Jahresbericht 2013 des Präsidenten

Werbung
Jahresbericht des Präsidenten 2013 NF Schlieren
1. Verein
29 Hüttenwarte haben dieses Jahr an 36 Wochenenden unser Hütte
bewirtschaftet. Ausgezeichnet ist der Einsatz von allen Beteiligten und ihren
Helfern, gut zu wissen, dass wir mit besten Voraussetzungen ins 2014 starten.
197 Mitglieder verzeichnen wir dieses Jahr. Zum ersten Mal, dass wir mit Bern die
gleiche Anzahl Mitglieder ausweisen. Das Abgleichen der Mutationen hat sich als
extrem aufwendig erwiesen. Mittlerweile ist es aber so, dass Bern eine
Elektronische Plattform eingerichtet hat, auf der die Vereine ihre Mutationen
selber eingeben. Besten Dank an Sonja für den unermüdlichen Einsatz und das
ständige Nachfassen in BE, um die Daten richtig zu stellen.
a. QV
3 Quartalsversammlungen wurden abgehalten 12.4.2013 und 18.10.2013
mit Kegeln im Restaurant Pizzeria La Cucina Fahrweit und am 12.07.2013
mit Lottomatch im Restaurant Freihof in Oberengstringen.
b. VS
4 Vorstandssitzungen wurden durchgeführt. Alle VS-Mitglieder waren
vollständig anwesend an den Sitzungen. Besten Dank für den Einsatz.
2. Hütte
a. Hüttendienst
Nach kleinen Anlaufschwierigkeiten bis Ende Februar konnten wir die
Wochenenden rasch belegen. Bewundernswert was die Teams für unsere
Hütte leisten, trotz 200% Arbeitpensum im beruflichen Umfeld sind sie
Wochenende für Wochenende um unser leibliches Wohl besorgt und
verwöhnen uns mit ihren Spezialitäten. Besten Dank den Teams für ihren
eifriges Engagement.
b. Arbeitstage
8 Arbeitstage haben wir durchgeführt. Die Holztage im Januar und Februar
haben mit 12-14 Helfern die höchste Beteiligung. Es wäre wünschenswert,
dass die restlichen Arbeitstage auch so zahlreichere Mithelfer verzeichnen
würden. Besonders erwähnen möchte ich Köche und Köchinnen, die
unseren Helfern die notwendige Kraftnahrung zubereiten. Super!!
c. Hüttenunterhalt und Reparaturen
Es gibt immer einiges zu reparieren und auszubessern, XY-Kleinigkeiten,
die immer wieder auf Vordermann gebracht werden. Reparaturen in der
Küche oder versetzen der Sitzbänke, einer macht dies, wie die
Heinzelmännchen im Märchen, unser „Pumi“ ganz grossen Dank an dieser
Stelle.
d. Projekte
Was gibt’s neues, die Terrasse, das Pergola-Dach, der Schlafraum, besten
Dank den Sponsoren, dass wir diese Projekte so günstig realisieren
konnten.
3. Veranstaltungen
a. Jahresmeisterschaft
Dieses Jahr fand unsere Vereinsmeisterschaft gemäss 2 Jahresrhythmus
an einem Tag statt. Luftpistolen schiessen, Nageln und Plätteln waren die
Hauptdisziplinen, mit einer Würfelrunde wurde ein wenig Glück
beigemischt. Gratulation nochmals den Siegern/innen in den einzelnen
Kategorien und dem Gesamtsieger.
b. Kegelmeisterschaft
An 2 Quartalsversammlungen wurde um die beliebte Kegeltrophäe
gekämpft. Wir haben einen neuen Spielmodus eingeführt, der von den
Teilnehmern als sehr abwechslungsreich und spannend aufgenommen
wurde
c. Hüttenwartsreise
15 Hüttenwarte haben teilgenommen und haben zusammen einen
gelungenen Tag verbracht. Ziel des Ausfluges das Stanserhorn mit dem
Höhepunkt der einzigen Cabrio-Luftseilbahn in Europa war wirklich eine
Reise wert.
d. Kellerfest
Auch dieses Jahr haben sich einige Mitglieder und Hüttenwarte am
Kellerfest engagiert, aus diesem Grund bleibt auch unser Haus an diesem
Wochenende geschlossen. Besten Dank dem OK des Kellerfest, für die
Überweisung des Gewinnanteils zu Gunsten des Vereins
e. Osterbrunch
Nass und kalt hatte sich dieses Jahr das Oster-Wochenende präsentiert.
Trotzdem haben sich 25 Mitglieder, Gross und Klein, die Leckereien nicht
entgehen lassen. Danke Maja und Erwin für das selbstgebackene Brot, die
Zöpfe und „Osternäschtli“. Das Eiersuchen im Freien war schon eher eine
ungemütliche Angelegenheit, unsere Jüngsten haben sich trotz allem über
den Osterhasen gefreut.
f. Chlaus
12 Kinder mit ihren Eltern und Grosseltern, Götti’s, Tanten und
Verwarnten, 30 an der Zahl, haben den Chlaus mit Spannung erwaltet.
Ganz einfach ausgedrückt, ein Anlass wie im Märchen.
g. Waldweihnacht
Fondue Chinoise à discretion. 30 Mitglieder haben sich innert kürze einen
Platz reserviert. Ich glaube wir müssen ausbauen, wenn so viele sich nach
Fleisch aus der Bouillon strecken. Fleissige Helfer haben stundenlang
Entrecôte präpariert, Saucen angerührt und unser Haus in weihnachtliche
Stimmung gekleidet.
4. Homepage
Immer aktuell, immer auf dem neuesten Stand. Das hat sich auch im Wettbewerb
der NF Schweiz ausgezeichnet. Rudi hat den 3. Platz gewonnen mit der
Gestaltung und Vollständigkeit der Homepage. Gratuliere und Danke
5. Vereinsheft
2 Mal im Jahr erscheint die Vereinsheftausgabe. Danke an Annette für die
abwechslungsreiche Gestaltung und das Layout. Schön wäre es, wenn
sich weitere Mitglieder mit einem Beitrag einbringen würden, damit wir die
Textgestaltung vielseitig und spannend halten können.
Herunterladen
Random flashcards
Erstellen Lernkarten