Das Stück Cruzifixus op. 5 entstand 1984 für

Werbung
Das Stück Cruzifixus op. 5 entstand 1984 für Pauken und Orgel zu vier Händen und
gelangte durch das Timporg-Trio zur Uraufführung.
Vier Paukeschläge, ein achttöniges chiastisches Motiv und Quintklänge, die sich
gegeneinander verschieben, bilden das musikalische Material, in das hinein der
Choral
"Christe, Du Lamm Gottes,
der Du trägst die Sünd der Welt,
erbarme dich unser! - gib uns Deinen Frieden!"
verwoben ist. Das Stück ist eine Begegnung mit dem Kreuz, jenem Ort wo sich die
Achsen der sichtbaren und der unsichtbaren Welt schneiden. Im Zentrum stossen
harte Gegensätze aufeinander – dichte, hämmernde Tonrepetitionen münden in
langgezogene, ruhige Klänge.
Es existieren weitere Fassungen dieses Stückes. Im 1994 entstandenen Oratorium
"Ewiges Wasser" wurde es in der Besetzung für Chor und Orchester verwendet und
im Jahre 2001 entstand noch eine reine Orchesterfassung, die durch das
Symphonische Orchester Zürich in der Tonhalle aufgeführt wurde.
Herunterladen
Explore flashcards