TGOrtenauLinie 1/15 - Aktuelles aus dem Bereich öffentlicher

Werbung
TGOrtenauLinie
1/15
Aktuelles aus dem Bereich öffentlicher Personennahverkehr in der Ortenau
Der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) steht im Ortenaukreis vor finanziellen Herausforderungen. Das Jahr 2014 schloss erstmals mit einem Fahrgastrückgang von minus 2,8
Prozent ab. Gleichzeitig liegt die Kostensteigerungsrate im ÖPNV derzeit über der allgemeinen Teuerungsrate, weil öffentliche Zuschüsse zum Verbundtarif weiter rückläufig sind,
die Personal- und Investitionskosten aber steigen. Immerhin, die Energiekosten sind derzeit
rückläufig. Im Ergebnis steigen die Kosten im Jahr 2015 bei den Bus- und Bahnunternehmen
zwischen 2 und 3 Prozent an. Die Fahrpreise werden dennoch nicht in diesem wirtschaftlich
notwendigen Rahmen, sondern durchschnittlich gewichtet um 1,6 Prozent erhöht. Dadurch
möchten wir für unsere Fahrgäste maximal attraktiv bleiben und bauen weiter darauf, dass
– wie mit Ausnahme des Jahres 2014 stets – auch neue Fahrgäste den ÖPNV für sich als
Alternative entdecken und zur Kostendeckung beitragen. Daher werden die Einzelfahrtpreise werden um 10 Cent, die Schülermonatskarten um 50 Cent und die Monatskarten um 1
Euro angehoben – alle neuen Preise finden Sie ab Ende Mai unter www.ortenaulinie.de und
über Bekanntgabe der Pressemedien. Neue Fahrpreis-Infobroschüren werden ab Juli an den
Vorverkaufsstellen und bei den Verkehrsunternehmen kostenlos erhältlich sein.
TGO-Nachhaltigkeitstage vom 12.-13. Juni 2015
Wer für seine Wege zur Arbeit oder in der Freizeit Busse und Bahnen nutzt, handelt verantwortungsbewusst und hilft aktiv den Energieverbrauch und somit CO2-Emissionen zu
senken! Nach dem erfolgreichen TGO-Nachhaltigkeitstag 2014 wiederholt die TGO diese
Aktion im Rahmen der Nachhaltigkeitstage Baden Württemberg 2015 des Ministeriums für
Umwelt, Klima und Energiewirtschaft. In diesem Jahr wird die Aktion auf zwei Tage erweitert.
Somit gilt, jede am Freitag 12. Juni 2015 oder Samstag 13. Juni 2015 gekaufte TGO-Einzelfahrkarte für 1-2 Zonen (2,20 € Erwachsener / 1,60 € Kind) wird am jeweiligen Aktionstag zur
TGO-Tages-Netzkarte für den gesamten Nahverkehr im Ortenaukreis. Und für alle die schon
nachhaltig mobil sind: Alle am 12. und 13. Juni gültigen TGO-Zeitkarten (z.B. Wochen-,
Monats-, Schülermonats-, Jahreskarten und Job-Tickets) haben an diesem Tag unabhängig
von der aufgedruckten Preisstufe ebenfalls Netzwirkung im TGO-Verbundgebiet.
Editorial
Die Fahrpreise steigen ab 1. August um 1,6 Prozent
Liebe Leserinnen und Leser,
diese Ausgabe unserer Fahrgastinformation bietet Ihnen alle Aspekte,
die den ÖPNV als umweltbewusste
Fahrtalternative im Ortenaukreis
ausmachen: Von der Finanzierung
und den Fahrpreisen, über die Möglichkeit als Interessierter „reinzuschnuppern“ oder als Abonnement
das große Los zu ziehen, bis hin
zu Ausflugtipps mit Mehrwert für
Bus- und Bahnfahrgäste! Allzeit gute
Fahrt wünscht Ihnen Ihr TGO-Verkehrsverbund Ortenau!
Ihre TGO-Geschäftsführung,
Stefan Preuss
itstage
hhaltigke
TGO-Nac
ni 2015
12.-13. Ju
n!
Mitmache
TGO-Jubiläums-Gewinnspiel für Abo-Kunden
FAKTEN
„20 Jahre TGO = 20 Jahre erfolgreicher Nahverkehr im Ortenaukreis“ so lautete die Botschaft zum
Jubiläum des Tarifverbund Ortenau (TGO) im Dezember 2014. Aus diesem Grund wurde im Februar
ein TGO-Jubiläums-Gewinnspiel unter den Jahresabonnement-Fahrgästen gestartet. Passenderweise standen 20 Preise – welche die neun Verkehrsunternehmen des Verbundes und die Kooperationspartner Freilichtmuseum Vogtsbauernhof und Europa-Park Rust gestiftet hatten – zur Verfügung:
Der Hauptgewinn – eine Jahresnetzfahrkarte ermöglicht ein Jahr lang die kostenlose Fahrt in der Ortenau mit allen Bussen- und Bahnen. Auch die weiteren Preise, wie ein Faltfahrrad, ein Notebook, ...
128.521
Fahrgäste
pro Werktag
(Montag-Freitag)
www.ortenaulinie.de
Winfried Stoll 2. v.l. (1.Preis, Jahresnetzfahrkarte), Paul Hodapp 3. v.l
(2. Preis, Faltfahrrad), Volker Dufner
4. v.l. (4. Preis, Lokmitfahrt), mit
Stefan Preuss (TGO) rechts und
Matthias Haug (SWEG) links.
TGOrtenauLinie 1/15
Fortsetung Seite 1
... eine Lokmitfahrt auf der Schwarzwaldbahn und Eintrittskarten zum Europa-Park Rust und ins Freilichtmuseum Vogtsbauernhof bis zu einem „Ortenau-Entdecker-Set“, bestehend aus Rucksack und Tagesfahrkarte, hatten hohen praktischen Wert
und sind kombinierbar mit dem öffentlichen Personennahverkehr in der Ortenau. Zur Preisübergabe lud die TGO die Gewinner
der Hauptpreise in die Verbundgeschäftsstelle im Landratsamt Ortenaukreis ein. Verbundgeschäftsführer Stefan Preuss und
Matthias Haug von der SWEG als Vertreter der Verkehrsunternehmen überreichten den glücklichen Gewinnern ihre Preise.
tipps
TGO-Ausflugs
Das Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof
Im Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof in Gutach werden Kultur und Geschichte
mit Leben gefüllt. Entdecken Sie, wie auf Schwarzwälder Bauernhöfen in den letzten 400 Jahren
gewohnt, gelebt und gearbeitet wurde. Besichtigen Sie sechs voll eingerichtete Eindachhöfe
und ein Tagelöhnerhaus. Dazu kommen rund 15 Nebengebäude wie Mühlen, Sägen, Speicher,
Bauerngärten, ein Kräutergarten und jede Menge Tiere alter Rassen.
Ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm mit täglichen Aktionen sorgt für einen erlebnisreichen Museumsbesuch während der ganzen Saison: Mühlenvorführungen, eine Museumswerkstatt für Kinder sowie viele spannende Veranstaltungshöhepunkte vom Trachtentag bis zum
Herbstfest stehen auf dem Programm. Im täglichen Wechsel zeigen verschiedene Handwerker
auf dem Museumsgelände alte Handwerke im Original.
Ab der Saison 2015 erhalten alle Museumsbesucher, die mit einer gültigen TGO-Fahrkarte aus dem Verbundgebiet oder überregional mit dem
Baden-Württemberg-Ticket im ÖPNV anreisen (ausgenommen KONUS-Gästekarten) eine Rabattierung beim Eintritt ins Museum! Der Gast legt seine
gültige Fahrtkarte vor und erhält dann den ermäßigten Eintrittspreis: 8,00 Euro für
Erwachsene (anstatt 9,00 Euro) 3,50 Euro für Kinder und Jugendliche von 6 bis 17
Jahren (anstatt 5,00 Euro)
Tracht vor dem Vogtsbauernhof.
Bild: Schwarzwälder Freilichtmuseum
NEU
Seebach. Jeweils am Samstag, Sonntag und Feiertag von Mai bis Oktober verkehren
die Freizeitbusse vom Achertal zur Schwarzwaldhochstraße, zum Mummelsee und
zur Hornisgrinde. Diese Busse sind gerade auch für die Gäste interessant, die die
Strecke vom Mummelsee bis hinauf zur Hornisgrinde nicht zu Fuß gehen können
und trotzdem die grandiose Aussicht vom höchsten Berg des Nordschwarzwaldes
genießen möchten. Oben angekommen kann nicht nur der Aussichtsturm besichtigt,
sondern auch gemütlich und fast eben ein Spaziergang über das einmalige Hochmoor unternommen werden.
Die Bushaltestelle Mummelsee wurde aufwendig mit eigener Wendeschleife
NEU und massivem Unterstand aufgewertet und steht ab sofort zur Verfügung.
Ein Besuch der Mummelsee-Erlebniswelt bietet sich in diesem Zusammenhang
geradezu an. Dort kann man rund um den See auf dem barrierefreien Rundweg spazieren, Tretbootfahren, den Mummelseekönig treffen, durch die Schwarzwaldläden
flanieren oder gemütlich einkehren.
Aktuelle Fahrzeiten unter: www.ortenaulinie.de oder www.efa-bw.de
Herausgeber:
Hornisgrinde Aussichtsturm
Mit dem Freizeitbus bequem bis zur Hornisgrinde
Information:
Schwarzwälder Freilichtmuseum
Vogtsbauernhof
77793 Gutach
Telefon: 07831-93560
www.vogtsbauernhof.de
Hornisgrinde Aussichtsturm
Bild: Gemeinde Seebach
TGO - Tarifverbund Ortenau GmbH · Badstraße 20 (im Landratsamt) · 77652 Offenburg
Telefon: +49 (0) 7 81 / 805 - 9643 · Telefax: +49 (0) 7 81 / 805 - 9634
E-Mail: [email protected] · Website: www.ortenaulinie.de
Hinweis: Wir behalten uns Druckfehler, Irrtümer, Preisänderungen und mögliche technische Abweichungen zu den beschriebenen Themen und Produkten vor.
Redaktion und Realisation: Tarifverbund Ortenau GmbH Bilder: Tarifverbund Ortenau GmbH, Schwarzwälder Freilichtmuseum, Gemeinde Seebach
Herunterladen
Explore flashcards