Digitalisierung unserer Lebenswelt

advertisement
22.09.2016
Digitalisierung
unserer Lebenswelt
Dr. Kai W. Müller | Dipl.-Psych.
Ambulanz für Spielsucht, Universitätsmedizin Mainz
kai.mueller@unimedizin-mainz.de
Vortrag im Rahmen der 25. Fachtagung Management in der Suchttherapie des
Bundesverbands für Stationäre Suchtkrankenhilfe e.V., Kassel, 21.09.2016
DIE DIGITALE REVOLUTION
!
1
22.09.2016
Online-Spiele
News
Mailing
Soziale Netzwerke
Blogs
Banking
Dating
Streaming
Foren
Sex
Tutorials
Rechercheportale
Shopping
Glücksspiele
Rundenbasiertes Strategiespiel
Aufbaustrategiespiel
Competitive Online
Side Scrolling Beat ´em up
Denkspiele
Skill Games
Tanzspiel
Simulationen
Social Games
Jump ´n Runs
Action Adventure
Hack & Slay
Action Rollenspiel
Echtzeitstrategiespiel
Wimmelspiel
Digital Novel
Sportspiele
Taktik-Shooter
Action-Shooter
Strategiespiele
Maze
Rollenspiele
Adventures
Textadventure
Beat ´em up
Massive Multiplayer Online Role-Playing Games
Point-and-Click
Third Person Shooter
Serious Games
Wirtschaftssimulation
Shoot ´em up
Survival Horror
2
22.09.2016
DIE DIGITALE REVOLUTION
BELIEBTESTE ONLINEAKTIVITÄTEN BEI JUGENDLICHEN
JIM‐Studie, 2013
DIE DIGITALE REVOLUTION
ONLINEKOMMUNIKATION, SOZIALVERHALTEN UND
PSYCHISCHE GESUNDHEIT
Studien an nicht-klinischen Stichproben zeigen, dass der
Mehrwert, der sich durch den einzelnen User durch die
Teilnahme an sozialen Netzwerken etc. ergibt, stark von
den Voraussetzungen des Users abhängt
The Rich get Richer Hypothese
Kraut et al. (1998). Internet paradox: A social technology that reduces social
involvement and psychological well-being? American Psychologist, 53,
1017–1031
3
22.09.2016
DIE DIGITALE REVOLUTION
ONLINEKOMMUNIKATION, SOZIALVERHALTEN UND
PSYCHISCHE GESUNDHEIT
Forschungsfrage:
?
Wie verändert sich die realweltliche
Kommunikationsverhalten durch die private
Nutzung des Internets
Methode:
Pannel-Befragung an 169 Internet-Erstnutzern,
über einen Zeitraum von 2 Jahren
DIE DIGITALE REVOLUTION
ONLINEKOMMUNIKATION, SOZIALVERHALTEN UND
PSYCHISCHE GESUNDHEIT
Ergebnisse:
Persönlichkeit des Users als Schlüsselvariable
Hohe Nutzungsfrequenz des Internets durch introvertierte User
führt zur Abnahme der intrafamiliären Kommunikation, Verkleinerung
des sozialen Netzes, erhöhte Einsamkeitsgefühle, depressive
Symptomatik
4
22.09.2016
DIE DIGITALE REVOLUTION
JUGENDLICHE UND DIGITALISIERUNG IM JAHRE 2016
Jugendliche wünschen sich mehr Unterstützung bei der Exploration
der digitalen Welt
Jugendliche haben eine kritischere Haltung
gegenüber der globalen Vernetzung als noch
vor 5 Jahren
Neue soziale Normen in Sicht: Die
Beschäftigung mit Onlinekommunikation
parallel zu „klassischer“ Kommunikation wird
immer mehr sozial geächtet
DIGITALISIERTES LEBEN –
DIGITALISIERTER STRESS ?
!
5
22.09.2016
DIGITALER STRESS
ONLINEKOMMUNIKATION – SEGEN ODER FLUCH?
Erhöhter unmittelbar verfügbare soziale Unterstützung
Erleichterte Kommunikation mit Freunden
Generell leichter verfügbare / akquirierbare Sozialkontakte
Sozialen Kompetenzen kommt weniger Bedeutung zu
DIGITALER STRESS
EMPIRISCHE DATEN: EFFEKTE VON DIGITALEM STRESS
ALTERSGRUPPE 14 – 34 JAHRE
ALTERSGRUPPE 50 – 85 JAHRE
Reinecke, L., et al. (2016). Digital Stress over the Life Span: The Effects of Communication Load and Internet Multitasking on Perceived Stress and Psychological Health Impairments in a German Probability Sample. Media Psychology. 2016
6
22.09.2016
DIGITALER STRESS
DIE KEHRSEITE ZU DIGITALEM STRESS –
DIGITALES AUSSPANNEN
Zahlreiche Studien zeigen, dass die Nutzung von Medienangeboten, inkl. Computerspielen, positive Effekte auf subjektive Erschöpfungszustände haben kann (sog. Recovery‐Forschung) Reinecke et al. (2011): In der Bedingung Nutzung eines Computerspiels nach erlebter experimentell indizierter Frustration war ein signifikant stärkeres subjektives Erholungsgefühl zu verzeichnen, als in de Bedingung „Passives Betrachten eines Videofilms“ oder der neutralen Kontrollbedingung.
Reinecke, L., Klatt, J., & Krämer, N. C. (2011). Entertaining media use and the satisfaction of recovery needs: Recovery outcomes associated with the use of interactive and noninteractive entertaining media. Media Psychology, 14(2), 192‐215.
DIGITALISIERUNG IN DER PSYCHOTHERAPIE
!
7
22.09.2016
DIGITALE PSYCHOTHERAPIE
COMPUTERSPIELE ALS THERAPEUTISCHES ELEMENT
101 Kinder einer Jugendpsychiatrie (ADHS)
Spielten eine Stunde lang ein Rennspiel
Vorher und nachher wurde die kognitive Performanz gemessen (Stroop‐Test)
Tahiroglu et al., 2001
DIGITALE PSYCHOTHERAPIE
COMPUTERSPIELE ALS THERAPEUTISCHES ELEMENT
Das Computerspielen hatte Effekte auf die kognitiven Leistungen
Die Aufmerksamkeitswerte waren nach dem Spielen besser
ABER: Es zeigten sich nur bei denjenigen Kindern Verbesserungen, die Computerspiele sonst nur selten nutzen
8
22.09.2016
DIGITALE PSYCHOTHERAPIE
PSYCHOTHERAPIE ONLINE
Die spezifischen kommunikationspsychologischen Charakteristiken können genutzt werden, um Barrieren zwischen Therapeut und Patient abzubauen, und z.B. Schwellen in der Kontaktaufnahme abzusenken (etwa bei Patienten mit Sozialer Phobie, Ängstlich‐
vermeidender Persönlichkeitsstörung)
DIGITALE PSYCHOTHERAPIE
PSYCHOTHERAPIE ONLINE
Sowohl in der Vorbereitung einer Rehabilitation, als auch im Rahmen von Nachsorgeprogrammen (z.B. berufliche Reha) oder der weiteren Anbindung von Patienten mit Abhängigkeitserkrankungen nach einer stationären Rehabilitation kann das Internet als unterstützendes Medium genutzt werden
9
22.09.2016
DIGITALE PSYCHOTHERAPIE
PSYCHOTHERAPIE ONLINE
Randomisierte Klinische Studie zur Effektivität eines online‐basierten Achtsamkeitstrainings bei n=46 Patienten mit Angststörungen
Boettcher J et al. (2014). Internet‐based mindfulness treatment for anxiety
disorders: a randomized controlled trial. Behavior Therapy, 45(2), 241‐253.
NEUE STÖRUNGSBILDER
!
10
22.09.2016
INTERNETSUCHT
EIN NEUES STÖRUNGSBILD
„Internet Gaming Disorder“ als neu aufgenommene Störung im Bereich der Verhaltenssüchte
„Eine zunehmend exzessiver werdende und über einen längeren Zeitraum bestehende Beschäftigung mit Online‐Computerspielen, die im Laufe der Zeit andere Interessensfelder verdrängt, vom Betroffenen kaum noch bewusst kontrolliert werden kann und negative Konsequenzen in verschiedenen Bereichen nach sich zieht“
INTERNETSUCHT
EIN NEUES STÖRUNGSBILD
2018
2016
201
6
11
22.09.2016
INTERNETSUCHT
SYMPTOMBELASTUNG IM VERGLEICH
Phobische Angst
Somatisierung
Ängstlichkeit
Basis: 240
Internetsucht
Path. Glücksspiel
Aggressivität
Psychotizismus
Paranoides Denken
Soz. Unsicherheit
Depressivität
Zwanghaftigkeit
INTERNETSUCHT
EINE ERSTE KLINISCHE STUDIE ZUR INTERNETSUCHT
www.STICA.de
12
22.09.2016
13
Herunterladen