Flyer_Von Herzen Grün - Kulturstation Wetzlar

Werbung
Lizzi Grün,
Chansonnette aus
Leidenschaft, will
sich eigentlich einen
gemütlichen Abend
machen. Doch der
Anruf einer Freundin,
die gerade auf
unsanfte Art
verlassen wurde,
bringt sie in Fahrt.
Denn Lizzi hat ihr
Mundwerk nicht im
Griff. Schon gar
nicht, wenn es um die
Liebe geht.
Und zu allem Überfluss ist da ja noch die Sache mit Leo…
Lauthals singt sie über Freude, Schmerz, Sehnsucht und
Verlangen. Dazwischen sinniert, jammert, jubelt sie und zieht
ordentlich vom Leder: Über Mann und Frau, über erste Dates und
erste Küsse, über das Alleinsein, über die Ehe und den Wahnsinn
der Liebe.
Warum sind Männer wie Straßenbahnen, was hat es mit den
Pioneer-Plaketten auf sich und wieso ist die Zitrone ein Symbol für
die Liebe? Fräulein Grün hat auf fast alles eine Antwort. Und wenn
ihr mal nichts einfällt, hilft ihr die Literatur auf die Sprünge.
Skurrile Ratschläge, lieb gemeinte Lästereien und bekloppte
Anekdötchen rund um die schönste Sache der Welt.
Eveline Lembke spielt die liebenswerte Plaudertasche Lizzi Grün.
Begleitet wird sie von Martin Spahr am Piano und dem Mitspieler
Lars Lembke.
90 Minuten gute Laune garantiert: Es wird gesungen, gelästert,
philosophiert, in die Tasten gehauen und aus dem Hintergrund
kluggeschissen!
“Von Herzen Grün“ ist eine knackige „One-Woman-with-two-guysin-backdrop-Show“ mit Gesang, Schauspiel und einer verträglichen
Prise Literatur.
Kritik von Markus Fritsch
Eveline Lembke verzückt das Publikum
Wetzlar (mf).Eveline Lembke ist dem heimischen Publikum
hauptsächlich als quirlige Sängerin und Schauspielerin des „Neuen
Kellertheater Wetzlar“ bekannt. 2011 hat sie das Projekt
„Theatersyndikat“ gegründet. Am Samstagabend war sie in dem
Soloprogramm „Von Herzen grün“ im Wetzlarer „Harlekin“ zu sehen.
Das von Lars Lembke geschriebene, lustige Stück schien ihr „auf den
Leib“ geschrieben zu sein, denn Eveline Lembke zog alle Register der
Schauspielkunst und brillierte auf fulminante Art. Im „Harlekin“ schien ein
noch „unentdeckter Stern“ des Chansons und Schauspiels, der das
Publikum verzückte.
Eveline Lembke als „Lizzi Grün“, das ist eine Chansonnette und
Lebenskünstlerin mittleren Alters, die sich einfach nur einen gemütlichen
Abend machen will. Doch plötzlich ruft ihre Freundin an, die auf gemeine
Art von ihrem Freund verlassen wurde. Dies bringt „Lizzi“ in Rage. Zu
allem Überfluss wartet sie selbst sehnsüchtig auf den Anruf von „Leo“ –
einer neuen Liebschaft. So steigert sich „Lizzi“ in den ganzen
Beziehungskosmos von Mann und Frau und es muss alles raus: die
Freude, der Schmerz, die Sehnsucht, das Verlangen. Sie sinniert,
jammert, jubelt, schimpft über den Verrat, über Männer und Frauen,
erste Dates, Küsse, das Alleinsein, die Ehe und den ganzen Wahnsinn.
Lars Lembke spielt einen skurrilen Vorleser, der absurde
Verhaltensratschläge und Anekdoten zu dem Thema Liebe zum Besten
gibt. Was wäre wohl aus Romeo und Julia geworden, wenn sie
zusammen alt geworden wären und Kinder bekommen hätten? „Der
Alltag schafft sie alle!“, keift „Lizzi Grün“ ins Publikum. Immer lustig,
ausgestattet mit schwarzem Humor gibt „Lizzy“ Weisheiten von sich, die
ins „Schwarze“ treffen. Mal verkleidet sie sich als Vamp, singt auf
jiddisch Chansons, reißt Männerwitze, selbst mit grüner Gurkenmaske
wirkt sie witzig. Eveline Lembke ist als Künstlerin unglaublich
wandlungsfähig. Dazu agierte sie mit einer kraftvollen Energie, die das
Publikum mitriss. Selten hat man in Wetzlar eine derart lebhafte
Performance gesehen. Auch vor dem Autor Lars Lembke gilt es den Hut
zu ziehen. Das Stück ist sehr witzig, keine Minute langweilig und passt
hervorragend zu Eveline Lembke. Auch Lars Lembkes Auftritt als
Telemoderator, der mit sauren Zitronen die Liebe verkaufen will, ist
brüllend komisch und typisch für den Humor des Stückes.
Wer mal wieder herzhaft über das Evergreen-Thema „Liebe“ lachen und
brilliante Schauspieler sehen will, dem sei „Von Herzen grün“ herzlichst
empfohlen.
Die Premieren-Zuschauer waren begeistert
Pressestimmen der Wetzlarer Neue Zeitung
(Uraufführung 13.09.11, Wetzlar)
„Von Herzen Grün" hieß das Programm und die Frau, die alles dominiert,
war Eveline Lembke. Als Lizzi Grün spielte die Wetzlarer Schauspielerin
einen Revuestar, der an diesem Abend frei hat und sich in den
Niederungen des Singledaseins zurechtfinden muss. Dabei hatte Eveline
Lembke mit Martin Spahr einen sehr guten Pianisten an ihrer Seite und
mit Lars Lembke einen komödiantisch hoch begabten Vorleser.
Über die Schlechtigkeit der Männer allgemein und über die Schlechtigkeit der ihr bekannten Herren zog sie gründlich vom Leder. Sie sang und
spielte, provozierte und amüsierte und tanzte.“
Herunterladen
Explore flashcards