Vorschau - Netzwerk Lernen

Werbung
RAAbits Hauptschule 5/6 · Mathematik 79
Halbschriftlich addieren und subtrahieren
1 von 12
Zahlen vertauschen, bündeln, zerlegen – wie man
halbschriftlich schnell addieren und subtrahieren kann
Diana Hofheinz, Stutensee
Natürliche Zahlen
Addition und Subtraktion, geschicktes Kopfrechnen, halbschriftliches Addieren und Subtrahieren, das Kommutativgesetz
anwenden, Zahlen zerlegen, Analogieaufgaben einbinden
Didaktisch-methodische Hinweise
U
A
Mathematik ist kein theoretisches Schulfach, sondern begegnet den Schülerinnen und Schülern
täglich im Alltag. Egal ob sie die Zutatenmenge für ein Rezept an die Zahl der Gäste anpassen
müssen, ob sie wissen wollen, ob ihr Geld für den Einkauf reicht, oder ob sie errechnen wollen, wie
lange es noch bis zu ihrem Geburtstag dauert – arithmetische Operationen sind im Alltag immer
wieder nötig.
H
C
Mit den vorliegenden Materialien üben die Schülerinnen und Schüler das Addieren und Subtrahieren im Kopf sowie halbschriftlich. Sie erfahren, dass man mit Zahlen und Aufgabenstellungen auch
„jonglieren“ kann und wie sie sich durch die geschickte Bearbeitung derselben enorme Rechenvorteile verschaffen können. Auf diese Weise erleben sie, dass auch der Umgang mit großen Zahlen
keine Angst machen muss und dass sie für die Lösung aller Aufgaben das nötige Werkzeug parat
haben, das sie zweckgemäß einsetzen können.
S
R
Die Übenden haben bei den meisten Materialblättern die Möglichkeit der Selbstkontrolle, was
Erfolgserlebnisse vermittelt und die Motivation steigert.
Zu den Materialien im Einzelnen
O
V
In Material M 1 wenden die Schülerinnen und Schüler das Kommutativgesetz bei der Addition an.
Sie erkennen die Rechenvorteile durch das Vertauschen der Summanden und das Zusammenfassen,
um mit „glatten Zahlen“ rechnen zu können.
Material M 2 befasst sich mit der Zerlegung der Zahlen bei der Subtraktion. Wird der Subtrahend
geschickt zerlegt, nähert man sich schrittweise dem Ergebnis und kann viele Aufgaben, die zunächst schwierig scheinen, mühelos bearbeiten.
In M 3 befassen sich die Übenden mit Analogieaufgaben. Sie erfahren, dass es zu jeder schwierigen Aufgabe immer auch einfache Aufgaben gibt, die sie zur Lösung heranziehen können. Dieser
„Trick“ gibt den Kindern eine Möglichkeit an die Hand, sich auch an Aufgaben mit großen Zahlen
heranzuwagen.
Mithilfe des Rechen-Bingo-Spiels in M 4 setzen die Lernenden ihre Kenntnisse spielerisch um. Der
Wettkampf regt zum schnellen Rechnen an und zum Einüben der gelernten Inhalte.
Die Farbfolie M 5 zeigt verschiedene Einsatzgebiete, bei denen spielerisch addiert und subtrahiert
werden kann. Diese Folie, die ein Mix aus Rechenspielen enthält, bietet zahlreiche Möglichkeiten,
immer wieder neue Aufgabenstellungen zu inden, die gemeinsam mit den Lernenden erarbeitet
werden können. Diese Folie lässt sich unendlich oft nutzen und für viele verschiedene Aufgaben
einsetzen.
Auf Seite 12 inden Sie einige Zahlenvorgaben, die Sie für die Rechenspiele übernehmen können,
aber selbstverständlich können Sie auch Ihre eigenen Kombinationen nutzen. Die Zahlen in den
zur Vollversion
RAAbits Hauptschule 5/6 · Mathematik 79
M4
Halbschriftlich addieren und subtrahieren
9 von 12
Rechenbingo
Bingokarten

Kopfrechen-Bingo
Kopfrechen-Bingo
Name:
Name:
U
A
H
C
S
R
Aufgabenkärtchen

O
V
980 – 910
12 + 59
833 – 761
9 + 65
229 – 155
23 + 52
491 – 415
31 + 46
111 – 33
68 + 11
563 – 483
44 + 37
999 – 917
21 + 62
777 – 693
59 + 26
92 – 6
9 + 78
287 – 199
71 + 18
281 – 191
45 + 46
33 + 59
444 – 351
73 + 21
616 – 521
41 + 55
102 – 5
49 + 49
736 – 637
zur Vollversion
10 von 12
RAAbits Hauptschule 5/6 · Mathematik 79
Halbschriftlich addieren und subtrahieren
Rechenbingo für zwei Spieler
Vorbereitung
– Schneidet die Aufgabenkärtchen aus und legt sie verdeckt auf den Tisch.
– Schneidet die Bingokarten aus und legt sie vor euch hin.
– Jeder Spieler wählt aus dem Zahlenraum von 70 bis 99 nun 16 unterschiedliche Zahlen aus. Diese trägt er in beliebiger Reihenfolge in die Felder seines
Bingo-Blattes ein.
Spiel
– Dreht eine Aufgabenkarte um.
– Jeder Spieler rechnet die Aufgabe für sich. Steht das Ergebnis auf deiner
Bingokarte? Dann markiere die Zahl mit einem Kreuz.
– Der Spieler, der zuerst vier Kreuzchen längs, quer oder diagonal aufweisen
kann, hat gewonnen und ruft: „Bingo!“
U
A
H
C
Hinweise (M 4)
S
R
Dieses Bingospiel kann zu zweit gespielt werden. Es ist aber auch möglich, es mit der ganzen Klasse durchzuführen. Hierzu werden die Aufgabenkarten ausgeschnitten und jeder Mitspieler erhält
eine Bingokarte, die er mit den Zahlen aus dem Zahlenraum von 70 bis 99 ausfüllt.
Die Lehrerin bzw. der Lehrer dreht eine Aufgabenkarte um und liest die Aufgabe laut vor. Zur Verdeutlichung kann die Aufgabe zusätzlich an die Tafel geschrieben werden.
Sobald ein Kind „Bingo!“ gerufen hat, werden die Ergebnisse überprüft. Hierzu können die an der
Tafel notierten Aufgaben ebenfalls genutzt werden.
O
V
Möglichkeit zur Differenzierung
Schwächere Schülerinnen und Schüler können zusammen mit stärkeren ein Team bilden und bei der
Kontrolle der Ergebnisse gezielt mit einbezogen werden. Auch ist es möglich, einmal alle Aufgaben
gemeinsam zu rechnen und zu jeder Aufgabe eine geeignete Rechenmethode zu nennen, die das
Kopfrechnen erleichtert. Die Schülerinnen und Schüler üben so, wie man geschickt rechnen kann,
wenn man das Kommutativgesetz anwendet oder Zahlen bei der Rechenoperation zerlegt.
Lösung
980 – 910 = 70
12 + 59 = 71
833 – 761 = 72
9 + 65 = 74
229 – 155 = 74
23 + 52 = 75
491 – 415 = 76
31 + 46 = 77
111 – 33 = 78
68 + 11 = 79
563 – 483 = 80
44 + 37 = 81
999 – 917 = 82
21 + 62 = 83
777 – 693 = 84
59 + 26 = 85
92 – 6 = 86
9 + 78 = 87
287 – 199 = 88
71 + 18 = 89
281 – 191= 90
45 + 46 = 91
33 + 59 = 92
444 – 351 = 93
73 + 21 = 91
616 – 521 = 95
41 + 55 = 96
102 – 5 = 97
49 + 49 = 98
736 – 637 = 99
zur Vollversion
Herunterladen
Explore flashcards