Wie B2B von B2C lernen kann.

Werbung
Wie B2B von B2C lernen kann.
Einblicke in die E-Commerce-Praxis der
GO IN GmbH
München, 02. März 2016
Landsberg am Lech I Berlin I Paris I Wien
Das Unternehmen
Familiengeführtes, mittelständisches
Unternehmen, gegründet 1972
B2B-Versandhändler für funktionales
und designorientiertes GastronomieMobiliar
Sehr breite Produktpalette an Stühlen,
Tischen, Barhockern, Polstermöbeln
und Banksystemen, über 800.000 lagernde Artikel
Modulare Kollektionen ermöglichen individuelle Produktgestaltung
Europaweit 150 Mitarbeiter, Sitz Landsberg am Lech, Filialen in Berlin, Wien und Paris
Kernmärkte Europa und Middle East
Seite 2
Shopmerkmale
B2B
Bindeglied zu klassischen
Auftragsannahmekanälen
Umfangreiche/detaillierte Produktinformation
(Zertifizierungen etc.)
Differenzierte Konditionen und Frachtkosten
(Spedition)
Zölle, Abgaben, Gebühren
B2C
Erlebnisorientiertes Shopping
Bildhafte Darstellung
Vermittlung von Emotionen
Effektives SEO
Hohe Usability, intuitive Workflows
Einbindung in technische
Unternehmensprozesse (ERP/CRM/PIM)
Transparenz über Preise, Frachtkosten
Verfügbarkeit
Umfangreiches User Management
Angebots- und Themenseiten, Kampagnen…
Der Relaunch 2015: Vernetzung der Welten
B2B
B2C
B2B Anforderungen als Pflicht und B2C
Emotionen als Kür
Nutzertypen bei GO IN
Inspiration suchend
•
•
User möchte sich inspirieren
lassen
Kennt seinen Bedarf, hat sich aber
noch nicht für eine Produktgruppe
oder Kollektion entschieden
Branchen orientiert
•
•
•
User tritt als potenzieller
Geschäftspartner mit GO IN in
Kontakt
Möchte sich über Angebot und
Serviceleistungen informieren
Kontaktaufnahme mit persönlichem
Ansprechpartner
Fakten orientiert
•
•
•
User steigt direkt in Produktwelt ein
Hat eine genaue Vorstellung zu
seinen Produktanforderungen
Orientiert sich an Spezifikationen
• Produktart
• Materialien
• Preis
• Technische Daten etc..
Seite 5
Inspiration
Inspirationswelt – Orientierung & Selektion
Seite 7
Inspirationswelt - Produktauswahl
Seite 8
Produktwelt - Konfiguration
Seite 9
Planen & Gestalten
Seite 10
Planen & Gestalten
Seite 11
Branchenlösung
Branchen – spezifische Lösungen und Services
Seite 13
Branchen
Individuelles Datenblatt
Spezifische Medien
Seite 14
Facts & Figures
Branchen
Produktwelt – Filternavigation & Site search
Seite 16
Produktwelt – Übersicht und beliebte Repräsentanten
Seite 17
Produktwelt – Konfigurator I - Vorschläge
Seite 18
Produktwelt – Konfigurator
Seite 19
Erste Ergebnisse nach Relaunch Februar 2015
Seiten/Sitzung +18%
Durchschnittliche
Sitzungsdauer +22%
Online Umsatz + 28%
Laufende Weiterentwicklungen
Seite 20
Fazit
Auch B2B Kunden sind Menschen
B2B Anforderungen als Pflicht, B2C
Emotionen und Usability als Kür
Weniger ist mehr! Informationen zur
richtigen Zeit am richtigen Ort
Kundensicht ist Trumpf!
Seite 21
Landsberg am Lech I Berlin I Paris I Wien
Herunterladen
Explore flashcards