Kommentierung

Werbung
KHSB - Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2016
2. Semester / Bachelorstudiengang Soziale Arbeit
Modul 01 - Theorienbildung und Geschichte in der Sozialen Arbeit
012201
Lebensweltorientierung: Möglichkeiten und Grenzen einer Sozialen Arbeit
in Armutsverhältnissen
Prof. Dr. Meike Günther
Mi 08:15-09:45 Uhr, wöchentlich ab 13.04.2016
Raum s.A. | SWS 2 | TN 30 | Seminar
Im Fokus der Vertiefung steht die Theorie der Lebensweltorientierung. Es werden
Herkunft, Reichweite und Dimensionen der Theorie beleuchtet. Ihre praktischen
Konsequenzen, Möglichkeiten und Grenzen werden anhand der Sozialen Arbeit mit
Menschen in Armutslebenslagen in den Blick genommen.
012202
Partizipation: theoretische Begründung, strukrurelle Verankerung,
methodische Voraussetzungen und konzeptionelle Konsequenzen
Judith Rieger | Prof. Dr. Gaby Straßburger
Fr 20.05.2016, Sa 21.05.2016, Fr 24.06.2016, Sa 25.06.2016, jeweils 09:0015:30 Uhr
Raum s.A. | SWS 2 | TN 30 | Blockseminar
Partizipation steht im Zentrum Sozialer Berufe. In allen Arbeitsfeldern ist
demokratische Beteiligung gefragt: Wie kann man mit den Menschen arbeiten
anstatt für sie?
Was bedeutet Partizipation? Welche Theoreme des Empowerment, der
Sozialraumorientierung, der Systemtheorie und des Konstruktivismus fundieren
partizipative Praxis? Wie müssen die Arbeitsbedingungen beschaffen sein, dass
Partizipation gelingen kann?
Dieses theoriegeleitete Seminar verknüpft Fachwissen mit Praxisbeispielen, die
zeigen, was bei der Verwirklichung einer partizipativ ausgerichteten Arbeit beachtet
werden muss. Ausgehend von der Klärung der Ziele und des Auftrags Sozialer
Arbeit werden Prozesse des beruflichen Handelns im Hinblick auf Partizipation
analysiert und theoretisch eingeordnet. Anhand des Modells der
Partizipationspyramide werden komplexe Zusammenhänge und systemimmanente
Spannungsfelder und ihre sozialpolitischen und konzeptionellen Konsequenzen
deutlich.
Basisliteratur: Straßburger, Gaby/ Rieger, Judith (2014): Partizipation kompakt. Für
Studium, Lehre und Praxis sozialer Berufe. Weinheim, Basel
Stand: 26.01.2016
Seite 1 von 17
KHSB - Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2016
012203
Anspruch und Wirklichkeiten? Das Fachkonzept Sozialraumorientierung
sowie systemische SozA am Gegenstand verschiedener Handlungsfelder
Prof. Dr. Stefan Bestmann
Mi 12:00-13:30 Uhr, wöchentlich ab 13.04.2016
Raum s.A. | SWS 2 | TN 30 | Seminar
Sozialraumorientierung ist zu einer der aktuell sehr stark rezipierten
Fachbegrifflichkeit geworden. In diesem Seminar wird gemeinsam erarbeitet, aus
welchen theoretischen Begründungen sich der sozialraumorientierte Ansatz herleitet
und ob es sich dabei bereits um ein eigenes theoretische Modell Sozialer Arbeit
handelt. Der Bezug zu Systemischer Sozialer Arbeit wird dabei grundlegend. Die
theoretischen Aspekte werden anhand verschiedener Handlungsfelder in Bezug zur
methodischen sowie organisationsstrukturellen Praxis gesetzt.
Die Freude am Lesen von Fachliteratur und der Spaß am Diskutieren stellen in
diesem Seminar eine Voraussetzung dar, um sich mit der aktuellen Praxis der
Sozialen Arbeit theoretisch fundiert kritisch auseinandersetzen zu können und die
titelgebende Fragestellung des Seminars beantwortbar zu machen.
012204
Historische und theoretische Grundlagen der Sozialen Arbeit
Prof. Dr. Hans-Herbert Pfrogner
Di 12:00-13:30 Uhr, wöchentlich ab 12.04.2016
Raum s.A. | SWS 2 | TN 30 | Seminar
Ausgehend von der historischen Einführung und dem Überblick über die Theorien in
der Veranstaltung 01.1 vertiefen die Veranstaltungen von 01.2 in alternativen
Seminarangeboten eine grundlegende Theorie der Sozialen Arbeit. Anknüpfend an
bereits vorhandenen Praxiserfahrungen der Studierenden und den Einblicken im
Rahmen des START-Moduls werden die vertiefenden Grundlagen einer Theorie auf
ausgewählte soziale Problemlagen und methodische Ansätze der Sozialen Arbeit
konkret bezogen.
Stand: 26.01.2016
Seite 2 von 17
KHSB - Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2016
Modul 03 - START-Werkstatt
032201
START - Werkstatt Teil 2
Prof. Dr. Annette Müller
Do 10:00-17:30 Uhr, wöchentlich ab 14.04.2016
Raum S 102 | SWS 8 | TN 20 | Seminar
Fortsetzung der Veranstaltung aus dem WiSe 15/16
032202
START - Werkstatt Teil 2
Prof. Dr. Petra Mund
Do 10:00-17:30 Uhr, wöchentlich ab 14.04.2016
Raum S 106 | SWS 8 | TN 20 | Seminar
Fortsetzung der Veranstaltung aus dem WiSe 15/16
032203
START - Werkstatt Teil 2
Prof. Dr. Karlheinz Ortmann
Do 10:00-17:30 Uhr, wöchentlich ab 14.04.2016
Raum S 302 | SWS 8 | TN 20 | Seminar
Fortsetzung der Veranstaltung aus dem WiSe 15/16
032204
START - Werkstatt Teil 2
Prof. Dr. Claudia Schacke
Do 10:00-17:30 Uhr, wöchentlich ab 14.04.2016
Raum S 303 | SWS 8 | TN 20 | Seminar
Fortsetzung der Veranstaltung aus dem WiSe 15/16
032205
START - Werkstatt Teil 2
Prof. Dr. Lydia Seus
Do 10:00-17:30 Uhr, wöchentlich ab 14.04.2016
Raum S 203 | SWS 8 | TN 20 | Seminar
Fortsetzung der Veranstaltung aus dem WiSe 15/16
032206
START - Werkstatt Teil 2
Prof. Dr. Gaby Straßburger
Do 10:00-17:30 Uhr, wöchentlich ab 14.04.2016
Raum S 313 | SWS 8 | TN 20 | Seminar
Fortsetzung der Veranstaltung aus dem WiSe 15/16
Stand: 26.01.2016
Seite 3 von 17
KHSB - Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2016
Modul 05 - Konzepte sozialprofessionellen Handelns I
05.3 Gruppen- und sozialraumbezogene Handlungskonzepte
053201
Arbeitskonzepte mit Gruppen in verschiedenen Sozialraumsituationen
Prof. Dr. Hans-Herbert Pfrogner
Fr 15.04.2016, Sa 16.04.2016, Fr 10.06.2016, Sa 11.06.2016, jeweils 09:0015:30 Uhr
Raum s.A. | SWS 2 | TN 25 | Blockseminar
Ziel des Trainings ist es, eine partnerorientierte Zusammenarbeit zu entwickeln und
herausfordernde Situationen zu bewältigen. Wir arbeiten an Definitionen,
Strukturen und Prozessen in Gruppen im Kontext von Schule, Jugendclub,
Familienzentrum, Heim, etc. Inhaltlich geht es um Planung, Gruppenaufbau,
sozialen Räumen, Steuerungsprinzipien bzw. Teilnehmerrollen und Leitungsstilen.
Methodisch-didaktisch wollen wir Abläufe, Regeln, Phasen, Dynamik, Feedback,
Leitung verstehen, formulieren und üben.
Eine aktive, thematische Mitwirkung und erfahrungsbezogene Reflexion ist
erwünscht.
053202
Antirassistische und antisexistische Konzepte in der Sozialen Arbeit
Prof. Dr. Annette Müller
Mi 08:15-09:45 Uhr, wöchentlich ab 13.04.2016
Raum s.A. | SWS 2 | TN 25 | Seminar
Die Abwertung der Andersartigkeit von Menschen findet u.a. ihren Ausdruck in
offenen und subtilen Formen von Rassismus und Sexismus. Um die Anerkennung
von Diversität durch Soziale Arbeit fördern zu können, bedarf es adäquater
Konzepte, die sich explizit an der Bekämpfung von Rassismus und Sexismus
beteiligen. Auf der Grundlage von Analysen zum Ausmaß und zu den
Hintergründen unterschiedlicher Formen von Diskriminierungen werden im Seminar
verschiedene Konzepte vorgestellt und diskutiert. Darüber hinaus besteht die
Gelegenheit, die Bedeutung von Rassismus und Sexismus in der eigenen
Sozialisation zu reflektieren und gleichzeitig zu bedenken, wie sie sich in
professionellen Kontexten auswirken kann.
Stand: 26.01.2016
Seite 4 von 17
KHSB - Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2016
053203
Community Organizing: Geschichte, Theorie und Praxis
Prof. Dr. Leo Penta
Fr 03.06.2016, Sa 04.06.2016, Fr 08.07.2016, Sa 09.07.2016, jeweils 09:0015:30 Uhr
Raum s.A. | SWS 2 | TN 25 | Blockseminar
Die Lehrveranstaltung bietet einen Kompaktkurs zum Ansatz des Community
Organizing (CO) als besonderer Form der zivilgesellschaftlichen Partizipation an.
Ausgehend von den Wurzeln des CO in den USA (Saul Alinsky) über seine
Rezeptionswellen in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg bis zu den neuesten
Entwicklungen (in Deutschland/USA/UK) wird eine zusammenfassende
Bestandsaufnahme des Ansatzes erarbeitet. Ferner setzt sich die LVS mit einigen
philosophischen, (gesellschafts-)politischen und theologischen Voraussetzungen des
CO auseinander. Hinzu kommen Übungen und Workshops zur Praxis des Aufbaus
und des Arbeitens von Bürgerplattformen auf breiter gesellschaftlicher Basis. Die
LVS wird in deutscher Sprache durchgeführt, aber die Bereitschaft mit englischen
Texten und Filmmaterialien zu arbeiten, ist erforderlich. Gegebenenfalls wird es
Gelegenheiten geben, die aktuelle Arbeit der Berliner Bürgerplattformen aus der
Nähe zu beobachten.
053204
Gruppen- und sozialraumbezogene Handlungskonzepte am Beispiel
sozialraumbezogener Ansätze der Altenarbeit
Prof. Dr. Barbara Weigl
Mi 08:15-09.45 Uhr, wöchentlich ab 13.04.2016
Raum s.A. | SWS 2 | TN 25 | Seminar
Das Seminar beleuchtet Grundlagen der Sozialraumorientierung im Kontrast zu
Ansätzen der ökologischen Gerontologie. Dabei werden sozialräumliche Aspekte
sowohl für die Soziale Arbeit als auch für die Altenhilfe erörtert. Auf Aspekte des
Wohnens mit neuen Wohnformen im Alter ebenso wie auf Quartierskonzepte legt
das Seminar einen besonderen Fokus. Diese Themen sollen vor dem Hintergrund
sich wandelnder gesellschaftlicher und individueller Altersbilder sowie wachsender
Anforderungen an Partizipation und Teilhabe älterer Menschen reflektiert werden.
Geplant sind Exkursionen zu stadtteil- bzw. quartiersbezogenen Projekten, die
Bedürfnisse und Ressourcen älterer Menschen im Rahmen eines sozialraumorientierten Ansatzes fokussieren.
NE
U!
!
05.4 Personen- und familienbezogene Handlungskonzepte
054201
Sozialpädagogische Anforderungen an die Zusammenarbeit mit Eltern
Prof. Dr. Sarah Häseler-Bestmann | Ute Elisabeth Volkmann
Mi 12:00-13:30 Uhr, wöchentlich ab 13.04.2016
Raum s.A. | SWS 2 | TN 25 | Seminar
Das Seminar thematisiert Familien in benachteiligten und von Armut bedrohten
oder betroffenen Lebenslagen als
Adressat*innen von Elternbildung und Elternarbeit. Ein besonderer Schwerpunt liegt
dabei auf der Diversität von Familien, deren Erziehungsstile und Bildungssozialisation
widersprüchlich zu den normativen Erwartungen von Sozialarbeiter*innen sein
können. Neben einer inhaltlichen Auseinandersetzung mit verschiedenen Konzepten
der Elternbildung, die dieser gesellschaftlichen Heterogenität Rechnung tragen,
stehen inhaltliche und strukturelle Fragen der Elternarbeit im Vordergrund.
Aufbauend auf einer Sensibilisierung für migrationsspezifische und
sozioökonomische Einflussfaktoren der Elternarbeit werden verschiedene
Handlungsansätze thematisiert und einrichtungsübergreifende Kooperationsmodelle
vorgestellt.
Stand: 26.01.2016
Seite 5 von 17
KHSB - Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2016
054202
Erste Liebe, Porno, Zungenkuss und Co - Einführung in das
sexualpädagogische Arbeiten mit Jugendgruppen
Nelli Böhm
Fr 13.05.2016, Sa 14.05.2016, Fr 03.06.2016, Sa 04.06.2016, jeweils 09:0015:30 Uhr
Raum s.A. | SWS 2 | TN 28 | Blockseminar
In vielen Bereichen der Sozialen Arbeit findet sexuelle Bildung und Sexualpädagogik
Anwendung. Dabei stellt es eine besondere Herausforderung dar, Jugendliche in der
aufregenden Zeit der Pubertät, mit all ihren Veränderungen, Entwicklungen und
Umbrüchen zu begleiten. In diesem Seminar stellen wir uns die Frage, wie eine
professionelle Begleitung dieser Lebensphase aussehen kann. Dabei arbeiten wir mit
einer lebendigen Vermittlung von Grundlagen, Selbstreflexion, Erfahrungsaustausch
und praktisch-methodischen Umsetzungsmöglichkeiten für die Praxis.
Modul 07 - Ästhetische Bildung in der Sozialen Arbeit
072201
Zufall als Katalysator für kreative Einfälle
Prof. Magdalena Drebber
Fr 13.05.2016, Sa 14.05.2016, Fr 03.06.2016, Sa 04.06.2016, jeweils 09:0015:30 Uhr
Raum S 212 | SWS 2 | TN 20 | Blockseminar
In der Kunst ist Zufall zu einem Katalysator für kreative Einfälle und Neuerungen
abseits von traditionellen Harmoniegesetzen geworden. Einzug in die Kunst hat
dieser mit dem Werk von Marcel Duchamps „3 stoppages etalon“ (Die drei
Musterfäden) gehalten. Und ab Beginn des 20. Jahrhunderts wurde der ästhetische
Zufall bewusst und geradezu systematisch von Künstlerinnen und Künstlern als
schöpferische und impulsgebende Form in den gestalterischen Prozess einbezogen.
Hans Arp sah in seinen Zufallspraktiken ein natürliches Prinzip und eine Verbindung
zur christlichen Mystik. Kurt Schwitters strebte in seinen Zufallscollagen eine
Verbindung von Kunst und Leben, Kunst und Alltag an und Gerhard Richter betont
sein Angewiesensein im künstlerischen Prozess auf den Zufall und erkennt in seinen
Zufallsbildern eine Tendenz zur absoluten Vollkommenheit.
Die Bandbreite der Einsatzmöglichkeiten des Zufalls in der Kunstpädagogik ist
bemerkenswert.
In verschiedenen experimentellen bildnerischen Übungen im Bereich der Zeichnung,
Collage, Malerei und Skulptur wird die Wirkungsweise des Zufalls als
kunstpädagogische Methode erprobt werden und die Potentiale für die Kreativitätsund Wahrnehmungsförderung in selbständig entwickelten Zufallsverfahren
erforscht werden.
Stand: 26.01.2016
Seite 6 von 17
KHSB - Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2016
072202
Theaterpädagogik
Marlies Dietz-Bester
Fr 13.05.2016, Fr 03.06.2016, Sa 04.06.2016, Fr 10.06.2016, jeweils 10:0016:30 Uhr
Raum S 113 | SWS 2 | TN 20 | Blockseminar
Durch theaterpädagogische Übungen, Spielen und Experimentieren mit unseren
Ausdrucksmöglichkeiten erweitern wir sowohl unsere Spielerfahrungen, als auch
unsere Möglichkeiten zur Interaktion, zur verbalen und nonverbalen
Kommunikation. Wir lernen verschiedene Ansätze der Improvisation, der
Szenenfindung und Szenengestaltung kennen. Es werden verschiedene Methoden
und Ziele der Theaterpädagogik erarbeitet und deren Einsatzmöglichkeiten in der
Sozialen Arbeit reflektiert. Vermittelt werden Arbeitsschritte zu Aufbau und Leitung
eigener theaterpädagogischer Einheiten.
Der Raum darf nicht mit Straßenschuhen betreten werden. Bitte Socken oder
Gymnastikschuhe mitbringen.
072203
Stimme und Klang
Ute Wassermann
Fr 27.05.2016, Sa 28.05.2016, Fr 10.06.2016, Sa 11.06.2016, jeweils 09:0015:30 Uhr
Raum s.A. | SWS 2 | TN 20 | Blockseminar
In diesem Seminar experimentieren mit unserer Stimme zwischen Klang und Musik,
verwenden sie als Instrument und verbinden sie mit Rhythmus- und
Geräuschinstrumenten. Es werden Klang- und Improvisationsspiele vorgestellt, die
als Ausgangspunkt zum Erstellen eigener Klangcollagen dienen. Hinzu kommen
Texte und Sprachaufnahmen sowie Aufnahmen von Alltagsgeräuschen. Als
Endergebnis entstehen in Gruppenarbeit Klangcollagen zu verschiedenen Themen.
Voraussetzung ist das Interesse der eigenen Stimme und der reichhaltigen Welt
Geräusche und akustischen Umgebungen ungewöhnliche und faszinierende Klänge
zu entlocken.
Stand: 26.01.2016
Seite 7 von 17
KHSB - Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2016
Modul 11 - Sozialmedizinische und psychologische Grundlagen der
Sozialen Arbeit
111201
Sozialmedizinische und sozialpsychiatrische Grundlagen der Sozialen Arbeit
Dr. Anja Hermann
Mi 10:00-11:30 Uhr, wöchentlich ab 13.04.2016
Raum H 109 | SWS 2 | TN 130 | Vorlesung
In dieser Veranstaltung stehen Konzepte von Gesundheit und Krankheit im
Zentrum, sie werden theoretisch fundiert und anhand von Beispielen empirischer
Forschung erörtert und diskutiert. Beispielhaft werden Krankheitsbilder aus der
somatischen Medizin und psychiatrische Störungsbilder erläutert und jeweils die
aktuelle Behandlungs-/Versorgungslandschaft betrachtet. Ausgehend von den
Fragen „Was fördert Gesundheit und was bedeutet Gesundheitsorientierung für
die Praxis der Sozialen Arbeit im medizinischen Bereich?“ werden sowohl
Haltungsfragen entwickelt und diskutiert als auch konkrete Interventionen
vorgestellt.
112201
Psychologische Grundlagen der Sozialen Arbeit
Prof. Dr. Ralf Quindel
Mo 14:00-15:30 Uhr, wöchentlich ab 11.04.2016
Raum H 209 | SWS 2 | TN 130 | Vorlesung
In dieser Einführung werden Krankheitsmodelle sowie darauf aufbauende
Interventionsmethoden von (1) psychoanalytischen und (2) systemischen Konzepten
vorgestellt und in Bezug auf die Anwendbarkeit in der Sozialen Arbeit kritisch
diskutiert.
Besondere Beachtung soll auch die Beziehung zwischen Professionellen und
Klient/innen finden. Machtaspekte, Nähe-Distanz-Probleme und Burnout-Gefahren
werden thematisiert.
Der Baustein bietet damit eine Einführung in psychologisches Denken und die
Reflexion seiner Bedeutung für die Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit.
Stand: 26.01.2016
Seite 8 von 17
KHSB - Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2016
Modul 12 - Sozialpolitische und ökonomische Grundlagen Sozialer Arbeit
122201
Politische und ökonomische Grundlagen Sozialer Arbeit
Prof. Dr. Werner Keck
Di 08:15-09:45 Uhr, wöchentlich ab 12.04.2016
Raum s.A. | SWS 2 | TN 30 | Seminar
Wesentliches Ziel des Seminars ist die Vermittlung fundierter Kenntnisse über das
politische System der Bundesrepublik unter Berücksichtigung wichtiger Akteure in
der Politik (Parteien, Verbänden, Bürgerinitiativen etc) und ihres Einflusses auf die
Sozialpolitik, sowie über Marktmechanismen und die Konzeption der Sozialen
Marktwirtschaft inklusive ihrer Verankerung in der Christlichen Soziallehre. Auch
geht es um gesamtwirtschaftliche Zusammenhänge und polit-ökonomische
Stabilisierungspolitiken vor dem Hintergrund alternativer Wohlfahrtsstaatsmodelle
und denkbarer Entwicklungspfade.
122202
Politische und ökonomische Grundlagen Sozialer Arbeit
Prof. Dr. Werner Keck
Di 10:00-11:30 Uhr, wöchentlich ab 12.04.2016
Raum s.A. | SWS 2 | TN 30 | Seminar
Kommentierung siehe unter 122201.
122203
Politische und ökonomische Grundlagen Sozialer Arbeit
Prof. Dr. Jens Wurtzbacher
Mi 08:15-09:45 Uhr, wöchentlich ab 13.04.2016
Raum s.A. | SWS 2 | TN 30 | Seminar
Kommentierung siehe unter 122201.
122204
Politische und ökonomische Grundlagen Sozialer Arbeit
Prof. Dr. Jens Wurtzbacher
Mi 12:00-13:30 Uhr, wöchentlich ab 13.04.2016
Raum s.A. | SWS 2 | TN 30 | Seminar
Kommentierung siehe unter 122201.
Stand: 26.01.2016
Seite 9 von 17
KHSB - Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2016
Modul 13 - Soziologische Grundlagen der Sozialen Arbeit
HINWEIS: Die Seminargruppen des Moduls Soziologische Grundlagen der Sozialen
Arbeit werden aus dem WiSe 15/16 fortgeführt. Aus diesem Grund erfolgt keine
Einschreibung in diese Seminare. Beachten und berücksichtigen Sie bitte, dass die
jeweiligen Zeiten dieser Seminare andere sind als im WiSe!
132201
Soziologische Grundlagen (Teil 2 - Abweichendes Verhalten)
Prof. Dr. Lydia Seus
Mi 12:00-13:30 Uhr, wöchentlich ab 13.04.2016
Raum s.A. | SWS 2 | TN 30 | Seminar
Fortsetzung der Veranstaltung 131101 aus dem WiSe 15/16
132202
Soziologische Grundlagen (Teil 2)
Prof. Dr. Hans-Joachim Schubert
Mo 16:00-17:30 Uhr, wöchentlich ab 11.04.2016
Raum s.A. | SWS 2 | TN 30 | Seminar
Fortsetzung der Veranstaltung 131102 aus dem WiSe 15/16
132203
Soziologische Grundlagen (Teil 2)
Prof. Dr. Hans-Joachim Schubert
Di 16:00-17:30 Uhr, wöchentlich ab 12.04.2016
Raum s.A. | SWS 2 | TN 30 | Seminar
Fortsetzung der Veranstaltung 131103 aus dem WiSe 15/16
132204
Soziologische Grundlagen (Teil 2)
Julia Hertlein
Fr 17.06.2016, Sa 18.06.2016, Fr 01.07.2016, Sa 02.07.2016, jeweils 10:0016:30 Uhr
Raum s.A. | SWS 2 | TN 30 | Blockseminar
Fortsetzung der Veranstaltung 131104 aus dem WiSe 15/16.
Vorbesprechung des Blockseminars: Mi, 20.04.16 von 14:00 - 15:30 Uhr /
Raum: s.A.
Stand: 26.01.2016
Seite 10 von 17
KHSB - Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2016
Modul 14 - Anthropologie der Sozialen Arbeit
142201
Philosophie der Menschenrechte
Prof. Dr. Andreas Lob-Hüdepohl
Mo 16:00-17:30 Uhr, wöchentlich ab 11.04.2016
Raum s.A. | SWS 2 | TN 30 | Seminar
Menschenrechte dienen dem Schutz der Würde jedes Menschen. Sie bilden die
normative Grundlage moderner Sozialer Arbeit. Vom Anspruch gelten sie universal.
Dennoch wird diese Universalität bezweifelt. Das Seminar möchte in die historischen
Entwicklungslinien einführen, einzelne Menschenrechtskonventionen (Frauen-,
Kinder- und Behindertenrechtskonvention) entfalten, Pro- und Contra-Argumente
für die Universalität der Menschenrechte aus interkultureller und feministischer Sicht
diskutieren und so einen Beitrag zur ‚Philosophie der Menschenrechte‘ leisten.
Von allen Teilnehmer*innen wird neben einer regelmäßigen Mitarbeit auch die
Mitwirkung in einer Referatsgruppe erwartet, die in die jeweiligen Schwerpunkte
einführt.
142202
Menschenrechte und Religion in modernen Gesellschaften: Lektürekurs
"Hans Joas"
Prof. Dr. Hans-Joachim Schubert
Mo 12:00-13:30 Uhr, wöchentlich ab 11.04.2016
Raum s.A. | SWS 2 | TN 30 | Seminar
Hans Joas bewegt sich in den letzten Jahren mit seinen Forschungsarbeiten
zwischen Philosophie, Soziologie und Theologie. Ihm geht es darum, „ein neues
Verständnis von Glauben in unserer Zeit und des Wandels säkularer Werte wie der
Menschenrechte“ zu entwickeln. In seinem Buch „Sind die Menschenrechte
westlich?“ wirft er folgende Problemstellung auf: „Die westliche Kultur gilt als
Wiege der Menschenrechte, doch sie hat auch Sklaverei, Folter und Kolonialismus
praktiziert. Sowohl die historische als auch die aktuelle Rechtfertigung von
Inhumanität im Westen – Stichwort Guantanamo – belegt, wie fragil der Fortschritt
in Richtung einer Sakralisierung der Person tatsächlich ist. In der so oft bemühten
Rede von den »europäischen Werten« (steckt) weniger der Geist der Selbstkritik als
vielmehr der Tonfall sicheren Besitzes.“ In dem Lektürekurs werden zuvor gelesene
Textstellen aus jüngeren Veröffentlichungen von Hans Joas gemeinsam erschlossen
und diskutiert.
Sind die Menschenrechte westlich? (2015)
Glaube als Option. Zukunftsmöglichkeiten des Christentums (2012)
Die Sakralität der Person. Eine neue Genealogie der Menschenrechte
(2011)
Religion und die umstrittene Moderne (2010)
Säkularisierung und die Weltreligionen (mit Klaus Wiegandt) (2007)
Die kulturellen Werte Europas (mit Klaus Wiegandt) (2005)
Braucht der Mensch Relegion? Über Erfahrungen der
Selbsttranszendenz (2004)
Stand: 26.01.2016
Seite 11 von 17
KHSB - Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2016
142203
Menschenbilder in verschiedenen Weltanschauungen
Prof. Dr. Susanne Zeller
Fr 27.05.2016, Sa 28.05.2016, Fr 24.06.2016, Sa 25.06.2016, jeweils 09:0015:30 Uhr
Raum s.A. | SWS 2 | TN 30 | Blockseminar
Dieses Seminar verknüpft die im Studium angestrebten theoretischen
Wissenselemente aus unterschiedlichen Bezugsdisziplinen mit der Reflexion von
personalen Kompetenzen und ihren damit verbundenen anthropologischen
Menschen-und Weltbildern, die für die Entwicklung von professionellen Haltungen
von SozialarbeiterInnen/ SozialpädagogInnen ebenso wesentlich sind, wie das Fachund Methodenwissen. Hierzu erarbeiten wir uns unterschiedliche Welt- und
Menschenbilder z.B. aus der Anthropologie, Psychologie, Soziologie und den (Welt)
Religionen, um diese in den Bezug zur Sozialen Arbeit zu setzen. Bitte bringen Sie
ein - Ihre vielleicht spezifische Persönlichkeit charakterisierendes - Foto oder eine
Abbildung für eine bestimmte Übung zum Beginn unseres Seminars mit.
142204
Ausgewählte Fragen einer biblisch-theologischen Anthropologie
Franz-Josef Esser
Fr 22.04.2016, Sa 23.04.2016, Fr 20.05.2016, Sa 21.05.2016, jeweils 10:0016:30 Uhr
Raum s.A. | SWS 2 | TN 30 | Blockseminar
Bei den berühmten Grundfragen der Philosophie, die Immanuel Kant formulierte –
„Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen? Was ist der
Mensch?“ – erwartete er die Antwort auf die dritte Frage von der Religion und auf
die vierte von der Anthropologie.
In diesem Seminar soll die Frage nach dem Menschen und seiner Bestimmung im
Horizont der Tradition der jüdischen und der christlichen Religion betrachtet
werden. Ausgewählte Aspekte der menschlichen Existenz werden anhand wichtiger
Texte der Bibel – des „Ersten“ oder „Alten“ und des „Zweiten“ oder
„Neuen“ Testamentes – und ihrer Wirkungsgeschichte untersucht. Man kann heute
nicht mehr von „dem“ einzigen konkreten theologischen Menschenbild sprechen,
sondern muss mit einer Pluralität von zudem zeitgebundenen Entwürfen rechnen.
Der Rekurs auf die biblischen Texte kann jedoch ein Korrektiv sein, um
handlungsrelevante Wertüberzeugungen kritisch zu hinterfragen und
Verzweckungen des Menschen durch Ideologien aufzudecken.
Folgende Aspekte werden aufgegriffen:
Gott und Mensch - Mensch und Schöpfung - Leib und Seele - Mann und
Frau - Jung und alt – Gesund und krank - Verantwortlichkeit und Schuld.
Stand: 26.01.2016
Seite 12 von 17
KHSB - Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2016
142205
Schiffbruch, Schuld, Vergebung, Dankbarkeit
Neuberufung
Mi 08:15-09:45 Uhr, wöchentlich ab 13.04.2016
Raum s.A. | SWS 2 | TN 25 | Seminar
Schiffbruch, Schuld, Vergebung, Dankbarkeit. Anhand solcher und ähnlicher
Widerfahrnisse, Handlungen und Haltungen wird die Verletzlichkeit der
menschlichen Existenz erfahrbar. Auch lässt sich hieran ablesen, in welcher Weise
Menschen aufeinander verwiesen und angewiesen sind. Nicht wenige Autorinnen
und Autoren vertreten darum die Ansicht, dass sich durch sorgfältiges Nachdenken
hierüber Grundzüge des Menschseins erschließen lassen.
Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter kommen in ihrer Berufspraxis oft in
Berührung mit Personen in prekären Lebenssituationen. Die Auseinandersetzung mit
den genannten menschlichen Grundvollzügen kann das professionelle
Handlungswissen sowie die Handlungskompetenz auf sinnvolle Weise bereichern.
Im Seminar werden Positionen aus Theologie, Philosophie und Literatur gemeinsam
erarbeitet und vertieft. Auch werden Möglichkeiten aufgezeigt, eine solche
Auseinandersetzung für die Berufspraxis fruchtbar zu machen.
Modul 16 - Rechtliche Grundlagen der Sozialen Arbeit
HINWEIS: Jeder Studierende nimmt an der Vorlesung (2 SWS) des Bausteins 16.2 und
an einem Übungsseminar (1 SWS) teil. Die Einschreibung ist n u r in ein
Übungsseminar notwendig!
162201
Bürgerliches Recht
Dr. Gabriele Kuhn-Zuber
Di 14:00-15:30 Uhr, wöchentlich ab 12.04.2016
Raum H 109 | SWS 2 | TN 120 | Vorlesung
Dem Überblick über Aufbau und Gliederung des BGB folgen die Vermittlung
wesentlicher Grundbegriffe des Bürgerlichen Rechts (Rechtsfähigkeit,
Geschäftsfähigkeit, beschränkte Geschäftsfähigkeit, Geschäftsunfähigkeit,
Deliktsfähigkeit) und die Einführung in die Rechtsgeschäftslehre. Das Familienrecht
umfasst: das Recht der Verwandtschaft und das Adoptionsrecht; das elterliche
Sorgerecht einschließlich des Verwandtenunterhaltsrechts; die gerichtlichen
Regelungsbefugnisse in Sorge- und Umgangssachen; die Voraussetzungen der
Vormundschaften und der Betreuung einschließlich der Grundzüge des Verfahrens;
Grundzüge des Eheschließungs- und Ehescheidungsrechts
Es muss ein aktueller Text des Bürgerlichen Gesetzbuches (zB Stacheit, Gesetze für
Sozialberufe, NomosGesetze oder Bürgerliches Recht/ Familienrecht, Beck-Texte im
dtv, 5577, Beck) zur Verfügung stehen.
Stand: 26.01.2016
Seite 13 von 17
KHSB - Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2016
162202
Bürgerliches Recht - Übungsseminar
Dr. Gabriele Kuhn-Zuber
Mo 08:15-09:45 Uhr, 14-tägig ab 18.04.2016
Raum s.A. | SWS 1 | TN 40 | Seminar
In den Übungsseminaren wird anhand von Fallbeispielen die Anwendung des BGB
erprobt.
162203
Bürgerliches Recht - Übungsseminar
Dr. Gabriele Kuhn-Zuber
Mo 10:00-11:30 Uhr, 14-tägig ab 18.04.2016
Raum s.A. | SWS 1 | TN 40 | Seminar
Kommentierung siehe unter 162202
162204
Bürgerliches Recht - Übungsseminar
Dr. Gabriele Kuhn-Zuber
Mo 12:00-13:30 Uhr, 14-tägig ab 18.04.2016
Raum s.A. | SWS 1 | TN 40 | Seminar
Kommentierung siehe unter 162202
Modul 18 - Fachspezifische Fremdsprachenkompetenz
HINWEIS: Bei allen Seminaren der Fachspezifischen Fremdsprachenkompetenz wird auf
die übliche Nummerierung verzichtet, da diese studiengangsübergreifend für Soziale
Arbeit, Heilpädagogik und Bildung und Erziehung angeboten werden und in den
betreffenden Studiengängen unterschiedliche Modulnummern für die Fachspezifische
Fremdsprachenkompetenz vergeben sind.
Für diese Seminare ist die Einschreibung durch Sie bereits erfolgt. Die entsprechende
Zuordnung war den ausgehängten Teilnehmerlisten zu entnehmen. Bitte beachten Sie,
dass die Zeiten der Sprachseminare verbindlich sind und die Wahlpflicht entsprechend
von Ihnen geplant wird.
E1
Einführungsseminar - Englische Fachsprache
Dr. Ina Pfitzner
Mo 10:00-11:30 Uhr, wöchentlich ab 11.04.2016
Raum S 102 | SWS 2 | TN 20 | Seminar
Aufbauend auf vorhandenen Grundkenntnissen in Englisch und mit dem Ziel, sich in
Englisch in Wort und Schrift "fachlich bewegen" sowie relevante wissenschaftliche
Texte selbständig erschließen zu können, erweitern und vertiefen die Studierenden
in den zwei aufeinander aufbauenden Seminaren Wortschatz und Grammatik und
spezifizieren ihre Sprachkompetenz in Bezug auf die Soziale Arbeit, auf die
Heilpädagogik sowie auf Bildung und Erziehung und die entsprechende
englischsprachige sozialwissenschaftliche Fachliteratur.
Stand: 26.01.2016
Seite 14 von 17
KHSB - Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2016
E2
Einführungsseminar - Englische Fachsprache
Dr. Ina Pfitzner
Mo 12:00-13:30 Uhr, wöchentlich ab 11.04.2016
Raum S 102 | SWS 2 | TN 20 | Seminar
Kommentierung siehe E 1
E3
Einführungsseminar - Englische Fachsprache
Dr. Ian Kaplow
Mo 10:00-11:30 Uhr, wöchentlich ab 11.04.2016
Raum S 203 | SWS 2 | TN 20 | Seminar
Kommentierung siehe E 1
E4
Einführungsseminar - Englische Fachsprache
Dr. Ian Kaplow
Mo 12:00-13:30 Uhr, wöchentlich ab 11.04.2016
Raum S 203 | SWS 2 | TN 20 | Seminar
Kommentierung siehe E 1
E5
Einführungsseminar - Englische Fachsprache
Dr. Ian Kaplow
Di 10:00-11:30 Uhr, wöchentlich ab 12.04.2016
Raum S 203 | SWS 2 | TN 20 | Seminar
Kommentierung siehe E 1
E6
Einführungsseminar - Englische Fachsprache
Dr. Ian Kaplow
Di 12:00-13:30 Uhr, wöchentlich ab 12.04.2016
Raum S 203 | SWS 2 | TN 20 | Seminar
Kommentierung siehe E 1
Stand: 26.01.2016
Seite 15 von 17
KHSB - Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2016
G1
Einführungsseminar - Deutsche Gebärdensprache (DGS)
Andreas Costrau
Mo 08:15-09:45 Uhr, wöchentlich ab 11.04.2016
Raum S 206 | SWS 2 | TN 15 | Seminar
In diesem Seminar werden die Grundlagen der Gebärdensprache (DGS) gelegt.
Neben der Vermittlung von DGS I wird der Fokus des Seminars darauf gerichtet
sein, das richtige Kommunikationsverhalten gegenüber Gehörlosen zu erlernen und
für die speziellen Kommunikationsbedürfnisse Gehörloser sensibilisiert zu sein.
Es wird eine Einführung in die Gehörlosenkultur und die
Gebärdensprachgemeinschaft gegeben.
Ein Schwerpunkt des Seminars wird es sein, die Begriffe Gehörlosigkeit,
Behinderung und Minderheitskultur aus verschiedenen Perspektiven zu beleuchten.
So soll u. a. zusammen erarbeitet werden, ob Gebärdensprache eine
Kommunikationshilfe oder eine eigenständige Sprache ist.
Zur Unterstützung des Seminars stehen den TN drei DVD’s (DGS I-III) zur
Verfügung – Schutzgebühr 15 € !
G2
Einführungsseminar - Deutsche Gebärdensprache (DGS)
Andreas Costrau
Mo 10:00-11:30 Uhr, wöchentlich ab 11.04.2016
Raum S 206 | SWS 2 | TN 15 | Seminar
Kommentierung siehe G 1
G3
Einführungsseminar - Deutsche Gebärdensprache (DGS)
Andreas Costrau
Mo 12:00-13:30 Uhr, wöchentlich ab 11.04.2016
Raum S 206 | SWS 2 | TN 15 | Seminar
Kommentierung siehe G 1
G4
Einführungsseminar - Deutsche Gebärdensprache (DGS)
Andreas Costrau
Di 10:00-11:30 Uhr, wöchentlich ab 12.04.2016
Raum S 206 | SWS 2 | TN 15 | Seminar
Kommentierung siehe G 1
G5
Einführungsseminar - Deutsche Gebärdensprache (DGS)
Andreas Costrau
Di 12:00-13:30 Uhr, wöchentlich ab 12.04.2016
Raum S 206 | SWS 2 | TN 15 | Seminar
Kommentierung siehe G 1
Stand: 26.01.2016
Seite 16 von 17
KHSB - Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2016
T1
Einführungsseminar - Türkisch
Dr. Ufuk Yaltirakli
Mo 10:00-11:30 Uhr, wöchentlich ab 11.04.2016
Raum S 302 | SWS 2 | TN 20 | Seminar
Ziel dieses auf zwei Semester angelegten, in Einführungs- und Aufbauseminar
gegliederten Sprachkurses ist die Vermittlung von einfachen Türkischkenntnissen für
die alltägliche Kommunikation sowie die sozialarbeiterische Praxis.
T2
Einführungsseminar - Türkisch
Dr. Ufuk Yaltirakli
Mo 12:00-13:30 Uhr, wöchentlich ab 11.04.2016
Raum S 302 | SWS 2 | TN 20 | Seminar
Kommentierung siehe T 1
Stand: 26.01.2016
Seite 17 von 17
Herunterladen
Explore flashcards