Halsschmerzen

Werbung
Halsschmerzen
Halsschmerzen im Erkältungsverlauf
Tag 2
Tag 3
Tag 4
Tag 5
Tag 6 Tag 7
Tag 8
Ab 10. Tag:
Tag 9
Halsschmerzen
Infektion
Intensität
erkältungsfrei
Tag 1
Reizhusten
Schnupfen
Kopf- / Gelenkschmerzen
Komplikationen
wie z.B.
Bronchitis,
Sinusitis etc.
können
auftreten.
Husten
mit Auswurf
Halsschmerzen treten im Erkältungsverlauf meist als erstes Symptom auf. Die Dauer kann sich von drei Tagen
bis auf sieben Tage hinziehen.
Ursachen
Halsschmerz-Formen
toux sèche
infection
betroffenes Organ /
Halsschmerz-Form
rhume
maux de tête et douUrsachen
leurs
articulaires
dès le 10 jour :
e
Pharyngitis: Rachenentzündung
complications
intensité
sujet sain
Die Ursachen von Halsschmerzen lassen sich
wie folgt aufteilen:
jour 1 jour 2 jour 3 jour 4 jour 5 jour 6 jour 7 jour 8 jour 9
– 50% virale Infekte
– 30% bakterielle Infekte
maux
de gorge
– 20% unbekannte
Ursachen
possibles
Laryngitis:
Kehlkopfentzündung
Tonsillitis:
Angina, Mandelentzündung
(bronchite,
sinusite, etc.)
Epiglottitis: Kehlkopfdeckelentzündung
toux grasse
Symptome
Pharyngitis
Rachenentzündung
- meist viral
- tritt typischerweise zu
Beginn einer Erkältung auf
-
Laryngitis
Kehlkopfentzündung
- Reizung durch Überbeanspruchung der Stimme
oder
- viraler Infekt
- Heiserkeit
- tiefe Stimme
- evt. komplettes Wegbleiben der Stimme
Tonsillitis
Angina, Mandelentzündung
- meist bakteriell
- starke Schluckbeschwerden
- benachbarte Lymphknoten sind geschwollen
und reagieren schmerzhaft auf Druck
- Fieber
- allg. Krankheitsgefühl
Epiglottitis
Kehlkopfdeckelentzündung
- bakteriell
anfänglich wie bei der Pharyngitis;
- danach plötzliche Heiserkeit
- hohes Fieber
- Schluckstörungen
- evt. Atemnot
Verweis zum Arzt!
Kratzen und Schmerzen im Hals
Schluckbeschwerden
Schmerzen beim Sprechen
evt. Fieber
A.Vogel Halsschmerz-Spray
Produkte-Information
Indikation
Zur kurzzeitigen Behandlung von akuten Entzündungen des
Mund- und Rachenraumes mit:
-
Halsschmerzen
Schluckbeschwerden
Kratzen und Brennen im Hals
Heiserkeit
Dosierung
Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren: 6-10 mal täglich 2 Sprühstösse in
den Mund- oder Rachenraum.
Reichweite bei Anwendung der maximalen Tagesdosis: 6 Tage
Zusammensetzung
863 mg Echinacea purpurea herba tinctura
46 mg Echinacea purpurea radix tinctura
430 mg Salviae officinalis folium tinctura
5 mg Menthae piperitae aetheroleum
- glutenfrei
- lactosefrei
- für Diabetiker geeignet (0,09 Brotwerte pro Tag bei 10x2 Pumpstössen)
Produkte-Vorteile/Verkaufsargumente
–
–
–
–
–
sich ergänzende Wirkstoff-Kombination mit Echinacea, Salbei und Pfefferminzöl
direkte Applikation an der entzündeten Halsstelle dank langem Sprührohr
spürbarer Sofort-Effekt durch Schmerzlinderung & Entzündungshemmung
antivirale und antibakterielle Wirkung
angenehm frischer Geschmack dank Pfefferminzöl
(im Gegensatz zu reinen Salbei-Produkten)
– wirkt gleich stark wie ein Chlorhexidin/Lidocain Spray (Collunosol N)1
– ergänzendes Produkt zum A.Vogel Problemlösungs-Sortiment bei grippalen
Infekten
1
Schapowal A, Berger D, Klein P, Suter A. European Journal of Medical Research. 2009 Sept: 406-412
Heilpflanzen Echinacea und Salbei
Echinacea purpurea
Inhaltsstoffe
Echinaforce®-Extrakt mit folgenden Inhaltsstoffen: Alkylamide, Kaffeesäurederivate
(u.a. Cichoriensäure), Flavonoide, Polysaccharide
Wirkungen
antiviral
Echinacea wirkt direkt antiviral gegen verschiedene
Viren-Typen: Influenza, Herpes simplex, Coronavirus, RSV
antibakteriell
Echinacea wirkt stark inhibierend auf bekannte
bakterielle Erkältungserreger. Untersuchte Mikroorganismen:
Streptococcus pyogenes:
Mandelentzündungen
Streptococcus pneumoniae: Infektionen der Atemwege
Haemophilus influenzae:
Infektionen des Nasen- / Rachenraumes
Klebsiella pneumoniae:
Sinusitis, Lungenentzündungen
antiinflammatorisch
Echinacea hemmt die Ausschüttung
entzündlicher Botenstoffe und wirkt damit
der Entstehung von Erkältungssymptomen
entgegen.
immunmodulierend
Echinacea hat eine modulierende Wirkung
auf die Immunantwort.
Nebenwirkungen
Bei Korbblütler-Allergie: Überempfindlichkeitsreaktionen (wie Hautausschläge und sehr selten auch Asthma oder
Kreislaufreaktionen)
Kontraindikationen
Überempfindlichkeit auf Korbblütler, Autoimmunerkrankungen, Leukosen, Multiple Sklerose
Anwendung bei Kindern
Ab 4 Jahren (für die Anwendung von Echinaforce® bei Kindern unter 4 Jahren liegen keine Studien-Daten vor)
Salviae officinalis folium
Inhaltsstoffe
ätherisches Öl mit 35-60% Thujon, Triterpene, Phenole, Diterpene, Kaffeesäurederivate
Wirkungen
analgetisch, entzündungshemmend, antibakteriell, fungistatisch, virustatisch, adstringierend
Nebenwirkungen
Bei Überdosierung oder längerem Gebrauch kann das Thujon im ätherischen Öl zu Krämpfen und Schwindelgefühl
führen
Kontraindikationen
Schwangerschaft und Stillzeit/Patienten, die an Epilepsie leiden
Anwendung bei Kindern
Ab 12 Jahren
Wirkbeiträge der einzelnen Komponenten
antiviral
Echinacea
Salbei
+++
+
entzündungshemmend
++
++
antibakteriell
++
++
immunmodulierend
analgetisch
+++
+
+
+++
Mit dieser umfassenden Wirkungsweise erfüllt der A.Vogel HalsschmerzSpray alle Anforderungen an ein
modernes Halsschmerz-Präparat:
– akute Schmerzlinderung und
Entzündungshemmung sowie
– eine antivirale und antibakterielle
Wirkung!
Vergleichsstudie Echinacea/Salbei (A.Vogel Halsschmerz-Spray) versus
Chlorhexidin/Lidocain (Collunosol N) zur Behandlung akuter Halsentzündungen
Studiendesign
- multizentrisch (11 Allgemeinpraktiker), randomisiert, doppelblind
- Männer und Frauen im Alter zwischen 11 und 75 Jahren
- 133 ausgewertete Studienteilnehmer
- Beschwerden: akute Rachen- oder Mandelentzündung seit nicht mehr als 72 Stunden
- Dosierung: jede Stunde 2 Sprühstösse, maximal 20 Sprühstösse pro Tag
- 3 mal tägliche Symptom-Bewertung durch die Patienten anhand eines Scores
Ansprechrate über 3 Tage (Responder in %)
100
80
Responder in %
80
Würden Sie den Spray wieder
benutzen?
80
60
80
60
60
40
60
40
40
40
20
20
20
0
Tag 1
Tag 2
Tag 3
20
0
0
0
Ja
A.Vogel
Halsschmerz-Spray
Chlorhexidin/
Lidocain
Responder: Anzahl Patienten mit klinisch
relevanter Symptom-Reduktion von 50% im
Vergleich zum individuellen Symptom-Score
zu Beginn der Behandlung.
Der A.Vogel Halsschmerz-Spray mit Echinacea und Salbei ist gleich gut
wirksam und verträglich wie der Chlorhexidin / Lidocain Spray Collunosol N.
Schapowal A, Berger D, Klein P, Suter A. European Journal of Medical Research. 2009 Sept: 406-412
Hilfsmittel für die Halsschmerz-Beratung:
Selbstmedikation oder Verweis zum Arzt
Halsschmerz ist ein Symptom, welches häufiger mit Antibiotika behandelt wird, als dies nötig wäre. Anhand des
McIsaac Scores lässt sich mit der Beantwortung von sieben Fragen relativ rasch beurteilen, ob ein AntibiotikaEinsatz gerechtfertigt ist, oder ob die Halsschmerzen in der Selbstmedikation behandelt werden können.
Symptom
ja
Temperatur > 38°C
1
kein Husten vorhanden
1
geschwollene anteriore cervikale Lymphknoten
1
geschwollene Mandeln oder Belag auf den Mandeln
1
Alter 3–14 Jahre
1
Alter 15 – 44 Jahre
0
älter als 44 Jahre
-1
Total
Eine Antibiotika-Therapie ist bei 3 und mehr Punkten angezeigt.
Herunterladen
Explore flashcards