Aufgaben zu Kapitel 2 "Elastizitäten"

Werbung
Volkswirtschaftslehre
PD Dr. Jürgen Ehlgen
Mikroökonomik I
WS 2009/10
Aufgaben zu Kapitel 2 "Elastizitäten"
1.) Definieren Sie die Preiselastizität der Nachfrage und die Einkommenselastizität der Nachfrage! Wie
lautet die Formel zur Berechnung der Preiselastizität des Angebots?
2.) Erläutern Sie die wichtigsten Bestimmungsgründe der Preiselastizität der Nachfrage!
3.) Mit welchen Adjektiven kennzeichnet man die Nachfrage, je nachdem, wie hoch die Preiselastizität der
Nachfrage ist?
4.) Stellen Sie in einem Angebots-Nachfrage-Diagramm die Ausgaben aller Konsumenten im Marktgleichgewicht dar!
5.) Wie verändert sich der Umsatz bei einem Preisanstieg, wenn die Nachfrage elastisch bzw. unelastisch
reagiert? Begründen Sie Ihre Antwort!
6.) Wie kann man ein Gut mit einer negativen Einkommenselastizität der Nachfrage bezeichnen?
Begründen Sie Ihre Antwort!
7.) Für welches Gut würde man eine höhere Preiselastizität der Nachfrage erwarten? Begründen Sie Ihre
Antwort!
a) Gefragte Lehrbücher oder Unterhaltungsromane.
b) Aufnahmen von Beethoven oder Aufnahmen von klassischer Musik allgemein.
c) Heizöl während der nächsten 4 Wochen oder Heizöl während der nächsten 6 Jahre.
d) Fruchtlimonade oder Wasser.
8.) Ist die Preiselastizität des Angebots größer in der kurzen oder in der langen Frist? Warum?
9.) Die folgende Nachfragetabelle für Flüge von Hamburg nach München ist gegeben:
Preis (€)
150
200
250
300
Anzahl nachgefragter Flüge
von Geschäftsreisenden
2 100
2 000
1 900
1 800
Anzahl nachgefragter Flüge
von Urlaubern
1 000
800
600
400
a) Wie groß ist die Preiselastizität der Nachfrage ("Mittelwerte als Basis") für Geschäftsreisende bzw.
für Urlauber bei einem Preisanstieg von 200 € auf 300 € ?
b) Warum haben Urlauber eine andere Preiselastizität als Geschäftsreisende?
-210.) Die folgende Tabelle für die Nachfrage nach CDs eines Wirtschaftssubjektes ist gegeben:
Preis (€)
8
10
12
14
16
Anzahl nachgefragter CDs bei
einem Einkommen von 30 000 €
40
32
24
16
8
Anzahl nachgefragter CDs bei
einem Einkommen von 36 000 €
50
45
30
20
12
a) Berechnen Sie die Preiselastizität der Nachfrage für einen Preisanstieg von 8 € auf 10 €, wenn das
Einkommen 30 000 € bzw. 36 000 € beträgt! (Verwenden Sie zur Berechnung Ausgangspreis und –
menge für das Niveau!)
b) Berechnen Sie die Einkommenselastizität der Nachfrage für einen Anstieg des Einkommens von
30 000 € auf 36 000 €, wenn der Preis 12 € bzw. 16 € beträgt! (Verwenden Sie zur Berechnung
Ausgangseinkommen und –menge für das Niveau!)
11.) Elke will stets ein Drittel ihres Einkommens für Kleidung ausgeben. Wie groß sind die Einkommenselastizität und die Preiselastizität der Nachfrage nach Kleidung? Begründen Sie Ihre Antwort!
12.) Zwei Autofahrer, A und B, sind auf dem Weg zur Tankstelle. Autofahrer A beschließt, 50 Liter zu
tanken, egal wie hoch der Preis ist; Autofahrer B beschließt für 70 € zu tanken, egal wie hoch der Preis
ist. Wie hoch ist die Preiselastizität der Nachfrage der beiden Autofahrer? Begründen Sie Ihre Antwort!
13.) Die Preiselastizität der Nachfrage nach Zigaretten beträgt 0,4. Um welchen Betrag muss die Regierung
die Steuern auf Zigaretten erhöhen, wenn sie eine Senkung des Zigarettenkonsums um 20% anstrebt und
eine Packung Zigaretten 4 € kostet? Erläutern Sie Ihre Vorgehensweise!
14.) Die nachgefragte Menge eines Gutes ist gegeben durch Q D = 60 − 2 ⋅ P .
a) Zeichnen Sie die Nachfragefunktion!
b) Bestimmen Sie die Preiselastizität der Nachfrage (Punktelastizität) für die Preise P = 10, P = 15 und
P = 20!
15.) Die nachgefragte Menge eines Gutes ist gegeben durch Q D = 1 P .
a) Zeichnen Sie die Nachfragefunktion!
b) Bestimmen Sie die Preiselastizität der Nachfrage (Punktelastizität) für die Preise P = 1, P = 2 und
einen beliebigen Preis P = P !
Herunterladen
Explore flashcards