Kristina Bartashova | Performance

Werbung
KosmosTheater – Das Theater mit dem Gender
1070 Wien, Siebensterngasse 42 | T: 01/523 12 26 | www.kosmostheater.at
Mi, 19.01. – Sa, 29.01.2011 | Mi - Sa | 20:30 Uhr
Gastspiel
Being Else
Von menschlicher Verwundbarkeit
Uraufführung
Eine Produktion von DAS GUT
Regie: Rachelle Nkou, Sabine H. Heilig | Choreografie: Cornelia Böhnisch |
Musik: Boris Fiala | Video: Judith Stehlik | Bühne: schulteswien |
Lichtdesign: Christian Falk
Mit: Kristina Bartashova, Cornelia Böhnisch, Sabine H. Heilig, Marie Miklau, Rachelle
Nkou, Sascia Ronzoni, Chantal Stummer, Christa Wohlfahrt
Foot Fault! Let! Out! Out!
Schnitzlers Novelle „Fräulein Else“ als rasantes Tennisturnier über menschliche
Zerbrechlichkeit, gesellschaftlichen Druck, Konvention und Blendwerk.
Else, die Tochter aus gutem Haus, soll die Familie vor dem gesellschaftlichen Abstieg und
den Vater vor dem Gefängnis retten, indem sie ihren Körper zur Schau stellt. Else ist
zutiefst verletzt und zerbricht daran.
Acht Performerinnen verkörpern Elses Zersplittern in verschiedene Persönlichkeiten, die
zueinander in unerbittlichem Wettstreit stehen und zugleich untrennbar miteinander
verbunden sind: Else, das selbstmörderische, multiple System.
Überraschende Einblicke in innere Vorgänge gewährt die überdimensionale „Blase“, ein
gewaltiger transparenter PVC-Kubus, der zugleich Elses Kopf und Gefängnis ist und
dessen Zellophanmembrane wie Lupen auf das Geschehen wirken.
Der „Blick in den Kopf“ verändert sich dabei mit jedem Standort- und
Perspektivenwechsel.
www.gutensemble.com | dasgut@gmx.ch
:: Presseinformation 2011: BEING ELSE | Seite 01 ::
Pressematerial zu allen Produktionen unter http://www.kosmostheater.at/cgi-bin/articlelist.pl?cid=14&list=1
KosmosTheater – Das Theater mit dem Gender
1070 Wien, Siebensterngasse 42 | T: 01/523 12 26 | www.kosmostheater.at
Premiere: Mittwoch, 19.01.2011, 20:30 Uhr
Weitere Vorstellungen: 20.01. – 29.01.2011, 20:30 Uhr
Karten: EUR 16,- | Ö1-Club 13,- | erm. 10,- | KosmosEuro 1,- | Sparpaket (6-KartenPackage) 72,- + erm. 42,- (*)
Reservierung: Tel. 01/523 12 26, www.kosmostheater.at, karten@kosmostheater.at
ZUSATZINFORMATION:
Multiple Persönlichkeitsstörung (Dissoziative Identitätsstörung) ist eine dissoziative Störung,
bei der Wahrnehmung, Erinnerung und das Erleben der Identität betroffen sind. Sie gilt als die
schwerste Form der Dissoziation (Abspaltung). Die Patienten bilden zahlreiche unterschiedliche
Persönlichkeiten, die abwechselnd die Kontrolle über ihr Verhalten übernehmen. Fallserien über
Patienten mit multipler Persönlichkeitsstörung berichten sehr häufig über schwere Traumatisierung
im Kindesalter, darunter länger andauernde Misshandlungen und Vernachlässigung sowie im
Besonderen sexueller Missbrauch.
Die unterschiedlichen „Personen“ könnten dem Zweck dienen, sich an widersprüchliche Umweltund Überlebensbedingungen anzupassen. Häufig finden sich Teilpersönlichkeiten mit bestimmten
Aufgaben, etwa Schutzpersonen, Kontrollpersonen und Personen, welche die täglich anfallende
Routine erledigen. Die dissoziierte Persönlichkeit kann Dinge ausleben, die eigentlich tabuisiert
oder verdrängt sind. Sie kann in Bezug auf Herkunft, Alter, Geschlecht, sexuelle Orientierung etc.
das Gegenteil des ursprünglichen Persönlichkeitszustands darstellen.
Quelle: wikipedia / Multiple Persönlichkeitsstörung
DAS GUT wurde 2004 von Rachelle Nkou als freies Schauspiel- und Performanceprojekt
in Wien gegründet und ist vorwiegend in der Schweiz und Österreich tätig. Es besteht aus
professionellen KünstlerInnen auf, hinter und rund um die Bühne.
DAS GUT arbeitet in den Bereichen Schauspiel, Bewegung, Performance, Elektronische
Musik, Multimedia und Lichtdesign. DAS GUT widmet sein Schaffen dem TABU.
Pressekontakt:
Nina Lechner
T +43 (0) 1 317 83 70
Mobile +43 (0)664 / 652 99 76
dasgut.presse@froozle.net
Foto: Judith Stehlik
www.judithstehlik.com
KARTEN 2011:
Erm. Kartenpreis: SchülerInnen, StudentInnen (bis 27 J.), Lehrlinge, Zivildiener, Arbeitslose,
PensionistInnen, RollstuhlfahrerInnen samt Begleitperson, IG-Mitglieder (IGFT, IG AutorInnen, IG Bildende
Kunst, IG Kultur).

Sparpaket 72 / erm. 42 (6-Karten-Package): 1 Jahr gültig, einlösbar bei allen Vorstellungen an der
Abendkassa, Vorabreservierung obligatorisch. Sparpaket 72: uneingeschränkt übertragbar.
Erm. Sparpaket 42: SchülerInnen, StudentInnen (bis 27 J.), Lehrlinge, Zivildiener, Arbeitslose,
PensionistInnen, RollstuhlfahrerInnen, IG-Mitglieder (IGFT, IG AutorInnen, IG Bildende Kunst, IG Kultur).

KosmosEuro: 3 KosmosEuros pro Vorstellung (Premieren ausgenommen). Keine Ausweise oder Nachweise
nötig, einfach zur Abendkassa kommen! Reservierung nicht möglich.
(*)

:: Presseinformation 2011: BEING ELSE | Seite 02 ::
Pressematerial zu allen Produktionen unter http://www.kosmostheater.at/cgi-bin/articlelist.pl?cid=14&list=1
KosmosTheater – Das Theater mit dem Gender
1070 Wien, Siebensterngasse 42 | T: 01/523 12 26 | www.kosmostheater.at
DAS TEAM
Rachelle Nkou | Regie, Performance
Schauspielschule Krauss (Diplom 2004), Fortbildung am Roy Hart International Art Center (FR),
lebt und arbeitet als freischaffende Schauspielerin, Performerin, Texterin und künstlerische Leiterin
von DAS GUT in Wien, Salzburg und der Schweiz. Seit 2007 Ensemblemitglied des Toihaus Theater
Salzburg.
Sabine H. Heilig | Regie, Performance
Schauspielschule Krauss (Diplom 2004), lebt und arbeitet als freischaffende Schauspielerin, Autorin
und Regisseurin in Wien.
Cornelia Böhnisch | Choreografie, Performance
lebt und arbeitet als freischaffende Tänzerin, Choreografin und Performerin in Wien, Salzburg und
Berlin. Im Rahmen ihres Auslandstipendiums für Tanz des BMUKK 2010/11 arbeitet sie mit
ChoreografInnen und Companies in Berlin und Tokyo.
Boris Fiala | Musik
Nach einer achtjährigen „Liebesgeschichte“ mit der Wiener Band MONDSCHEINER, lebt und arbeitet
er vor allem als Theater- und Filmkomponist sowie als Cellist und Komponist in verschiedenen
Popformationen in Wien.
Judith Stehlik | Video
Lebt und arbeitet nach einem langen Aufenthalt in New York als Fotografin und Kamerafrau in
Wien.
schulteswien | Bühne
aufblasbare Architektur, www.schulteswien.com
Chistian Falk | Lichtdesign
Der Wahlösterreicher lebt in Melk; er arbeitet seit mehr als 10 Jahren als Lichtdesigner für das
Staatstheater Stuttgart, die Wiener Festwochen und das Architekturbüro Libeskind in NYC.
Kristina Bartashova | Performance
Schauspielschule Krauss (Diplom 2009), lebt und arbeitet als freischaffende Schauspielerin in Wien.
Teilnahme an der „Schreibklasse 2010“ – Dramatikernachwuchsförderung von uniT
Graz/Schauspielhaus Wien. Sie studiert Theater-, Film- und Medienwissenschaften in Wien.
Marie Miklau | Performance
Schauspielschule Krauss (Diplom 2004), Fortbildung an der L’Ecole Jacques Lecoq (FR), lebt und
arbeitet als freischaffende Schauspielerin und Clown in Wien. Sie studiert zurzeit
Kulturmanagement in Wien.
Sascia Ronzoni | Performance
studiert seit 2009 an der Schauspielschule Krauss. Davor absolvierte sie ihre Musicalausbildung am
Sunrise Konservatorium in Wien.
Chantal Stummer | Performance
Schauspielschule Krauss (Diplom 2008), lebt und arbeitet als freischaffende Schauspielerin,
Theatermacherin und Tanzpädagogin in Wien. Sie gründete den Verein „Töchter der Kunst“, eine
Plattform für künstlerische Projekte mit performativem Charakter.
Christa Wohlfahrt | Performance
Ausbildung bei D. v. Liebezeit / W. Palka (Volkstheater Wien). Lebt und arbeitet als freischaffende
Schauspielerin in Wien.
:: Presseinformation 2011: BEING ELSE | Seite 03 ::
Pressematerial zu allen Produktionen unter http://www.kosmostheater.at/cgi-bin/articlelist.pl?cid=14&list=1
Herunterladen
Random flashcards
Erstellen Lernkarten