Di. 9. bis Fr. 12. August 2016

Werbung
Radrunde Allgäu – südliche Hälfte
Im Zeichen des Bieres und des Königs:
500 Jahre Reinheitsgebot und Ludwig singt wieder
Di. 9. bis Fr. 12. August 2016
Mit dem E-Bike von den Alpgärten über die Panoramalogen zu den
Gipfelwelten mit dem vielen kulinarischen Stopps rund ums Bier und
Käse und dem kulturellen Höhepunkt im Schlosspark – zur Premiere
Ludwig², denn der König singt wieder!
Dienstag, 9. August
Anreise bis 15 Uhr nach Oberstdorf: Ausgabe Räder
Alpgärten - Kräuter liefern den herrlichen Geschmack des Allgäus
Nachdem wir uns mit den Rädern vertraut gemacht haben, radeln wir ein kurzes
Stück über den Iller-Radweg bis zum Einstieg in die Radrunde Allgäu und zu
einer der typischen Sennereien im Naturpark Nagelfluhkette: In der Sennerei
Hüttenberg werden verschiedene Käsesorten handwerklich hergestellt. Das
Allgäu gilt als Käseküche Deutschlands und ein traditionell gereifter Käse
schmeckt einfach echt. Und noch ein echtes Lebensmittel probieren wir ausgiebig
auf unserer Radrunde: Das Bier, welches seit 500 Jahren in Allgäuer
Privatbrauereien nach dem Reinheitsgebot gebraut wird. Gleich drei Brauereien
finden sich im Allgäuer Berdorf Rettenberg, eine davon schon seit über 565
Jahren. Diese ist schon seit 21 Generationen in der Hand der Familie Zötler,
damit ist sie älteste Familien-Brauerei der Welt. Beliebt ist die Privatbrauerei
Zötler schon seit Jahrzehnten durch das Vollmond-Bier. Die Engel-Brauerei ist die
zweite Brauerei in Rettenberg und dort, wo einst Skifahrer in den Lift stiegen,
wird heute Bier gebraut: Die umgebaute Seilbahnstation ist heute Sudhaus – und
damit die höchstgelegene Privatbrauerei Bayerns!
Strecke: knapp 40 km, es geht auf und ab
Wir übernachten im Brauereidorf Rettenberg / Kranzegg am Fuße des
Grünten.
Berghof Riesen
www.berghof-riesen.de
Mittwoch, 10. August
Die Panoramalogen – Aussichten in alle Himmelsrichtungen
Auf unserer heutigen Strecke erwarten uns immer wieder grandiose Ausblicke. In
Oy-Mittelberg breitet sich das Allgäu vor den Augen des Betrachters aus: im
Norden die grüne Weite, im Westen und Osten die Seen in ihrer
Voralpenlandschaft und im Süden die schroffen Gipfel der Allgäuer Alpen.
Je nach Wetter machen wir einen kurzen Stopp am Rottachsee, auf jeden Fall
aber Postbrauerei in Nesselwang. Die beiden Brauschwestern Kathrin und
Stephanie Meyer kredenzen aus ihrer Brau-Manufactur ihre Edelbiere. Unser
nächster Stopp auf der Radrunde ist in Wertach: Hier ist der erste patentierte
Käse Bayerns bzw. der Welt dokumentiert, der Weißlacker. Nach Meinung des
Kult-Kommissar Kluftinger „ein Käse für Mutige“. Dieser halbfeste „räse“ Käse
bleibt durch sein nachhaltiges Aroma jedem in Erinnerung. Von hier aus ist es
nicht mehr weit bis nach Österreich. Über das Alpenkräuterdorf Jungholz und das
Unterjoch, vorbei an bewirtschafteten Alpen inmitten der Gipfelwelten der
Allgäuer Alpen, erreichen wir das das Tannheimer Tal. Der Anstieg bis hinauf
zum Berghotel Zugspitzblick, lohnt sich, der richtige Platz um den Ausblick über
das „schönste Hochtal Europas“ zu genießen.
Strecke: rund 50 km, bis zum Tannheimer Tal machen wir schon einige
Höhenmeter und übernachten im Hotel Goldenes Kreuz.
www.hotel-goldenes-kreuz.at
Donnerstag 11. August
Von den Gipfelwelten- wild, rau und mystisch – in den Schlosspark
Heute widmen wir den Vormittag den Gipfelwelten und radeln durch das
wunderschöne, imposante Tannheimer Tal. Wir radeln ins Naturschutzgebiet
Vilsalpsee und weiter zum Haldensee. Über den Pass geht es leicht hinab und
über Pfronten erreichen wir die Kleinbrauerei Maria Hilf in Speiden. Bayern, wie
man es sich vorstellt. Und hier sind wir auch schon im Schlosspark.
Namensgeber ist nicht nur König Ludwig, der sich seinen Traum in Form von
Schloss Neuschwanstein verwirklicht hat, sondern auch die malerische
Landschaft wirkt wie großer Park. Wir übernachten in Füssen und besuchen als
kulturellen Abschluss und Höhepunkt die Premiere von Ludwig² im Festspielhaus
Neuschwanstein.
Strecke: 20 km im Tannheimer Tal, noch 40 km bis nach Füssen, aber
alles abwärts
15 Uhr: Check-In ins Hotel „Zum Hechten“ inmitten der Altstadt
www.hotel-hechten.com
15:30 – 17:30
Führung „Die Seele zum Klingen bringen“: Auf den Spuren der
Füssener Lauten- und Geigenbauer geht es durch die Altstadt und die
Instrumentensammlung im Museum der Stadt Füssen.
Abendessen im Festspielhaus und die Rückkehr des Musicals Ludwig² an
den Originalschauplatz
19:30 Uhr: Musicalpremiere
Elf Jahre nach der Uraufführung im Festspielhaus Füssen geht am 11. August
2016 der Traum unzähliger Fans in Erfüllung, das Musical Ludwig² kehrt an den
Originalschauplatz zurück. Das Werk mit so bekannten Musiktiteln wie "Kalte
Sterne", „Rosenkavaliere“ oder "In Palästen geboren" wird im Festspielhaus
Füssen bis zum September 2016 nun 29 Mal gespielt. Produzent und Initiator
Benjamin Sahler ist überzeugt, dass das Musical Ludwig² mit der Musik von
Konstantin Wecker, Christopher Franke und Nic Raine und dem Buch von Rolf
Rettberg zu den schönsten und ergreifendsten Werken des Genres überhaupt
gehört. Das Festspielhaus in Füssen - mit seiner traumhaften Lage inmitten der
herrlichen Natur am Ufer des Forggensees und direktem Blick auf das Schloss
Neuschwanstein - gibt der Aufführung einen Rahmen, der den Besuch zu einem
viel stärkeren emotionalen Erlebnis werden lässt, als „einfach nur einen
Musicalbesuch“.
Übrigens wird Sisi von der Allgäuerin Anna Hofbauer gegeben, erfahrene MusicalDarstellerin, aber auch auf RTL zu sehen.
Freitag, 12. August
Abreise. Wir organisieren natürlich gerne noch eine Schlossführung in
Neuschwanstein und Hohenschwangau und führen Sie auch ins Museum der
Bayerischen Könige.
Oder auch einen Ausflug zum Musicalschiff am Forggensee, denn dort singt
abends Janet Chvatal und Marc Gremm ihr neues Musical der Schwanenprinz.
Nützliche Adressen
Die wichtigste Adresse, mit Etappen und Details:
www.radrunde-allgaeu.de
Etappe 1 und 2: Oberstdorf - Kranzegg- Tannheimertal an zwei Tagen
http://www.allgaeu.de/alpgaerten?referralTopic=rad
Etappe 3: Tannheimertal - Füssen
http://www.allgaeu.de/gipfelwelten?referralTopic=rad
500 Jahre Reinheitssgebot:
Brauereidorf Rettenberg mit drei Brauerein, darunter die höchstgelegene, von
der Skistation zur Brauerei www.bernardi-braeu.de
Musical Ludiwg², mit Liedprobe:
www.bau-ein-schloss-wie-ein-traum.de
Musical-Schiff:
www.derschwanenprinz.de
Museum: www.hohenschwangau.de/museum_der_bayerischen_koenige.htm
Für Rückfragen stehe ich Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung!
Simone Zehnpfennig
[email protected]
Tel. 0831 5757 3737 oder auch mobil unter 0173 130 2405
Herunterladen
Explore flashcards