Details Produktmanagement

Werbung
Markt- und Kundenkompetenz
2017/18
2 Seminare zu
PRODUKTMANAGEMENT
1. Basiswissen kompakt
2. Strategisches Produktmanagement - Aufbau
Stand: Dezember 2016
Änderungen und Druckfehler vorbehalten!
Seminare
auch
einzeln
buchbar
1
Sehr geehrte Interessentin!
Sehr geehrter Interessent!
Lernen Sie, im Basisseminar das eigene Produktmanagement zu bewerten, zu optimieren und die
wesentlichen Erfolgsfaktoren im Produktmarketing zu analysieren und zu steuern.
Im Aufbauseminar lernen Sie dann die Möglichkeiten des strategischen Produktmanagements zu nutzen,
um dadurch einen strategischen Wettbewerbsvorteil aufzubauen und im Vergleich zum Wettbewerb
überdurchschnittliche Resultate zu erzielen.
Produktmanagement - Basiswissen kompakt
Was Sie bewegt:
Produktmanagement als Erfolgsfaktor im Kosten- und Leistungsmanagement
Sind unsere Produkte und Leistungen am Gesamtmarkt oder in einer Nische so positioniert, dass wir im
Vergleich zum Wettbewerb überdurchschnittliche Resultate erzielen? Treffen wir bei der Einführung neuer
Produkte und Leistungen die richtigen Entscheidungen und erreichen dadurch ein gutes Timing und einen
optimalen Markterfolg? Werden unsere Produkte im Unternehmen kostenoptimal konzipiert, entwickelt und
produziert? Entspricht unser Produktportfolio den heutigen und zukünftigen Anforderungen unserer
Kunden/-innen?
Was Sie weiterbringt:
Professionalisierung des Produktmanagements
Wie Unternehmer/-innen sind die Produktmanager/-innen für alle Themen und Bereiche, die das Produkt
oder die Produktgruppe betreffen, verantwortlich. Die Produktmanager/-innen sind Spezialisten/-innen für
ihren Produktmarkt und gleichzeitig koordinieren und steuern sie als Generalisten/-innen sämtliche
relevanten Funktionen und Abteilungen im eigenen Unternehmen. Eine Professionalisierung des
Produktmanagements liefert damit einen wesentlichen und unmittelbaren Beitrag zum
Unternehmenserfolg.
Produktmanagement-Tools, die Sie erhalten:





Praxisrelevante Ideen und Konzepte für die Optimierung des Produktmanagements und
Produktmarketings
Einfache Analyse-, Strategie- und Planungsinstrumente für die direkte Anwendung und Umsetzung
Hilfsmittel für die Optimierung des Schnittstellenmanagements mit internen Abteilungen
Best-Practice-Beispiele zum Benchmarking
Modelle zur Bewertung von Produktmärkten und zum Aufbau eines quantitativen Business-Plans
Ihr Nutzen für die Praxis:




Sie lernen, sich als Produktmanager selbstbewusst im Unternehmen zu positionieren.
Sie gewinnen Klarheit über Ihre Rollen, Aufgaben und Verantwortlichkeiten.
Sie finden eine gute Balance zwischen strategischer und operativer Ausrichtung.
Sie können in strukturierter Form wichtige Beiträge für Produktplanungen und
Strategieentscheidungen liefern.
2
Programm:
Beispiel für 2 Seminartage des Basis-Seminars
1. Tag – Seminarbeginn 9.00 Uhr











Erfolgsprinzipien im Produktmanagement
Definition und Abgrenzung des Produktmanagements
Produktmanagement und Produktmarketing
Aufgabendelegation und Schnittstellenmanagement
Positionierung des Produktmanagements
Strategische und operative Verantwortung/Aufgaben des PM
Organisatorische Verankerung des Produktmanagements
Bestimmung des Produktnutzens und das USP-Konzept
Abgrenzung Kundenanforderung, Leistungsmerkmal und Produktnutzen
GRUPPENARBEIT: Produktnutzenanalyse
Produktnutzenindexberechnung und Produktpositionierung
Ende ca. 17.00 Uhr
2. Tag – Seminarbeginn 9.00 Uhr










Potenzialbewertung von Produktmärkten
Bestimmung der Markt- und Absatzkennziffern
Der Aufbau eines Business Plans
GRUPPENARBEIT: Potenzialanalyse des Produktmarktes
Erfolgsfaktoren und Steuerungsgrößen im Produktmarketing
Markenaufbau und Markenpositionierung
Positionierungs- und Profilierungsstrategien
GRUPPENARBEIT: Bearbeitung Fallstudie zur Produktmarkenpositionierung (B2C)
Bestimmung der Markenpositionierung
PRAXISBEISPIEL: Die Rollen und Aufgaben des Produktmanagers bei der Produkteinführung (B2B)
Ende ca. 17.00 Uhr
Methoden:





Kurzvorträge mit praktischen Beispielen aus unterschiedlichen Branchen
Gruppenarbeiten mit Ergebnispräsentation
Einzelarbeit und Fallstudienbearbeitung
Diskussion und Erfahrungsaustausch
Best-Practice-Beispiele
3
Strategisches Produktmanagement - Aufbau
Was Sie bewegt:
Strategische Ausrichtung des Produktmanagements
Sind Ihre Produkte und Leistungen am Gesamtmarkt oder in einer Nische so positioniert, dass Sie im
Vergleich zum Wettbewerb überdurchschnittliche Resultate erzielen? Treffen Sie bei der
Strategieentwicklung die richtigen Entscheidungen und erreichen dadurch einen optimalen Markterfolg?
Entspricht Ihr Produktportfolio den heutigen und zukünftigen Anforderungen Ihrer Kunden/-innen? Kennen
Sie die wichtigsten Stärken und Schwächen Ihres Produktes? Haben Sie Klarheit über zukünftige Chancen
und Gefahren am Produktmarkt?
Was Sie weiterbringt:
Strategisches Produktmanagement und Marketing
Der Produktmanager muss nicht nur in der Lage sein, das operative Tagesgeschäft zu gestalten („Die
Dinge richtig tun!“), sondern auch einen strategischen Weitblick und ein Langfristdenken entwickeln („Die
richtigen Dinge tun!“). Der Einsatz der Methoden und Techniken des strategischen Produktmanagements
und des strategischen Produktmarketing sind daher ein wichtiges Element, um den Erfolg von Produkten
am Markt langfristig zu sichern.
Produktmanagement-Tools, die Sie erhalten:





Gestaltung des Produktplanungsprozesses
Strukturierungstools zur Bildung von Planungseinheiten und zur Anwendung im
Innovationsmanagement
Portfoliotools zur Priorisierung von Planungseinheiten und zur Ableitung von Grundstrategien
Best-Practice-Beispiele zum Benchmarking
Strategische Analyse von Produktmärkten, zur Bildung einer Produktstrategie und zur Ableitung eines
kaufprozessspezifischen Marketing-Mix
Ihr Nutzen für die Praxis:




Sie kennen den Produktplanungsprozess sowie die spezifischen Inhalte und Dokumente des
strategischen Produktmanagements und –marketings.
Sie lernen, den Produktmarkt in Planungseinheiten zu zerlegen und diese mittels Portfoliotechniken
zu priorisieren.
Sie erarbeiten eine strategische Analyse Ihres Produktmarkts und eine detaillierte Ableitung Ihrer
Produktstrategie.
Sie sind in der Lage, den Produktkaufprozess beim Kunden durch ein kaufprozessspezifisches
Marketing-Mix zu beeinflussen.
Voraussetzungen:
Besuch des Seminars „Produktmanagement – Basiswissen kompakt“ oder entsprechendes Wissen, das
den Inhalten dieses entspricht.
4
Programm für Details:
Beispiel für 2 Seminartage des Aufbau-Seminars
1. Tag – Seminarbeginn 9.00 Uhr










Strategische Ausrichtung des Produktmanagements
Der Produktplanungsprozess (Analyse, Strategie, Pläne)
Business Plan und Produktpläne
Die Strukturierung von Produktmärkten (Bildung von Planungseinheiten)
Methoden zur Bildung von Planungseinheiten (2D-/3D-Matrix)
GRUPPENARBEIT: Anwendung der Funktions-/Technologiematrix im Innovationsmanagement
Portfoliotechniken für den Produktmanager
Portfoliomethoden, Bewertungskriterien und Portfoliostrategien
Ist-/Zielportfolio und Portfoliosonderformen
GRUPPENARBEIT: Bearbeitung Fallstudie zum Portfoliomanagement (B2B)
Ende ca. 17.00 Uhr
2. Tag – Seminarbeginn 9.00 Uhr










Strategische Analyse von Produktmärkten
Klassische und erweiterte SWOT-Analyse
GRUPPENARBEIT: Bearbeitung Fallstudie zur SWOT-Analyse (B2B)
Entwicklung der Produktstrategie
Die wichtigsten Produktstrategien im Überblick
Der strategische Baukasten
GRUPPENARBEIT: Bearbeitung Fallstudie zur Produktstrategie (B2B)
Management des Produktkaufprozesses
Ableitung eines kaufprozessspezifischen Marketing-Mix
GRUPPENARBEIT: Anwendung der Kaufprozessanalyse zur Bildung eines kaufprozessspezifischen
Marketing-Mix
Ende ca. 17.00 Uhr
Methoden:





Kurzvorträge mit praktischen Beispielen aus unterschiedlichen Branchen
Gruppenarbeiten mit Ergebnispräsentation
Einzelarbeit und Fallstudienbearbeitung
Diskussion und Erfahrungsaustausch
Best-Practice-Beispiele
5
Ihr Trainer:
Mag. Ing. Klaus J. Aumayr, MBA
Zur Person
Jahrgang 1958, geboren in Linz
Verheiratet, 2 Kinder, lebt in St. Gallen/CH
Management- und Unternehmensberater
Ausbildung
 Höhere Technische Bundeslehranstalt (HTBLA) in Linz
(Fachrichtung Maschinenbau)
 Studium Betriebswirtschaftslehre an der Johannes Kepler Universität
in Linz (Fachrichtung Marketing und Organisation)
 Master of Business Administration(MBA)an der University of
Toronto/Kanada
 Einjährige Managementausbildung und Coachingausbildung am
Hernsteininstitut
 Ausbildung zum Planspielleiter bei Siemens in Deutschland
 Ausbildung als Verkaufstrainer bei Learning International in
Deutschland
 Ausbildung zum Master Practitioner in NLP in den USA
Berufserfahrungen
 Marketingführungskraft in einem Dienstleistungsunternehmen
 Marketingleitung in einem Industriebetrieb
 Geschäftsführung Marketing/Vertrieb in einem Marketing Service
Unternehmen
 Beratungstätigkeit bei zwei international tätigen
Unternehmensberatungen in der CH und A
 Seit 1995 selbständiger Management- und Unternehmensberater
(Gründung der Firma MSG Management Systems St. Gallen/CH)
Trainingsschwerpunkte
 Produktmanagement
 Key Account Management
 Marketing Management und strategisches Marketing
Publikationen
 Erfolgreiches Produktmanagement
Tool Box für das professionelle Produktmanagement und
Produktmarketing
Gabler Verlag, Wiesbaden
 Entwicklung einer Key Account Strategie
Tools und Instrumente zur strategischen Kundenplanung
Verlag Management Circle, Eschborn
6
Veranstaltungsort:
WIFI MANAGEMENT FORUM
am wko campus wien, Bauteil B, 5. und 6. Stock
Währinger Gürtel 97, 1180 Wien
Parkmöglichkeit in der Apcoa-Garage
Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
U6 - Straßenbahnlinien 40, 41, 42 - Autobuslinien 37A, 40A
Ein abweichender Veranstaltungsort wird in den jeweiligen Einladungen gesondert bekannt gegeben.
Kosten:
Einzelseminar EUR 850.-(keine USt. enthalten)
Paketpreis EUR 1.600,- (keine USt. enthalten)
Im Preis enthalten: Seminarunterlage sowie Vormittags-/Nachmittagspause und Mittagessen.
Im Basisseminar erhalten Sein zusätzlich das Buch 'Erfolgreiches Produktmanagement ' von Klaus J.
Aumayr!
Bei Veranstaltungen im WIFI Wien übernehmen wir Ihre Parkgebühr in der Apcoa-Garage (Zufahrt über
Währinger Gürtel). Sie erhalten Ihr bereits bezahltes Ausfahrtsticket in der Veranstaltung, das jedoch nur
am jeweiligen Veranstaltungstag gültig ist. Bitte verwenden Sie bei der Einfahrt in die Garage nicht Ihre
Kreditkarte, da sonst das Gratisticket nicht genützt werden kann.
Die Wirtschaftskammer ist als Körperschaft öffentlichen Rechts kein Unternehmer im Sinne des Umsatzsteuergesetzes 1994 (UStG) und somit gemäß § 6 Abs. 1 Z. 11 lit. a UStG von der Umsatzsteuer befreit.
Die Teilnahmegebühr enthält daher keine Umsatzsteuer.
Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des WIFI Management Forums Wien, nachzulesen
unter www.wifiwien.at/agbwmf
Kontakt:
Teilnehmerservice / Anmeldung:
Tel:
E-Mail:
Fax:
(01) 476 77- 5231 oder 5232
managementforum@wifiwien.at
(01) 476 77 - 95231
Produktmanagement: Mag. Alexandra Konrad
Tel:
E-Mail:
Fax:
(01) 476 77- 5234
konrad@wifiwien.at
(01) 476 77 – 95234
7
Anmeldefax
Fax-Nr. (01) 476 77 - 95231
managementforum@wifiwien.at
JA, ich melde mich zum Seminar „PRODUKTMANAGEMENT - BASISWISSEN KOMPAKT“ an:
 24310/02-6
 24310/01-7
 24310/02-7
Mo, Di 19.-20. Juni 2017
Do, Fr 19.-20. Oktober 2017
Mo, Di 5.-6. März 2018
wko campus wien
wko campus wien
wko campus wien
EUR 850,EUR 850,EUR 850,-
JA, ich melde mich zum Seminar „STRATEGISCHES PRODUKTMANAGEMENT - AUFBAU“ an:
 24309/01-6
 24309/01-7
 24309/02-7
Mi, Do 22.-23. März 2017
Di, Mi 21.-22. November 2017
Do, Fr 12.-13. April 2018
wko campus wien
wko campus wien
wko campus wien
 JA, ich buchen beide Seminare zum Paketpreis (BBNR. 24308)
EUR 850,EUR 850,EUR 850,EUR 1.600,-
Nachname
Vorname
akad. Grad
Abteilung
Funktion
Adresse
Postleitzahl, Ort
Tel.Nr. (privat - tagsüber erreichbar)
Fax-Nr. privat
E-Mail-Adresse
Rechnung ist auszustellen an
□ Privat
□ Firma (bitte Daten ausfüllen)
Firmenname
Firmenadresse
Postleitzahl, Ort
Tel.Nr. (Firma - tagsüber erreichbar)
Fax-Nr.
E-Mail-Adresse
Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des WIFI Management Forum Wien, nachzulesen unter
www.wifiwien.at/agbwmf
Datum
Unterschrift
8
Herunterladen
Random flashcards
Medizin

5 Karten Sophia Gunkel

Literaturepochen

2 Karten oauth2_google_55780ed8-d9a3-433e-81ef-5cfc413e35b4

Erstellen Lernkarten