Die Herrlichkeit Gottes und die Herrlichkeit JESU in Jesaja 40 1

Werbung
sfw
1
Die Herrlichkeit des HERRN
Jesaja 40,5 - Joh. 1,14; 2.Ptr. 1,14)
sfw
2
Das Wort Gottes unvergänglich
Jesaja 40,8
sfw
- Offb. 19,13
3
* Siehe, die Völker sind geachtet wie ein
Tropfen am Eimer und wie ein Sandkorn
auf der Waage. Siehe, die Inseln sind wie
ein Stäublein.
(Jesaja 40,15)
sfw
4
ER gibt die Fürsten preis, dass
sie nichts sind, und die Richter
auf Erden macht er zunichte.“
„
(Jesaja 40,23).
Joh. 1,49;
Offb. 19,16
sfw
5
„Hebet eure Augen in die Höhe und seht! Wer hat
dies geschaffen? Er führt ihr Heer vollzählig
heraus und ruft sie alle mit Namen; seine Macht
und starke Kraft ist so groß, dass nicht eins von
ihnen fehlt.“
(Jesaja 40,26)
sfw
6
„Er führt ihr Heer vollzählig heraus.“
(Jesaja 40,26)
sfw
7
„Er ruft sie alle mit Namen.“
(Jesaja 40,26)
sfw
8
„…seine Macht und starke Kraft ist so
groß, dass nicht eins von ihnen fehlt.“
(Jesaja 40,26)
sfw
9
Warum sprichst du denn, Jakob, und du,
Israel, sagst: »Mein Weg ist dem HERRN
verborgen, und mein Recht geht vor
meinem Gott vorüber«? (Jes. 40,27)
sfw
10
Perspektive wechseln:
Offb. 22,16; Hebr. 12,2
sfw
11
Unser Teleskop – das Wort Gottes
„Um so fester haben wir das prophetische Wort,
und ihr tut gut daran, dass ihr darauf achtet als auf
ein Licht,
das da scheint an
einem dunklen
Ort, bis der Tag
anbreche und der
Morgenstern
aufgehe in euren
Herzen.“
(2.Pe 1,19)
sfw
12
Quellen:
Bibelzitate: Martin Luther 1984 (dt. Bibelgesellschaft Stuttgart).
Fotos: Astronomy picture of the day (Nasa): http://apod.nasa.gov/apod/astropix.html
Folie 3: eigene Aufnahmen vom Autor
sfw
13
Herunterladen
Random flashcards
Erstellen Lernkarten