Zangenbiopsie

Werbung
Klinikum der Johann Wolfgang Goethe
Universität
Zentrum für Innere Medizin
Medizinische Klinik I
Pneumologie/Allergologie
Zangenbiopsie, zentral / peripher
03.Februar 2006
W. Gleiber
Flexible Video-Bronchoskope
• Olympus
BF-P160
Außendurchmesser 4,9mm
Instrumentierkanal 2,0mm
BF-1T160
Außendurchmesser 6,0mm
Instrumentierkanal 2,8mm
Biopsiezangen
Löffelzange
Biopsiezangen
Krokodil-Zange
Biopsiezangen
Dorn-Löffel Zange
Zangenbiopsie zentral
Biopsie im einsehbaren Bereich
• Schleimhautentzündung
• Schleimhautkarzinose
• Gewebeentnahme zur
histologischen Tumorsicherung
• Sarkoidose, Tuberkulose
Zangenbiopsie zentral
• Für alle endobronchial sichtbaren Tumoren sowie für
makroskopisch erkennbare Schleimhautalterationen
stellt die Zangenbiopsie den Goldstandard dar.
• In der Regel 3 - 5 Biopsien ausreichend
• Bei Tumorverdacht Proben aus Randbereich
• Problem der nekrotischen Anteile
Zangenbiopsie zentral
Lokal: 5ml einer verdünnten Suprarenin-Lösung
1ml einer 1:1000 Lsg. auf 100ml NaCl 0,9% (0,01mg)
Zangenbiopsie peripher
Transbronchiale Lungenbiopsie – Ziel
Gewinnung von Lungengewebe
•
•
•
•
disseminierte Lungenerkrankungen
Pneumonie
Tuberkulose
Tumoren
•
•
Anzahl der Proben 4-6
Periphere Herde unter Durchleuchtung
Zangenbiopsie peripher
Vd.a. Sarkoidose
Nur einseitig bioptieren
Zangenbiopsie peripher
Rundherd im rechten OL
Rundherd im linken UL
Technik - Zangenbiopsie peripher
TBB unter Durchleuchtung
Lokal: 5ml einer verdünnten Suprarenin-Lösung
1ml einer 1:1000 Lsg. auf 100ml NaCl 0,9% (0,01mg)
Formale Voraussetzungen
•
•
•
•
•
Nahrungskarenz, mindestens 4, eher 6-8 Stunden
EKG
Röntgen-Bilder
Lungenfunktion, aktuelle BGA
Aktuelles Blutbild, Quick und PTT
• Aufklärung des Patienten
Aufklärung > 12 Stunden vorher
• ! Blutungsrisiko
• ! Pneumothorax
• ! Verkehrstauglichkeit
Bei geplanter transbronchialer Biopsie
•
•
•
•
•
•
•
Quick > 70%
PTT < 40 sec.
Thrombozyten > 100.000
pO2 > 60 mmHg
SaO2 > 90%
FEV1 > 1,5 Liter
Keine manifeste pulmonale Hypertonie
Risiko signifikanter Blutungen > 50ml
bei transbronchialer Lungenbiopsie
•
•
•
•
•
Routine 1-5%
bis 15% bei pulmonaler Hypertonie
bis 20% unter Beatmung
Bis 25% bei Immunsuppression
Bis 45% bei urämischen Patienten
Blasco LH et al.
Safety of transbronchial biopsy in outpatients. Chest 1991; 99:562-565
Shure D.
Transbronchial biopsy and needle aspiration. Chest 1989; 95: 1130-1138
Risiko signifikanter Blutungen
Einnahme von Acetylsalicylsäure ASS
• Keine Korrelation mit erhöhter Blutungsneigung
• Ergebnis einer prospektiven Studie
• Patienten haben bis 24 Std. vor der Bronchoskopie mit
TBB ASS eingenommen
• 1,4% versus 1,1%
Herth FJ, Becker HD, Ernst A. Aspirin does not increase bleeding complication
after transbronchial biopsy. Chest 2002;122:1461-1464
Empfehlungen zur Sicherung der Qualität in
der Bronchoskopie
Pneumologie 2004; 58: 344-356
•
•
•
•
•
Marcumar mindestens 3 Tage vorher absetzen
Heparin 1 Tag vor der Bronchoskopie absetzen
Gegebenenfalls Vitamin K-Substitution
ASS bis zu 100mg täglich
Ticlopidin/Clopidogrel – keine ausreichenden Daten
Empfehlung: 7-11 Tage vorher absetzen
Pneumothorax
• Pneumothoraxinzidenz von 3% bei Patienten mit
diffusen Lungenerkrankungen
• Drainagepflichtige Pneumothoraxrate < 1%
• Entwicklung eines Pneu meist in der 1. Stunde
Hernandez BL, Sanchez HiM, Villena GV et al. Safety of the transbronchial
biopsy in outpatients. Chest 1991; 99:562-565
• 7 Stunden nach TBB wurde kein Pneumothorax mehr
beobachtet
Lery H, Kallenbach JM, Feldman C et. al. Delayed pneumothorax after
transbronchial lung biopsy. Thorax 1986; 41: 647-648
Durchleuchtungs-Kontrolle
• Durchleuchtung bei diffusen Prozessen nicht obligat
• Keine signifikante Erhöhung der Pneumothoraxrate ohne
Durchleuchtung
Anders CGT et al. Transbronchial biopsy without fluroscopy. A seven-year
perspective. Chest 1998; 94:956-959
• Reduktion drainagepflichtiger Pneumothoraces
Smyth CM, Stead RJ. Survey of flexible fibreoptic bronchoscopy in the
United Kingdom. Eur Respir J 2002;19458-463
Durchleuchtungs-Kontrolle
• Durchleuchtung bei lokalisierten Prozessen unbedingt
erforderlich.
Gasparini S, Ferretti M, Secchi EB et al. Integration of transbronchial and
percutaneous approach in diagnosis of peripheral pulmonary nodules or
masses. Experience with 1027 consecutive cases. Chest 1995;108:131-137
Diagnostische Ausbeute
Zange zentral
• Endobronchial erkennbare Veränderungen durch den
Tumor
• Definitive Diagnose in 86 - 96 % durch histologische
oder zytologische Probeentnahmen
Rudd RM et al. Bronchoscopic and percutaneous aspiration biopsy in the
diagnosis of bronchial carcinoma cell type. Thorax 1982; 37 462-465
Diagnostische Ausbeute
Zange peripher, TBB
• Trefferquote der TBB bei peripheren Herden liegt
zwischen 30 und 87%
• abhängig von Größe des Herdes (>3cm)
• Anzahl der Proben (4-6 Proben)
• Durchgeführte Durchleuchtung
• Erfahrung
Loddenkemper R et al. Bronchial evaluation of peripheral localised lung lesions:
accuracy of different biopsy techniques. Eur J Respir Dis 1983; 64 (suppl): 461-464
Shure D. Transbronchial biopsy and needle aspiration. Chest 1989; 95: 1130-1138
Idiopathische interstitielle
Lungenkrankheiten
transbronchiale Lungenbiopsie
• TBB nicht hilfreich für die Diagnose IPF (idiopathische
Lungenfibrose)
Ausschlussdiagnostik
– Alveolitis
– Sarkoidose
– Tumore
– Infektionen
Raghu G. Interstitial lung disease. Am J Respir Crit Care Med 1995; 151: 909-914
Vielen Dank !
Herunterladen
Random flashcards
Medizin

5 Karten Sophia Gunkel

Literaturepochen

2 Karten oauth2_google_55780ed8-d9a3-433e-81ef-5cfc413e35b4

Erstellen Lernkarten