Zerlegen – Voraussetzung für das Rechnen - AOL

Werbung
Zerlegen – Voraussetzung für das Rechnen
Blätter zur Lernstandsermittlung: Mit dem Arbeitsblatt
allein können Sie nicht herausbekommen, wie ein Kind
zu seinen Ergebnissen kommt. Im Zweifel benötigen Sie
also wieder die Einzelbeobachtung. Die Blätter fragen in
verschiedenen Variationen ab, ob ein Kind eine Menge
aus anderen zusammensetzen kann. Natürlich können
Sie stattdessen auch Darstellungen wählen, die Sie im
Unterricht verwendet haben. Wenn das Kind einen Teil
der Aufgaben auf dem Blatt nicht bewältigen kann, wissen Sie, dass die Förderschleife „Zerlegen“ nötig ist.
Lernstandsermittlung Blatt 4:
Es werden nur die Zerlegungen bis 5 abgefragt. Damit
kann das Kind in einem sehr einfachen Zahlenraum zeigen, ob es die Anbindung der Spiele an die Darstellung
auf dem Papier bewältigt.
Hier wird zugleich festgestellt, ob das Zerlegen ganz
grundsätzlich durchgeführt werden kann.
Erläutern Sie ggf. die Aufgaben, lösen Sie das Blatt
gemeinsam und lassen Sie es dann von Kindern, bei
denen Sie unsicher sind, ein paar Tage später wiederholen, jetzt ohne weitere Hilfen.
Beobachtungshinweise:
Wenn Kinder das Blatt ungeordnet und falsch ausfüllen,
kann dies auch ein Zeichen für visuelle Probleme sein,
die sich äußern, wenn auf einem Blatt mehrere Aufgaben stehen, die auch noch unterschiedliche Darstellungen haben. Probieren Sie dann aus, ob das Kind die
Aufgaben ohne Blatt lösen kann. Wenn ja, benötigt es
intensive Unterstützung in seiner visuellen Organisation, diese geht meines Erachtens über Möglichkeiten im
Unterricht hinaus. Geben Sie einem solchen Kind aber
Arbeitsblätter immer in überschaubaren „Häppchen“
ohne schmückendes Beiwerk.
© aol-verlag.de · 5953
Wenn das Kind durch fehlerhafte Lösungen im Zahlenraum bis 5 bereits Verständnisprobleme zeigt, können
Sie ihm die nächsten zwei Blätter nicht mehr geben, da
diese mit den gleichen Aufgaben lediglich den Zahlenraum bis zur 10 erweitern. Für die 10 als wichtigste Zahl
(beim Zehnerübergang muss sie stets zerlegt werden)
gibt es ein eigenes Blatt (Arbeitsblatt 6).
Wenn ein Kind alle Aufgaben richtig löst, Sie aber auf
Grund anderer Beobachtungen unsicher sind, welche
Strategie es anwendet, führen Sie Einzelbeobachtungen durch.
Neben den oben angegebenen Spielen ist das Spiel
„Halli Galli“ besonders geeignet: Auf den Kärtchen
befinden sich jeweils 1 bis 5 gleiche Früchte in würfelähnlicher Anordnung.
Karten aus „Halli Galli“, Amigo Spiel + Freizeit GmbH, Dietzenbach
Spielen Sie allein mit dem Kind. Die klassische Spielregel ist: Man verteilt alle Karten an die Spieler. Diese
liegen auf einem Stapel verdeckt vor der Person. Beide
decken zeitgleich die oberste Karte auf.
Gibt es genau 5 gleiche Früchte auf dem Tisch? Dann
schnell auf die Glocke schlagen und „Halli Galli“ rufen.
Man bekommt alle schon aufgedeckten Karten. Es gibt
folgende Möglichkeiten:
• Alle 5 Früchte sind auf einer Karte, auf der anderen
ist eine andere Sorte von Früchten.
• Die Früchte sind verteilt auf beiden Karten: 4 und 1
oder 3 und 2.
Beobachtungshinweise:
Sie sehen hier zunächst, ob das Kind die Früchteanzahl auf einer Karte erkennt oder abzählen muss (siehe
„Lernstandsermittlung: Zahlen und Mengen bis 10“).
Sie sehen dann, ob das Kind auf Anhieb 5 Elemente
erkennt. Manche können das, wenn alle auf einer Karte
sind, nicht aber bei Verteilung auf zwei Karten. Zeigen
Sie dem Kind ein paar Mal die Karten und schauen Sie,
ob es die Zerlegung jetzt sofort erkennt.
Lassen Sie das Kind gewinnen, damit Sie in Ruhe
beobachten können, wie es vorgeht.
Wenn die Zerlegung bis zur 5, wie in diesem Spiel
gefordert, noch nicht automatisiert ist, ist es erst recht
die von allen größeren Zahlen nicht. Wenn die 5 zerlegt
werden kann, Sie aber weiter unsicher sind, ob das
Kind auch die anderen Zahlen sicher zerlegen kann,
spielen Sie „Ruf die Zahl“ (Regel auf Seite 34) Setzen Sie jetzt größere Zahlen ein, die erreicht werden
müssen. Dann sehen Sie schnell, bei welcher Zahl die
Ergebnisse nicht mehr automatisch kommen.
Benutzen Sie zur weiteren Überprüfung die Blätter
5 und 6 der Lernstandsermittlung. Diese klären analog die Zerlegungen bis zur 9 und die Zerlegung der
10.
Fit trotz Rechenschwäche
29
Zerlegen bis 5 – Lernstandsermittlung 4
Name: ____________________________ Datum: ___________________________
a) 4 Kreise: Jeder Kreis kann rot oder blau sein. Zeichne verschiedene Möglichkeiten!
b) Schreibe Plusaufgaben!
4
c) Kreise ein! Immer 5!
d) Kreise ein! Immer 4!
3
1
1
1
0
1
2
2
1
1
30
Fit trotz Rechenschwäche
4
1
4
2
2
1
4
3
0
4
1
1
1
1
3
© aol-verlag.de · 5953
0
Herunterladen
Explore flashcards