Der Steinbock Die Hörner der Steinböcke können bis zu 1m lang

Werbung
Der Steinbock
Die Hörner der Steinböcke können bis zu 1m lang und 10 kg schwer werden. Früher wurden
diese Hörner zu Wunder – und Heilmittel verarbeitet.
Deshalb waren 1850 die Steinböcke im ganzen Alpenraum ausgerottet. Nur in Italien wurde
ein kleiner Bestand vom König persönlich geschützt. 1911 schlichen sich Jäger nach Italien
und fingen in der Nacht illegal ein Duzend der geschützten Tiere und schmuggelten sie über
die Grenze des Kantons Graubünden.
Die Steingeissen (weibliche Steinböcke) sind zierlicher als die Böcke. Die Hörner können bis
zu 35cm langverteidigen. Beim Kämpfen wird der Kopf gesenkt, so dass die Spitzen nach
vorne schauen. Deshalb sind sie nützlicher um sich gegen Feinde und aufdringliche
Artgenossen zu schützen. An den Hörnern bilden sich Jahr für Jahr Jahresringe, an denen man
das Alter bestimmen kann.
Steinböcke können mehrere Meter hoch und weit springen. Steinböcke verlassen ihr
Nahrungsgebiet nicht so schnell, weil sie sehr ortstreue Tiere sind. Sie lassen sich gut
beobachten, weil sie den Menschen nicht als Feind betrachten.
Männchen und Weibchen sind sehr geschickte Kletterer. Innen haben die Hufe weiche Ballen,
aussen jedoch haben sie einen harten Rand. Die weichen Ballen geben den Tieren einen guten
Halt auf Stein. Aus dem Stand kann ein Steinbock mehrere Meter hoch und weit springen.
Herunterladen
Random flashcards
Laser

2 Karten anel1973

lernen

2 Karten oauth2_google_6c83f364-3e0e-4aa6-949b-029a07d782fb

Erstellen Lernkarten