als -Datei

Werbung
Das Ensemble
"Erfreulich, daß Dresden endlich in dem jungen ensemble courage unter
Leitung von Titus Engel ein Neue-Musik-Kammerensemble von
qualitativem Rang und großem Engagement besitzt"
(Positionen 49/November 2001)
Unter dem Namen ensemble courage haben sich im Jahr 1997 junge
Instrumentalisten aus Dresden zusammengeschlossen, um ein innovatives
und selbstverwaltetes Ensemble für zeitgenössische Musik mit Stammsitz
in Dresden zu etablieren. Bereits die ersten Konzerte des Ensembles
fanden großen Zuspruch bei Publikum und Presse sowohl für die
ambitionierten Programme als auch für die hohe Qualität der
Interpretationen. Im Jahr 2000 wurde Titus Engel als musikalischer
Leiter des Ensembles berufen.
Mit dem Europäischen Zentrum der Künste Hellerau verbindet das
Ensemble eine kontinuierliche Zusammenarbeit. So gestaltete es mit der
Uraufführung von Gerhard Stäblers Projekt Changes den Prolog der 13.
Dresdner Tage der zeitgenössischen Musik 1999, bei den Dresdner Tagen
für zeitgenössische Musik 2004 realisierte es mit dem Projekt Kurzopern
erstmals eine szenische Arbeit, und im Oktober 2006 hat das ensemble
courage gemeinsam mit dem Dresdner Kreuzchor ein großangelegtes Werk
von Chaya Czernowin uraufgeführt. Regelmäßig gestaltet das Ensemble
Konzerte im Rahmen der Reihe "GLOBAL EAR", die die Kulturstiftung
Dresden der Dresdner Bank in Zusammenarbeit mit dem Societaetstheater
Dresden veranstaltet.
Gastspiele führen das Ensemble zu vielen wichtigen Konzertreihen in
Deutschland, es wurde unter anderem zu den Magnus-Haus-Konzerten
der Ernst-von-Siemens-Musikstiftung, zu den Weimarer Frühjahrstagen,
zu den Internationalen Ferienkursen für Neue Musik in Darmstadt, zu
den ARS NOVA Konzerten des Südwestfunks und zum Heidelberger
Frühling eingeladen. Mit der Unterstützung des Goethe-Institutes gab das
Ensemble Konzerte in Taschkent/Usbekistan und Ljubljana/Slowenien.
Viele Konzerte des Ensembles wurden von überregionalen
Rundfunksendern mitgeschnitten und ausgestrahlt; 2002 erschien die
erste CD des Ensembles bei dem Label en avant. Im Frühjahr 2001 erhielt
das ensemble courage einen Förderpreis der Ernst-von-SiemensMusikstiftung, 2004 den Förderpreis der Landeshauptstadt Dresden.
Der Repertoireschwerpunkt des Ensembles liegt auf Werken
vielversprechender internationaler junger Komponisten; neben
dramaturgisch-thematisch durchdachten “normalen”
Kammermusikprogrammen erprobt das Ensemble immer wieder auch
neue, unkonventionelle Konzertformen, so etwa mit dem
improvisatorischen Projekt SUBWOOFER, das gemeinsam mit dem Noizeund Computermusiker noizecreator realisiert wurde.
Von der Gründung des Ensembles bis zum Jahr 2005 hatte der Komponist
Benjamin Schweitzer die künstlerische Leitung inne, seit dem Jahr 2006
ist das Ensemble als eingetragener Verein organisiert. Von Februar 20062008 haben Oliver Schneller und Carsten Gerth die künstlerische Leitung
des Ensembles übernommen. Ab der Saison 2008/09 übernimmt Titus
Engel die künstlerische Leitung.
Herunterladen
Random flashcards
Erstellen Lernkarten