Der Menschenfloh

Werbung
Und noch
viele mehr…
Der Menschenfloh
Ein Referat von:
(…)
Der Menschenfloh (Pulex irritans)
Familie Pulicidae
Ernährung
• Ausschließlich von Blut
• Kann bis zu einem Jahr ohne Mahlzeit
auskommen
• Bevorzugte Nahrungsaufnahme an feuchtwarmen
Regionen
• Nimmt pro tag das 20/30- fache seines
Eigengewichtes auf
• Kurz danach: Ausscheiden eines Teiles des
angedauten Blutes
• Gelegentlich in einer Reihe angeordnet:
Flohstraße
Entwicklung
Stadium 1: Das Ei
• Begattung erfolgt 8- 24 Stunden nach einer
Nahrungsaufnahme
• Nach einem Tag: weibliche Flöhe beginnen mit
Eiablage
• Insgesamt ca. 400 Eier
• Eier: weich, oval, hell und etwa 0,5 mm groß
• Besitzen keine klebrige Außenhülle 
schnelles Abfallen
• Gehen jedoch erst kaputt wenn sie
„zertrampelt“ werden
Stadium 2: Junglarven
• Nach 1- 10 Tagen: Schlüpfen der Junglarven
• Larve: zuerst 2mm dann 6mm groß
• Körper besteht aus 13 Segmenten; weisen jeweils
einzelne, längere Borsten auf
• Ernährung: Hautschuppen, tote Motten, Kot von
Imago
• Entwicklung dauert bis zu 200 Tage
• Sie durchlaufen dabei vier Larval Stadien
• Im Letzten Larvenstadium: Verpuppung
Stadium 3: Puppe
• Im Kokon: Verharren der Larve
• „Wecken“ durch äußere Einflüsse
• Nach 5 Tagen – 1 Jahr: Schlüpfen des
Jungflohs
Stadium 4: Imago
• Nach 3 Häutungsphasen: Der
ausgewachsene Imago hat sich
entwickelt
Menschenfloh – als
Krankheitsüberträger
• Das Bakterium Yersinia pestis
• Die Hasenpest
• Kürbiskernbandwurm
Vorkommen
Weltweit verbreitet, in
Mitteleuropa: nahezu
ausgestorben
Herunterladen
Random flashcards
Medizin

5 Karten Sophia Gunkel

Laser

2 Karten anel1973

lernen

2 Karten oauth2_google_6c83f364-3e0e-4aa6-949b-029a07d782fb

Literaturepochen

2 Karten oauth2_google_55780ed8-d9a3-433e-81ef-5cfc413e35b4

Erstellen Lernkarten