Die s-Laute

Werbung
Die s-Laute
Für die s-Laute sollten Sie die folgenden Hinweise genau beachten: Um die korrekte Schreibung
der s-Laute zu erlernen, muss man zuerst zwischen einem stimmhaften und einem stimmlosen „s“
unterscheiden.
Beim Sprechen des stimmhaften „s“ muss ein deutliches Summen zu hören sein, wie in den Wörtern
„Rose“, „Vase“, usw. Ein kleiner Tipp: Sie hören es deutlich, wenn Sie sich die Ohren zuhalten und
dabei das Wort laut sprechen.
Am Wortende steht nie ein stimmhaftes „s“. (Ein stimmhaftes „s“ am Wortende wäre nicht
aussprechbar.)
REGEL
Ein stimmhafter s-Laut wird immer „s“ geschrieben.
Das stimmhafte „s“ ist also problemlos zu schreiben, wenn es als solches erkannt wird.
Genauere Unterscheidungen sind bei den stimmlosen s-Lauten vorzunehmen, denn diese können mit
einem einfachen „s“, mit einem „ss“ oder mit einem „ß“ geschrieben werden.
Wichtig ist die Unterscheidung zwischen „ss“ und „ß“, weil hier die Rechtschreibreform wichtige
Veränderungen vorgenommen hat. Auch hier wurde durch die Reform das Problem deutlich
abgeschwächt. Bedenken Sie aber bitte, dass es das „ß“ noch gibt. Nach dem Bekanntwerden der
neuen Regeln war häufig die Meinung zu hören, dass das „ß“ abgeschafft worden sei.
Das ist nicht der Fall. Es gibt jetzt allerdings weniger Wörter, die mit einem „ß“ geschrieben werden.
Die Regel zur Unterscheidung zwischen „ss“ und „ß“ ist nun problemlos.
REGEL
Wird der Vokal (Selbstlaut), der vor dem s-Laut steht, kurz gesprochen, schreibt man „ss“.
Wird der Vokal, der vor dem s-Laut steht, lang gesprochen, schreibt man „ß“.
Beispiele für die „ss“ - Schreibung (alles Wörter mit einem kurzen Vokal vor dem s-Laut) und
Gegenüberstellung mit lang gesprochenem Vokal „ß“:
der Fluss
die Flüsse
Flüssig
ich muss
wir müssen
der Kuss
die Küsse
Küssen
er lässt
wir lassen
die Nuss
die Nüsse
nussig (Geschmack) er fasst
wir fassen
Messschieber ⇒ Mess-Schieber
Messschraube ⇒ Mess-Schraube
Messtisch
Achte:
Maßstab,
Maßeinheit,
Messstab ⇒ Mess-Stab
Messfehler
Maßangabe, Maßband,
Messverfahren
Messwert
maßhaltig, Maß halten,
Messbar
Guss - Gusseisen - Gussform
Ausschuss - Beschluss - bisschen - Progress
Beispiele für die „ß“-Schreibung (alle Wörter mit einem langen Vokal oder Doppellaut vor
dem s-Laut.)
das Maß
er maß
der Strauß
die Sträuße
Fleiß
fleißig
der Gruß
grüßen
Bei einigen Wortstämmen muss man vorsichtig sein, denn nach ihrer grammatikalischen Form
wechselt die Länge und die Kürze des Vokals und damit die Schreibung.
fließen
genießen
wissen
er floss
er genoss
er weiß
der Fluss
der Genuss
er wusste
das Floß
Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob ein Wort am Ende mit „s“, „ss“ oder „ß“ geschrieben wird, sollten
Sie versuchen, den Plural (Mehrzahl) zu bilden. Oft wird dann aus einem stimmlosen „s“ am Wortende
ein stimmhaftes in der Wortmitte.
Beispiel:
der Preis
der Kreis
das Los
die Preise
die Kreise
die Lose
In den abgeleiteten Formen wird das stimmlose „s“ am Wortende zu einem stimmhaften.
REGEL
Bei vielen Wörtern kann die richtige Schreibung durch eine erweiterte Form abgeleitet werden.
Herunterladen
Explore flashcards