pferderennen in aarau

Werbung
PFERDERENNEN IN AARAU
2. Renntag
Sonntag, 5. Juni 2005
Vorverkauf der Tribünenbillette
aarau info Verkehrsbüro, Graben 42, 5000 Aarau
Tel: 0900 977 977 (Fr. 1.20/Min.)
E-Mail: mail@aarauinfo.ch
Reservationen: 062 824 80 47
Telefon Sekretariat Rennplatz: 062 824 80 43 (nur am Renntag ab 09.00 h)
Wetter: bedeckt, aber trocken
Boden: 3.7 (Flach und Jagd); 3.5 Cross (mit Werten von 2.5 bis 4)
Programmänderungen:
Rennen 1: 1 KALEO DU FLAMY Nichtstarter mit Veterinär-Zeugnis
Rennen 2: 2 TANGOTIDE Nichtstarter mit Vet-Zeugnis
Rennen 3: 5 FUNWARD Nichtstarter mit Vet-Zeugnis
Rennen 4: 12 RIO VERDE Nichtstarter
1. GROSSER SCHACHEN-PREIS
13.30h
Trabrennen, 2500m, Inländer, Fr. 10'000.—
Besitzer
Bovay Marc-André Nichtstarter
Herren Ursula
Tschudin Hans
Club Prosa
Fehr Alfred
Turke Gabriel
Stall Oberhof
Ecurie de Covy
Etienne Olbert
Bovay Marc-André
Blank Beat
Stall Toyota
Sommer Brigitte
Kein Führring: 11, 13
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
Pferd
Kaleo du Flamy*
Göteborg*
Jeannot*
Ideal*
Lucky Punch*
Kermit Hanover*
Himera*
Lucky de Covy*
Lutin du Jura*
Mystic Crown*
Little Magic Be*
Mr. Stanley*
Limeramatic Sommer*
2550
2525
2525
2525
2525
2525
2500
2500
2500
2500
2500
2500
2500
Fahrer
Bovay Marc-André
Herren Ursula
Burger Adrian
Bürgisser Monika
Bärtschi André
Turke Gabriel
Keller Patricia
Fresneau Raphaël
Pujol Renaud
Vulliamy Christophe
Humbert André
Schneider Rolf
Fankhauser Evelyne
Trainer
Bovay Marc-André
Herren Ursula
Tschudin Hans
Humbert André
Fehr Alfred
Turke Gabriel
Keller Patricia
Dafflon Benoît
Etienne Olbert
Bovay Marc-André
Humbert André
Schneider Rolf
Sommer Brigitte
Stallwette 1: 1 – 10
Einlauf: 5 – 4 – 3 – 9 – 2 – 7 – 11 – 6
(disq: 8, 10, 12, 13)
(Ideal zog durch den letzten Bogen in Front, doch innen kam Lucky Punch und holte sich den Sieg trotz zum Schluss nicht
mehr lupenreiner Gangart – Jeannot folgte auf Rang drei )
Abstände: sicher 1.75 – 1.5 – 6 – 3.5 – 0.5 – 8 – 3
Reduktion: 24.8 – 24.9 – 25 – 26.2
2. GROSSER PREIS RENNSTALL SCHACHEN AARAU
UND AARGAUISCHER RENNVEREIN 14.00h
Flachrennen, 2000m, Fr. 10'000.—
Besitzer
Pferd
Schmid Erich
1 Volturno*
Zöllig Paul
Nichtstarter 2 Tangotide
Stall Bordeaux-Blau
3 Tomba*
Stall Weissenstein
4 Ruben Bravo
Bärtschi F.+B.
5 Jo must Go
Stall Aventura
6 Oleandro
Stall RJB
7 Theodolit
Stall RJB
8 Special Envoy
Gestüt Söhrenhof
9 Vichada*
Huber Robert
10 Andy the Turbo
Stall Berwangerhof
11 Surfing Artiste
Stall Black point
12 Lady Lualain
Schmid+Winkler
13 Coracora*
Scheuklappen: 6, 8
Stallwette 1: 7 – 8
64
63
62
61/62
61.5
61
61
60
59.5
59
57
55.5
54.5
5
12
1
13
10
6
7
4
2
11
9
3
8
Reiter
Wehrel Eric
Schärer Andreas-3
Am.Erni Claudia-3
Am.Steeger Thierry
Bocskai Georg
Am.Leutwiler Sarah-3
Am.Knuchel Tania-3
Zwahlen Karin-3
Wullschleger Flurina-3
Am.Studer Sara-3
Am.Burri Catherine-5
Am.Gerwer Chantal-5
Am.Hirt Annette-3
Trainer
Stadelmann Josef
Schafflützel Kurt
Böhi Roland
Schafflützel Kurt
Bocskai Carmen
Weiss Miroslav
Buser Ruedi
Buser Ruedi
Stadelmann Josef
Speck Hansjörg
Muntwyler Urs
Bocskai Carmen
Borghi Susanna
Einlauf: 8 – 3 – 6 – 9 – 12 – 1 – 11 – 5 – 10 – 4 – 7 – 13
(Wer vorne geht, ist in Aarau am Ende auch vorne dabei – ausser das Tempo ist zu hoch – Special Envoy, der mit Tomba und
Oleandro stets an der Spitze auszumachen war, hatte am Ende keine grossen Probleme Tomba in Schach zu halten)
Abstände: sicher 1 – 0.75 – Kopf – 0.75 – 1.25 – 1.5 – 0.5 – 2 – 0.75 – 3 – 3.5
3. GROSSER PREIS DER HAWORTH SCHWEIZ AG 14.30h
Jagdrennen, 3600m (leichte Bahn), Fr. 10'000.—
Besitzer
Kessler Eugen
Egli Margrit
Kessler Eugen
Stall Black point
Ecurie Narbonne Nichtstarter
Mathiuet Markus
Stall Black point
Scheuklappen: 2
1
2
3
4
5
6
7
Starthilfe: 2
Einlauf: 2 – 3 – 6 – 7
Pferd
Little Lucky
Compay
Bleu Epervier
Dimaro
Funward
Llanadas
Slovak First
Stallwette 1: 1 – 3
Reiter
Schärer Andreas-3
Gombeau Cyrille
Am.Steeger Thierry
Manak Pavel
Kousek Jiri
Giller Romain-5
Schärer Philipp-3
67
67
66
65
64
62
62
Trainer
Schafflützel Kurt
Wenisch Gaby
Schafflützel Kurt
Wenisch Gaby
Klein Karl
Wenisch Gaby
Wenisch Gaby
Stallwette 2: 4 – 7
(agh: 4, gefallen 1)
(Packender Zweikampf zwischen Compay und Bleu Epervier – Cyrille Gombeau machte die Differenz)
Abstände: Kampf Hals – Weile – Weile
4. GROSSER PREIS DES INLAENDER-CLUBS
Flachrennen, 2000m, Inländer, Fr. 12'000.—
Besitzer
Pferd
Stall Rüegsegger
1 True Blue*
Stall Mistral
2 Vencedor*
Krähenbühl E.+P.
3 Merry Harry*
Stall Veni Vidi Vici
4 Forsythia*
Stall Mohler
5 Tenderly*
Stall Wehntal
6 Wildfang*
Stall Offside
7 Al Martino*
Stall Aventicum
8 King of Jester*
Gestüt Tricolore
9 Forrest Gump*
Stall Black point
10 Florida*
Stall Eclipse
11 Gordula*
Gestüt Söhrenhof Nichtstarter 12 Rio Verde*
Kein Führring: 5
Als Letzter in die Startboxe: 5
15.00h
61/62
61
61
60.5
59
58
58
56
55
54.5
52.5
50
1
10
9
6
11
2
8
12
5
4
3
7
Reiter
Am.Steeger Thierry
Wehrel Eric
Bocskai Georg
Tomek Josef
Am.Mohler Martina-3
Schärer Philipp-3
Am.Leutwiler Sarah-3
Am.Widmer Annina-2
Am.Zollet Chantal-3
Am.Gerwer Chantal-5
Wullschleger Astrid-3
Am.Burri Catherine-3
Trainer
Schafflützel Kurt
Stadelmann Josef
Bocskai Carmen
Buser Ruedi
Stadelmann Josef
Klein Karl
Weiss Miroslav
Erni Claudia
Studer Yvonne
Bocskai Carmen
Klein Karl
Schafflützel Kurt
Einlauf: 7 – 10 – 3 – 8 - 5 – 6 – 9 – 1 – 2 – 4 – 11
(Al Martino mit True Blue vorne, zog in der letzten Gegenseite weg und gewann locker, Florida und Merry Harry mit gutem
Finish an King of Jester vorbei – Tenderly früh im Vordertreffen, konnte im Einlauf nicht beschleunigen)
Abstände: sicher 0.75 – Kopf – 0.5 – 1 – Hals – 0.5 – 0.5 – 1 - totes Rennen – 1.75
5. GROSSER PREIS DER WEINKELLEREIEN AARAU
15.30h
Aarauer Stuten-Cup
Trabrennen, 2525m, 4 – 8jährige Stuten, Fr. 15'000.—
Besitzer
Stall Landau
Ecurie Anaïta
Ecurie Anaïta
Pittet H.+P.
Fuchs Renata
Stall Erable
Sommer Urs
Gauch K. & U.
Schlatter Kurt
Ecurie de Covy
Meier Hans J.
Gnehm Rolf
Kein Führring: 3, 6, 9
Pferd
1 Kapalue
2 Kiesola*
3 La Luciole*
4 Klematite
5 Melbourne*
6 Love Story*
7 Miss Sommer*
8 Mya de St.Barth*
9 Marzina*
10 Lindsay de Covy*
11 Marilyn*
12 Majesté de Bussy*
Stallwette 1: 2 – 3
2550
2525
2525
2525
2500
2500
2500
2500
2500
2500
2500
2500
Einlauf: 5 – 10 – 7 – 4 – 6 – 8 – 2 – 1 – 11
Fahrer
Seiler Josef
Kindler Laurence
Schneider Erhard
Pittet Cédric
Fuchs Thomas
Pujol Renaud
Besson Philippe
Gauch Urban
Bärtschi André
Fresneau Raphaël
Grüter Daniel
Humbert André
Trainer
Matthey J.-B.
Kindler Laurence
Sommer Urs
Pittet Cédric
Fankhauser Theo
Fahrni Gérald
Besson Philippe
Gauch Urban
Bärtschi André
Dafflon Benoît
Meier Hans Josef
Humbert André
(disq: 3, 9, 12 )
(Lindsay de Covy mit Love Story weit voraus, Love war dann müde, im Einlauf schien es zunächst für Lindsay de Covy zu
reichen, doch auf den letzten Metern zog Melbourne noch vorbei, Miss Sommer ebenfalls mit gutem Endspurt )
Abstände: sicher 0.75 – 0.5 – Weile – 6 – 1 – Weile – 2 – 6
Reduktion: 24.2 – 24.2 – 24.3
6. GRAND PRIX TURF CLUB AARAU 16.00h
Hürdenrennen, 3800m, Fr. 20'000.—
Besitzer
Kräuliger A.+V.
Stall Asba
Stall Schloss Berg
Sommerhalder R.+S.
Müller Chr.+A.
Zollet+Schatzmann
1
2
3
4
5
6
Pferd
Nagar
Duc Martin
Abu Ardash
Sullano
Annie's Champ*
River Arctic
Reiter
Kousek Jiri
Schärer Andreas-3
Am.Von Ballmoos Ch.-3
Wehrel Eric
Schärer Philipp-3
Am.Zollet Chantal-5
66
63
62
62
60
60
Trainer
Schafflützel Kurt
Schafflützel Kurt
Klein Karl
Bocskai Carmen
Suter Karin
Zollet Chantal
Einlauf: 1 – 2 – 5 – 3 – 6 – 4
(Einmal mehr eine Demonstration von Nagar und seinem Jockey Jiri Kousek. Zunächst an zweiter Stelle hinter Trainingsgefährte Duc
Martin, sprang der Favorit mitte des Rennens zweimal nicht sauber, machte einen Nicker, den Jiri Kousek aber ausbalancieren k onnte.
Dann übernahm der Tscheche die Spitze, Nagar sprang besser und verabschiedete sich eine Runde später in der letzten Gegenseite auf
Nimmerwiedersehen, Duc Martin blieb 2. vor dem anbrausenden Annies Champ)
Abstände: überlegen 5 – 6 – 3.5 – 5 – Weile
7. PREIS DER FINNOVA AG BANKWARE
Flachrennen, 2600m, Fr. 8'000.—
Besitzer
Stall Altenburg
Suter Maya
Stall Beliar
Rub Doris
Stall Zobel
Stall Asba
Stall Just for Fun
Schmid Erich
Leeger Hans
Stihl Hans-Georg
Scheuklappen: 1, 2, 6, 8
16.30h
Pferd
1 Nordic Arrogance
2 Despot
3 Vodetus
4 Star Avril
5 Allegra Isabella*
6 Salimah d'Artaix
7 Rajka*
8 Valencia*
9 Maroussia d'Artaix
10 Quartier Latin
Als Letzter in die Startboxe: 4
Einlauf: 10 – 1 – 7 – 6 – 8 – 3 – 4 – 5 – 2 – 9 -
64
61
61
60
58.5
57.5
57.5
55.5
55.5
54.5
3
8
6
7
5
1
4
10
9
2
Reiter
Wehrel Eric
Schärer Philipp-3
Am.Klein Regina-3
Cheminaud Christophe
Tomek Josef
Zähner-Schmidt Maya-3
Am.Burri Catherine-5
Wullschleger Flurina-3
Wullschleger Astrid-3
Am.Widmer Annina-2
Trainer
Böhi Roland
Suter Karin
Weiss Miroslav
Inglin Patrick
Speck Hansjörg
Schafflützel Kurt
Klein Karl
Stadelmann Josef
Borghi Susanna
Weiss Miroslav
(Star Avril lange vorne, in der letzten Gegenseite von Salima d’Artaix und Rajka abgelöst, doch im Einlauf griff Quartier Latin
an und hatte keine Probleme – Nordic Arrogance zog trotz Höchstgewicht noch an Rajka vorbei)
Abstände: überlegen 4.5 - 0.5 – 6 – kurzer Kopf – Hals – 6 – 7 – 1.75 – Weile
8. PREIS DER DYHRBERG AG KLUS/BALSTHAL
QUARTE+ SUISSE
17.00h
Erste Lachsräucherei in der Schweiz
Trabrennen, 2525m, TG 20'000 – 205'000, Fr. 8'000.—
Besitzer
Maître Dominique
Etienne Olbert
Fehr Alfred
Ecurie de Warens
Gubler Mary
Club over the top
Ecurie Aljora
Egli Konrad
Dessaules Francis
Stall Allegra
Haras de Peccau
Henry Valérie
Ecurie des Lions
Gerber Hans-Ueli
Erard Claude
Gasser Philippe
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
Pferd
Delta du Hennequin
Hyper de la Lieue
Esprit*
Gatsby le Dandy
Hévéa du Ruisseau
Juni Droom
Igor de Marzy
Ho Mon Boulba
Gatsby de Jef
Gone Debérieux
Inexès Changerie
Infant de Bouère
Igor du Martza*
Gino de Cézille*
Inédit du Bourg
Haleur du Metz
2550
2550
2550
2550
2550
2550
2550
2550
2525
2525
2525
2525
2525
2525
2525
2525
Fahrer
Kis Gwenaëlle
Pujol Renaud
Bärtschi André
Bovay Isabelle
Gubler Heinz
Wyss Marco
Vulliamy Christophe
Chaubert Marika
Dessaules Francis
Wehrly Claudia
Johner J.-F.
Henry Valérie
Besson Philippe
Schneider Pascal
Bracher Heiner
Pittet Cédric
Trainer
Maître Dominique
Etienne Olbert
Fehr Alfred
Bovay Isabelle
Besson Philippe
Bachmann Streuli D.
Vulliamy Chr.
Egli Konrad
Dessaules Francis
Wehrly Claudia
Johner J.-F.
Henry Valérie
Besson Philippe
Gerber Hans-Ueli
Erard Claude
Pittet Cédric
Kein Führring: 10, 12
Einlauf: 10 – 7 – 12 – 5 – 2 – 11 – 16 – 15 – 9 – 14 – 1 – 4 – 3 – 8 – 6
(disq: 13)
(Gone Debérieux zog im letzten Bogen aussen herum in Front und gewann sicher vor Neuling Igor de Marzy und dem
Favoriten Infant de Bouère )
Abstände: sicher 1 – 2 – Hals – Hals – 0.75 – 0.5 – 2 – 2.5 – 3.5 – 1 – 7 – 10 – 3 – 0.5
Reduktion: 24.2 – 23.5 – 24.5 – 23.7
9. GROSSER PREIS DER AARGAUER ZENTRALMOLKEREI AZM
Cross-Country, ca. 4400m (Parcours Nr. 1), Fr. 10’000.—
Besitzer
Stall Some Owners
Rub Doris
Stall Black Crow
Muntwyler Urs
Stall Amazonas
Stall Success
Stall Adonis
Stall Success
Stall Bordeaux-Blau
Krähenbühl+Betting
Stall Allegra
Scheuklappen: 1
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
Pferd
Silver Groom
Bado La Motte
Germanski
Hara France
Mezzogiorno
Milli Vanilly
Yatahey
Verior
Tomboy*
Parzival*
Le Tche
70
66
66
65.5
65
64.5
64
64
63
63
61
17.30h
Reiter
Tomek Josef
Cheminaud Christophe
Kousek Jiri
Schärer Andreas-3
Am.Zollet Chantal-5
Wehrel Eric
Am.Wyss Urs-5
Giller Romain-5
Am.Von Ballmoos Ch.-3
Schärer Philipp-3
Am.Wehrly Claudia-5
Trainer
Kaderli Meret
Inglin Patrick
Wernli Dagmar
Muntwyler Urs
Speck Hansjörg
Lampert Bettina
Wyss Beat
Lampert Bettina
Böhi Roland
Suter Karin
Wehrly Claudia
Stallwette 1: 6 – 8
Einlauf: 5 – 3 – 1 – 8 – 11 – 4
(Schönes Cross, in vernünftigem Tempo gelaufen. Silver Groom führte bis nach dem letzten Sprung, dann kam wie vor einer
Woche Mezzogiorno innen, zwischen den beiden griff allerdings auch Germanski bei seinem erst zweiten Cross in den Kampf
um den Sieg ein – Mezziogiorno liess sich diesmal aber nicht mehr die Butter vom Brot nehmen)
Abstände: überlegen
Neue Pferde Trab (keine neuen Pferde Galopp)
Igor de Marzy (FRA) 9j.dbr.W.v. Navaki-Onéimon. € 89’387.-/1:16.3/Beaumont-de-Lomagne/28.11.04/2375m. 78 Starts,
8 Siege, 35 Plätze. Letzte 3 Starts: 28.03.05/La Capelle/2675m/6. Platz/€ 100.-; 23.03.04/Lyon-Parilly/2000m/unpl.;
17.03.05/Lyon-Parilly/2600m/3.Platz/€ 780.Inexès Changerie (FRA) 9j.F.W.v. Vroum d’Or-Tremice des Bois. € 60’400.-/1:17.1/Bordeaux/13.05.01/2450m. 99 Starts,
4 Siege, 47 Plätze. Letzte 3 Starts: 16.03.05/Laval/2900m/4. Platz/€ 360.-; 10.03.05/Cordemais/2875m/unpl.;
07.03.05/Châteaubriant/3025m/2.Platz/€ 1'000.-
Herunterladen
Random flashcards
Medizin

5 Karten Sophia Gunkel

Laser

2 Karten anel1973

lernen

2 Karten oauth2_google_6c83f364-3e0e-4aa6-949b-029a07d782fb

Erstellen Lernkarten