Gemeindefahrt 2008 nach Köln

Werbung
„Für Unbefugte Betreten verboten“
Foto: Herr Gehm
Ausflug der Kirchengemeinden Niedereisenbach und Offenbach nach Köln am 4. Juli 2008
unter der Leitung von Herrn Klein und Pfarrer Hülser
Erstes Ausflugsziel war die Dachgestühl des Domes, wo wir unter der Vermittlung von Herrn Klein
eine fachkundige Führung dieses kühnen stählernen Industriedenkmals aus dem 19. Jahrhundert
erlebten. Nicht Holz, sondern Stahl war schon für die damaligen Ingenieure der Baustoff der
Zukunft.
Bilder von der Verankerungskonstruktion des Vierungsturms
Der weitere Rundgang im Bereich des Strebewerks und der Strebebogen und Strebepfeiler bot herrliche Aussichten
auf die Konstruktion . Ihre Aufgabe besteht in der Ableitung des Gewölbeschubs und der Windkräfte auf den Dom.
Aussichten von einem Rundgang im Innern des Domes:
Blick in das Langhaus
Fenster aus dem 19. Jahrhundert
Mosaikboden
Blick zum Südquerhaus
Besuch des Römisch-Germanischen Museums:
Restaurierungsarbeiten am berühmten römischen Mosaik
mit Szenen aus der Welt des Dionysos (um 220/230 n. Chr.
Der rekonstruierte Grabbau des
Legionärs Poblicius (um 40 n. Chr.)
Stadttor des römischen
COLONIA CLAUDIA ARA AGRIPPINENSIUM
Als Höhepunkt der Glaskunst gilt das
Diatretglas mit filigranartigem farbigem
Netzwerk ( 330-340 n. Chr.).
Herunterladen
Random flashcards
Laser

2 Karten anel1973

lernen

2 Karten oauth2_google_6c83f364-3e0e-4aa6-949b-029a07d782fb

Erstellen Lernkarten