Die Schauspielerin Monika Huber studierte Musikwissenschaft

Werbung
Die Schauspielerin Monika Huber studierte Musikwissenschaft / Theaterwissenschaft /
Kunstgeschichte an der Universität Wien und schloss 2004 ihr Schauspielstudium mit
Auszeichnung ab.
Seit 2001 ist sie Ensemblemitglied des Wiener Burgtheaters und spielte unter anderem
in den Stücken „Maria Stuart“(Regie: Andrea Breth),„Elisabeth II.“ und
„Der Unbestechliche“(Regie: Thomas Langhoff ).
Neben Dreharbeiten für den ORF (Kupetzky, Die Frischlinge und Vitasek? in der Regie
von Rupert Henning) als auch für diverse Kurzfilme folgten Auftritte beim Steirischen
Herbst sowie dem Kortars Drama Festival Budapest (Regie: Dieter Boyer) und 2006 am
Theater an der Wien in „Die Schuldigkeit des Ersten Gebots“
von W.A. Mozart (Regie: Philipp Harnoncourt).
2007 war sie bei der Uraufführung der Wiener Festwochen „This is not a love song“ von
Ulrich Rasche und als „Cora“ in „Anatol“ von Arthur Schnitzler in Reichenau (Regie:
Helga David) zu sehen. 2009 war sie die „Wienislava” in der Satire “Slowakisches
Institut” des Erfolgsautors Michal Hvorecky (Regie: Johannes C. Hoflehner).
Seit 2008 ist sie regelmäßig als Moderatorin des Klassiksenders Radio Stephansdom
auf 107,3 zu hören.
Herunterladen
Explore flashcards