Thieme: Checkliste Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde

Werbung
Checklisten
der aktuellen Medizin
Begründet von
F. Largiadèr, A. Sturm, O. Wicki
Checkliste
Hals-Nasen-OhrenHeilkunde
W. Arnold, U. Ganzer
5., komplett überarbeitete und aktualisierte Auflage
469 Abbildungen
  48 Tabellen
Georg Thieme Verlag
Stuttgart · New York
Umschlaggestaltung: Thieme Verlagsgruppe
Umschlagfoto: Studio Nordbahnhof
Zeichnungen: Joachim Hormann, Stuttgart; Heike Hübner Berlin
Bibliografische Information Der Deutschen Bibliothek
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen
­Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet
über http://dnb.d-nb.de abrufbar.
1. Auflage 1990
2. Auflage 1997
3. Auflage 1999
4. Auflage 2005
Wichtiger Hinweis: Wie jede Wissenschaft ist die Medizin ständigen Entwicklungen
unterworfen. Forschung und klinische Erfahrung erweitern unsere Erkenntnisse, insbesondere was Behandlung und medikamentöse Therapie anbelangt. Soweit in diesem
Werk eine Dosierung oder eine Applikation erwähnt wird, darf der Leser zwar darauf
vertrauen, dass Autoren, Herausgeber und Verlag große Sorgfalt darauf verwandt haben,
dass diese Angabe dem Wissensstand bei Fertigstellung des Werkes entspricht.
Für Angaben über Dosierungsanweisungen und Applikationsformen kann vom Verlag
jedoch keine Gewähr übernommen werden. Jeder Benutzer ist angehalten, durch sorgfältige Prüfung der Beipackzettel der verwendeten Präparate und gegebenenfalls nach
Konsultation eines Spezialisten festzustellen, ob die dort gegebene Empfehlung für Dosierungen oder die Beachtung von Kontraindikationen gegenüber der Angabe in diesem
Buch abweicht. Eine solche Prüfung ist besonders wichtig bei selten verwendeten Präparaten oder solchen, die neu auf den Markt gebracht worden sind. Jede Dosierung oder
Applikation erfolgt auf eigene Gefahr des Benutzers. Autoren und Verlag appellieren
an jeden Benutzer, ihm etwa auffallende Ungenauigkeiten dem Verlag mitzuteilen.
Insbesondere sei hier auch noch darauf hingewiesen, dass die im Buch aufgeführten
Handelsnamen exemplarisch ausgewählt sind und keinen Anspruch auf Vollständigkeit
erheben.
Geschützte Warennamen (Warenzeichen) werden nicht besonders kenntlich gemacht.
Aus dem Fehlen eines solchen Hinweises kann also nicht geschlossen werden, dass es
sich um einen freien Warennamen handelt.
Das Werk, einschließlich aller seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung
außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung des Verlages unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen,
Mikroverfilmungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
© 1990, 2011 Georg Thieme Verlag KG, Rüdigerstraße 14, D - 70469 Stuttgart
Printed in Italy
Unsere Homepage: http://www.thieme.de
Satz: medionet Publishing Services Ltd, Berlin (Gesetzt in 3B2)
Druck: L.E.G.O. s.p.A., Lavis (TN)
ISBN 978-3-13-740205-3
1 2 3 4 5 6
Vorwort zur 5. Auflage
Nicht nur das große Interesse und die breite Anerkennung, welche die erst vor kurzem völlig neu überarbeitete 4. Auflage der Checkliste HNO in ihrer deutschen und
italienischen Ausgabe gefunden hat, sondern auch die rasante, vor allem technische
Weiterentwicklung unseres Fachgebietes erforderten eine vollständige Überarbeitung dieser erfolgreichen Checkliste für die nun 5. Auflage.
Unter Beibehaltung des bewährten strukturellen Aufbaus der Checklisten wurden
die Untersuchungstechniken, die diagnostischen Maßnahmen, die einzelnen Krankheitsbilder sowie die konservativen und chirurgischen Behandlungsstrategien nach
dem aktuellen Wissensstand und unter Berücksichtigung gültiger Leitlinien der
Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie
detailliert überarbeitet und auf den neuesten Stand gebracht. Berücksichtigt wurden
dabei auch die Anforderungen des European Logbook „Otorhinolaryngology, Head
and Neck Surgery“ der UEMS (Europäische Facharztnorm).
Sofern eindeutige Behandlungsvorschläge im Sinne der „evidence based medicine“
(Cochraine) möglich waren, wurde auf sie zurückgegriffen. Dies war allerdings nur selten der Fall, weshalb weiterhin eines der klassischen Prinzipien der Medizin bestehen
bleibt, wonach unsere ärztliche Entscheidung im Wesentlichen von Erfahrung und Intuition geleitet wird. Unverändert geblieben ist daher unser Anliegen, ausschließlich in
der täglichen Praxis bewährte Therapieempfehlungen zu geben.
Bei den diagnostischen Maßnahmen und therapeutischen Empfehlungen haben wir
den ständig zunehmenden ökonomischen Zwängen Rechnung getragen und daher
„Notwendiges“ von „im Einzelfall Nützlichem“ unterschieden. Ferner haben wir die
empfohlenen Medikamente weitgehend nur mit ihren Freinamen benannt. Das im
Anschluss an die jeweiligen Kapitel aufgeführte TNM-System zur Klassifizierung der
Kopf-Hals-Karzinome entspricht der gültigen Fassung von 2010. Schließlich wurden
auf Wunsch vieler Leser das Sachwortverzeichnis erweitert und die Algorithmen aktualisiert.
Die erfolgreiche Entwicklung unseres Fachgebiets verdanken wir herausragenden
Ärzten, Anatomen, Physiologen, Physikern und Ingenieuren. Damit sie nicht in Vergessenheit geraten, haben wir die wichtigsten Protagonisten an entsprechender Stelle im Text genannt und auf den folgenden Seiten tabellarisch mit den wichtigsten
Daten aufgeführt.
Ausgewählte Kapitel wurden hinsichtlich ihrer Aktualität von Spezialisten überprüft
und gegebenenfalls korrigiert. Hierfür danken wir Frau Dr. Gabriele Birkenfeld, Regensburg (AIDS, Kaposi-Syndrom); Frau Priv.-Doz. Dr. Inge Haas, Düsseldorf (Nasennebenhöhlen); Herrn Prof. Dr. Karl Friedrich Hamann, München (Erkrankungen des
Gleichgewichtsorgans); Herrn Prof. Dr. Dr. h.c. Joseph Sopko, Basel (Stimm- und Sprechstörungen) und Herrn Dr. med. Claus Wimpfheimer, Luzern (Schilddrüsenerkrankungen). Unser besonderer Dank gilt Herrn Prof. Dr. Salvatore Jurato, Bari, für die sorgfältige
Durchsicht des Manuskripts und zahlreiche Verbesserungsvorschläge.
Großen Dank schulden wir erneut dem Thieme Verlag, allen voran Frau Dr. Christiane
Brill-Schmid, Frau Claudia Fischer und Frau Simone Claß für die konstruktive Zusammenarbeit und die stete Bereitschaft, unseren umfangreichen Änderungswünschen
hinsichtlich Text- und Bildgestaltung nachzukommen. Unseren Lesern danken wir wiederum für Kritik und zahlreiche Anregungen. Sie zeigen uns, dass trotz zunehmender
Internetnutzung zur Aneignung medizinischen Wissens Bücher wie dieses nicht überflüssig sind. Aufgrund der bisherigen erfreulichen Resonanz sind wir überzeugt, dass
auch die 5. Auflage der Checkliste „Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde“ nicht nur Medizinstudenten sowie in Weiterbildung stehenden und bereits praktizierenden HNO-Ärzten
von Nutzen ist, sondern nach wie vor auch für Allgemeinmediziner, Kinderärzte und
Kollegen aus anderen Nachbardisziplinen eine rasche, zuverlässige und zweckdienliche
Informationsquelle darstellt.
München und Düsseldorf
Im Frühjahr 2011
Wolfgang Arnold
Uwe Ganzer
V
Anschriften
Prof. Dr. med. Wolfgang Arnold
em. Direktor der ­HNO-Klinik und
Poliklinik der Technischen ­Universität
München
E-Mail: woarnold@bluewin.ch
Prof. Dr. med. Uwe Ganzer
em. Direktor der HNO-Klinik und Poliklinik der Heinrich-Heine-Universität
Düsseldorf
E-Mail: uwe.ganzer@arcor.de
VI
Inhaltsverzeichnis
Namensverzeichnis ► XV
Grauer Teil: Grundlagen
1
Das Fachgebiet ► 1
2
2.1
2.2
2.3
2.4
2.5
2.6
2.7
2.8
2.9
2.10
2.11
2.12
2.13
2.14
2.15
2.16
2.17
2.18
2.19
2.20
2.21
2.22
Grundlagen und Untersuchungstechniken ► 2
Basisuntersuchung und wichtigste Untersuchungsvoraussetzung ► 2
Ohr: Eckdaten zur klinischen Anatomie ► 3
Eckdaten zur klinischen Physiologie des kochleo-vestibulären Systems ► 6
Ohr: Anamnese und klinische Untersuchung ► 9
Ohr: Bildgebende Verfahren ► 12
Hörprüfungsmethoden ► 15
Vestibularisdiagnostik ► 26
N. facialis ► 34
Nase und Nasennebenhöhlen: Eckdaten zur klinischen Anatomie ► 36
Nase und Nasennebenhöhlen: Eckdaten zur klinischen Physiologie ► 39
Nase: Anamnese und klinische Untersuchung ► 40
Nasennebenhöhlen: Anamnese und klinische Untersuchung ► 45
Nasopharynx ► 48
Mundhöhle, Oropharynx ► 51
Klinische Anatomie des Kehlkopfes ► 55
Kehlkopf: Eckdaten zur klinischen Physiologie ► 58
Kehlkopf, Hypopharynx: Anamnese und klinische Untersuchung ► 59
Stimme ► 62
Hals ► 64
Speicheldrüsen ► 66
Ösophagus ► 68
Trachea ► 69
Grüner Teil: Leitsymptome
3
3.1
3.2
3.3
3.4
3.5
3.6
3.7
3.8
3.9
3.10
3.11
3.12
3.13
3.14
3.15
3.16
3.17
Leitsymptome ► 71
Säuren-Laugen-Verätzungen ► 71
Dysphagie/Odynophagie ► 72
Atemnot ► 74
Heiserkeit/Dysphonie ► 76
Reizhusten/Räusperzwang bei Erwachsenen ► 78
Reizhusten/Räusperzwang bei Kindern ► 80
Epistaxis ► 82
Riechstörungen ► 84
Rhinosinusitis ► 86
Chronische Kopfschmerzen ► 88
Ohrenschmerzen ► 90
Otorrhö ► 92
Schwerhörigkeit ► 94
Taubheit ► 96
Ohrgeräusche ► 98
Schwindel ► 100
Fazialisparese ► 102
VII
Inhaltsverzeichnis
Blauer Teil: Krankheitsbilder inkl. konservativer Therapie
VIII
4
4.1
4.2
4.3
4.4
4.5
Ohrmuschel ► 104
Angeborene und erworbene Formveränderungen ► 104
Trauma ► 107
Othämatom ► 110
Entzündungen ► 111
Tumoren ► 113
5
5.1
5.2
5.3
5.4
5.5
5.6
5.7
Gehörgang ► 117
Cerumen obturans ► 117
Fremdkörper ► 117
Exostosen ► 118
Stenosen ► 120
Otitis externa diffusa ► 120
Otitis externa necroticans sive maligna ► 122
Tumoren des Gehörgangs und des Mittelohrs ► 124
6
6.1
6.2
Trommelfell ► 127
Traumatische Trommelfellperforation ► 127
Myringitis ► 128
7
7.1
7.2
7.3
7.4
7.5
Mittelohr ► 130
Seromukotympanum ► 130
Akute Otitis media ► 134
Chronische Otitis media ► 137
Mastoiditis ► 141
Cholesteatom ► 143
8
8.1
8.2
8.3
8.4
8.5
8.6
Mittelohr – Innenohr ► 149
Barotrauma ► 149
Otosklerose ► 150
Fehlbildungen ► 154
Direkte Verletzungen ► 158
Felsenbeinfrakturen ► 160
Tumoren ► 162
9
9.1
9.2
9.3
9.4
9.5
9.6
9.7
9.8
9.9
9.10
9.11
9.12
9.13
9.14
9.15
9.16
Innenohr ► 167
Zoster oticus ► 167
Labyrinthitis ► 169
Contusio labyrinthi ► 172
Otoliquorrhö ► 173
Hörsturz ► 174
Explosionstrauma ► 179
Knalltrauma ► 180
Akustischer Unfall ► 181
Akuter Lärmschaden ► 182
Lärmschwerhörigkeit (chronischer Lärmschaden) ► 183
Morbus Menière ► 185
Tinnitus/Ohrgeräusch ► 189
Altersschwerhörigkeit ► 193
Angeborene Innenohrschwerhörigkeit ► 195
Taubheit ► 197
Hörprothetische Maßnahmen ► 199
Inhaltsverzeichnis
9.17
9.18
9.19
9.20
9.21
9.22
Neuropathia vestibularis ► 201
Zervikaler Schwindel ► 203
Benigner paroxysmaler Lagerungsschwindel ► 205
Physikalische Therapie bei vestibulärem Schwindel ► 212
Kinetosen ► 212
Vestibularisschwannom/„Akustikusneurinom“ ► 213
10
10.1
N. facialis ► 217
Fazialisparese ► 217
11
11.1
11.2
11.3
11.4
11.5
11.6
11.7
11.8
11.9
11.10
11.11
11.12
11.13
11.14
11.15
11.16
11.17
Nase ► 221
Nasenfurunkel ► 221
Tumoren der äußeren Nase ► 223
Formfehler der äußeren Nase ► 225
Nasengerüstfrakturen ► 228
Nasenbluten (Epistaxis) ► 230
Akute Rhinitis (Rhinosinusitis) ► 232
Allergische Rhinitis ► 233
Nasale Hyperreaktivität ► 237
Notfalltherapie des allergischen Schocks ► 240
Chronische Rhinitis ► 242
Atrophische Rhinitis ► 243
Nasenmuschelhyperplasie ► 245
Septumdeviation ► 246
Septumhämatom, Septumabszess ► 248
Septumperforation ► 249
Polyposis nasi et sinuum ► 250
Riechstörungen (Dysosmien) ► 252
12
Umwelttoxikologie ► 257
13
13.1
13.2
13.3
13.4
13.5
13.6
13.7
13.8
13.9
13.10
13.11
13.12
13.13
Nase, Nasennebenhöhlen ► 260
Sinusitis maxillaris ► 260
Sinusitis ethmoidalis ► 263
Mukozelen ► 267
Sinusitis frontalis ► 269
Sinusitis sphenoidalis ► 272
Orbitabodenfraktur (Blow-out-Fraktur) ► 274
Jochbogen-/Jochbein-Frakturen ► 277
Mittelgesichtsfrakturen ► 278
Frontobasale Frakturen (Rhinobasis) ► 280
Rhinoliquorrhö ► 283
Maligne Tumoren von Nase und Nasennebenhöhlen ► 285
TNM-Klassifikation Kieferhöhle, Siebbeinzellen ► 288
Trigeminusneuralgie ► 290
14
14.1
14.2
14.3
Nasopharynx ► 292
Adenoide Vegetationen ► 292
Tumoren ► 294
TNM-Klassifikation Nasopharynx ► 297
15
15.1
15.2
15.3
Mundhöhle, Oropharynx ► 298
Schmeckstörungen ► 298
Schluckstörungen ► 299
Cheilitis ► 302
IX
Inhaltsverzeichnis
X
15.4
15.5
15.6
15.7
15.8
15.9
15.10
15.11
15.12
15.13
15.14
15.15
15.16
15.17
15.18
15.19
15.20
15.21
15.22
15.23
15.24
15.25
15.26
15.27
15.28
15.29
15.30
15.31
15.32
15.33
15.34
15.35
15.36
15.37
15.38
15.39
15.40
15.41
Herpes labialis ► 304
Lippenkarzinom, Lippenbasaliom ► 305
Fremdkörper ► 307
Pfählungsverletzung ► 308
Verbrühung ► 309
Soor ► 309
Habituelle Aphthen ► 310
Stomatogingivitis ulcerosa ► 311
Herpes zoster der Mundhöhle ► 313
Stomatogingivitis herpetica ► 314
Zungenbrennen (vgl. Algorithmus S. 101) ► 315
Glossitis allergica ► 317
Akute Pharyngitis ► 318
Chronische Pharyngitis ► 319
Angioödem ► 321
Glossopharyngeusneuralgie ► 324
Tonsillenhyperplasie ► 325
Akute Tonsillitis (Angina tonsillaris) ► 326
Mononucleosis infectiosa ► 328
Angina Plaut-Vincent (ulceromembranacea) ► 330
Angina herpetica ► 331
Diphtherie ► 331
Chronische Tonsillitis ► 333
Peritonsillarabszess ► 335
Tonsillogene Sepsis ► 337
Retropharyngealabszess ► 338
Mundbodenphlegmone, -abszess ► 340
Schnarchen ► 342
Luetische Infektionen ► 344
Morbus Behçet ► 347
Ranula ► 348
Zungengrundstruma ► 348
Benigne Tumoren ► 350
Leukoplakie ► 351
Morbus Bowen (Erythroplakie) ► 352
Zungen-, Mundbodenkarzinom ► 353
Tonsillenkarzinom ► 356
TNM-Klassifikation Oropharynx, Mundhöhle, Lippen ► 359
16
16.1
16.2
16.3
16.4
16.5
16.6
16.7
16.8
16.9
16.10
16.11
16.12
16.13
16.14
16.15
Kehlkopf ► 362
Neuralgie des N. laryngeus superior ► 362
Fremdkörper ► 362
Äußeres Kehlkopftrauma ► 363
Intubationstrauma ► 365
Akute Epiglottitis ► 367
Larynxödem (Kehlkopfeingangsödem) ► 369
Akute Laryngitis ► 371
Chronische Laryngitis ► 372
Phonationsknötchen ► 374
Kontaktulkus ► 375
Reinke-Ödem ► 376
Stridor congenitus ► 377
Rekurrensparese ► 379
Kehlkopftuberkulose ► 381
Laryngozele ► 382
Inhaltsverzeichnis
16.16
16.17
16.18
16.19
16.20
16.21
Larynxstenose ► 383
Benigne Tumoren des Kehlkopfes ► 385
Juvenile Kehlkopfpapillomatose ► 387
Dysplasie, Carcinoma in situ ► 388
Kehlkopfkarzinom ► 390
TNM-Klassifikation Supraglottis, Glottis, Subglottis ► 394
17
17.1
17.2
17.3
Hypopharynx ► 397
Hypopharynxdivertikel ► 397
Hypopharynxkarzinom ► 398
TNM-Klassifikation Hypopharynx ► 400
18
18.1
18.2
18.3
18.4
18.5
18.6
18.7
18.8
18.9
18.10
18.11
18.12
18.13
Stimm-, Sprech-, Sprach-, Redefluss-, Schluckstörungen ► 402
Normale Sprech- und Sprachentwicklung ► 402
Verzögerte Sprech- und Sprachentwicklung ► 402
Dyslalie (Stammeln) ► 404
Stimm- und Sprechapraxie, Dysarthrien ► 405
Aphasie ► 407
Poltern ► 408
Stottern (Balbuties) ► 409
Stimmentwicklung und chronische Heiserkeit ► 411
Mutations- und endokrine Stimmstörungen ► 412
Funktionelle Stimmstörungen ► 414
Organische Stimmstörungen ► 417
Näseln (Rhinophonia) ► 417
Stimmverlust nach partieller/totaler Laryngektomie ► 419
19
19.1
19.2
19.3
19.4
19.5
19.6
19.7
19.8
19.9
19.10
19.11
19.12
19.13
19.14
19.15
19.16
19.17
19.18
19.19
19.20
19.21
19.22
Hals ► 422
Mediane Halszyste, -fistel ► 422
Laterale Halszyste, -fistel ► 424
Glomus-caroticum-Tumor ► 426
Karotidodynie ► 427
Lymphknotenhyperplasie ► 428
Akute Lymphadenitis ► 429
Chronische Lymphadenitis ► 430
Lymphknotentuberkulose ► 432
Tortikollis (Schiefhals) ► 434
Halsabszess ► 435
Mediastinitis ► 437
Lipom, Lipomatose, Fetthals ► 438
Hämangiom, Lymphangiom ► 440
Lymphknotenmetastasen (Hals) ► 442
Halslymphknotenmetastase(n) bei unbekanntem Primärtumor ► 444
Malignes Lymphom ► 447
Blande Struma ► 449
Entzündungen der Schilddrüse (Thyreoiditis) ► 451
Basedow-Struma (Graves-Krankheit) ► 454
Schilddrüsenknoten ► 454
Schilddrüsenmalignome ► 456
TNM-Klassifikation Schilddrüse ► 459
20
20.1
20.2
20.3
Speicheldrüsen ► 462
Mundtrockenheit (Sialopenie, Xerostomie) ► 462
Sjögren-Syndrom ► 463
Speicheldrüsenverletzungen ► 464
XI
Inhaltsverzeichnis
20.4
20.5
20.6
20.7
20.8
20.9
20.10
20.11
20.12
Parotitis epidemica (Mumps) ► 465
Akute, eitrige Sialadenitis ► 466
Chronische Sialadenitis der Gl. parotis ► 467
Chronische Sialadenitis der Gl. submandibularis ► 468
Sialolithiasis (Speichelstein) ► 469
Speicheldrüsentumoren: Pleomorphes Adenom ► 471
Speicheldrüsentumoren: Monomorphes Adenom ► 473
Maligne Speicheldrüsentumoren ► 473
TNM-Klassifikation Speicheldrüsen ► 476
21
21.1
21.2
21.3
21.4
21.5
21.6
21.7
Ösophagus ► 478
Singultus (Schluckauf) ► 478
Fremdkörper ► 479
Verätzung ► 481
Verletzung, Fistel ► 483
Ösophagusstenose ► 484
Benigne Tumoren ► 486
Ösophaguskarzinom ► 487
22
22.1
22.2
22.3
22.4
22.5
22.6
Trachea, Bronchialsystem ► 489
Äußeres Trauma ► 489
Fremdkörper ► 490
Banale Tracheitis ► 491
Akute Tracheitis (Laryngotracheobronchitis) ► 492
Trachealstenose ► 493
Tumoren ► 495
23
23.1
23.2
Haut ► 497
Basaliom ► 497
Malignes Melanom ► 498
24
24.1
24.2
AIDS ► 504
Erworbenes Immunschwächesyndrom (AIDS) ► 504
Kaposi-Sarkom ► 506
Roter Teil: Operative Verfahren
XII
25
Chirurgische Antibiotikaprophylaxe ► 509
26
26.1
26.2
26.3
26.4
26.5
26.6
26.7
26.8
26.9
26.10
26.11
Ohr ► 510
Ohrmuschelplastik/-rekonstruktion ► 510
Zerumen-, Fremdkörperentfernung ► 511
Parazentese, Paukenröhrchen ► 511
Myringoplastik/Tympanoplastik ► 513
Antrotomie, Mastoidektomie/Radikaloperation ► 515
Tympanotomie ► 517
Stapedotomie, Stapedektomie ► 518
Morbus Menière: Operative Behandlungsmethoden ► 521
Fazialisdekompression/-rekonstruktion ► 523
Otochirurgisches Entfernen eines Vestibularisschwannoms ► 525
Implantierbare Hörsysteme ► 526
Inhaltsverzeichnis
27
Postoperative Behandlung nach Eingriffen an Nase und NNH ► 534
28
28.1
28.2
28.3
28.4
28.5
28.6
28.7
28.8
28.9
Nase ► 535
Nasentamponade ► 535
Bellocq-Tamponade ► 535
Unterbinden der V. angularis ► 537
Reposition von Nasengerüstfrakturen ► 538
Verkleinerung der Nasenmuscheln ► 540
Septumplastik ► 541
Funktionelle (Septo-)Rhinoplastik ► 543
Polypektomie ► 544
Laterale Rhinotomie ► 545
29
29.1
29.4
29.5
29.6
Nasennebenhöhlen ► 547
Endonasale endoskopische Kieferhöhlenoperation
(Kieferhöhlenfensterung) ► 547
Kieferhöhlenoperation von intraoral (transantral) ► 548
Endonasale NNH-Operationen
(functional endoscopic sinus surgery, FESS) ► 549
Stirnhöhlenbohrung nach Kümmel-Beck ► 552
Stirnhöhlenoperation von außen ► 553
Orbitabodenrevision bei Blow-out-Fraktur ► 554
30
30.1
Nasopharynx ► 556
Adenotomie ► 556
31
31.1
31.2
31.3
Mundhöhle, Oropharynx ► 558
Peritonsillarabszessspaltung ► 558
Tonsillektomie ► 559
Tonsillotomie ► 560
32
Postoperative Behandlung nach laryngotrachealen Eingriffen ► 561
33
33.1
33.2
33.3
Kehlkopf, Hypopharynx ► 562
Stimmlippenstripping (Dekortikation) ► 562
Chordektomie, Kehlkopfteilresektion ► 563
Laryngektomie ► 565
34
34.1
Hals ► 568
Neck Dissection ► 568
35
35.1
35.2
35.3
Speicheldrüsen ► 571
Speichelsteinentfernung ► 571
Exstirpation der Gl. submandibularis ► 572
Superfizielle (laterale) Parotidektomie ► 572
36
36.1
Ösophagus ► 575
Ösophagoskopie ► 575
37
37.1
37.2
37.3
Trachea ► 578
Tracheobronchoskopie ► 578
Koniotomie ► 580
Tracheotomie/Punktionstracheotomie ► 580
29.2
29.3
Sachverzeichnis ► 583
XIII
Namensverzeichnis
XIV
Verzeichnis der für unser Fach wichtigen und im
Text aufgeführten Ärzte, Physiologen und
Pathologen
▶
▶
▶
▶
▶
▶
Alexander, Gustav, Ohrenarzt, Wien (1873–1932)
Alport, Arthur, südafrikanischer Arzt (1880–1959)
Barret, Norman R., Chirurg, Boston (1903–1979)
Beckmann, Hugo, HNO-Arzt, Berlin (1861–1907)
Basedow, Karl Adolf von, Arzt, Merseburg (1799–1854)
Békésy, Georg von, Otophysiologe, Nobelpreis für Medizin 1961, Budapest/Boston/
Honolulu (1899–1972)
▶ Betzold, Friedrich von, Otologe, München (1842–1908)
▶ Behçet, Hulushi, Dermatologe, Istanbul (1889–1948)
▶ Bell, Sir Charles, Chirurg, London (1774–1842)
▶ Bellocq, Jean Jacques, Chirurg, Paris (1730–1807)
▶ Billroth, Christian-Theodor, Chirurg, Wien, 1887 erste erfolgreiche Laryngektomie
(1829–1894)
▶ Bing, Albert, Ohrenarzt, Wien (1844–1923)
▶ Bowen, John Templeton, Dermatologe, Boston (1857–1941)
▶ Broca, Pierre Paul, Chirurg, Paris (1824–1880)
▶ Caldwell, George W., amerikanischer HNO-Arzt (1834–1918)
▶ Carhart, Raymond, amerikanischer Otologe (1912–1975)
▶ Castleman, Benjamin, Pathologe, Massachusetts (1906–1982)
▶ Charlin, Charles, Augenarzt, Chile (1886–1945)
▶ Charrière, Joseph Fr., Instrumentenmacher, Paris (1803–1876)
▶ Costen, James Bray, Otologe, St. Louis (1895–1962)
▶ Corti, Alfonso de, Anatom, u. a. Würzburg (dort Entdeckung des nach ihm benannten Organs), Utrecht/Turin (1822–1876)
▶ Quervain, Fritz de, Chirurg, Bern (1868–1940)
▶ Epley, John M., HNO-Arzt, Portland (USA)
▶ Escher, Franz, HNO-Arzt, Bern (1912–1990)
▶ Eustachio, Bartolomeo, Anatom, Rom (1520–1574)
▶ Forestier, Jacques, Internist, Aix-les-Bains (1890–1978)
▶ Franceschetti, Adolphe, Augenarzt, Genf (1896–1968)
▶ Frenzel, Hermann, HNO-Arzt, Göttingen (1895–1967)
▶ Gold, Thomas, Entdecker des selektiven Frequenzverstärkers im Innenohr, Astrophysiker, Wien/London/Cornell, Ithaka (1920–2004)
▶ Graves, Robert James, Internist, Dublin (1796–1853)
▶ Hallpike, Charles Skinner, Otoneurologe, London (1900–1979)
▶ Hamann, Louis, Internist, Baltimore (1877–1946)
▶ Hansen, Erhard H. A., Arzt, Bergen (1841–1912)
▶ Hashimoto, Hakaru, Pathologe, Berlin/Göttingen/London (1881–1934)
▶ Heerfort, Christian Frederik, Ophthalmologe, Kopenhagen (1871–1953)
▶ Hennebert, Camille, Ohrenarzt, Brüssel (1867–1954)
▶ Hodgkin, Thomas, Pathologe, London (1798–1866)
▶ Hoeve, Jan van der, Augenarzt, Groningen (1878–1952)
▶ House, Howard, Otochirurg, Los Angeles (1908–2003)
▶ Hurler, Gertrud, Kinderärztin, München (1889–1965)
▶ Kallmann, Franz J., Psychiater, Berlin/München/New York (1897–1965)
▶ Kaposi, Moritz, Dermatologe, Wien (1837–1902)
▶ Kartagener, Manes, Internist, Zürich (1897–1975)
▶ Killian, Gustav, HNO-Arzt, Freiburg (1860–1921)
▶ Kisselbach, Wilhelm, HNO-Arzt, Erlangen (1839–1902)
▶
▶
▶
▶
▶
▶
▶
▶
▶
▶
▶
Klein, David, Humangenetiker, Genf (1908–1993)
Kleinsasser, Oskar, Laryngologe, Köln/Marburg (1930–2001)
Kocher, Emil Th., Chirurg, Nobelpreis für Medizin 1909, Bern (1841–1917)
Le Fort, René, Chirurg, Lille (1869–1951)
Lermoyez, Marcel, Otologe, Paris (1858–1929)
Lexer, Erich, Chirurg, München (1867–1937)
Lichtwitz, Leopold, HNO-Arzt, Wien (1858–1911)
Luc, Henri L., französischer HNO-Arzt (1855–1925)
Ludwig, Wilhelm Friedrich von, Chirurg, Stuttgart (1790–1865)
Madelung, Otto W., Chirurg, Rostock (1846–1926)
Menière, Prosper, Ohrenarzt, Direktor der Pariser Taubstummenanstalt, Paris
(1799–1862)
▶ Michel, Eugène, Chirurg, Straßburg (1819–1883)
▶ Mikulicz-Radecki, Johann Freiherr von, Chirurg, Königsberg/Breslau (1850–1905)
▶ Möbius, Paul J., Neurologe, Leipzig (1853–1907)
▶ Moeller Beck, Caesar Petrus, Dermatologe, Oslo (1845–1917)
▶ Mondini, Carlo, Anatom, Bologna (1729–1803)
▶ Morgagni, Giovanni Battista, Anatom, Padua (1682–1771)
▶ Mürthle, Karl Wilhelm, Pathologe, Breslau (1860–1945)
▶ Pascal, Blaise, Religionsphilosoph, Physiker, Mathematiker, Paris (1623–1662)
▶ Pendred, Vaughan, britischer Allgemeinarzt (1869–1946)
▶ Plaut, Hugo C., Arzt, Hamburg (1858–1928)
▶ Politzer, Adam, Ohrenarzt, Wien (1835–1920)
▶ Quincke, Heinrich Irenaeus, Internist, Frankfurt (1842–1922)
▶ Ramsay-Hunt, James, Neurologe, USA (1872–1937)
▶ Reinke, Friedrich Berthold, Anatom und Pathologe, Rostock (1862–1919)
▶ Riedel, Bernhard M., Chirurg, Jena (1846–1916)
▶ Rinne, Heinrich T., Psychiater, Hildesheim (1819–1868)
▶ Romberg, Moritz H. von, Internist und Pathologe, Berlin (1795–1873)
▶ Rosenmüller, Johann Ch., Anatom, Leipzig (1771–1820)
▶ Rosenthal, Wolfgang, Kieferchirurg, Berlin (1882–1971)
▶ Santorini, Giovanni, Anatom, Pisa (1681–1737)
▶ Scheibe, Arno, Otologe, Erlangen (1864–1914)
▶ Schuknecht, Harold, HNO-Arzt und Otopathologe, Boston (1917–1996)
▶ Schüller, Arthur, Neurologe, Wien/Melbourne (1874–1958)
▶ Schwann, Friedrich Th., Anatom, Lüttich (1810–1882)
▶ Schwartze, Hermann, HNO-Arzt, Halle (1837–1910)
▶ Shrapnell, Henry J., Anatom, London (1761–1841)
▶ Siebenmann, Friedrich, Ohrenarzt, Basel (1852–1923)
▶ Siegle, Emil, Ohrenarzt, Stuttgart (1833–1900)
▶ Sjögren, Henrik S. C., Ophthalmologe, Jönköping (1899–1986)
▶ Sluder, Greenfield, Laryngologe, St. Louis/USA (1865–1928)
▶ Spoendlin, Heinrich, HNO-Arzt, Zürich/Innsbruck (1927–1991)
▶ Stenonius, Nicolaus alias Niels Stensen, Anatom, Kopenhagen (1638–1686)
▶ Tornwaldt, Gustav L., Arzt, Danzig (1843–1910)
▶ Toynbee, Joseph, HNO-Arzt, London (1815–1866)
▶ Treacher-Collins, Edward, englischer Augenarzt (1862–1932)
▶ Tullio, Pietro, Physiologe, Cagliari/Sardinien (1881–1941)
▶ Türk, Ludwig, Neurologe und Laryngologe, Wien (1810–1868)
▶ Turner, Henry H., Endokrinologe, Oklahoma (1892–1955)
▶ Ullrich, Otto, Kinderarzt, Bonn (1894–1957)
▶ Usher, Charles, englischer Augenarzt (1857–1914)
▶ Valsalva, Antonio Maria, Anatom und Chirurg, Bologna (1666–1723)
▶ Vincent, Jean Hyacinthe, Bakteriologe, Paris (1862–1950)
▶ Virchow, Rudolf, Pathologe, Würzburg/Berlin (1821–1902)
Namensverzeichnis
Namensverzeichnis
XV
Namensverzeichnis
Namensverzeichnis
XVI
▶
▶
▶
▶
▶
▶
▶
▶
▶
Waardenburg, Johannes Petrus, Augenarzt, Arnheim (1886–1979)
Waldeyer, Heinrich W. von, Anatom, Breslau (1836–1921)
Wallenberg, Adolf, Internist und Neuroanatom, Danzig (1862–1949)
Warthin, Alfred S., Pathologe, Ann Arbor (1866–1931)
Weber, Ernst, Anatom und Physiologe, Leipzig (1795–1878)
Wegener, Friedrich, Pathologe, Berlin/Breslau/Lübeck (1907–1990)
Wernicke, Karl, Neurologe, Berlin (1848–1905)
Widal, Fernand Georges, Internist, Paris (1862–1929)
Wullstein, Horst, HNO-Arzt, „Entdecker“ der Tympanoplastik, Würzburg (1906–
1984)
▶ Zenker, Friedrich Albert von, Pathologe, Erlangen (1825–1898)
▶ Zöllner, Fritz, HNO-Arzt, Freiburg (1901–1986)
1
Das Fachgebiet
1.1 Das Fachgebiet
Gebietsbezeichnung
▶ In Deutschland: „Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde“.
▶ In Österreich: „Hals-Nasen-Ohren-Krankheiten“.
▶ In der Schweiz: „Otorhinolaryngologie“.
1
Das Fachgebiet
1.1 Das Fachgebiet
Definition des Fachgebiets
▶ Das Gebiet der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde umfasst die Vorbeugung, Erkennung,
konservative und operative Behandlung, Nachsorge und Rehabilitation von Erkrankungen, Verletzungen, Fehlbildungen, Formveränderungen und Tumoren des Ohrs,
der Nase, der Nasennebenhöhlen, der Mundhöhle, des Pharynx und Larynx und
von Funktionsstörungen der Sinnesorgane dieser Regionen sowie von Stimm-,
Sprach-, Sprech- und Hörstörungen (106. Deutscher Ärztetag, Köln, 2003).
1
Grundlagen und Untersuchungstechniken
2
2.1 Basisuntersuchung und wichtigste Untersuchungsvoraussetzung
2
Grundlagen und Untersuchungstechniken
2.1 Basisuntersuchung und wichtigste
Untersuchungsvoraussetzung
Basisuntersuchung
▶ HNO-Anamnese; dabei nicht vergessen: Frage nach Allergien (Asthma), Blutungsneigung, Medikamenteneinnahme, Medikamentenintoleranz.
▶ Allgemeinanamnese, Familienanamnese (Stoffwechselerkrankungen, Erbleiden).
▶ Allgemeinzustand, Ernährungszustand, Hautkolorit.
▶ Anatomie des Gesichtsschädels und seiner Anhangsgebilde.
▶ Reihenfolge der Organuntersuchungen:
• Ohr: Gehör, Gleichgewichtssinn, Nystagmus, Fazialisfunktion (S. 2).
• Nase, Riechen (S. 36).
• Nasopharynx (S. 48), Tubenfunktion (S. 20).
• Nasennebenhöhlen (S. 39).
• Mundhöhle, Oropharynx, Schmecken (S. 51), Zahnstatus.
• Hypopharynx, Kehlkopf (Stimme) (S. 59).
• Hals: Schilddrüse, Lymphknotenstationen, Gefäßzeichnung (S. 64).
• Speicheldrüsen: Parotis, Mundbodenspeicheldrüsen (S. 66) und deren Ausführungspapillen.
• Ösophagus (Schluckakt) (S. 68).
• Trachea (S. 69).
• Prüfung der Hirnnervenfunktion: Sensibel, motorisch, sensorisch. Auf Seitengleichheit achten! (s. u.).
• Prüfung der Nervenaustrittspunkte oder definierter Nervenverlaufsbahnen, z. B.
N. trigeminus, N. occipitalis, N. laryngeus superior.
• Prüfung der Kiefergelenkfunktion.
• Prüfung der HWS-Beweglichkeit, von Konsistenz und Tonus der Nackenmuskulatur, des Schultergürtels.
• Vergleichende Palpation des Karotispulses, venöse Stauungszeichen.
HNO-Status
▶ Entspricht einer HNO-Übersichtsuntersuchung und beinhaltet:
• Otoskopie.
• Rhinoskopie.
• Inspektion von Mundhöhle/Pharynx.
• Laryngoskopie.
• Palpation des Halses.
Wichtigste Untersuchungsvoraussetzung
▶ Elektrische Stirnlampe (Kaltlichtquelle), Otoskop, Mikroskop.
▶ Starre und flexible Endoskope.
▶ Oberflächenanästhetikum (Spray) zum Betäuben empfindlicher Oberflächen bei
der Untersuchung (Nase) oder zur Vermeidung eines Würgereizes (Mundhöhle, Rachen).
▶ Gummihandschuhe.
▶ Beachte: Jeder Patient hat Angst vor einer otorhinolaryngologischen Untersuchung!
■
2
2.2 Ohr: Eckdaten zur klinischen Anatomie
Äußeres Ohr
▶ Ohrmuschel: Elastischer Knorpel von Haut überzogen. Ohrläppchen knorpelfrei.
▶ Äußerer Gehörgang (Abb. 2.1): Länge ca. 2,5 cm, Höhe 9 mm, Weite 6,5 mm. Das laterale Drittel des Gangs ist die Fortsetzung des Ohrmuschelknorpels. Zwischen
Tragus und Crus helicis (Incisura terminalis) fehlt die Knorpelstruktur. Am Boden
des knorpeligen Gehörgangs befinden sich die Santorini-Spalten (Infektionsbahnen
zur Fossa infratemporalis, Parotis und zur Schädelbasis!). Die medialen ⅔ des äußeren Gehörgangs bis zum Trommelfell sind knöchern aufgebaut. Ausschließlich die
bedeckende Haut des knorpeligen Gehörgangs enthält Haarfollikel und Zeruminaldrüsen, nicht jedoch die dünne Haut des knöchernen Gehörgangs, die fest mit dem
Periost verwachsen ist.
▶ Innervation (sensibel):
• Äußerer Gehörgang: N. auricularis magnus (C3), N. occipitalis minor (C2, C3), N. auricularis n. vagi (X, bewirkt Hustenreiz bei Gehörgangsmanipulation), N. auriculotemporalis n. trigemini (V).
• Rückseite der Ohrmuschel und dorsale Gehörgangshaut: R. auricularis des N. facialis (somatosensibler Anteil → Hitselberger-Zeichen = Hypästhesie der Ohrmuschelhinterfläche und Gehörgangshinterwand infolge Kompression des N. facialis
z. B. durch Vestibularisneurinom).
2
Grundlagen und Untersuchungstechniken
2.2 Ohr: Eckdaten zur klinischen Anatomie
Mittelohr und Mastoid (Abb. 2.1)
▶ Überblick: Das Mittelohr besteht aus der luftgefüllten, mit Schleimhaut ausgekleide■
ten Paukenhöhle = Tympanum (inkl. der Gehörknöchelchen) und ihren ebenfalls mit
Schleimhaut ausgekleideten pneumatischen Nebenräumen (Mastoidzellsystem). Es
steht über die Ohrtrompete mit dem Nasen-Rachen-Raum in Verbindung und ist
durch das Trommelfell gegen den äußeren Gehörgang abgegrenzt.
Chorda
tympani
Gehörknöchelchen (Hammer)
oberer
Bogengang
Schneckenvorhof
(Vestibulum)
Mastoidzellen
N. facialis
Paukenhöhle
äußerer
Gehörgang
Kochlea
Trommelfell
N. vestibulocochlearis
A. carotis
interna
V. jugularis interna
Tuba
Eustachii
Abb. 2.1 • Schematische Darstellung des äußeren, mittleren und inneren Ohrs.
3
Herunterladen
Random flashcards
Medizin

5 Karten Sophia Gunkel

lernen

2 Karten oauth2_google_6c83f364-3e0e-4aa6-949b-029a07d782fb

Literaturepochen

2 Karten oauth2_google_55780ed8-d9a3-433e-81ef-5cfc413e35b4

Erstellen Lernkarten