Errata zur 3. Auflage 2006

Werbung
Errata zu
Hagedorn, P.: Technische Mechanik,
Band 3: Dynamik,
3., überarb. u. erw. Auflage 2006
6. Februar 2007
S. 24
S. 29
Abb. 2.14: Die Beschriftung der Vektorpfeile R φ̇ und R φ̇2 ist vertauscht. Der transversale Vektor stellt die Geschwindigkeit dar, der radiale die Zentripetalbeschleunigung.
~ durch F
~ , sowie Gl. (2.152) durch
in Gl. (2.152) und im zweitnächsten Absatz, ersetze −F
−→ ~ ~ (Q) ~ −−→
(P )
(Q) −
~
~
M = M + PQ × F = M + F × QP
S. 37
Abb. 2.33a: Die Beschriftung des Pfeils von B nach A ist durch den Betrag des Vektors
−→
zu ersetzen: ω22 | AB |
S. 39
nach Gl. (2.182): „Die in Abb. 2.34 angegebene Winkelgeschwindigkeit wäre demnach
mit I ~
ωK zu bezeichnen.“, statt „. . . dennoch. . . “
S. 41
Die Abb. 2.36 sollte folgendermaßen aussehen:
z0
r sin β
P̄
r
y0
x0
Damit ist klar, dass der Vektor der Führungsgeschwindigkeit jederzeit senkrecht auf der
genannten Ebene steht.
S.67
Gl. (3.56) lautet richtig
£
¤
N (t ) ≈ m l A 2 ω2 sin2 (ωt + α) + g cos ϕ
£
¤
≈ mg A 2 sin2 (ωt + α) + (1 − A 2 /2) ≈ mg
1
S. 73
~=
Abb. 3.18, die Bezeichnung des Kraftpfeiles ist hier ein Vektor, muss also lauten F
−mg~
ez
S. 75
Der erste Satz unter Gl. (3.100) sollte lauten: „Der Ausdruck in Klammern gibt an,. . . “
S. 82
zweitletzte Zeile, es fehlt ein Punkt bei z.B.
S. 94
Im vorletzten Absatz lautet es korrekt: . . . und deren Wirkungslinie stets durch A geht.
S. 96
v
v
in Gl. (3.181) ist die Masse zu ergänzen: m −−
→ = m |l −Rϕ| .
|QP |
S. 98
Im Absatz unter Gl. (3.198), streiche „in der eckigen Klammer“.
2
2
S. 100
Im letzten Abschnitt muß es Massenpunkte statt Punktmassen heißen.
S. 103
Die Massen in der Tabelle sind in der Einheit g angegeben, nicht in kg.
S. 106
Vor Gl. (3.239), statt kartensische lautet es korrekt kartesische.
³ ´2
2
Gl. (4.121) muß lauten: Θ(O) = Θ(S) + m 2l = ml3
S. 132
Die Angaben im Freikörperbild 4.26 sind verfrüht. Im Allgemeinen verschwindet Ǎ x
(A)
sicher nicht, nur für den später behandelten Sonderfall l = Θma .
S. 133
S. 154
Abb. 5.2: die Scheinkraft mr ϕ̈ sollte mit einem gestrichelten Pfeil eingezeichnet sein.
S. 157
Abb. 5.3: die Scheinkraft m 2 a ϕ̈ sollte gestrichelt eingezeichnet sein
S. 158
Im letzten Satz muß es eliminieren heißen.
S. 161
In Gl. (5.35), entferne das Minuszeichen: Gv = h
S. 164
Gl. (5.49c) muß lauten v̄3 = (y 2 − y 1 , x 1 − x 2 , 0, 0)
Im letzten Abschnitt sollte es lauten . . . System aus Seilrollen und Massenpunkten der
Abb. 5.5, das wir schon in Abschnitt 5.1 untersucht hatten.
S. 171
S. 175
Die Summe in Gl. (5.119) muß bis k gehen, nicht bis n.
S. 176
Gl. (5.121): Der Index s gehört nicht fett, sondern kursiv gedruckt.
P ∗ ∂~r i
~ ·
In Gl. (5.130) fehlt ein Vektorpfeil: Q s = i F
Ni ∂q s
S. 177
Nach Gl. (5.172b) sollte es in der zweiten Textzeile lauten „. . . da die Gleichungen
nichtlinear sind.“
S. 183
S.207
In der ersten Textzeile muss der Verweis (6.88) heißen.
Werden die Geschwindigkeiten nach dem Stoß in positive x-Richtung positiv gezählt,
ergibt sich die Absolutgeschwindigkeit des Geschosses aus der Summe, Gl. (8.166) muß
also lauten −(M + m)v 0 = M v + m(v + u cos α).
S. 256
2
S. 272
In Abb. 8.38: die Masse der Rolle 2 ist nicht m 2 , sondern m.
S. 371
In der Bewegungsgleichung, ersetze dreimal (nach x = ..., q2' = ... und dq(2)
= ...) k durch k/m
S. 372
Die y-Achsenbeschriftungen sind zu vertauschen.
S. 395
In Gl. (C.3)h sind die
deri Skalarmultiplikation in den eckigen Klammern zu
i Punkte
h
ri
r˙i
r˙i
d ˙ ∂~
d ˙ ∂~
d ∂ 1 ˙2
∂ 1 ˙2
d ∂~
~
~
~
=
r
·
r
·
r i ebenso in Gl. (C.5): ~
r˙i · dt
i ∂q s
i ∂q̇ s = dt ∂q̇ s 2~
dt
dt
∂q s = ∂q s 2 r i
ergänzen:
3
Herunterladen
Explore flashcards