Ara Pacis Augustae

Werbung
Ara Pacis Augustae
I) Geschichte
a) Hintergrund und Erbauung
-
anlässlich der siegreichen Rückkehr
des Augustus aus Gallien
-
13 v. Chr. Grundsteinlegung, 30. Jan.
9 v. Chr. Weihung
b) Maße, Standort, Beschaffenheit
-
11,6 x 10,6m, zugänglich von Osten und Westen (Treppe) auf einem Podium
-
insgesamt 6,10m hoch
c) Entdeckung und Wiederaufbau
-
Funde seit 1568; systematische Grabungen 1903 und 1937
-
1938 neue Einweihung unter einem Glaspavillon am Tiberufer zu den 2000-JahrFeiern für Augustus
II) Reliefs
-
Personen und Gesichter werden nicht mehr krass realistisch dargestellt, sondern
klassisch überformt
a)
-
Ornamente
Ranken, Fruchtgirlanden, Opferphiale, vielfältige Flora
und Fauna, Ranke
-
Schwäne stellen Bezug zu Apollo, dem Lieblingsgott des
Augustus her
b)
-
Mars mit Romulus und Remus
Kriegsgott Mars mit den Zwillingen Romulus und Remus
und dem Hirten Faustulus in der Höhle mit der Wölfin
c)
-
Aeneas
Aeneas opfert mit verhülltem Haupt ein Trinkopfer und
zwei Knaben bringen eine Sau und Früchte, im Hintergrund
der Altar der Penaten
d) Augustus – Prozession
- Zuerst zwei Liktoren, Augustus zwischen zwei Konsuln,
vier Flaminische Priester und der Flaminische Liktor,
Agrippa, dessen Sohn Gaius Caesar, Augustus Tochter Julia,
Tiberius, Antonia die Jüngere, deren Mann Drusus und sein
Sohn Germanicus; Antonia die Ältere mit ihren Kindern
Domintius
und
Domitia
und
ihrem
Mann
Domitius
Ahenobarbus
- vermutlich der jährliche Prozessionszug
e) Tellus/ Italia
- hält zwei Kinder in den Armen, inmitten von Pflanzen und
Tieren
- links und rechts zwei Nymphen, eine von einem Schwan,
die andere von einem Seeungeheuer getragen.
f) Senatoren
-
an der kaum gut erhaltenen Nordseite
-
Mitglieder der Herrscherfamilie, Senatoren, Offizielle, kleine Famliengruppen
g) Vestallinnen
-
kleines Fries (39cm hoch) im Inneren auf dem eigentlichen Altar, auf dem eine
heilige Prozession gezeigt wird
III) Obelisk & Sonnenuhr
- zeigte
Jahr,
Monat
(Tierkreiszeichen)
und
Tageszeit an
- am 23. September zeigte der Schatten direkt auf
die Ara Pacis
IV) Zusammenfassung und symbolische Bedeutung
-
Mit Aeneas und den Zwillingen blickt man zurück auf die Urahnen und zur
Gründung Roms
-
Die Kinder könnten die Hoffnung des Imperators auf eine Erhöhung der
Geburtenrate der höheren Schichten symbolisieren
Literaturhinweise:
Stützer, H. A.: Kunst und Leben im antiken Rom; Köln, 1994
http://www.chch.school.nz/mbc/arapacis.htm
http://www.roma-antiqua.de/rundgang/pages/arapacis.html
http://www.comune.roma.it/cultura/italiano/musei_spazi_espositivi/musei/museo_ara_pacis/index.htm
Herunterladen
Explore flashcards