Trypanosoma cruzi-Chagas-dt10032009 - Header

advertisement
Trypanosoma cruzi (Chagaskrankheit)
NEW
Wir sind ständig bemüht neue Wege und Techniken zu finden um unsere
Produkte weiterzuentwickeln und zu verbessern.
Ein Ergebnis dieser Entwicklungsarbeit ist die Verbesserung der Sensitivität
(99%) und Spezifität (99%) unseres NovaLisa™ Chagas (Trypanosoma
cruzi) IgG Elisa.
Trypanosoma cruzi ist der Erreger der Chagas-Krankheit.
Erregerreservoir sind Haus- (Hund, Katze) und Wildtiere (Affen,
Fledermäuse, Füchse, Gürteltiere, Ratten etc.).
Vektoren sind Raubwanzen (z.B. Triatoma infestans). Das Verbreitungsgebiet reicht vom Süden der USA bis
Argentinien und Chile. Die Raubwanzen leben in dunklen Schlupfwinkeln in den Elendshütten der einheimischen
Bevölkerung und nehmen den Erreger nachts mit ihrer Blutmahlzeit auf.
In der Wanze durchlaufen die Typanosomen einen Formenwechsel, so dass sie nach ihrer Wandlung als
metazyklische Formen mit dem Kot des Insekts ausgeschieden werden. Der eigentliche Infektionsakt des
Menschen ist somit der Kontakt mit dem Kot der Wanze und nicht deren Biss. Die Trypanosomen können von hier
aus durch kleine Hautläsionen eindringen und Anschluss an das Blutgefäßsystem des Menschen erlangen. Dort
dringen sie in Körperzellen – vor allem in die glatte Muskulatur des Herzens, in Zellen des retikuloendothelialen
Systems und der Neuroglia – ein. Hier wandeln sie sich in amastigote Formen und vermehren sich. Nach ca. 5
Tagen nehmen sie wieder ihre Trypanosomenform an und infizieren auf dem Blutweg weitere Zellen.
Nach einer Inkubationszeit von 3 Tagen kommt es an der Eintrittspforte zu einer lokalen Hautreaktion (Chagom).
Erfolgt die Infektion transkonjunktival, kommt es zur Konjunktivitis mit ein- oder beidseitigem Lidödem (RomañaZeichen). Nach weiteren 1-2 Wochen ist das Stadium der hämatogenen und lymphogenen Streuung erreicht und
die Symptomatik verstärkt sich durch Fieber, generalisierte Lymphadenitis und urtikariaartige Hauteffloreszenen
mit subkutanen Knötchen (akute Chagas-Krankheit). Das chronische Chagas-Leiden schließt sich der akuten
Phase an: Nach Eindringen in die glatte Muskulatur kommt es zu massiven Vergrößerungen der betroffenen
Organe. Hepatosplenomegalie, Anämie und neurologische Symptome beherrschen das Krankheitsbild. Eine
Myokarditis mit AV-Block und Adam-Stokes-Anfällen ist häufig und kann bei körperlicher Anstrengung den
plötzlichen Herztod verursachen.
Infektionen können folgender maßen nachgewiesen werden:
Mikroskopie: Nachweis der Erreger im akuten Stadium im gefärbten Blutausstrich
Serologie:
Nachweis spezifischer Antikörper mittels der ELISA-Technik
NovaLisa™ Chagas (Trypanosoma cruzi) IgG ELISA:
Der NovaLisa™ Chagas (Trypanosoma cruzi) IgG ELISA dient dem qualitativen Nachweis spezifischer IgGAntikörper gegen Trypanosoma cruzi in humanem Serum oder Plasma (Citrat).
Version 02.2009
NovaTec Immundiagnostica GmbH
Technologie & Waldpark
Waldstrasse 23 A6
D-63128 Dietzenbach, Germany
Phone: +49 (0) 6074 4876 – 0
Fax: +49 (0) 6074 4876 – 29
E-mail: info@novatec-id.com
Internet: www.novatec-id.com
Antigene:
Rekombinantes Trypanosoma cruzi Antigen (TcF)
Testmerkmale:
IgG
n
15
Intraassay
Mean
CV %
0,61
7,8
n
4
7
Interassay
Mean
CV %
5,7
10,2
13,5
7,7
Sensitivität %
99
Spezifität %
99
Bestellinformationen:
ELISA
Chagas (Trypanosoma cruzi) IgG
Anzahl der Bestimmungen
96
Produktnummer
CHAG0560
Version 02.2009
NovaTec Immundiagnostica GmbH
Technologie & Waldpark
Waldstrasse 23 A6
D-63128 Dietzenbach, Germany
Phone: +49 (0) 6074 4876 – 0
Fax: +49 (0) 6074 4876 – 29
E-mail: info@novatec-id.com
Internet: www.novatec-id.com
Herunterladen