Ludescher Thomas Kurzbiographie

advertisement
Mag. Thomas Ludescher
Trompete, Flügelhorn, Dirigieren, Ensemble
Geboren 1969 in Feldkirch, musikalische
Ausbildung
am
Vorarlberger
Landeskonservatorium Feldkirch im Hauptfach
Trompete bei Prof. Lothar Hilbrand, Abschluss
IGP und an der Musikuniversität Wien, Trompete
bei
Prof.
Josef
Pomberger
(Wiener
Philharmoniker), sowie „Musikpädagogik“ bei
Prof. Dr. Peter Röbke; 1996 Sponsion zum
„Magister artium“.
2003 Diplomprüfung für „Blasorchesterleitung und
Instrumentation“ bei Prof. Maurice Hamers an der
Musikhochschule Augsburg-Nürnberg, weiters
Meisterkurse bei Bernhard Haitink und Andreas Spörri (Dirigieren), sowie Ed de Boer, Johan de
Meij und Alfred Reed (Komposition und Instrumentation).
Derzeit Studium in Komposition bei Prof. Herbert Willi am Vorarlberger Landeskonservatorium,
Privatunterricht bei Andreas Spörri (international tätiger Orchesterdirigent).
Erster Preis beim internationalen Dirigentenwettbewerb „Prix Credit Suisse“ 2005.
Seit
1997
Leiter
des
Studienlehrganges
„Blasorchesterleitung“
am
Vorarlberger
Landeskonservatorium und seit 2003 mit demselben Lehrauftrag am Tiroler Landeskonservatorium
Innsbruck. Seit 2004 Lehrauftrag für „Blasorchesterleitung“ am Leopold Mozart Zentrum der
Universität Augsburg.
1997 Gründung und Dirigent des zwischenzeitlich international bekannten „Sinfonischen
Blasorchesters Vorarlberg“ (preisgekrönt bei WMC 2005 und 2009 in Kerkrade/Holland), sowie
2006 Gründung des Fanfareorchesters „West Austrian Wings“. Als Gastdirigent, Dozent und Juror
international tätig, Konzerttätigkeiten in China, Spanien, Deutschland, Italien, Holland, Schweiz,
Norwegen.
Seit 1987 Lehrer für Trompete, Flügelhorn, Ensemble und Dirigieren an der Musikschule Montafon;
Herunterladen