Ausschaltverzögerung mit NE 555

Werbung
Ausschaltverzögerung mit NE 555
R1 = 1 kΩ
R2 = 100 Ω
R3 = 100 kΩ
R4 = 330 Ω
C = 47 µF
V1 = 1N4001
V2 = Transistor(z.B. 2N3055)
Diese Schaltung entspricht einem Relais mit Ausschaltverzögerung. Beim Öffnen des
Kontaktes brennt die Lampe. Der Kondensator lädt sich dabei auf. Bei einem
bestimmten Spannungswert des Kondensators geht die Lampe aus. Bei einem
größeren Kondensator brennt die Lampe entsprechend länger. Sollte sich der Kontakt
in einem ungeschützten Bereich befinden, erzeugt der 1k-Widerstand einem
Strom/Funke, der den Kontakt sauber hält.
Die Pins 5 und 7 des NE555 bleiben unbeschaltet.
Anwendung:
Eine mögliche Anwendung der Schaltung ist eine Ausschaltverzögerung der
Innenlampe eines Autos. Der Kontakt ist in diesem Fall in der Autotür. Wenn die
Autotür geöffnet ist, so ist der Türkontakt geschlossen
.
Astabile Kippstufe (NE 555)
Beispielwerte:
R1 = 100 kΩ
R2 = 68 kΩ
C1 = 4,7 µF
C2 = 10 nF
D = 1N4148
Über die Widerstände R1 und R2 wird der Kondensator C1 aufgeladen. Ist er voll
entlädt er sich über den Widerstand R2 und den Pin 7 (Open Collektor) des NE 555.
Berechnung der Impulsdauer tEIN:
Berechnung der Pausendauer tAUS:
Berechnung der Periodendauer T:
Aus den Formeln
für Impuls- und
Pausendauer geht
hervor, daß der
Impuls immer
länger ist als die
Pause.
Indem man R1
aber wesentlich
kleiner macht als
R2, bekommt
man fast
symmetrische
Verhältnisse hin.
Möchte man
einen kurzen
Impuls und eine
lange Pause, hilft
ein
nachgeschalteter
Inverter weiter.
Berechnung der Impulsdauer tEIN mit der Diode D:
Berechnung der Pausendauer tAUS mit der Diode D:
Berechnung der Periodendauer T mit der Diode D:
Berechnung der Frequenz f:
Mit der Diode
lässt sich ein
Tastverhältnis
von 50%
erreichen, wenn
R1 = R2 ist.
Anschlussbelegung: DIL-Gehäuse
Pin
555 5561 5562
Masse
1
7
Trigger
2
6
8
Ausgang
3
5
9
Reset
4
4
10
Kontrollspannung
5
3
11
Schaltschwelle
6
2
12
Entladung
7
1
13
+UBat
8
14
Herunterladen
Random flashcards
Erstellen Lernkarten