulation
Psychogene Störung a.n.k.
Psychonervöse Störung
Psychophysiologische Reaktion
Psychophysiologische Störung
Psychoreaktive Störung
Psychoreaktives Syndrom
Psychosomatische Beschwerden
Psychosomatische Dysregulation
Psychosomatische Erkrankung
Psychosomatische gynäkologische Erkrankung
Psychosomatische Krankheit
Psychosomatische Störung
Psychosomatischer Symptomenkomplex
Psychosomatisches Syndrom
Psychovegetative Dekompensation
Psychovegetative Dysregulation
Psychovegetative Dystonie
Psychovegetative Fehlsteuerung
Psychovegetative Störung
Psychovegetatives Syndrom
Somatisation
Somatisierungsreaktion
Somatoforme Störung
Vegetativ-phobisches Syndrom
Vegetative Dysregulation
Vegetative Dystonie
Vegetative Fehlsteuerung
Vegetative Symptomatik
Vegetative Übererregbarkeit
DR. ANDREAS ADRIAN 2016
F – Die verschleppte Diagnose
F43.0 ICD-10-GM Version 2008
Weitere Diagnosen F43.0 Akute Belastungsreaktion (ICD-10-GM)
24 Tage AU Zeit 2014
20 Tage AU Zeit 2015
DR. ANDREAS ADRIAN 2016
Akute Belastungsreaktion
Akute Belastungsreaktion mit Bewusstseinsstörung
Akute Belastungsreaktion mit emotionaler Krise
Akute Belastungsreaktion mit emotionaler Störung
Akute Belastungsreaktion mit psychomotorischer Störung
Akute Belastungsreaktion mit vorherrschender psychomotorischer Störung
Akute Belastungsreaktion, Mischform
Akute Hassreaktion
Akute Krisenreaktion
Akute nervöse Erschöpfung
Akute psychische Dekompensation
Akute Situationsreaktion
Akute Situationsstörung
Akute Stressreaktion
Combat fatigue
Erschöpfungsdelirium
Erschöpfungspsychose
Kampfneurose
Kriegsneurose
Krisenzustand
Notstandssyndrom
Panikreaktion auf außergewöhnlichen Stress
Präoperativer Konflikt
Psychischer Schock
Psychosoziale Krise
Vorwiegend psychomotorische Störung bei reaktivem Ausnahmezustand
Vorübergehende Fugue als Reaktion auf außerordentliche Belastung
Vorübergehender Stupor als Reaktion auf außergewöhnlichen Stress
F – Die verschleppte Diagnose
DR. ANDREAS ADRIAN 2016
F – Die verschleppte Diagnose
DR. ANDREAS ADRIAN 2016
F – Die verschleppte Diagnose
Angst vor der
Entscheidung?
Zitat eines
Personalvertreters:
„… endlich hat jemand
den Mumm mal den
Stecker zu ziehen…“
DR. ANDREAS ADRIAN 2016
F – Die verschleppte Diagnose
Die Konsequenz aus rund acht
Jahren verschleierter psychischer
Problematik
Reichlich Korrespondenz LBA
Forensisch toxikologisches Institut
Gutachterliche Stellungnahme eines AeMC
Gutachterliche Stellungnahme Prof. Bühringer
Diagnostischer Klinikaufenthalt
Therapeutensuche
Aufnahme AntiSkid – Psyche
… €?
… und eine Leiche im Keller…
DR. ANDREAS ADRIAN 2016
F – Die verschleppte Diagnose
Er fliegt wieder
Nach rund 8 Monaten
Ca. 60! Fliegerarztkontakten
Ca. 3000 gefahrenen Kilometern
DR. ANDREAS ADRIAN 2016
Herunterladen
Random flashcards
Medizin

5 Karten Sophia Gunkel

Erstellen Lernkarten