Aktuelle Aspekte der Zoonosen und der Schädlingsbekämpfung

Werbung
Referenten und Moderatoren
Blömer, Elisabeth, Dr. med.
Landkreis Cloppenburg
Eschstr. 29, 49661 Cloppenburg
Dreesman, Johannes, Dipl.-Inform., Dr. rer. nat.
Niedersächsisches Landesgesundheitsamt
Roesebeckstr. 4-6, 30449 Hannover
Freise, Jona, Dr. rer. nat.
Nds. Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit
Task-Force Veterinärwesen, Fachbereich Schädlingsbekämpfung
Postfach 39 49, 26029 Oldenburg
Hamschmidt, Leonhard, Dr. med.
Landkreis Oldenburg, Gesundheitsamt
Delmenhorster Str. 6, 27793 Wildeshausen
Lüsse, Berthold, Gesundheitsaufseher
Landkreis Oldenburg, Gesundheitsamt
Delmenhorster Str. 6, 27793 Wildeshausen
Meißner, Jens
Landkreis Oldenburg, Gesundheitsamt
Delmenhorster Str. 6, 27793 Wildeshausen
Quenzer, Andrea, Dipl.-Ing., M.A.
Akademie für öffentliches Gesundheitswesen
Kanzlerstr. 4, 40472 Düsseldorf
Email: [email protected]
Staudt, Roland, Dr. med.
Gesundheitsamt Vechta
Neuer Markt 8, 49377 Vechta
Wichtige Hinweise
Anmeldung
Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung Veranstaltungsnummer, Thema, Vorname, Name, Dienststelle, Dienstanschrift, E-Mail-Adresse
und Bundesland an. Ihre schriftliche Anmeldung richten Sie bitte an:
Akademie für öffentliches Gesundheitswesen
Veranstaltungsbüro, Kanzlerstraße 4, 40472 Düsseldorf
oder Fax: (02 11) 3 10 96-34
oder E-Mail: [email protected]
Download des Anmeldeformulars: www.akademie-oegw.de
Bei Rückfragen sind wir gerne für Sie da:
Telefon (02 11) 3 10 96-11
Fortbildungsveranstaltung H18/2016
Teilnahmeentgelt
Wenn Sie innerhalb der öffentlichen Verwaltungen in den Bundesländern Berlin, Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein Aufgaben
des öffentlichen Gesundheitsdienstes wahrnehmen, zahlen Sie kein
Teilnahmeentgelt.
Für alle anderen beträgt das Teilnahmeentgelt 314,00 Euro.
Aktuelle Aspekte der Zoonosen
und der Schädlingsbekämpfung
Pauschale für Tagungsgetränke
Für die Bereitstellung von Tagungsgetränken fällt eine Pauschale
an (5,00 Euro pro Person und Tag). Die Getränkerechnung erhalten
Sie zusammen mit der Teilnahmebestätigung.
Unterkünfte
http://www.cloppenburg.de/tourismus-freizeit/gastgeberverzeichnis.
php
Anreise
Parkmöglichkeiten am Marktplatz neben dem Verwaltungsgebäude.
Hinweis Bahn Spezial
An-/Abreise mit dem Veranstaltungsticket der DB schon ab 99 Euro
hin und zurück! Infos unter: http://www.akademie-oegw.de/fileadmin/customers-data/Formulare/Angebot_D_Bahn.pdf
für Gesundheitsingenieurinnen und
-ingenieure, Hygienekontrolleurinnen und
-kontrolleure, Lebensmittelkontrolleurinnen
und -kontrolleure, Ärztinnen und Ärzte
(Human- und Veterinär)
in Kooperation mit dem Niedersächsischen
Landesamt für Verbraucherschutz und
Lebensmittelsicherheit (LAVES)
am 25. und 26. Oktober 2016
in Cloppenburg
Ziel und Inhalt
Infektionskrankheiten des Menschen werden zu 60% von Zoonosen
verursacht. Aufgrund des Infektionsschutzgesetzes erhalten die Gesundheitsämter über das Meldewesen Kenntniss darüber und bearbeiten regelmäßig Ausbrüche von Zoonosen. In dieser Veranstaltung sollen die infektiologischen und rechtlichen Aspekte sowie die
aktuellen Erkenntnisse im Hinblick auf die Schädlingsbekämpfung
und -prävention betrachtet werden.
Die Themen sind:
• Ausbruch einer Zoonose am Beispiel der Leptospirose (Infektion, Epidemiologie, Ausbruchsmanagement)
• Rechtliche Aspekte zum Infektionsschutz und der Schädlingsbekämpfung
• Rechtliche Aspekte aus dem Biozidrecht und dem Pflanzenschutz
• Schädlingsprävention und -bekämpfung im Freien (Außengelände, Tierställe)
• Mittel und Verfahren der Schädlingsbekämpfung
• Zuständigkeiten der beteiligten Behörden im Ausbruchsgeschehen
• Fallbeispiele und Kommunikation
Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 40 Personen.
Dienstag, 25. Oktober 2016
10:00 Eröffnung und Einführung
Quenzer, Freise, Blömer
10:15 Rechtliche Aspekte zum Infektionsschutz und der Schädlingsbekämpfung
Freise
11:30Pause
11:45 Ausbruch einer Zoonose am Beispiel der Leptospirose
(Infektion, Epidemiologie, Ausbruchsmanagement)
Dreesman
13:00Mittagspause
14:00 Zuständigkeiten und Ausbruchsmanagement der beteiligten Behörden im Ausbruchsgeschehen
Dreesman, Hamschmidt, Lüsse
15:00 Fallbeispiel: Rattenplage und Rattenvernichtung
Meißner
15:30Pause
15:45 Rechtliche Aspekte aus dem Biozidrecht und dem Pflanzenschutz
Freise
Ende gegen 16.30 Uhr
Veranstaltungsleitung:
Dipl.-Ing. (FH) Andrea Quenzer, M. A.
Dr. rer. nat. Jona Freise (LAVES)
Veranstaltungsort:
Kreishaus Landkreis Cloppenburg
Sitzungsaal I
Eschstr. 29, 49661 Cloppenburg
Mittwoch, 26. Oktober 2016
Moderation: Quenzer
09:00 Rechtliche Aspekte aus dem Biozidrecht und dem Pflanzenschutz
Freise
10:30Pause
10:45 Schädlingsprävention und -bekämpfung im Freien (Außengelände, Tierställe)
Freise
11:45Mittagspause
12:45 Mittel und Verfahren der Schädlingsbekämpfung
Freise
14:15Pause
14:30 Fallbeispiele aus Vechta (Schabenbefall) und Kommunikation im Ausbruchsgeschehen
Staudt
15:45 Abschluss und Auswertung
Quenzer, Freise
Ende der Veranstaltung gegen 16.00 Uhr
Herunterladen
Explore flashcards