Der Mittelstand lässt sich ungern in die Karten

Werbung
Beratung zur Veränderung? Nein, danke!
Der Mittelstand lässt sich ungern in die Karten schauen. Und geht dabei
oft unter.
(München, März 2017) Unternehmen können sich nicht mehr nicht
verändern. Der Kopf sagt ja, das Herz sagt nein! Veränderung ist immer
und überall. Diese Einsicht ist meist sogar in den Unternehmen
angekommen, von fremden Experten lassen sich Mittelständler jedoch
nicht gerne in die Karten schauen.
Gerade die Klein- und mittelständischen Unternehmen (KMUs) scheuen
sich nach wie vor, Veränderungen in Angriff zu nehmen, deren Ausgang
schwer vorherzusehen ist. Das gilt für Veränderungen in allen Bereichen
des Unternehmens.
Medial liegt der Fokus aktuell besonders auf dem Bereich der
Digitalisierung von Geschäftsmodellen. Darüber hinaus wird oft der
Veränderungsbedarf im Bereich Human Resources, Sales, Marketing oder
in anderen Bereichen „einfach“ übersehen.
Wandel wird häufig nicht als strategische Aufgabe verstanden. Wandel
bedeutet für den Mittelstand heute meist die Überführung von Daten aus
dem analogen Bereich in den digitalen.
So ist auch verständlich, dass viele Unternehmen davon ausgehen: Wir
schaffen das!
Digital und analog funktionieren nicht ohne die Menschen, die in die
Prozesse eingebunden sind. „Veränderungen im Unternehmen beginnen
damit, die beteiligten Menschen bereit für die Veränderung zu machen
und sie mitzunehmen!“, so Andrea Hollenburger, geschäftsführende
Gesellschafterin von kryg + fryden.
KMU´s, die sich Veränderungsprozessen verschließen, laufen Gefahr, von
der Veränderung selbst zerstört zu werden.
Klassische Branchengrenzen verschwimmen, vorhandenes Wissen und
Erfahrungen gehen langfristig verloren. Natürlich fehlen aktuell noch
greifbare Parameter, die die Veränderung „bewertbar“ machen. Dies darf
dennoch nicht dazu führen, dass man sich aus Angst davor verschließt.
Angst bedeutet den Stillstand einer Bewegung.
Schaffen Sie es?
Die
Transformation
bedeutet
weit
mehr
als
Optimierung
von Arbeitsprozessen. Sie erfordern den Aufbau völlig neuer
Geschäftsmodelle, was gerade mittelständische Unternehmen vor große
Herausforderungen stellt.
„Externe Beratung und Austausch mit Start-Ups ist zwingend
erforderlich“, so Stefan Elmshäuser, der Geschäftsführer von kryg +
fryden, „sonst wird der Anschluß zur Spitze immer schwieriger.
Veränderung erfordert Mut!“
Digitale Zurückhaltung und handgestrickte Konzepte – Willkommen auf
der Titanic!
Veränderung ist keine technische Aufgabe allein, Veränderung ist eine
strategische Aufgabe, bei der die beteiligten Menschen wertgeschätzt
integriert werden sollten. Veränderung ist demnach kein Thema für die
IT-Abteilung sondern für das Top-Management/C-Level.
Heute, im Jahr 2017, muss man sagen: Jedes Business ist ein digitales
Business! Die Kunden sind oft sehr viel digitaler unterwegs als ihre
Anbieter. Die Titanic beginnt zu sinken.
Wenn
zwischen
vorhandenem
Veränderungspotenzial
und
der
schleppenden Veränderungsbereitschaft eine Lücke entsteht, bedeutet
dies eine „Einladung“ für den Wettbewerb. Und damit ist die Titanic
gesunken.
Mittelstand. Traditionell. Skeptisch.
Der Begriff der Veränderung ist mit vielen Missverständnissen behaftet.
Für viele KMU´S bedeutet Veränderung traditionell den digitalen
Austausch von Daten und damit die Möglichkeit, Papier- und Druckkosten
einzusparen. Sie verbessern damit zwar ihre aktuellen Geschäftsmodelle,
sind damit aber nicht fit für die komplexen Anforderungen, die in Zukunft
auf sie zukommen.
Die Komplexität von IoT (Internet of Things), Cloud-Computing, Industrie
4.0, Social-Media und Big Data machen skeptisch, unsicher. Das ist normal
und menschlich. Wie war das mit dem Kopf und dem Sand?
Das Verhalten und die Bedürfnisse von Konsumenten verändern sich
rapide. Gestern noch Handy mit SMS-Funktion, heute iPhone mit über 30
verschiedenen Funktionen, die die Welt öffnen. Eine Veränderung
innerhalb von 10 Jahren, in der wir uns gefühlt um Lichtjahre nach vorne
bewegt haben.
Ziel ist jetzt, mutig zu sein! Klassische Geschäftsmodelle müssen
transformiert werden, damit sie dem Kunden neuen Nutzen bringen und
den Wettbewerb in Schach halten.
Beratungsdienstleistungen, Austausch mit anderen Unternehmen helfen
nicht nur den Unsicheren dabei, Umwälzungen wertschöpfend zu
meistern, sie sorgen auch dafür, dass eine Veränderung erfolgreich
gestaltet wird. (SEL)
Die Mission von kryg + fryden ist Unternehmen und Menschen als
Sparring-Partner in Veränderungsphasen strategisch, beratend und
umsetzend in den Bereichen Marketing, Kommunikation/PR, Human
Resources und Executive & Professional Search zu unterstützen.
kryg + fryden ist Leidenschaft. Erfahrung. Seit vielen, vielen Jahren.
Seit mehr als 20 Jahren beraten und unterstützen Andrea Hollenburger
und Stefan Elmshäuser, Unternehmen bei der erfolgreichen Umsetzung
von komplexen Veränderungen.
Zu den Kunden gehören internationale Konzerne, mittelständische
Unternehmen und Start-Up´s.
kryg + fryden ist ganzheitlich. Wir bleiben, wenn Andere gehen.
Als eines von wenigen Unternehmen unterstützt k + f seine Kunden
ganzheitlich.
Von der strategischen Beratung über die Umsetzung der Strategie in
konkrete Maßnahmen bis hin zum Monitoring.
kryg + fryden ist verbindlich und wertebasiert
Mit Andrea Hollenburger und Stefan Elmshäuser stehen die Gründer
und Inhaber von kryg + fryden für eine einzigartige
Unternehmenskultur. Sie haben einen hohen eigenen Anspruch. Sie sind
leidenschaftlich, verantwortungsvoll, fair, wertschätzend und
respektvoll.
Das sind sie. Das erwarten sie. Das leben sie.
kryg + fryden ist stabil.
Stabilität schafft Vertrauen. Die Führungspositionen im Unternehmen
sind ausschließlich mit Inhabern besetzt. Die Fluktuation ist bezogen auf
unsere Branche weit unterdurchschnittlich.
Stabilität bei Ansprechpartnern und Stabilität in der Leistung.
kryg + fryden ist starker technologischer und strategischer Partner
kryg + fryden pflegt seit mehr als 20 Jahren Partnerschaften, die es uns
ermöglichen, neue Entwicklungen mitzugestalten, Know-how
auszubauen und umzusetzen.
kryg + fryden wurde 2016 von Andrea Hollenburger und Stefan
Elmshäuser in München gegründet.
Weitere Informationen über kryg + fryden, sowie Pressefotos zum
Download stehen unter krygundfryden.de/cat/presse für Sie bereit.
Kontakt:
kryg+fryden UG (haftungsbeschränkt)
Landwehrstrasse 2
80336 München
T: +49 89 21551815-0
Geschäftsführer:
Andrea Hollenburger
Stefan Elmshäuser
[email protected]
www.krygundfryden.de
Herunterladen
Explore flashcards