Die Akropolis im 7. Jh

Werbung
8.11.2014
Die Akropolis von Athen in der archaischen und klassischen Zeit.
Frau Dr. Anna Anguissola
Referentin: Kazandzhan Ekaterina
Die Akropolis im 7. Jh.
1. Die Periodisierung
1. „Homerische“ Periode (12-8 Jhs. v. Chr.) - die Zeit der Auflösung von der
Gentilgemeinschaft und die Entstehung der Gesellschaften mit Sklaven.
2. Die Archaik, oder die Periode der Entstehung von sklavenhalterischen Staaten (7-6.
Jahrunderts v. Chr.).
3. Die Klassik, oder die Periode der Entfaltung des griechischen Stadtstaates (5 und größere
Teil 4. Jhs. V. Chr.).
4. Der Hellenismus (Ende 4 – 1 Jhs. v. Chr.) ist die Periode des kurzdauernden Austritts
aus der Krise von der sklavenhalterischen Gesellschaft mit der Hilfe der Entstehung von
der großen Imperien und der Konsolidierung von der sklavenhalterischen Klasse unter
der Ägide von der hellenistischen Monarchien.
2. Die Periode der Archaik
Die archaische Periode wurde zu Zeit vom heftigen Klassenkampf zwischen dem älteren
Stammesadel – die Eupatridai und dem Volk – Demos. Dies ist die Periode der Bildung von
griechischen sklavenhalterischen Gesellschaft und der Entstehung von mehreren wichtigen Aspekte der
griechischen Kultur und Kunst.
3. Die Akropolis im 7. Jahrhundert.
Die Akropolis in Athen ist die wohl bekannteste Vertreterin der als Akropolis bezeichneten
Stadtfestungen des antiken Griechenland.
4. Der spätgeometrisch/früharchaische Tempel für Athena Polias: Zum
archäologischen Befund.
Athen, Akropolis:
Die beiden erhaltenen Säulenbasen
Des ersten Tempels der Athena Polias
Aus dem späten 8. oder frühen 7. Jh.
Vergleich mit:
Iria (Naxos), Dionysos-Heiligtum: Zeichnerische
Rekonstruktion des spätgeometrischenTempels III
mit hölzerener Vorhalle.
5. Die Votivgattungen der orientalisierenden und früharchaischen Zeit
von der Akropolis.
5.1. Frühdädalische Dreifüße.
a) Lanzenschwinger.
Als Beispiel:
- unproportionierter Körper;
- dünne Beinen;
- massige Rumpf.
b) Ringhenkelpferde.
Wie die Krieger stimmen auch die in den Proportionen gleichmäßig überlängten attischen
Ringhenkelpferde des frühen 7. Jahrhunderts von der Akropolis und aus Olympia mit ihren
geometrischen Artgenossen im Körperbau noch ganz überein.
c) Getriebene Bronzebleche von Dreifußbeinen des 7. Jahrhunderts und zugehörige Träger
aus Poros.
Athen, Akropolis: Poros-Dreifüße des 7. Jhs.
a und b: Zeichnische Rekonstruktion
c: Originale Blöcke der Dreifuß-Basen
5.2. Orientalisierende Motive auf den Blechen der Poros-Dreifüße.
Fragment eines reliefiertes Bronzeblechs mir Schlagenkopf
Herunterladen
Explore flashcards