junges publikum - Theater Augsburg

Werbung
M
U
K
I
L
B
U
P
S
E
G
N
U
J
<2015/16>
zeit
g | Spiel
r Augsbur
Theate
Kinder- und Jugendprogramm am Theater Augsburg
Theater für Jugendliche
bad boys - mAX & MORITZ
Uraufführung I Schauspiel mit Musik
von Sigrun Fritsch und Robin Haefs (Rapucation)
Mit Max und Moritz bricht Wilhelm Busch mit einer
Jahrhunderte alten Stilisierung des Kindes: Bei ihm werden
die beiden missratenen Jungs zu einem Symbol für die
Friedensstörung des bürgerlichen Alltags, zur offenen
Provokation und zum Prüfstein für die Erwachsenenwelt.
Genau wie beim l etzten großen Rapucation-Stück
MC Messer (Brechtfestival 2014) liegt der Focus auf
Rapmusik - einem Stilmittel, das sich hervorragend dazu
eignet, die Geschichte packend zu erzählen.
PREMIERE: 24. Oktober 2015 | brechtbühne | Ab 12 Jahren
DIE SCHÄRFSTEN GERICHTE DER
TATARISCHEN KÜCHE
DER BOXER DIE WAHRE GESCHICHTE DES HERTZKO HAFT
Kooperation mit dem Jungen Theater Augsburg
Live-Performance nach der Graphic Novel von Reinhard Kleist
Zur Belustigung von SS-Offizieren musste der polnische
Jude Hertzko Haft im KZ Auschwitz gegen Mithäftlinge
boxen - umgeben von Unmenschlichkeit, Gewalt und Tod.
Reinhard Kleist hat die verstörenden Lebenserinnerungen
von Hertzko Haft in einer Graphic Novel zu Papier
gebracht. Von den traumatisierenden KZ-Erlebnissen
über seine Flucht und die Wirren der Nachkriegszeit bis
hin zum Neuanfang in den USA, wo er als Profiboxer auch
gegen den legendären Rocky Marciano antrat.
PREMIERE: 8. November 2015 | hoffmannkeller | Ab 15 Jahren
Uraufführung
nach dem Roman von Alina Bronsky
Alina Bronsky hat mit Die schärfsten Gerichte der
tatarischen Küche eine Familiengeschichte über drei
Generationen mit allen Höhen und Tiefen geschrieben, in
der die Männer sich dem unwiderstehlichen Matriarchat
unterordnen müssen. Dabei geht es weniger um die
tatarische Küche, sondern vielmehr um die Schärfe, die
das Leben bereithält – angefangen mit einem ärmlichen
Leben in der Mangelwirtschaft Russlands bis hin zur
Auswanderung ins heutige Deutschland.
PREMIERE: Juni 2016 | hoffmannkeller | Ab 14 Jahren
Theater für
Kinder
VALENTINO FROSCH
Burny Bos und Hans de Beer
Valentino ist ein Froscheinzelkind und fest davon
überzeugt, eigentlich ein Prinz zu sein. Also macht er sich
eines Tages kurzerhand in seinem himbeerroten Tretauto
auf, um eine Prinzessin zu suchen. Doch was er stattdessen
findet, hätte er sich vorher nicht träumen lassen ...
Wiederaufnahme: 20. September 2015 | Foyer Großes Haus
Ab 3 Jahren
KOFFERBALLETT: ANDERS - ARTIG
Mobile Ballettproduktion für Kinder
von Nicoletta Kindermann und Armin Frauenschuh
Anderssein erleben wir alle, sobald wir anderen Menschen
begegnen. Manchmal ergibt sich sofort eine Freundschaft,
manchmal lässt uns die Andersartigkeit unseres
Gegenübers Abstand halten oder führt sogar zu
Missverständnissen. Durch Elemente aus dem Ballett,
dem modernen Tanz und verschiedenen Sprachen der
Bewegung erzählen drei Tänzer des Balletts Augsburg
eine Geschichte über Ausgrenzung, Toleranz und ein
funktionierendes Miteinander.
Nach der Vorstellung: Gespräch und Bewegungsworkshop
Termine in Absprache mit der Theaterpädagogik
PREMIERE: 28. Januar 2016 | Foyer Großes Haus
Ab 5 Jahren
Kinderoper:
KANNST DU PFEIFEN, JOHANNA?
Mobile Opernproduktion für Kinder
von Alexander Stessin
Berra wünscht sich einen Opa. Gemeinsam mit seinem
Freund Ulf findet er im Altenheim Opa Nils. Sie gehen
zusammen Drachenfliegen und Kirschenklauen - nur
das Pfeifen will trotz fleißigen Übens nicht gelingen. Als
Berra eines Tages Opa Nils besucht, ist dessen Zimmer
leer, Opa Nils ist jetzt im Himmel. Berra ist bestürzt. Doch
er lässt sich nicht entmutigen und pfeift am Grab sein
Abschiedslied. Nils wäre geplatzt vor Stolz!
Termine in Absprache mit der Theaterpädagogik
PREMIERE: 21. Oktober 2015 | Foyer Großes Haus
Ab 8 Jahren
LERNT EUCH KENNEN
Religionen der Welt
Leitung: Nicoletta Kindermann
Spielerisch nähern wir uns den verschiedenen Religionen
unserer Welt. Wie sieht ein jüdischer Gottesdienst
aus? Wie beten Muslime? Was feiert das Christentum
eigentlich? Wie sieht es überhaupt in der religiösen
Welt anderer Länder aus? Welche Traditionen gibt es
rund um den Globus? In kurzen Geschichten tauchen die
Zuschauer mit uns in die verschiedenen Welten ein und
erleben dabei vielleicht auch ihre eigene Religion ganz
neu.
Termine über die Theaterpädagogik | hoffmannkeller
Ab 6 Jahren
Familienstück zur Weihnachtszeit:
PETER PAN
James Matthew Barrie
Überall auf der Welt kennt man den Jungen, der mit seiner
Entscheidung, nicht erwachsen zu werden, den Gang
der Zeit auf den Kopf gestellt hat: Peter Pan. Auch die
anderen Figuren aus James Matthew Barries Geschichte
haben seit der Uraufführung des Theaterstücks 1904 in
London nichts von ihrer Popularität verloren: die winzige,
eifersüchtige Fee Tinker Bell, der finstere Pirat Käpt‘n
Hook und die Familie Darling mit ihrer Tochter Wendy.
PREMIERE: 15. November 2015 | Großes Haus | Ab 6 Jahren
Weitere Termine siehe Flyer zum Familienstück
WIEGENLIeDER AUS ALLER WELT
für die Allerkleinsten
in Kooperation mit MEHR MUSIK!
Frühjahr 2016 | brechtbühne
Ab 0 Jahren
Weitere Informationen unter
www.theater-augsburg.de/jungespublikum
und beim Besucherservice.
TIPPS
nsere
ck auf u
einen Bli
h
c
nges
u
u
a
J
für
Werft
ngebote
A
n
re
e
d
beson
Publikum
rten
rg.de/ka
-augsbu
r
te
z
a
n
e
a
h
g
ww.t
rten
Unter w
intrittska
E
et.
k
re
ic
u
e
ihr
ome-T
erh altet
[email protected]
ls
a
e
n
li
on
bequem
FAMILIENKONZERTE DER AUGSBURGER PHILHARMONIKER
Tastenakrobatik
Paddington Bärs erstes Konzert
1. Familienkonzert
18. Oktober 2015 | 11.00 Uhr | Großes Haus
Ab 6 Jahren
3. Familienkonzert
24. April 2016 | 11.00 Uhr | Großes Haus
Ab 5 Jahren
Ferdinand, der Stier
Der Liebestrank
Familienkonzert in Gersthofen
15. November 2015 | 15.00 Uhr | Stadthalle Gersthofen
Ab 5 Jahren
4. Familienkonzert
18. Juni 2016 | 11.00 Uhr | Großes Haus
Ab 8 Jahren
Haydn für Kinder
Krabbelkonzert: Mozart
2. Familienkonzert
24. und 31. Januar 2016 | 11.00 Uhr | Großes Haus
Ab 7 Jahren
Feburar und Juli 2016 | Foyer Großes Haus
Ab 0 Jahren
JTT - JUNGES Theater Team
Theater erzählt über Menschen, über das Leben, über
die Welt. Das Publikum kann wiedererkennen und Neues
entdecken. Ein Bühnengeschehen kann eigene Sichtweisen
bestätigen oder konterkarieren, kann neue Perspektiven
eröffnen und den Blick für Alternativen schärfen. Im
Theaterjugendclub experimentieren wir mit Texten,
Theaterformen, Kunst und Musik. Unsere Inszenierung
präsentieren wir im Sommer auf der brechtbühne.
Wenn Du zwischen 16 und 23 Jahre alt bist und Lust hast
dabei zu sein, komm zur ersten Probe am 6. Oktober 2015
um 15.00 Uhr! Treffpunkt: vor der brechtbühne
WAS BEI UNS IM THEATER GERADE SO PASSIERT, ERFAHRT IHR AUCH AUF
theater Statt Schule - 2015/16
Für den Theaterbesuch müssen wir als Zuschauer nichts weiter mitbringen als Neugierde, Lust und Mut zum Erleben!
Wir haben die Möglichkeit, uns in einer Theatervorstellung distanziert zu verhalten, indem wir sie einfach an uns
vorüberziehen lassen. Oder aber wir lassen uns auf sie ein und nehmen sie an, in unserem ganz persönlichen Erleben.
Wir möchten in dieser Spielzeit auch dem jüngsten Publikum die Möglichkeit dazu geben.
Seien Sie mit uns neugierig und aufgeschlossen, um die Bandbreite der unterschiedlichen Zugänge zum Theater zu
erleben. Lassen Sie uns ein Publikum sein, das vor allem berührt und nicht belehrt werden möchte. Wir bieten Ihnen
mit unserem theaterpädagogischen Programm verschiedene Anregungen zu einem tieferen, künstlerischen Erlebnis
unserer Inszenierungen und laden Sie herzlich zum aktiven Dialog ein.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Kontakt & In
for
mation
TELEFON: 0
821. 324 454
8
Ihre Nicoletta Kindermann
Theaterpädagogik
Theater Augsburg
nicoletta.kind
[email protected]
gsburg.de
[email protected]
augsburg.de
(FSJ)
Lehrerangebot
Lehrertee
Workshops zu Inszenierungen
Zwei Mal in der Spielzeit gibt es ein Treffen in lockerer
Runde für Pädagogen, die am Dialog von Schule und
Theater interessiert sind. Dabei bietet sich die Gelegenheit, einen Einblick in die künstlerischen Prozesse
am Theater zu gewinnen. Wir führen Gespräche mit
Regisseuren, Choreografen, Schauspielern, Dramaturgen
und Bühnenbildnern über Stücke des Spielplans. Außerdem
können Proben besucht werden und wir informieren Sie
über die neuesten Angebote des Theaters.
In unseren Workshops können sich Schüler über
Rollenspiel und Improvisation mit den Situationen und
Themen eines Stückes auseinandersetzen. Sie gewinnen
dadurch einen handlungsbezogenen Zugang – schon vor
dem eigentlichen Vorstellungsbesuch.
Dauer: ca. 2 Std.
Probenbesuche für Lehrer /
Fortbildungen
Wir bieten Ihnen zu ausgewählten Inszenierungen
Probenbesuche mit thematischer Einführung und
Nachgespräch über die Inszenierung und deren
Aufbereitung im Unterricht an.
Materialmappen
Zu ausgesuchten Inszenierungen bietet die Theaterpädagogik kostenlose Materialmappen an. Neben
inhaltlichen und inszenierungsspezifischen Informationen
finden Sie hier methodische Ansätze und Möglichkeiten
zur Vor- und Nachbereitung im Unterricht.
Premierenklassen
Eine Schulklasse kann die Entstehung einer Inszenierung
verfolgen. Die Klasse besucht Proben, führt Gespräche
mit Beteiligten, nimmt an einer Theaterführung teil und
sieht die fertige Inszenierung als Vorstellung.
Nachgespräch
Im Anschluss an den Theaterbesuch geben die
Dramaturgen und gegebenenfalls die Mitwirkenden oder
die Theaterpädagogin gerne Auskünfte über Inszenierung,
Konzeption und Probenarbeit. Termine nach Absprache.
Kooperation im G8: P-Seminar
Projekt-Seminare der gymnasialen Oberstufe können
eine Kooperation mit dem Theater Augsburg eingehen:
Die Schüler lernen die Berufe und Arbeitsabläufe an
einem Mehrspartentheater kennen, um abschließend ein
eigenes Projekt zu unserem Spielplan zu erarbeiten, das
dann im Theaterfoyer präsentiert wird.
Theaterführung / Berufe am Theater
NewsletteHrRER-NEWSLETTER informierend
LE
über diese un
In unserem
ig per E-MAIL
äß
m
el
g
re
wir Sie
ebote.
weitere Ang
unseren
en wir Sie in
eine E-Mail
GERNE nehm
en sie dazu
ib
re
ch
S
f!
Verteiler au
augsburg.de
[email protected]
an nicoletta.
Führungen bieten wir nach Vereinbarung wochentags
um 9 Uhr und auf Anfrage auch nachmittags an. Dabei
werden verschiedene Theaterberufe vorgestellt - die
Schüler lernen Arbeitsalltag und Ausbildungswege am
Theater kennen.
Dauer: 1 Stunde
Kosten pro Klasse: € 20 (max. 30 Personen)
Wir machen die Schulaula zum Konzertsaal!
MODERIERTE PROGRAMME
INS ORCHESTER GETAUCHT
Folgende moderierte Programme spielen die Augsburger
Philharmoniker in der Spielzeit 2015/16 an Schulen in
Augsburg und Umgebung:
Andersherum werden Schulklassen bei einem Probenbesuch der Augsburger Philharmoniker förmlich Ins
Orchester getaucht. In Gesprächen mit Dirigenten und
Musikern werden die Schüler dabei auch für die Arbeit
mit der Musik sensibilisiert.
Eine musikalische Weltreise - Musik aus aller Welt
Ferdinand, der Stier von Matthew Naughtin
KONTAKT
Peter und der Wolf von Sergej Prokofjew
klingender Klassenraum
Mit dem Projekt Klingender Klassenraum haben Ensembles
der Augsburger Philharmoniker schon viele Schüler ins
Staunen versetzt.
Sigurd Emme
Orchestergeschäftsführer
Telefon: 0821. 324 4935
E-Mail: [email protected]
Einblicke ins Ballett
Kofferballett Anders-Artig
PROBENBESUCH FÜR SCHULGRUPPEN
Mobile Ballettproduktion für Kinder
von Nicoletta Kindermann und Armin Frauenschuh
Unser neues Kofferballett Anders-Artig können Sie auch
mobil buchen. Rufen Sie uns an – wir kommen in Ihre
Schule, Gruppe oder Einrichtung!
Termine in Absprache mit der Theaterpädagogik. Weitere
Informationen zur Produktion auf der Vorderseite dieses
Flyers.
Vor einem Ballettbesuch können Schulgruppen unseren
Tänzern bei einer Probe zusehen und die beteiligten
Künstler im Gespräch persönlich kennenlernen.
KONTAKT
Armin Frauenschuh
Assistent des Ballettdirektors
Telefon: 0821. 324 4560
E-Mail: [email protected]
Mehr Musik!
KONTAKT
Kinder und Jugendliche neugierig auf unerhörte Klänge
machen, ihnen über Improvisation, Klangexperimente
und das Erfinden von Musik einen unmittelbaren Zugang
zur Musik verschaffen - für dies und vieles mehr steht
MEHR MUSIK!
Ute Legner
c/o Kulturpark West
Sommestr. 40 | 86156 Augsburg
Telefon: 0821. 450 61 48
E-Mail: [email protected]
www.mehrmusik-augsburg.de
Angebote und weitere Informationen unter
www.mehrmusik-augsburg.de
Altersempfehlungen
Schauspiel
Premiere
Bühne
Alter
Musiktheater
Premiere
Bühne
Alter
Valentino Frosch (WA)
20.09.2015
Foyer
ab 3
Der König Kandaules
27.09.2015
GH
ab 15
Die lächerlic he Finsternis
26.09.2015
bb
ab 15
Macbeth (WA)
18.10.2015
GH
ab 15
Der ideale Mann
10.10.2015
GH
ab 14
Kannst du pfeifen, Johanna?
21.10.2015
Foyer
ab 8
Playboy (WA)
01.10.2015
hk
ab 17
Hoffmanns Erzählungen
28.11.2015
GH
ab 12
Gift, Eine Ehegeschichte (WA)
16 .10.2 015
hk
ab 15
Die Csárdásfürstin
27.02.2016
GH
ab 12
Der Brandner Kaspar und das
ewig' Leben (WA)
28.10.2015
bb
ab 12
Lady Macbeth von Mzensk
16.04.2016
GH
ab 15
Der Liebestrank
27.05.2016
GH
ab 8
Bad Boys - Max & Moritz
24.10.2015
bb
ab 12
Cabaret
02.07.2016
FLB
ab 8
Der Boxer
08.11.2015
hk
ab 15
Peter Pan
1 5 .1 1 . 2 0 1 5
GH
ab 5
Gust (WA)
1 9 .1 1 . 2 0 1 5
hk
ab 14
Ballett
Premiere
Bühne
Alter
Die Geierwally
27.1 1 . 2 0 1 5
bb
ab 14
Hamlet
31.10.2015
GH
ab 10
Wir lieben und wissen nichts (WA)
06.12.2015
bb
ab 14
Romeo und Julia (WA)
20.12.2015
GH
ab 12
Ein Sommernachtstraum
06.02.2016
GH
ab 15
Anders-Artig
28.01.2016
Foyer
ab 5
Endstation Sehnsucht
20.02.2016
bb
ab 15
Von Göttern und Menschen
19.03.2016
GH
ab 10
Platonow
04.05.2016
GH
ab 14
Soto Danza
07.05.2016
bb
ab 10
JTT Schauspiel
28.05.2016
bb
Wiegenlieder aus aller Welt
Frühjahr 2016
bb
ab 0
Die schärfsten Gerichte der
tatarischen Küche
Juni 2016
hk
ab 12
Lernt euch kennen
N.N.
hk
ab 6
bb - brechtbühne
hk - hoffmannkeller
GH - Großes Haus
FLB - Freilichtbühne
WA -Wiederaufnahme
Karten: Besucherservice 0821. 324 49 00, [email protected]
Weitere Informationen: www.theater-augsburg.de/JungesPublikum
Impressum: Theater Augsburg | Intendantin: Juliane Votteler | Spielzeit 2015/16
Redaktion: Theaterpädagogik, Marketing | Gestaltung: Ines Flögel | Druck: deVega Medien GmbH Augsburg
Herunterladen
Explore flashcards