Ergebnis der Wahl der ehrenamtlichen Gleichstellungsbeauftragten

Werbung
Fachbereich Geschichte, Philosophie und Sozialwissenschaften
Dekanat
und
Fachbereich Kunst-, Orient- und Altertumswissenschaften
Ergebnis der Wahl der ehrenamtlichen Gleichstellungsbeauftragten der
zukünftigen Philosophischen Fakultät I am 10. Mai 2006
Es fand eine Mehrheitswahl mit Bindung an die vorgeschlagenen Bewerber/innen statt.
Jede Wählerin hatte eine Stimme.
121 Wählerinnen beider Fachbereiche haben insgesamt ihre Stimme abgegeben, davon sind
98 gültige Stimmzettel und 23 ungültige Stimmzettel verzeichnet worden.
Von 98 gültigen Stimmen entfielen
57 Stimmen auf die Kandidatin Frau Jun.-Prof. Dr. Gisela Müller-Plath,
17 Stimmen auf die Kandidatin Frau Dr. Armenuhi Drost-Abgarjan,
15 Stimmen auf den Kandidaten Herrn Dr. Hartmut Peter,
9 Stimmen auf die Kandidatin Frau Silvia Schröder.
Frau Jun.-Prof. Dr. Müller-Plath wurde damit zur ehrenamtlichen Gleichstellungsbeauftragten der zukünft. Phil. Fak. I mit beginnender Amtszeit ab
1. September 2006 gewählt.
Frau Dr. Drost-Abgarjan, Herr Dr.
Peter und
Frau Schröder wurden zu
stellvertretenden ehrenamtlichen Gleichstellungsbeauftragten gewählt.
(Das Ergebnisprotokoll wurde abgestimmt mit der Vorsitzenden des Abstimmungsausschusses
des FB KOA, Frau Dr. Drost-Abgarjan.)
Dr. C. Kometz
Wiss. Referentin FB GPS
Ansprechpartnerin Wahl 2006
Halle, 12.5.2006
Prof. Dr. A. Ranft
Dekan GPS
Herunterladen
Random flashcards
Medizin

5 Karten Sophia Gunkel

Laser

2 Karten anel1973

Erstellen Lernkarten