Bericht Architekt - Bühler Architekten AG Thun

Werbung
Sanierung und Umbau Werkstattgebäude
Bericht des Architekten
Das Werkstattgebäude in späthistorischen Stil wurde 1903 erbaut und liegt zurückversetzt von der
Uttigenstrasse direkt an der Bahnlinie Thun-Bern in unmittelbarer Nähe zu einem eingeschossigen
Gebäude ähnlicher Bauart und aus derselben Zeitepoche.
Der Bau besteht aus einem zweigeschossigen Mitteltrakt mit Satteldach und zwei eingeschossigen
flach gedeckten Seitenflügel. Auffallend sind die Zierelemente wie Fensterbogen in Backstein und
die gute Gestaltung der Dachuntersicht. Das Gebäude wurde ursprünglich als Giesserei und
Schmiede erstellt und genutzt. Der zugehörige Kamin war zum Zeitpunkt der Sanierung bereits
abgebrochen. Im Obergeschoss befinden sich seit einem früheren Umbau Büros. Infolge Umstrukturierung innerhalb der RUAG wurde die Werkstatt im Erdgeschoss für eine Büronutzung frei.
Zum Zeitpunkt der Planung waren die genaue Belegung und die spezifischen Anforderungen der
zukünftigen Benutzer noch unklar. Sicher war man sich aber bei allen Beteiligten, Bauherrschaft,
Denkmalpflege und Architekt über die Qualität des Gebäudes und, dass die bestehende Bausubstanz erhalten und gepflegt werden muss. Durch den Restaurator wurden Farbuntersuchungen
durchgeführt, welche Aufschluss über das ursprüngliche Farbkleid gaben. Anhand dieser Angaben
und teilweise noch vorhandenen Plänen sowie einer einzelnen, weitgehend ursprünglichen Türe,
konnte das originale Erscheinungsbild des Gebäudes rekonstruiert werden.
Die Fassade wurde in den ursprünglichen Farben gestrichen. Die Fenster sind nach heutigem
Stand mit Isolierverglasung gefertigt und abgeleitet vom rekonstruierten Bestand gestaltet. Zusätzlich wurden aussen liegende Stoffstoren als Sonnenschutz montiert.
Beim Einbau der Büros wurde die Struktur des Gebäudes nicht verändert. Im Eingangsbereich
waren in einem ersten Projekt die zusätzlich erforderlichen Toiletten mit angrenzender Cafeteria in
einem nebenliegenden Raum vorgesehen. Während der Planung musste die Belegung geändert
und das Projekt den neuen Bedürfnissen angepasste werden, weshalb in der ausgeführten
Variante Toiletten und Teeküche in einem Einbau zusammengefasst wurden und die Cafeteria neu
in der Eingangshalle liegt.
Grundriss Projekt
Grundriss ausgeführt
Adrian Bühler dipl. Architekt FH/HTL Allmendstrasse 62 3600 Thun Tel 033 223 29 10 Fax 033 222 02 49
Die Toilettenanlage mit Teeküche ist als selbständiges Objekt gestaltet. Die möbelähnliche
Gestaltung in Holzwerkstoff mit seidenglänzender Oberfläche unterstreicht den Kontrast der Kurzlebigkeit technischer Installationen zu den massiven und beständigen Mauern. Dieser Projektgedanke ist mehr als eine architektonische Idee: die Erfahrung zeigt uns, dass derartige Gebäude
während einer verhältnismässig langen Lebendsauer verschiedene Veränderungen erfahren. Der
Einbau ist bewusst reversibel ausgeführt und kann ohne Zerstörung der Struktur entfernt oder verändert werden.
In der Eingangshalle wurde ein rötlicher Bodenbelag verlegt, welcher dem Raum einen öffentlichen, beinahe platzartigen Charakter verleiht. Die Büroböden sind im Gegensatz mit textilem
Bodenbelag ausgeführt und vermitteln eine intimere Atmosphäre. Die notwendigen Abtrennungen
einzelner Büros wurden mit Glastrennwänden geschaffen, welche einerseits lichtdurchlässig sind,
anderseits durch streifenweise Beschichtung auf Sichthöhe die erforderliche Privatheit gewährleisten.
Alle Einbauten sind als nachträgliche Eingriffe klar ablesbar und unterstreichen die klare Struktur
des Gebäudes.
Der Umbau in einem Gebäude mit historischer Substanz erfordert von allen Beteiligten, nebst
Fachwissen, Interesse und Verständnis für das Gebäude, den Willen unübliche Lösungen zu erarbeiten und auszuführen, sowie die Bereitschaft, sich den Vorgaben des Gebäudes unterzuordnen.
Nur dadurch kann die bestehende Substanz mit ihren Qualitäten erhalten bleiben und dank
gezielten Eingriffen heutigen Ansprüchen gerecht werden.
Thun 20.01.2006, erg. 26.08.2010bü
Adrian Bühler dipl. Architekt FH/HTL Allmendstrasse 62 3600 Thun Tel 033 223 29 10 Fax 033 222 02 49
Herunterladen
Explore flashcards